• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • MMOGuy
      15.08.2015 10:59 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      fraudani
      am 03. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da Blizz ja angeblich schon an der Planung der Erweiterung nach "Legion" sitzt und immer wieder gerne betont, dass da noch genug Stoff für weitere Erweiterungen vorhanden ist, gehe ich nicht von einem Heldentot unserer Charaktere aus. Zumindest nicht von einem endgültigen. Ich meine, wenn man am Ende von "Legion" tatsächlich tot wäre, könnte man ja quasi nicht mehr einfach noch ein bisschen weiterspielen, bis die nächste Erweiterung kommt, weil man ja eben tot ist. Und dann? Nur noch mit Twinks spielen (bis die auch den Heldentot finden) und auf die nächste Erweiterung warten? In dieser dann einen neuen Char erstellen und komplett von vorne anfangen?

      Das würde vermutlich ziemlich viele Spieler kosten, weil die dann einfach keine Lust mehr haben und nach dem Tod ihres Chars für sich das Spiel als beendet ansehen.

      Allerdings gebe ich dem recht, dass es nach Erreichen eines derart hohen Postens und Führen einer solch mächtigen Waffe kaum noch eine Steigerung geben kann und sicher auch erst mal nicht geben wird. Daher kommen zwei Möglichkeiten in Frage: wir behalten künftig diese Waffe und leveln sie immer weiter (was für mich jedoch die unwahrscheinlichere Möglichkeit wäre) oder wir müssen diese Waffe zum endgültigen Verschließen des Portals zum Nether einsetzen und somit zerstören.

      Wenn diese Invasion der Dämonen wirklich so heftig wird, wie Blizz dies angedeutet hat, einige der Helden und Anführer womöglich sogar sterben werden und ihre Waffen für uns aufgeben, muss man ganz klar davon ausgehen, dass dieser Krieg enorme Schäden, Verluste und Elend mit sich bringen werden. Daher halte ich es für wahrscheinlicher, dass wir letztlich ziemlich mitgenommen, erschöpft, verwundet und total am Ende sein werden, nachdem wir unsere letzte Kraft und die mächtige Waffe dazu genutzt haben, das Portal zu schließen und dann allein dadurch nach "Legion" wieder weiter unten anfangen werden, durch die Welt zu ziehen. Dann müssen wir nämlich erst mal unsere zerstörte Welt wieder aufbauen, uns sammeln, die Toten beerdigen, Völker und Fraktionen stärken und unsere eigenen Wunden versorgen.

      Und dann ist jede Waffe ok, weil diese mächtige Waffe einem bestimmten Zweck diente, zerstört wurde und jetzt nicht mehr nötig ist.

      Das wäre dann meiner Meinung nach auch die Chance die Level anzupassen, sofern Blizz das überhaupt in Betracht zieht. Durch "Legion" geschwächt und emotional und körperlich so mitgenommen, mitten in einer halb zerstörten Welt, könnten wir dann z. B. statt bei Lvl 110 einfach bei Level 60 (oder eine andere Zahl unter 100) in eine neue Erweiterung starten und sowohl Azeroth, seine Bewohner als auch unsere Helden wieder aufbauen und zu neuer Stärke führen. Also eine kleinere Version eines Neuanfangs, ohne dabei komplett sterben oder alles bisherige aufgeben zu müssen.
      Imba-Noob
      am 17. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich kann mich mit dem Artikel sehr gut identifizieren, da ich ähnliche Gedankengänge und Befürchtungen habe. Ich kenne das auch aus anderen RPGs. Dann hat man irgendwann die Welt gerettet, danach ist nichts mehr. Man kann zwar noch die Welt betreten und alle feiern einen aber es gibt keine Herausforderungen mehr, das Spiel geht nicht weiter.

      Die Frage ist jedoch, ob es nicht Alternativen zum "Heldentod" gibt, z. B. Provinzverwalter, Bürgermeister einer (großen) Stadt, Ratsmitglied, Hand des Königs, evtl. irgendwann selbst einmal der König etc. (in TESO ist sowas kurzfristig möglich).

      Storytechnisch wird es irgendwann Richtung Argus gehen, um Sargeras in der Brennenden Zitadelle zu stellen. Die mittlerweile veraltete Blaupause weist ja darauf hin. Ich befürchtete, dass es in 2 - 3 Addons so weit sein könnte, vielleicht sogar früher, wenn die Abozahlen sich nicht regenerieren.
      Argolo
      am 17. August 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich stimme zu, dass Blizzard sich langsam in eine Sackgasse schreibt. So habe ich auch meine Bedenken, dass der aktuelle Verlauf der Geschichte des „Helden“ ihn langsam zu einer „Mary Sue“ werden lässt. Der Charaktertod scheint eine sinnvolle Konsequenz.

      Bei Pen&Paper verständigen sich alle Spieler auf ein gemeinsames Regelwerk und auf einen Spielleiter, der das letzte Wort in der Sache hat. Entsprechend ist der Charaktertod auch gertegelt. Im Kontrast dazu steht das Rollenspiel in MMORPGs wie World of Warcraft. Dieses basiert auf freien Strukturen, was Storytelling und Mechaniken angeht. Entsprechend ist es wichtig, dass Absprachen hinter den Kulissen herrschen, denn die Vorstellungen der Spieler können stark variieren.

      Das Problem, was wir jetzt in World of Warcraft haben ist, dass unser Charakter, durch die Spielmechaniken, als praktisch unsterblich dargestellt wird. Dem Spieler würde mit dem Tod eine Konsequenz für den Charakter, mit dem sie sich identifizieren oder als Avatar ihrer selbst im Spiel ansehen, aufgezwungen ohne dass dies zuvor geregelt wurde. Der Unmut einer größeren Spielerschaft wäre damit, aus meiner Erfahrung als Rollenspieler, vorprogrammiert. Ich bin skeptisch, inwiefern sie so etwas umsetzen könnten.
      Girderia
      am 17. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      story mäßig ist die umsetzung gar nicht mal so problematisch, wie viele hier befürchten. der aufwand der dazu nötig wäre, programmiertechnisch, ist es was mich zweifeln lässt.
      nach dem "tod" erwacht man einfach auf nem anderen planeten/dimension/wasauchimmer mit stufe 1. natürlich inclusive gedächnisverlust, ob und wie er sich irgendwann wieder an seine taten erinnert wäre dann sache kommender addons.
      intern wäre das dann als H1 gekennzeichnet, für Held+1, also mit stufe 110 den heldentod gestorben, und wiedererwacht. eventuell ein anderes portrait, elite oder so, und schon ist die stufe 1 gar nicht mehr so problematisch.
      man bräuchte dann aber ne komplett neue welt, sw, og etc pp wäre nämlich logischerweise für den wiedererwachten tabu. und das ist der grund warum ich arg daran zweifle.

      nachtrag: ganz vergessen, die legendäre waffen hat er neben seinem gedächnis natürlich auch bei seinem "tod" verloren. wer weiß, vielleicht stellen wir ja fest dass wir, genauso wie die dämonen, nie wirklich sterben, sondern nur woanders hin kommen
      Variolus
      am 16. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Grundidee ist garnicht mal so schlecht, nur sehe ich noch nicht das Ende gekommen, denn in Legion werden wir nur den Angriff derselben auf Azeroth zurückschlagen. Danach müssen wir dann den Kampf zu ihnen tragen. Also werden wir zumindest noch in Argus landen und da die Dämonen letztendlich nur im Nether vernichtet werden können, vermutlich auch noch dorthin. Und wer weiß, wieviele Welten noch von der Legion bedrängt sind und von uns befreit werden müssen, bevor wir überhaupt auf Argus landen und vielleicht sogar Sargeras gegenüberstehen?

      Was mich derzeit noch am ehesten stört, ist halt der Umstand, dass ich der Obermotz meiner Klasse werde. Dann bin ich auch der Boss der Horde- und Allianz(Klasse XYZ einfügen). Vielleicht will ich ja auch keinen Krieg mehr, weil ich der Meinung bin, das Ziel ist nur zusammen zu erreichen oder ich will Herrscher von Azeroth werden, Vol´jin und Varian sollen vor mir niederknien und mir ewige Treue schwören oder werden aufgehängt! Was auch wieder die Horde und Allianz vereint, unter meiner Führung. Egal wie es kommt, das würde das Ende des PvP ^^
      MMOGuy
      am 17. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn ich einen Twink von jeder Klasse habe ist es dann doch nicht mehr unwahrscheinlich
      Derulu
      am 16. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ein Glück, dass es da noch 11 andere Klassenorden gibt, die dich vermutlich nicht an der Spitze sehen werden wollen...
      Havok700
      am 16. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich will nicht, dass mein Paladin "Den Heldentod" stirbt. Er ist mir in den, kommenden Februar, 11 Jahren zu sehr ans Herz gewachsen. So "nerdy" das auch klingen mag. Ich habe so endlos viel mit ihm erlebt. Gerade jetzt auf den kürzlichen Wechesl auf einen RP Server (DIe Aldor) steigt das noch einmal die Verbindung zu diesem Charakter.

      Aber wenn es tatsächlich so passieren wird... nun...dann hat er eben sein Schicksal erfüllt, vermutlich. Jede Legende, zeichnet sich doch am Ende davon aus, dass er das ultimative Opfer bringt, mh? *Hust* Commander Shepard.

      Ich denke, wir werden uns - oder einer der Lore-Helden (Warum kommt Turalyon wohl sonst zurück?) wird das Portal schließen. (Oder der Inquisitor aus Dragon Age ...) Und dabei sein Leben lassen. Oder wir schaffen das, und werden in das Portal gezogen.
      Odilion
      am 16. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In alledem sehe ich gar nicht das Problem. Das Probleme sehe ich eher darin; was sollen wir noch bekämpfen, wenn die Legion geschlagen ist?
      Die Legion ist einfach DER Protagonist der World of Warcraft. Alles was wir danach noch bekämpfen sollen, wird im Vergleich lächerlich wirken. Klar gibt es hier noch die Nagas, etc. Aber die werden ganz sicher nicht der das nächste große Übel, dafür sind sie im Vergleich zur Legion alle zu unbedeutend. Die werden in Legion eher gleich mit verheizt.
      Wenn die Legion besiegt ist, schließt sich ein Kapitel, auf dass wir seit Warcraft hinarbeiten. Wenn Blizzard die World of Warcraft beenden will, müssen sie es mit einem solchen Addon wie Legion tun. Was anderes ist nur schwer vorstellbar.
      Nexilein
      am 16. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Die Legion wird auch dieses Mal nicht endgültig geschlagen werden (das macht irgendwann die "Army of Light"...oder auch nicht, wie von Velen in der zugehörigen Kurzgeschichte vorhergesehen), lediglich ihre Invasion zurück geschlagen. Wir werden keinen Sargeras zu sehen bekommen und, wie es schon auf der Gamecom hieß: "Die Armeen der Legion sind unendlich""


      Ich glaube das ist auch mit das beste Argument gegen den Heldentod in Legion: Es gibt noch eine Menge zu tun, und wenn die Draenei ein Teil der "Army of the Light" sein können, dann ist so ein Artefaktwaffenschwingender Überheld doch genau der richtige um seine Klasse und/oder sein Volk in die letzte aller Schlachten zu führen.

      Abgesehen davon gefällt mir die Idee des Heldentots aber; allerdings erst als wirklich großes Finale kurz vor der Severabschaltung
      Derulu
      am 16. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Die Legion wird auch dieses Mal nicht endgültig geschlagen werden (das macht irgendwann die "Army of Light"...oder auch nicht, wie von Velen in der zugehörigen Kurzgeschichte vorhergesehen), lediglich ihre Invasion zurück geschlagen. Wir werden keinen Sargeras zu sehen bekommen und, wie es schon auf der Gamecom hieß: "Die Armeen der Legion sind unendlich"

      Der Protagonist sind übrigens wir, die Legion ist (riner) der Antagonist(en)
      Egooz
      am 16. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Netter Gedanke. Wir begehen virtuellen Massensuizid und danach startet WoW sich -beginnend mit Classic- in neuer Engine usw. einfach neu.

      Drenex
      am 15. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke, dass WoW langsam sich dem Ende neigt. Nach Legion rechne ich noch mit 1-2 Add-Ons und dann sollte sich WoW mit Würde verabschieden. Betrachtet man die Entwicklung der Story, so werden unsere eigenen Figuren immer stärker und dadurch irgendwie auch zentraler. Viel mehr Raum zum Wachsen ist da nicht und viel stärkere Gegner gibt es auch nicht. Außer Blizz möchte aus unseren Charakteren Halbgötter a la Skyforge machen
      MMOGuy
      am 15. August 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wie oben geschrieben ist es ja nur eine Theorie Ich erwähnte ja das ich selber nicht überzeugt bin das es passiert aber ich wollte auf die Art, die Probleme aufzeigen die Blizzard gerade mit Legion zusammen baut. Der eigene Charakter wird wirklich mehr als übermächtig. Wir bekommen viel zu herausragende Rollen in dem Spiel. Der Leiter einer ganzen Klasse. Das heißt aus Sicht der Lore du wirst zu einer der zentralen Figuren in ganz Azeroth. Das wäre als ob man deinen Char in ein mögliches Warcraft 4 einbaut und diesen als Helden dort herum klickt.

      Außerdem sag ich ja nicht das du danach, wieder im Wald von Elwin Level 1 Murlocs umhauen gehst. Vielleicht wacht man auch im nächsten Addon mit Gedächtnisschwund auf, erinnert sich an nichts und stellt fest das alle um einen herum von diesem einen legendären Helden sprechen der die Brennende Legion vor x Jahren aufgehalten hat. Du beginnst also dort die aktuellen Probleme zu bewältigen. Oger angriff hier. Geister dort.

      Just in dem Moment wo man so langsam wieder in fahrt kommt und sich nach und nach seiner Identität bewusst wird, greift eine Armee von Nagas aus den Tiefen der Ozeane an. Wir greifen also nach unserem Schicksal und stellen uns dieser Bedrohung.

      Solche Szenarien gab es schon X- mal in vielen RPG's. Das Problem sie umzusetzen, hätte Blizzard nicht. Außerdem hätten wir endlich eine effektive Methode, die ganzen Items-Squishes zu umgehen. Ehrlich, die Charaktere werden langsam zu "utopisch".
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1168101
World of Warcraft: Legion
World of Warcraft: Legion - Stirbt unser Held? - Leser-News von MMOGuy
Die Zeit der "World of Warcraft"-Leaks ist erst mal vorbei. Blizzard hat auf der Gamescom der Welt präsentiert, wie es mit World of Warcraft zunächst weiter geht. Das Böse hat es mal wieder auf uns abgesehen und somit tritt der Erzfeind allen Lebens auf Azeroth erneut auf den Plan: Die Brennende Legion. Doch die gegebenen Umstände wie alles in diesem Addon ablaufen soll, geben gerade jetzt Grund zur Spekulation.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Legion-Spiel-55966/Specials/WoW-Legion-Stirbt-unser-Held-Leser-News-von-MMOGuy-1168101/
15.08.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/08/gamescompanel2_b2teaser_169.jpg
specials