• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Mists of Pandaria: Chat-Stunde mit den Entwicklern zur WoW-Erweiterung - Infos über Szenarien, Berufe, Klassen, Pandaria

    Schon recht schnell nach der Ankündigung der nächsten WoW-Erweiterung Mists of Pandaria auf der Blizzcon 2011 haben die Entwickler einen Chat veranstaltet, in dem sie Fragen der WoW-Fans zu Pandaria, Pandaren und Co beantwortet haben. Antworten gab's zum Beispiel auf die Frage, wo Pandaria liegt und ob man für Haustierkämpfe Erfahrungspunkte bekommt.

    Mists of Pandaria wurde auf der Blizzcon 2011 mit allerhand Umfängen angekündigt – viele Fragen sind bei den WoW-Fans dennoch offen. Wo liegt zum Beispiel Pandaria? Wie viel Trefferwertung könnte so ein Mönch benötigen? Und wie um Himmels Willen soll das eigentlich mit dem Hautierkampf funktionieren? Solcher Fragen haben sich Greg Street und Cory Stockton von Blizzard in einem Entwickler-Chat zu World of Warcraft: Mists of Pandaria angenommen. Aus den Antworten lassen sich dabei einige Infos ziehen.

    Zum Beispiel ist es ein Ziel der WoW-Entwickler, die Spieler mit Mists of Pandaria wieder aus den Städte zu locken und sie in Azeroths Natur zu schicken. Deswegen kommt ein Feature zurück, das schon lange in Vergessenheit geraten ist: das Vor-Ort-Anmelden. In Classic WoW beispielsweise mussten diejenigen, die sich in der Kriegshymnenschlucht auf die Omme hauen wollten, zur Kriegshymnenschlucht reisen, um überhaupt am Kampf teilnehmen zu können. Ähnlich soll das in Mists of Pandaria mit den Szenarien funktionieren: für die könnt Ihr Euch erst in die Warteschlange einreihen, wenn Ihr Euch in der Nähe des Ortes aufhaltet, an dem das Szenario stattfindet. Nachfolgend findet Ihr in Auszügen noch weitere interessante MoP-Details, die im Rahmen der Chatrunde mit Cory Stockton und Greg Street zur Sprache kamen. Das komplette Transkript zu Mists of Pandaria findet Ihr auf Englisch auf der US-amerikanischen WoW-Webseite.

    02:39
    World of Warcraft: Mists of Pandaria - Deutscher Trailer
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
    Pandaria
    • In Pandaria wird es, wie vermutlich schon durchklang, keine Hauptstadt für beide Fraktionen geben. Es gibt sowohl für Horde als auch für die Allianz separate Stützpunkte, in denen Ihr Bank, Auktionshaus und Händler für Handelswaren findet. Diese Stützpunkte sind keine PvP-Schutzzonen, damit Ihr zu PvP-Schlachten in der offenen Spielwelt ermutigt werdet. Übrigens: Tapferkeitspunkt-, Eroberungspunkt-, Berufs – und Fraktionshändler werden in der Spielwelt verteilt, damit Ihr wieder aus den Städten Orgrimmar und Sturmwind rauskommt, und die Welt entdecken könnt.
    • Pandaria selbst liegt im Süden Azeroths zwischen den Kontinenten Kalimdor und Östliche Königreiche; quasi ist Pandaria das Gegenstück zu Nordend. Wenn Ihr von der Größe her alle neuen Cataclysm-Regionen zusammennehmt, dann entspricht die Größe etwa der von Pandaria.
     
    Klassen & Talentsystem
    • Nahkampf-Mönche werden ebenso wie Waffen-Krieger eine Pandaren-Mönch - 2011/10/WoW_Mists_of_Pandaria_--_Pandaren_Monk_Kicking.jpgPandaren-MönchTrefferwertung von 8 Prozent benötigen, damit keiner ihrer Angriffe das Ziel verfehlt – dabei ist es völlig egal, dass die Mönche in ihrem aktuellen Design keine Autoangriffe haben. Chi, die Ressource der Mönche, soll sich ebenso wie die Energie der Schurken verhalten, das bedeutet, dass die Regenerationsrate mit Tempowertung skaliert.
    • Momentan experimentieren die Entwickler mit verschiedenen Ressourcen-Anzeigen für allerhand Klassen und Skillungen, beispielsweise für den Schatten-Priester, damit bestimmte Mechaniken und Effekte besser visualisiert werden.
    • Sonderlich zufrieden ist man bei Blizzard mit den Primärglyphen nicht, weil zu offensichtlich ist, welche Glyphe man für die beste Performance wählen sollte. Vermutlich wird mit Mists of Pandaria das System der erheblichen Glyphen erweitert, Primärglyphen könnten dafür wieder aus dem Spiel entfernt werden. Aber keine Panik, das ist alles noch Theorie.
    • Die Gifte der Schurken werden dahingehend überarbeitet, dass Ihr jeweils ein Schadensgift und ein Gift mit einem nützlichen Effekt auf Eure Waffen schmieren könnt – so dass Ihr nicht stets zwei Schadensgifte über Giften mit praktischem Nutzen bevorzugen müsst, komme was wolle. Auch diverse Stapelsammel-Mechaniken der Schadensgifte sollen rausfallen.
    • Die Talente sollt Ihr, wie bereits berichtet wurde, auch weitab von jedem Klassentrainer wechseln können. Allerdings, so betonen die Entwickler, soll es auch nicht zu einfach werden, „damit nicht zwischen jedem Trashpull die Talente gewechselt werden“.
    • Passive Fähigkeiten, die Ihr jetzt noch aus den Talenten zieht, beispielsweise Arkane Taktiken oder Verbesserte eisige Klauen, erhaltet Ihr in Mists of Pandaria über die Wahl Eurer Klassen-Spezialisierung.
     
    Challenge Modus
    • Mit Erscheinen der vierten WoW-Erweiterung Mists of Pandaria sollen alle neun Pandaria-Instanzen mit dem Challenge Modus ausgestattet werden. Je nachdem wie diese Modi bei den Spielern ankommen, könnten sie auch auf alte Dungeons und sogar Raids ausgeweitet werden.
     
    PvP
    • Um Raids auf gegnerische Städte attraktiver zu machen, überlegen die Entwickler nach eigener Aussage, ob es nicht Sinn macht, die wöchentliche Höchstmenge an Eroberungspunkten zu erhöhen – vermutlich gleichzeitig mit einer entsprechenden Belohnung von Städte-Raids in Form von Eroberungspunkten.
     
    Haustierkämpfe
    • Die Entwickler stellen sich den Haustierkampf als eine Alternative Mock-up vom Hautierkampf - 2011/10/WoW_Mists_of_Pandaria_Pet-Battles_1.jpgMock-up vom Hautierkampfzum Sammeln von Erfahrungspunkten vor: Ihr sollt nicht übermäßig viele Punkte sammeln, die Menge läge in einer ähnlichen Größenordnung wie die vom Kräutersammeln oder vom Abbauen von Erz. Aber Ihr sollt natürlich dafür belohnt werden, dass Ihr das Haustierkampfsystem nutzt.
    • Ihr könnt Haustierkämpfe direkt mit einem Spieler in Eurer Nähe starten, allerdings wird es auch möglich sein, über eine Art Petbattle-Finder mit etwa gleichrangigen Haustiertrainern Pet-Duelle zu starten.
     
    Berufe
    • Die Entwickler wollen eventuell Kochspezialisierungen einführen. Damit könntet Ihr Euch auf eine Art der Futterzubereitung konzentrieren, beispielsweise Grillen, und so bestimmte Arten von Essen herstellen. Ob die gekochten Köstlichkeiten dann einen gehobenen Attributsbonus bietet, ist unbekannt.
    • Die neue Höchstgrenze für Berufe liegt mit Mists of Pandaria bei 600.
     
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Bazzilus
    Städteraids klingt irgendwie .... ätzend. Muß ich jetzt damit rechnen das jetzt öfters mit Pandaria die nützlichen NPC…
    Von Buuorc
    Ja anhören du sagst es, aber es wird nicht genau so gross sein oder hat überhaupt was damit zu tun es ist nur mehr…
    Von Liandrin
    Dem kann ich nur zustimmen, zumal mir momentan auffällt, das es mittlerweile sehr schwer geworden ist, den Beruf mit…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Elenenedh Google+
      28.10.2011 14:46 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Bazzilus
      am 07. November 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Städteraids klingt irgendwie .... ätzend. Muß ich jetzt damit rechnen das jetzt öfters mit Pandaria die
      nützlichen NPC wie Auktionatoren im Städtepvp geplättet werden - und man angenervt auf den Respawn
      warten muß. Oder gibts dagegen noch einen gewissen Schutz?
      Eaglepower89
      am 31. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das addon wird einfach gay und passt 0 in die Welt von Warcraft hinein. Pandas ja! Sogar sehr sehr gerne! Wer hat nicht gerne einen Browmaster gespielt in WC3. Aber wtf das sind keien Pandas sondern schwule ninja Pandas.
      pwnytaure
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das gegenstück zu nordend...manno nordend war so verdammt geil!

      Nostalgie inc
      MFG taure
      Buuorc
      am 31. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja anhören du sagst es, aber es wird nicht genau so gross sein oder hat überhaupt was damit zu tun es ist nur mehr oder weniger eine geografische einschätzung, mehr nicht, mache dir da bitte keine Grossen hoffnungen wenn du an wotlk denkst es wird nicht GROSS sein^^
      Captn.Pwn
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Die neue Höchstgrenze für Berufe liegt mit Mists of Pandaria bei 600.

      mies. sie hätten mal ein paar punkte rausnehmen können.
      z.b. nur 75 für classic und dann wieder 75 für jedes folgede addon.
      dann würde man bei 375 rauskommen, was ich noch für einen realistischeren wert halte als diese 600. da bekommt man ja angst als wow anfänger.
      Liandrin
      am 31. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dem kann ich nur zustimmen, zumal mir momentan auffällt, das es mittlerweile sehr schwer geworden ist, den Beruf mit dem Level gleichauf zu halten. Man kann nicht ständig die benötigte Menge an Exp verringern um ein schnelleres Leveln zu ermöglichen (was ich grundsätzlich nicht schlecht finde) und dabei nichts an den Berufen ändern. Ich schaffe es mit meinem Twink momentan nicht mal mehr, das Kürschnern mit dem Leveln mitzuziehen, ohne nebenbei extra Wildtiere zu farmen. Und dabei gehe ich nur ganz selten in Instanzen... ansonsten wäre das noch viel extremer. Von den Herstellungsberufen ganz zu schweigen.
      TheWitchHunterGuy
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich stimme mit mein Vorgänger überein, die Händler verteilen wird wirklich nervig werden. Entweder interessiert man sich für die Welt oder nicht. Das man indirekt gezwungen wird zu erkunden finde ich nicht gut. Allerdings kann ich Blizz verstehen, wenn man eine tolle Welt kreiert aber diese nicht gewürdigt wird würde ich mich auch angepisst fühlen. Besser wäre es versteckte Schätze einzubauen, an den unmöglichsten stellen wie z.b. der Boden im Ozean, wo dann aber auch wirklich ernstzunehmende Beute drin ist.
      Cool wäre es beim Talentbaum des Mönches einen Kampfstil zu implementieren, der wie beim Holypriester das Chakra, funktioniert. Affe, Tiger, Schlange, Kranich, Gottesanbeterin und wie sie alle heißen. Und wenn man sein Ultimate zündet bekommt man eine Aura in Form des Kampfstils mit dementsprechenden Boni. Aber auf sowas cooles kommt Blizz nie im leben
      Und die neue Fertigkeitsstufe finde ich ein bisschen zu hoch 550 hätte gereicht zumal man von 525 bis 599 sowieso nix braucht und es eig überflüssig ist.
      TheWitchHunterGuy
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das finde ich ziemlich blöd. Ich denke mal da bekommt man Ruf und irgendwelche grünen Gammelitems, so wie ich Blizz kenne.
      Derulu
      am 28. Oktober 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Mit dem Jahrmarkt auf der Insel kommt so etwas wie eine Schatzsuche...ein Relikt das nur einmal am Tag auf ganz Azeroth gefunden werden kann und am Jahrmarkt abgegeben werden kann (und das pro Char)
      TheWitchHunterGuy
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      aber stell dir mal vor die dunkelmondjahrmarkt insel ist von beiden fraktionen betretbar. wenn es da schätze gäbe dann wäre da die hölle los, vorrausgesetz da ist auch was nützliches drin.

      das die schatzkiste nur einmal am tag spawnt gefällt mir nicht so sehr, denn das begrenzt irgendwie die lust danach zu suchen. wenn es so wäre würde ich garnicht erst suchen da es immer kranke leute gibt die nix anderes zutun haben als den ganzen tag zu suchen. besser wäre es ein schatz cd zu haben von 4-5stunden und die spawnzeit eines schatzes nicht zu lange dauert. so könnte man in den 4-5stunden neu auf die suche begeben und in dieser zeit haben andere die chance welche zu finden.
      das mit den npc finde ich optimal der sowas sagt wie: es sind 55schätze in kalimdor, östliche königreiche sinds 7,8million(allys brauchen ja immer hilfe ) usw.
      PhantomX
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hmm da solls doch so ne schatzsuche bei der dunkelmondjahrmarkt insel geben
      Captn.Pwn
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      die idee mit dem schatz is echt nicht übel.
      man könnte ja z.b. jeden tag ein epic (oder ähnliches wie ein mount) spawnen lassen in einer schatzruhe und entsprechend immer einen npc fragen ob sie schon gefunden wurde oder nicht.
      das wäre echt lustig.
      The-Dragon
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber... wenn die Pandaria jetzt in den Süden zwischen Kalimdor und den östlichen Königreichen packen, dann ist doch da kein Platz mehr für die Südmeerinseln... oder meinen die doch den anderen Süden dazwischen?
      Kirath
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Gute Sachen dabei. Finds schön, dass die Händler nich an einem Platz hocken. Noch eine Info, die ich hier vermisse, war, dass man sich nicht überall für die challenges anmelden kann sondern nur vor ort.

      ich persönlich finde das toll, da die welt wieder etwas belebt wird, befürchte aber, dass das verwöhnte wow-gamer so lange heult, bis das wieder "generft" wird
      Uratak
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Händler zu verteilen um die Leute aus den Städten zu locken? Leicht überflüssig. Entweder in interessiere mich für meine Umwelt und mach Entdeckungstouren von mir aus oder ich lass es eben sein. Das die Händler ggf. über die gesamte Region verteilt sind, wird 100% nervig sein! Man verbringt ca. 20% der WoW Zeit mit sinnfreiem fliegen - Respekt!

      Städte Raids belohnen ist eine super Idee. Vielleicht kommt dann wieder mehr Aktion ins Game. Frage ist nur wer die Dinger verteidigt, wenn Blizzard die Spieler rauslocken will ... oO?!

      Auf das neue Talentsystem freu ich mich. Bin gespannt wieviel Individualität es wirklich leisten wird oder wie schnell es wieder ein BiS Baum gibt.

      Können Pandaren sich untereinander verständigen, wenn sie verschiedener Fraktionen angehören? Das wäre damit das erste direkt Sprachrohr und der Hammer!
      Szahid
      am 29. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ist doch besser so wen die händler verteilt sind man fühlt sich sonst wie auf einem privat server
      Derulu
      am 28. Oktober 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Nein können sie nicht (sie wissen allerdings, dass dadurch eine Lorelücke entstehen wird, haben aber nicht die Absicht vom Prinzip "Allianz kann nicht mit Horde sprechen" abzugehen)...ebenfalls bei diesem Q&A gesagt...ebenso, dass Pandaren bis zur Fraktionsentscheidungsquest keine anderen Spieler auf ihre FL packen können und umgekehrt...
      spoon69
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      die spieler wieder aus den städten raus zu locken ist das erste positive was ich von blizzard seit jahren höre

      nur kommt das irgendwie 3 addons zu spät ...
      taribar
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Städte Raids wird vielleicht belohnt. Ich hoffe die führen das ein. Würde mich freuen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
851989
World of Warcraft: Mists of Pandaria
Mists of Pandaria: Chat-Stunde mit den Entwicklern zur WoW-Erweiterung - Infos über Szenarien, Berufe, Klassen, Pandaria
Schon recht schnell nach der Ankündigung der nächsten WoW-Erweiterung Mists of Pandaria auf der Blizzcon 2011 haben die Entwickler einen Chat veranstaltet, in dem sie Fragen der WoW-Fans zu Pandaria, Pandaren und Co beantwortet haben. Antworten gab's zum Beispiel auf die Frage, wo Pandaria liegt und ob man für Haustierkämpfe Erfahrungspunkte bekommt.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Mists-of-Pandaria-Spiel-42974/News/Mists-of-Pandaria-Chat-Stunde-mit-den-Entwicklern-zur-WoW-Erweiterung-Infos-ueber-Szenarien-Berufe-Klassen-Pandaria-851989/
28.10.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/10/WoW_Mists_of_Pandaria_--_Pandaren_NPC.jpg
news