mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

World of Warcraft (PC)

Release:
11.02.2005
Genre:
Online
Publisher:
Activision Blizzard

WoW-Guide: Die Kampfgilde Rang 2 - Planschi, Kirrawk, Fran & Riddoh und König Kulaka

19.12.2012 17:29 Uhr
|
441°
|
Die Kampfgilde bietet Spielern von World of Warcraft seit dem Release von WoW-Patch 5.1 zusätzliche Beschäftigung und neue Solo-Herausforderungen. In einer Reihe von WoW-Guides wollen wir Euch Tipps für die Bosse der Kampfgilden-Ränge geben. Weiter geht's mit den Rang-2-Bossen Planschi, Kirrawk, Fran & Riddoh sowie mit König Kulaka.

Herausforderer König Kulaka beißt mit seinem mächtigen Kiefer kräftig zu. Trotzdem müsst Ihr es irgendwie schaffen zu überleben, und den Dino auf die Bretter zu schicken. Herausforderer König Kulaka beißt mit seinem mächtigen Kiefer kräftig zu. Trotzdem müsst Ihr es irgendwie schaffen zu überleben, und den Dino auf die Bretter zu schicken. [Quelle: Buffed] Es ist Zeit für den zweiten Guide zur Kampfgilde, die mit WoW Patch 5.1 ins Spiel eingeführt wurde. Diesmal wollen wir Euch Tipps und Tricks verraten, mit denen Ihr Planschi, Kirrawk, das Goblin-Hobgoblin-Duo Fran & Riddoh sowie König Kulaka besiegt.

Die ersten drei Kämpfe sind noch relativ harmlos. Der Pinguin Planschi ist so ungeschickt, dass Ihr kaum Mühe haben werdet, ihn zu besiegen. Sturmbeschwörer Kirrawk werden seine eigenen Zauber zum Verhängnis. Der Kampf gegen Fran und Riddoh verspricht explosiv zu werden, ist aber recht simpel. König Kulaka macht seinem Titel allerdings alle Ehre und lässt einige Helden zum ersten Mal richtig tief in die Reparaturkosten-Tasche greifen.

WoW: Die Kampfgilde Rang 2 – Planschi

Um zu verhindern, dass Planschi Euch die Augen aushackt, müsst Ihr den tollpatschigen Pinguin aus dem Gleichgewicht bringen. Um zu verhindern, dass Planschi Euch die Augen aushackt, müsst Ihr den tollpatschigen Pinguin aus dem Gleichgewicht bringen. [Quelle: Buffed] Die Ankündigung von Kampfrichter Bizmo verrät die Taktik des Kampfes: Lasst Euch nicht von Planschis (einziger) Fähigkeit "Picken" erwischen. Das Picken verursacht üblen physischen Schaden und hat eine Zauberzeit von einer Sekunde. Der rasende Pinguin ist allerdings ein wenig tapsig, gerät bei jedem Treffer Eurer Attacken aus dem Gleichgewicht und taumelt ein Stück zurück. Das gilt allerdings nur für direkte Attacken, nicht für Flächenschaden, Begleiterattacken oder DoTs. Macht Euch diese Schwäche zu Nutze und hindert Planschi durch direkte und schnelle Angriffe daran, "Picken" zu wirken. Die meisten bewegungseinschränkenden Effekte wirken beim tollpatschigen Pinguin nicht. Es hilft aber, wenn Ihr immer in Bewegung bleibt.

WoW: Die Kampfgilde Rang 2 – Kirrawk

Besiegt Kirrawk mit seiner eigenen Waffe, indem Ihr ihn in den stürmischen Zyklon lockt. Besiegt Kirrawk mit seiner eigenen Waffe, indem Ihr ihn in den stürmischen Zyklon lockt. [Quelle: Buffed] Es wird stürmisch in der Arena. Kirrawk besitzt eine ganze Palette von richtig fiesen Sturmattacken. Gleich zu Beginn wird er eine "Sturmwolke" herbeizaubern. Diese schwebt über ihm und verursacht Naturschaden an Euch, wenn Ihr Kirrawk angreift. Der Zauber kann unterbrochen werden, weshalb Nahkämpfer am besten schon vor Kampfbeginn auf der Position des Gegners Stellung beziehen sollten. Sollte Euch das Unterbrechen nicht gelinge, empfiehlt es sich alle Attacken einzustellen, bis der Buff ausgelaufen ist. Während des gesamten Kampfes wirkt Kirrawk kontinuierlich "Blitzschlag" auf Euch.

Zentral für den Kampf ist jedoch eine andere Fähigkeit: "Wirbler beschwören". An einer nicht festgelegten Stelle im Raum ruft Kirrawk einen Zyklon herbei. Dieser bleibt kurz an der Ursprungsposition und bewegt sich dann auf Euch zu. Trifft er Euch, werdet Ihr in die Luft geschleudert und schwebt dann langsam wieder herunter. Der Zyklon selbst macht zwar keinen Schaden, während Ihr in der Luft seid, könnt Ihr jedoch keine Zauber wirken. Nur Sofortzauber sind möglich. Außerdem wird Kirrawk "Blitzschwall" auf Euch wirken, ein Blitzschlagbombardement, das Euch massiv Lebenspunkte abzieht. Ihr solltet Euch daher so positionieren, dass der Zyklon nicht Euch, sondern Kirrawk trifft – steht Euer Held beispielsweise mit dem Rücken an der Wand, dann kann der Wirbler schon einmal nicht in Eurem Rücken erscheinen. Wenn Kirrawk vom Wirbelwind getroffen wird, dann wird an Eurer statt in die Luft geschleudert und Ihr vermeidet nicht nur Euren sicheren Tod, sondern verschafft Euch zusätzlich eine Atempause.

WoW: Kampfgilde Rang 2 – Fran & Riddoh

Explosives Duo. Goblin Fran und sein Oger Riddoh rücken Euch mit allerlei Sprengstoff zu Leibe. Explosives Duo. Goblin Fran und sein Oger Riddoh rücken Euch mit allerlei Sprengstoff zu Leibe. [Quelle: Buffed] Zum ersten Mal seit Eurem Eintritt in die Kampfgilde bekommt Ihr es mit zwei Gegnern gleichzeitig zu tun. In bekannter Goblin-Manier reitet Fran auf Oger Riddoh in die Arena und bombardiert Euch von oben mit Dynamitstangen. Bleibt in Bewegung, um der explosiven Ladung zu entgehen. Außerdem befestigt der Golbin von Zeit zu Zeit ein Goblingerät an Euch. Nach drei Sekunden öffnet sich das Gerät und ein Landminenfeld wird kreisförmig um Euch ausgelegt. Hier gilt es die Lücke zu finden und – ohne eine der Minen zu berühren – schnell das Weite zu suchen.

So einfach lassen Euch Euro Gegner jedoch nicht davon kommen: Riddoh wirft ein Netz auf Euch, das Euch fünf Sekunden lang bewegungsunfähig macht. Er setzt die Fähigkeit immer ein, und zwar kurz bevor die Landminen ausgelegt werden. Dadurch verringert sich das Zeitfenster, um den Minen zu entgehen. Schafft Ihr es nicht rechtzeitig wegzukommen, wird der Explosionsschaden Euch sicher töten. Konzentriert Euren Schaden zunächst auf Riddoh. Stirbt Fran zuerst gerät Riddoh in Raserei und sein Schaden ist um 250 Prozent erhöht. Das darf nicht passieren! Ohne Riddoh an Euren Fersen ist der Kampf gegen Fran ein Kinderspiel. Weicht einfach weiterhin den Dynamitstangen und Landminen aus.

WoW: Kampfgilde Rang 2 – König Kulaka

  • Spurt (hält 5 Sek. Lang an)

Herausforderer König Kulaka beißt mit seinem mächtigen Kiefer kräftig zu. Trotzdem müsst Ihr es irgendwie schaffen zu überleben, und den Dino auf die Bretter zu schicken. Herausforderer König Kulaka beißt mit seinem mächtigen Kiefer kräftig zu. Trotzdem müsst Ihr es irgendwie schaffen zu überleben, und den Dino auf die Bretter zu schicken. [Quelle: Buffed] Der Kampf gegen Dinosaurier-König Kulaka ist ein einziger Schlagabtausch. Er besitzt lediglich eine "Spurt"-Fähigkeit, die seine Bewegungsgeschwindigkeit für fünf Sekunden um 60 Prozent erhöht. Das macht es schwieriger seinen Attacken zu entgehen. Genau die haben es aber in sich. Als Nahkämpfer bleibt Euch kaum etwas anderes übrig, als ihm Auge in Auge gegenüberzutreten. Nutzt sämtliche Defensivfertigkeiten und natürlich Schadens-Buffs, die Euch zur Verfügung stehen.

Als Fernkämpfer empfiehlt es sich Kulaka konstant zu verlangsamen und ihn Euch so vom Hals zu schaffen. Konzentriert Euch jedoch nicht zu stark auf Euer Überleben, sondern gebt dem Dinosaurier auch ordentlich auf die Nase. Schafft Ihr es nicht ihn innerhalb von drei Minuten zu besiegen, wird ein Feuerregen die Arena "säubern" und Euch töten. Das geschieht übrigens bei jedem Boss, wenn Ihr nicht rechtzeitig siegt. Wer noch nicht komplett mit epischen Gegenständen ausgerüstet, stößt hier schnell an seine Grenzen.


Katharina Trautvetter

Weitere Guides zu Kampfgilde

buffed.de Redaktion
19.12.2012 17:29 Uhr
Mitglied
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
am 21. Dezember 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
hmm ich bin nicht komplett episch ausgerüstet, nur 6 epix, rest blau und zum teil nichtmals aus hero inis, aber hatte keine probleme bei dem dino bin mit dem gear übrigens ohne große probleme rang 7 geworden, also wenn man seine klasse zu spielen weiß macht das gear nur minimal nen unterschied
am 19. Dezember 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Und wieder meine Kurzfassung ._.

Pinguin: Das "Picken" u-brechen, indem ihr ihm Schaden macht und dabei hinterherlaufen. Man kann auch wegrennen, um dem Picken zu entgehen, was aber sinnlos ist^^
Kirrawk (Arrakoa): Wirbel verfolgen euch, diese auf den Boss lenken.
Riddho: Minen ausweichen, so gut es geht
König Kulaka (Dino): Macht als Nicht-Tank recht ordentlichen Schaden, mehr nicht :>

Verwandte Artikel

1062°
 - 
Calungor ist ein Trinker, wie er im Buche steht - für einen WoW-Zwerg nichts Außergewöhnliches. Dabei geht es ihm gar nicht so sehr um Hochprozentiges - Hauptsache, das Gesöff ist selten, teuer und hat skurrile Effekte. Ein Reisebericht in Video-Form. mehr... [2 Kommentare]
1047°
 - 
WoW-Community-Manager Bashiok veröffentlichte via Twitter ein neues Artwork zu Warlords of Draenor - und deutet an, es könnte sich um das Motiv der Spielpackung der nächsten Erweiterung handeln. Sollte es so kommen, ziert Grommash Höllschrei die Spieleregale. mehr... [15 Kommentare]
912°
 - 
Während die Beta-Server zur kommenden WoW-Erweiterung Warlords of Draenor aktuell noch offline sind, wühlen sich Dataminer bereits durch die Patch-Dateien des neuesten Updates. Und fanden dabei unter anderem eine neue Katzenform. mehr... [9 Kommentare]
886°
 - 
In der kommenden WoW-Erweiterung Warlords of Draenor spielen die Garnisonen eine entscheidende Rolle während der Quest-Phase. Und das nicht nur in der Basis selbst. Außenposten in den Draenor-Gebieten erweitern die Garnisonen und sollen sogar Einfluss auf das Questen haben. Wir zeigen in einem neuen Beta-Video, wie das funktioniert. mehr... [2 Kommentare]
854°
 - 
Die anstehende WoW-Erweiterung Warlords of Draenor bringt unter anderem Ashran ins Spiel - ein neues PvP-Gebiet, das seit Kurzem auch in der Beta spielbar ist. WoW-Entwickler Chris Kaleiki kommentiert im offiziellen Forum die Pläne der Entwickler. mehr... [12 Kommentare]