mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

World of Warcraft (PC)

Release:
11.02.2005
Genre:
Online
Publisher:
Activision Blizzard

WoW-Guide: Der Geschmolzene Kern

07.01.2009 13:03 Uhr
|
457°
|
Der Geschmolzene Kern war die erste große Raid-Instanz für World of Warcraft. 40 Spieler stellten sich hier Kult-Boss Ragnaros und seinen Schergen entgegen.


WoW-Guide: Der Geschmolzene Kern [Quelle: Siehe Bildergalerie]
Der geschmolzene Kern liegt tief unter dem Blackrock verborgen und beherbergt mächtige Feuerwesen und deren Gebieter, den Feuerlord Ragnaros. Erschaffen wurde der Blackrock im Krieg der drei Hämmer, als sich der Zwergenclan der Dunkeleisenzwerge aus dem Redridgegebirge gegen die beiden anderen Clans der Wildhammerzwerge von Grim Batol und der Bronzebeardzwerge von Ironforge wandte.
Als der Anführer der Dunkeleisenzwerge, der Zauberer Thaurissan, keinen anderen Ausweg zum Sieg mehr sah, versuchte er einen mächtigen Dämon zu beschwören, der ihm im Kampf beistehen sollte. Doch versehentlich beschwor er statt dessen Ragnaros den Feuerfürsten, der von den Titanen in der Frühzeit von Azeroth verbannt worden war. Dieser vernichtete Thaurissan und versklavte das Volk der Dunkeleisenzwerge. Noch heute herrscht Dagran, ein direkter Nachfahre von Thaurissan, von den Blackrocktiefen aus über die Dunkeleisenzwerge.

Der Weg zum Kern und die Vorquest

Der geschmolzene Kern ist die schwierigste Instanz im Blackrock. Dieser befindet sich zwischen der brennenden Steppe und der sengenden Schlucht und beherbergt darüber hinaus auch die Blackrocktiefen und die untere und obere Blackrockspitze.
Der Eingang zum Kern befindet in den Blackrocktiefen. Sobald man die Vorquest erledigt hat, kann man ihn aber abkürzen, um nicht jedesmal durch die Blackrocktiefen laufen zu müssen. Die Vorquest "Abstimmung mit dem Kern" erhält man ab Level 55 bei Lothos Riftwaker, einem Blutelfen, der direkt am Eingang zu den Blackrocktiefen steht. Hat man sie erledigt, so kann man Lothos in Zukunft immer direkt ansprechen und wird daraufhin von ihm in den Kern teleportiert. Dies funktioniert auch als Geist. Die Vorquest besteht darin, ein Kernfragment vom Eingang zum Kern zu holen und zu Lothos zu bringen. Dieses Fragment befindet sich in der Wand direkt vor dem grünen Instanzportal und macht es daher erforderlich, sich zumindest einmal durch die nahezu gesamten Blackrocktiefen zu kämpfen.

Anspruch

Der geschmolzene Kern ist eine der schwierigsten Instanzen in World of Warcraft. Sie erfordert eine gut zusammen spielende Gruppe von 40 Spielern, die möglichst regelmäßig den Kern besuchen. Es gibt haufenweise epische Ausrüstungsgegenstände zu ergattern, darunter das komplette T1-Set und bei Ragnaros selbst die Hosen des T2-Sets. Als Schlachtgruppen-Instanz unterliegt der Kern einem Zeitplan und wird einmal pro Woche zurückgesetzt, sämtliche Gegner respawnen bei diesem Reset. Ist man bei dem Sieg über einen Boss beteiligt, so bekommt man eine ID für die Instanz und kann sich in derselben Woche nicht mit einer anderen Gruppe in den Kern begeben.
Die Spieler müssen sich im Kern strikt an die Anweisungen der Schlachtzug-Leitung halten, was die Wege betrifft, auf denen man sich bewegt und die Mobs, die als nächstes angegriffen werden. Geht ein Spieler allein auf Entdeckungsreise oder entfernt sich von der Gruppe, endet das sehr schnell in einem Wipe. Es ist daher wichtig, dass die Vorgehensweise von der Raid-Leitung in Teamspeak o.ä. angesagt wird und die restlichen Gruppenmitglieder nicht im öffentlichen Chat darüber diskutieren. Einzelne Chatkanäle für die Klassen, um das Vorgehen beim Tanken, Buffen etc. abzusprechen, sind ebenfalls angeraten.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Ausrüstung. Während der Runs auf den Kern wird es das Ziel der Gruppe sein, ihre Ausrüstung zu verbessern (besonders im Hinblick auf Feuerwiderstand). Jedoch sollten die Spieler auch schon vorher einen gewissen Ausrüstungsstandard erfüllen, um im Kern überhaupt bestehen zu können. Zumindest einige Teile des T0- bzw. T0,5-Sets sowie eine überwiegend blaue Ausrüstung mit klassenspezifischen Boni sind Pflicht.
An verbrauchbarer Ausrüstung sind vor allem Tränke (Feuerschutz, Mana und Heilung), Verbände sowie die Symbole, die zum Buffen benötigt werden, zu nennen. Auch Reparaturbots für den Notfall nicht vergessen werden. Außerdem sollte man immer darauf achten, mit vollständig reparierter Ausrüstung in den Kern zu gehen.

Redaktion buffed.de
07.01.2009 13:03 Uhr
Mitglied
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
am 08. März 2011
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
So, hab ich den auch mal mit meiner 85er Dämo-Hexe solo gemacht. Gab zwar einige Probleme bei Baron Geddon wegen der lebenden Bombe (bzw. eher wegen des Fallschadens), aber mit dem Guide hier und dem einen oder andere Video war das kein Problem.
Neben den Einzelteilen zum Bau einer legendären Waffe findet sich für Solisten in MC eine fette Menge Gold. Etwa 50G je Boss und 150G für Raggi. Dazu jeden Menge Feuer-Mats für Handwerk und Ruf bei der Thoriumbruderschaft. Und natürlich die ganzen Epics, von denen man diverse Teile auch heute noch gut verkaufen kann. Die BoPs wandern dann zum Händler. Naja, und ca. 5k Ruf kann man auch noch sammeln.
Hab mich davor durch Kara gekloppt, eigentlich für Ruf und natürlich für die Questen.

Da ich erst kurz vor BC eingestiegen bin, hab ich die große MC-Zeit verpaßt. Also war ich auf den einen oder anderen Nostalgie-Run angewiesen. Endlich kann ich das allein machen, allen Loot einsacken und Ruf farmen, wann ich das will. AQ40 kommt als nächstes. Zwar wird das bei den Zwillingen kaum was werden, aber zum Ruf farmen reicht es allemal.

Ach ja, ich hab bisher nur blaue 333er und 346er Items. Wenn ich das Equip aus den Heros habe, wird das sicherlich noch wieder einfacher. Aber Raggi tat mir fast leid. Früher 40 Chars wipen lassen und nun kratzt er meine Teufelswache kaum an, wenn er sie denn überhaupt trifft. Naja, dafür hat er ja einen neuen Raid bekommen^^

D.

Verwandte Artikel

729°
 - 
The Elder Scrolls Online beschäftigt weiterhin viele MMORPG-Fans - dementsprechend geht's auch in dieser Ausgabe des buffedCast vorrangig um die neuen Abenteuer in Tamriel. Außerdem sprechen wir über die Garnisonen in WoW: Warlords of Draenor, über die erste Hearthstone-Erweiterung, über Star Citizen und mehr. mehr... [12 Kommentare]
687°
 - 
Eine neue Ausgabe des buffed-Magazins ist ab 16. April erhältlich! Titelgeschichte ist World of Tanks, das mit Update 9.0 einen gigantischen Schritt nach vorne macht. Weitere Schwerpunkte in dieser Ausgabe sind: The Elder Scrolls Online, Diablo 3: Reaper of Souls und Hearthstone. Die Previews zu Dragon Age: Inquisition, Heroes of the Storm, World of Warcraft: Warlords of Draenor und Everquest Next Landmark geben einen Ausblick auf die Zukunft. Dazu gibt es eine 16-seitige Beilage zu The Elder Scrolls Online sowie Item-Codes zu World of Tanks im Wert von € 10,- und ein Booster-Pack zu Hearthstone! mehr... [8 Kommentare]
623°
 - 
Schon seit einigen Wochen könnt Ihr Euch auf den WoW-Liveservern mit den Inhalten von WoW Patch 5.4 vergnügen. Wir werfen wieder einen Blick auf die Performance der einzelnen Klassen in den Raids und schauen uns an, welche Skillung mit dem letzten großen Patch von Pandaria am besten abschneidet - und bei welcher Spezialisierung die Entwickler ihr Bestreben, alle Skillungen gleichwertig zu machen, nicht erreichen konnten. mehr... [86 Kommentare]
611°
 - 
Die Entwickler von World of Warcraft haben die Friends&Family-Alpha von Warlords of Draenor gestartet und gleich den ersten Schwung vorläufiger Patch Notes veröffentlicht. Zudem wird Blizzard mit Warlords of Draenor vom Dateiformat MPQ zu CASC wechseln. mehr... [123 Kommentare]
587°
 - 
Es ist hinlänglich bekannt, dass im Prinzip jeder WoW-Interessierte über das Battle.net den Client für die Alpha von WoW: Warlords of Draenor herunterladen kann. Die Mitarbeiter von Adriacraft ziehen aus dem Client ihre ganz eigenen Dataminer-Fundstücke. mehr... [14 Kommentare]