• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Der Schamane in Legion - diese Änderungen bringt Pre-Patch 7.0.3
    Quelle: Blizzard

    WoW: Der Schamane in Legion - diese Änderungen bringt Pre-Patch 7.0.3

    Der Pre-Patch ist online und die Klassen werden ordentlich auf den Kopf gestellt. Wir haben für euch alle neuen, weggefallenen und veränderten Fähigkeiten aller drei Schamanen-Spezialisierungen zusammengefasst!

    Mit Patch 7.0 kommen bereits die neuen Talente und Fähigkeiten ins Spiel - und damit wird beim Schamanen so einiges auf den Kopf gestellt. Verstärker und Elementar-Schamanen arbeiten ab dann mit der Ressource Mahlstrom und gerade der Nahkämpfer muss sich an vielen Stellen an Neues gewöhnen. Genau genommen bleibt beim Verstärker fast kein Stein auf dem anderen: Sechs viel genutzte Zauber verschwinden aus eurem Repertoire und stolze zehn neue aktive Fähigkeiten finden sich in Talentbaum und Zauberbuch. Der Heiler hingegen spielt sich fast komplett wie bisher - nur dass er jetzt auch ohne Probleme alleine questen gehen kann. Wir haben die wichtigsten Fähigkeiten-Änderungen, die auf euch zukommen, zusammengefasst.

    Wir beginnen mit dem Inhaltsverzeichnis, über das ihr sofort zu der von euch gewünschten Spezialisierung springen könnt. Die Guides und Änderungen zu den anderen Klassen findet ihr in unserem Übersichtsartikel zu allen Klassenänderungen mit Pre-Patch 7.0.

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Änderungen bei den Totems

          

    Aszendenz und Schamanistische Wut
    Gestrichen und Talent – so verändern sich diese beiden Cooldowns.
     
    Aszendenz wandert bei allen drei Spezialisierungen aus dem Standard-Repertoire und wird zu einem Level-100-Talent umfunktioniert. Damit wird dieser Cooldown zu dem Burst-Schaden/Heilungs-Talent eurer Wahl. Schamanistische Wut hingegen ist komplett verschwunden. Einzig Astralverschiebung bleibt den Schamanen weiterhin erhalten und ist jetzt aus dem Talentbaum in die Standard-Zauber gewandert. Ein weiterer Verlust in Sachen Standfestigkeit.
     
    Bei den Totems hat es für alle Spezialisierungen einige Änderungen gegeben. Grob gesagt: Die Einteilung, welcher Schamane welche Totems zur Verfügung stehen hat, folgt jetzt strikt seiner Aufgabe. Heiler besitzen nur mehr Totems, die irgendetwas mit ihrer Verantwortung für das Leben ihrer Gruppe zu tun haben. Dabei bleiben den Wiederherstellern ihre drei liebsten Werkzeuge, nämlich das Totem des heilenden Flusses/der Heilungsflut/der Geistverbindung, zum Glück erhalten. Obendrauf hat der Heiler über seine Talente die Wahl zwischen verschiedenen Totems, die ihm beispielsweise auch eine Art Schildfähigkeit gewähren. Verstärker verzichten komplett auf die Holzpflöcke (mit Ausnahme des Gruppenkontroll-Totems aus dem Talentbaum auf Stufe 45). Beim Elementar-Schamanen kommt es auf die Talentwahl an, wie viele Totems er in seiner Leiste hat. Diese Totems fallen für ALLE Schamanen weg: Energiespeicherung, Erdbindung, Erdung, Erdstoß und Verbrennung. Den beiden Schadensklassen wird außerdem das Totem des Heilenden Flusses geklaut. Was aber richtig cool ist: Totems, die einen bestimmten Wirkbereich haben, können ab Legion auf Entfernung gestellt werden. Also sind die Zeiten, in denen man für das Totem der Geistverbindung in die Gruppe laufen musste, endgültig vorbei. WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Ab Legion ist alleine Questen als Wiederhersteller absolut kein Problem mehr. Der Heil-Schami ist quasi die verknappte Version des Ele-Schamanen und kämpft mit Flammenschock, Blitzschlag und Lavaeruption. WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Ab Legion ist alleine Questen als Wiederhersteller absolut kein Problem mehr. Der Heil-Schami ist quasi die verknappte Version des Ele-Schamanen und kämpft mit Flammenschock, Blitzschlag und Lavaeruption. Quelle: Buffed

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Der Wiederhersteller

          

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Neue und veränderte Fähigkeiten

    Beim Heiler sind die Änderungen überschaubar. Bei den Heilzaubern trefft ihr auf lauter alte Bekannte, hier tut sich nur was, wenn ihr entsprechende Talente wählt - und selbst da tut sich nicht allzu viel. Hier die veränderten/neuen Zauber im Einzelnen:

    • Erdschild + Wasserschild: Der Heiler besitzt keine Schilde mehr - weder für sich noch für andere. Einzige Ausnahme ist das weiter unten genannte Totem des irdenen Schilds.Meisterschaft des Wiederherstellers
      Der Heiler arbeitet weiterhin mit Tiefe Heilung

      Tiefe Heilung erhöht die Wirksamkeit eurer Heilzauber entsprechend eures auf der Rüstung angesammelten Wertes prozentual  – basierend auf der aktuellen Gesundheit eures Ziels; Ziele mit niedriger Gesundheit erhalten dabei mehr Heilung. Mit anderen Worten: Alles bleibt gleich beim Wiederhersteller.
       
    • Frostschock: Der Angriffsszauber ist aus dem Zauberbuch verschwunden.
    • Kettenheilung: Verliert nun 15 Prozent Heilkraft pro Sprung. Damit ist Blizzard deutlich zurückgerudert, zu Beginn der Testphase lag der Verlust bei satten 30 Prozent pro Sprung und machte die Kettenheilung nahezu sinnlos.
    • Leben entfesseln: Heilt nach wie vor um einen kleinen Betrag und erhöht die Wirksamkeit des nächsten direkten Heilzaubers um 30 Prozent. Aber: Leben entfesseln ist jetzt ein Talent der Stufe 15.
    • Flutwellen: Der Effekt, den ihr beim Wirken von Kettenheilung oder Springflut erhaltet, verringert jetzt die Zauberzeit von Welle der Heilung um 30 statt 20 Prozent und erhöht die Chance auf einen kritischen Treffer von Heilende Woge um 40 satt 30 Prozent.
    • Lebensquell: NEU! Auf Stufe 100 könnt ihr bei den Talenten diese Flächenheilung wählen. Dabei schickt der Schamane eine Wasserwelle von sich weg, die alle Verbündeten, die sie trifft, heilt.
    • Totem des Schutzes der Ahnen: NEU! 30 Sekunden lang haben alle Verbündeten innerhalb von 20 Metern zehn Prozent mehr Gesundheit. Stirbt in dieser Zeit einer der Betroffenen, verbraucht er das Totem und wird mit 20 Prozent seiner Gesundheit wiederbelebt. Ein Battlerezz also. Bei richtigem Timing eine coole Sache!
    • Totem des irdenen Schilds: NEU! Dieses Totem absorbiert knapp über 7.000 Schadenspunkte jeglichen Schadens, der eure Gruppenkollegen innerhalb von zehn Metern trifft. Das macht es 15 Sekunden lang oder bis seine Gesundheit von 336.000 aufgebraucht ist. Damit erhält der Schamane tatsächlich mal eine Schildfähigkeit. Da das Totem eine Minute Abklingzeit hat und daher doch recht oft genutzt werden kann, könnte das eine segensreiche Sache in so manchem Bosskampf sein.
    • Lavasog: NEU! Diese passive Fähigkeit hat sich der Heiler vom Ele-Schami abgekuckt. Wie auch bei seinem Fernkämpfer-Kollegen hat Flammenschock nun die Chance, Lavaeruption zu einem Spontanzauber werden zu lassen.
    • Vision der Ahnen: NEU! Jeder Heiler hat ab sofort standardmäßig einen Massenrezz im Repertoire. Der ist freilich nur außerhalb des Kampfes nutzbar.

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Der Heiler im Kampf

    Dass der Wiederhersteller über Schadensfähigkeiten verfügt, ist ja im Grunde erst mal nichts Neues. Da in Legion aber jede Spezialisierung fähig sein soll, allein auf Artefaktmacht-Jagd zu gehen, wurden die Kampfzauber so ausgelegt, dass der Heiler im Vergleich zu seinen Schadensausteiler-Kollegen nicht wesentlich länger braucht, um Gegner auf die Matte zu schicken. Im Test schlug sich der Heil-Schami sogar fast besser als der Verstärker. Wie das sein kann? Er verursacht zwar weniger Schaden, ist aber deutlich standfester. Alleine Rares umhauen, um die Artefaktwaffe zu leveln? Kein Problem! Da der Wiederhersteller sich sehr viel effektiver selbst hochheilt, ging bei ihm weitaus weniger Zeit dafür drauf, sich zu verarzten. Damit macht er den Zeitverlust aufgrund niedrigeren Schadensausstoßes recht gut wett. Effektiv questen als Heiler - und das mit gerade mal vier Attacken: Flammenschock, Lavaeruption, Blitzschlag und Kettenblitz. Der Wiederhersteller ist quasi die vereinfachte Version des Ele-Schamanen mit deutlich mehr Selbstheilung und etwas weniger Schadensausstoß. World of Warcraft WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Elementar-Begleiter gehören ab Legion ausschließlich dem Elementar-Schamanen. Sie sind nicht mehr an Totems gebunden, sondern werden per Sofort-Zauber gerufen. Quelle: Buffed

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Der Elementar-Schamane

          

    Der Ele ist die einzige Spezialisierung, die noch über die Elementar-Begleiter verfügt. Genauso wie der Verstärker arbeitet auch der Nahkämpfer jetzt mit der Ressource Mahlstrom - wobei diese an der Spielweise kaum etwas ändert, den nach wie vor werdet ihr die Aufladungen maßgeblich in den Erdschock investieren. Hier die veränderten/neuen Zauber im Einzelnen:Meisterschaft des Ele-Schamanen
    Die neue Meisterschaft des Fernkämpfers heißt Elementarüberladung
     
    Blitzschlag, Kettenblitz und Lavaeruption haben eine Chance (prozentual, entsprechend dem Wert auf eurer Ausrüstung), ein Echo eures Zaubers auf dasselbe Ziel zu 75 Prozent des ursprünglichen Schadens/Mahlstromregeneration hervorzurufen. Eine Art Mehrfachschlag also, nur mit deutlich höherem Schaden.
     

    • Feuerelementar + Erdelementar: Die beiden Elementare sind nun nicht mehr an Totems gebunden, sondern freie Begleiter. Der Feuerelementar bleibt nach wie vor alle fünf Minuten für eine Minute an eurer Seite. Den Erdelementar könnt ihr alle zwei Minuten für 15 Sekunden rufen.
    • Sturmelementar: Über dieses Talent wird der Feuerelementar durch den Sturmelementar ersetzt. Der Sturmelementar verursacht Schaden und regeneriert zusätzlich Mahlstrom.
    • Blitzschlagschild: Auch der Ele hat keinen Schild mehr.
    • Flammen entfesseln: Dieser Zauber fällt komplett raus.
    • Gunst des Geistwandlers: Hiobsbotschaft für alle Eles, ab Legion ist Schluss mit zaubern im Laufen. Gunst des Geistwandlers verschwindet aus euren Fähigkeiten.
    • Totem des flüssigen Magmas: Aus dem Level-100-Talent Flüssiges Magma ist nun ein eigenes Totem geworden.
    • Totem des Erdbebens: Neu! ... und alt zugleich. Aus eurem Zauber Erdbeben ist dieses Totem geworden, welches genau denselben Effekt hat. Um das Totem aufzustellen, braucht ihr 50 Mahlstrom.
    • Totembeherrschung: Neu! Mit diesem Stufe-15-Talent könnt ihr vier Totems zugleich beschwören, die zwei Minuten lang eure Mahlstromregeneration und euer Tempo und den Schaden-über-Zeit-Effekt (DoT) von Flammenschock erhöhen sowie eure Meisterschaft verstärken.
    • Eisfuror: Neu! Verursacht Frostschaden und erhöht den Schaden der nächsten vier Frostschock um 400 Prozent. Das verleiht Frostschock eine deutlich höhere Daseinsberechtigung und lohnt sich in Kämpfen, in denen ihr den Verlangsamungseffekt des Schocks braucht.
    • Elementarfokus: Neu! (passiv) Kritische Treffer eurer direkten Schadenszauber erhöhen Schaden und Heilung eurer nächsten beiden Zauber um zehn Prozent. Heißt: Es macht Sinn, vor dem Wirken von Lavaeruption Blitzschlag zu nutzen, um dann euren stärkeren Zauber mit noch mehr Schadenspotenzial rauszuhauen.

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Der Effekt des Talents Irdene Wut sieht genauso aus, wie die bisherige Meisterschaft Geschmolzene Erde und macht auch dasselbe, nämlich Zusatzschaden. WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Der Effekt des Talents Irdene Wut sieht genauso aus, wie die bisherige Meisterschaft Geschmolzene Erde und macht auch dasselbe, nämlich Zusatzschaden. Quelle: Buffed

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Der Verstärker

          

    Der Nahkämpfer muss sich von allen drei Spezialisierungen mit den gravierendsten Neuerungen auseinandersetzen. Nicht nur, dass er sich an die Arbeit mit Ressource gewöhnen muss, auch bei den Zaubern darf er sich von einigen alten Freunden verabschieden und muss nun mit dem einen oder anderen neuen Namen warm werden.Meisterschaft des Verstärkers
    Verstärkte Elemente heißt die Meisterschaft des Nahkämpfers
     
    Verstärkte Elemente erhöht die Chance, dass Sturmbringer und Windzorn einsetzen sowie sämtlichen verursachten Feuer-, Frost- und Naturschaden prozentual entsprechend des gesammelten Wertes auf eurer Ausrüstung. Beispiel: Mit 1.436 Punkten Meisterschaft werden die Chance um 2,63 Prozent und der Schaden um 42,11 Prozent erhöht.

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Diese Zauber sind weg:

    • Flammenschock: Die Zeiten, in denen man darauf achten musste, dass immer der DoT von Flammenschock auf dem Ziel tickt, sind vorbei.
    • Kettenblitz: Auch der Kettenblitz verschwindet aus eurem Zauberbuch. Dafür erhaltet ihr einen anderen hübschen Flächenschadenszauber, nämlich Tobende Blitze.
    • Feuernova: Der Verlust dieses Zaubers schmerzt. Es war einfach so unglaublich schön, mit der Nova wie von Sinnen zu bomben.
    • Frostschock: Damit haben sich sämtliche Schocks aus dem Repertoire des Verstärkers verabschiedet.
    • Elemente entfesseln: Auch dieser Buff fällt weg.
    • Totem der Verbrennung: Lange Zeit der Einstieg in eure Rotation, jetzt futsch. Wie bereits oben erwähnt, hat der Verstärker allgemein kaum mehr was mit Totems am Hut.

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Ab Legion bedeutet das Blitzsymbol, dass Sturmbringer aktiv ist. Der setzt die Abklingzeit von Sturmschlag sofort zurück. lässt die Attacke 50 Prozent weniger Mahlstrom kosten und keine Abklingzeit auslösen. WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Ab Legion bedeutet das Blitzsymbol, dass Sturmbringer aktiv ist. Der setzt die Abklingzeit von Sturmschlag sofort zurück. lässt die Attacke 50 Prozent weniger Mahlstrom kosten und keine Abklingzeit auslösen. Quelle: Buffed

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Diese Zauber sind neu oder verändert:

    • Blitzschlagschild: Der Standard-Schild des Verstärkers wandert mit Legion in die Talente (Stufe 60) und wird vermutlich nur mehr für Quest-Zwecke gewählt werden.
    • Blitzschlag: Euer einziger Fernkampfzauber ist ohne Mahlstrom (das hat sich kürzlich erst geändert) und OHNE Zauberzeit nutzbar! Heißt: Wenn ihr vom Gegner wegmüsst oder auf einen zulauft, könnt ihr in Ruhe ballern. Coole Sache!
    • Wildgeist: Nicht nur, dass die Wölfe euch nicht mehr heilen, sondern "nur noch" angreifen und Mahlstrom generieren, sie sind auch - wenn es so bleibt wie in der Beta - von 30 Sekunden auf 15 Sekunden an eurer Seite runtergeschraubt worden. Rufen könnt ihr sie trotzdem nur alle zwei Minuten. Ganz ehrlich: Gefällt uns nicht. Elementare sind dem Verstärker ganz geklaut worden, die Wildgeister fühlen sich irgendwie ziemlich nutzlos an - das tut ein wenig weh.
    • Windzorn: Erst der schamaneneigene Waffen-Buff, während Warlords of Draenor Bestandteil von Verstärkte Waffen und nunmehr eine eigene passive Fähigkeit. Während die Chance, die drei zusätzlichen Angriffe mit der Waffenhand (und der berühmten Wirbelsturm-Optik) auszulösen, bisher bei 20 Prozent lag, hat Windzorn nun einen Startwert von sechs Prozent. Wenn ihr mehr Windzorn wollt, dann müsst ihr Meisterschaft ansammeln (siehe dazu den Kasten Meisterschaft des Verstärkers). Außerdem erhaltet ihr über die Artefaktwaffe die Fähigkeit Schicksalswinde, mit der ihr regelmäßig sechs Sekunden lang bei jedem Angriff Windzorn auslöst.
    • Tobende Blitze: Neu! Euer neuer Standard-Gruppenschaden verursacht an allen Gegnern vor euch Schaden und verstärkt ab zwei getroffenen Zielen zusätzlich zehn Sekunden lang den Schaden von Sturmschlag und Lavapeitsche. Dafür haben wir Kettenblitz gern hergegeben. Um Feuernova weinen wir immer noch!
    • Flammenzunge: Neu! Macht einmalig Schaden am Feind und verstärkt eure Waffen 16 Sekunden lang, wodurch ihr bei jeder Waffenattacke zusätzlichen Schaden verursacht. Damit ist aus der einstigen Waffenverstärkung, die während WoD in die Wirkung von Verstärkte Waffen einbezogen war, ein Buff geworden, denn ihr alle 16 Sekunden wirken müsst, wenn ihr davon profitieren wollt.
    • Felsbeißer: Neu! Eure neue Standard-Attacke. Felsbeißer könnt ihr immer wirken, denn dieser Angriff verbraucht keinen Mahlstrom. Was aber noch viel wichtiger ist: Mit Felsbeißer baut ihr eure Ressource maßgeblich auf.
    • Felsfaust: Neu! Felsfaust ist ein Stufe-15-Talent, mit welchem ihr Felsbeißer ersetzen könnt. Entscheidet ihr euch für diesen Zauber, dann erhaltet ihr mehr Mahlstrom pro Angriff und verstärkt mit jeder Nutzung eure Waffen, wodurch ihr zehn Sekunden lang euren Kritischen Trefferwert um zehn Prozent und den gesamten verursachten Schaden um fünf Prozent erhöht. Im Gegensatz zu Felsbeißer, den ihr ohne Zeitverlust nutzen könnt, hat Felsfaust zwei Stapel und eine Wiederaufladezeit, die sich entsprechend eurer Tempowertung verringert. Heißt: Je höher eure Tempowertung ist, desto mehr lohnt sich dieser Angriff.
    • Windweise: Neu! Ebenfalls auf Talentstufe 15 wählbar ist diese Attacke, die zusätzlich eure Waffen mit Wind verstärkt, wodurch euer Angriffstempo 15 Sekunden lang um 35 Prozent erhöht wird. Nutzen könnt ihr diesen Zauber alle 45 Sekunden. Mehr Angriffstempo, mehr Mahlstrom. Wieso das so ist, lest ihr unten unter Mahlstrom und Tempowertung.
    • Mehr Crowd-Control
      Drei verschiedene Totems geben euch die Möglichkeit, eure Gegner auszubremsen
       
      Auf Talentstufe 45 könnt ihr euch zwischen drei Totems entscheiden, die allesamt der Gegnerkontrolle dienen. Eines davon ist das altbekannte Totem des Erdgriffs, das nach wie vor eure Feinde für fünf Sekunden festwurzelt. Neu sind das Totem der Blitzwoge, welches die Gegner für fünf Sekunden betäubt, und das Voodoototem, mit dem ihr die Mobs in Frösche verwandelt. So stehen dem Schamanen jetzt situativ flexiblere Möglichkeiten zu, in das Kampfgeschehen einzugreifen und Zauberwirken seitens der Gegner zu unterbrechen.
      Regenschauer:
      Neu! Heilt ähnlich wie Heilender Regen bis zu sechs Verbündete. Grundsätzlich hält Regenschauer zehn Sekunden an, durch die Nutzung von Sturmschlag und Lavapeitsche könnt ihr seine Dauer aber auf bis zu 30 Sekunden erhöhen. Ein wenig Unterstützung für die Heiler-Kollegen - das erinnert uns an unsere alten Tage, in denen wir in harten Kampfphasen diversen Heil-Kram auspacken konnten.
    • Zorn der Luft: Neu! Mit diesem Level-90-Talent ruft ihr einen Windvortex, der den Schamanen umgibt, den Gegnern Schaden zufügt und sie verlangsamt. Ein schöner Flächenschaden also, vor allem weil er so lange dauert, wie ihr über Mahlstrom verfügt. Zorn der Luft bucht nämlich einfach jede Sekunde fünf Mahlstrom von eurem Konto ab.
    • Zerschlagung: Neu! Talent auf Stufe 90. Ihr zerschlagt die Erde vor euch, verursacht Schaden an allen Feinden in dieser Linie und stoßt sie zur Seite. So richtig toll ist diese Attacke nicht. Denn: Laufen die Gegner aus der Linie vor euch, geht der Schlag ins Leere. Sind alle brav vom Tank eingesammelt, werden sowohl der Tank als auch eure Nahkampf-Kollegen euch was husten, wenn die Mobs wegfliegen.
    • Irdener Stachel: Neu! Fügt dem Gegner Schaden zu und erhöht den Schaden, den er erleidet, zehn Sekunden lang um zehn Prozent. Der Zauber ist alle 20 Sekunden nutzbar, also könnt ihr eurem Feind über insgesamt 50 Prozent der Kampfdauer einen Debuff verpassen. Wer bei der Animation einen fetten Stachel erwartet, wird leider enttäuscht, der Effekt ist kaum sichtbar.
    • Frostbrand: Neu! Macht Schaden und verstärkt eure Waffen insofern, als jeder eurer Waffenangriffe das Ziel verlangsamt. Im Regelfall werdet ihr diesen Zauber nur dann nutzen, wenn ihr den Verlangsamungseffekt wirklich braucht oder ihr Mahlstrom abbauen wollt und keine der anderen Attacken frei ist, denn Frostbrand kostet 20 Mahlstrom.
    • Sturmpeitsche: Neu! Wenn eure Waffen verstärkt sind (also mit Flammenzunge/Frostbrand), haben eure Angriffe eine Chance, bis zu zwei eurer Verbündeten den Buff Sturmpeitsche zu verleihen, wodurch deren Zauber acht Sekunden lang zusätzlich Naturschaden verursachen. Ein kleiner Gruppenbuff. Wie sehr der ins Gewicht fällt, wird sich mit den ersten Raids in Legion zeigen.

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Mahlstrom und Tempowertung

    Mahlstrom erhaltet ihr aus verschiedenen Quellen. Grundsätzlich erzeugen alle eure Waffenangriffe eure Ressource, auch die, die durch Windzorn zusätzlich abgefeuert werden. Je Angriff werden euch fünf Mahlstrom gutschrieben. Die zweite große Quelle ist die Attacke Felsbeißer. Standardmäßig bekommt ihr mit diesem Zauber jedes Mal 15 Mahlstrom, der Wert erhöht sich später aber über die Artefaktwaffe. Eure Wildgeister generieren mit jedem ihrer Angriffe ebenfalls die Ressource. Summa summarum ist klar: Tempowertung bleibt nach wie vor euer wichtigster Wert. Denn: je höher das Tempo, desto höher die Angriffsfrequenz mit Waffen und Wildgeist. Auch Felsbeißer profitiert von der Tempowertung, da ihr damit immerhin den globalen Cooldown eurer Fähigkeiten minimalisieren könnt. WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Das Level-90-Talent Zorn der Luft macht solange Schaden an allen umstehenden Gegnern, wie ihr Mahlstrom zur Verfügung habt - theoretisch also für den gesamten Kampf. Kostenpunkt: fünf Mahlstrom pro Sekunde. WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Das Level-90-Talent Zorn der Luft macht solange Schaden an allen umstehenden Gegnern, wie ihr Mahlstrom zur Verfügung habt - theoretisch also für den gesamten Kampf. Kostenpunkt: fünf Mahlstrom pro Sekunde. Quelle: Buffed

    WoW: Legion, Schamane, Pre-Patch: Waffenverstärkungen ohne Ende

    Ganz offensichtlich sind die Waffenverstärkungen des Verstärkers ein ganz großes neues Ding. Wer möchte, kann sich satte vier Stück davon zulegen, sechs Wirkweisen gibt es insgesamt. Flammenzunge habt ihr standardmäßig im Repertoire. Diese Verstärkung müsst ihr alle 16 Sekunden auffrischen, um zusätzlichen Schaden zu machen. Windweise verleiht euch alle 45 Sekunden mehr Tempo, Felsfaust (in derselben Talentreihe) erhöht nahezu durchgehend den Gesamtschaden. Das Talent Hagelsturm fügt eurem Frostbrand eine weitere Verstärkung hinzu, mit der jeder eurer Angriffe zusätzlichen Frostschaden macht. Diesen Buff müsstet ihr alle 15 Sekunden erneuern. Und zu guter Letzt gäbe es noch das Level-100-Talent Erdrutsch, mit dem Felsbeißer eure Beweglichkeit um acht Prozent erhöht. Wer also dem Selbstbuff-Irrsinn anheimfallen will, der kann sich damit beschäftigen, drei Buffs aufrechtzuerhalten (der Buff durch Felsbeißer erledigt sich ja quasi von allein). Dass so etwas freilich nicht sinnvoll wäre, erklärt sich fast von selbst. Hagelsturm beispielsweise bringt nur in solchen Kämpfen etwas, in denen ihr überhaupt Frostbrand nutzt, weil ihr den Verlangsamungseffekt nutzen müsst. Es gilt also, situationsbedingt abzuwägen, welche Buffs ihr gerade wirklich brauchen und elegant in eure Rotation einbauen könnt. Denn keinem bringen erhöhte Werte was, wenn er keine Zeit mehr hat, zwischendrin Attacken zu wirken.

    • Ghost
      20.07.2016 00:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Garfield1990
      am 24. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich Spiele seid BC Verstärker und war schon immer mein main aber jetzt muss ich sagen das ich bei dieser Veränderung ziemlich enttäuscht bin.
      habe den prepatch angezockt und muss sagen das Blizzard dem enhancer nichts gelassen hat "astralverschiebung" 40% dmg reduzierung bringt überhaupt nichts und Geisterwölfe ohne heal ist mehr als nur hart im prinzip haben enhancer keinerlei deff cds mehr.
      Und bist du Mahlstrom aufgebaut hast bist du schon fast down und nicht nur das wenn du schaden machen willst verbrauchst du ja auch Mahlstrom aber das geht ja nicht weil du damit beschäftigt bist dich zu Healen was auch nur ein paar mal geht weil du dann extrem schnell oom bist (applaus und beifall an Blizzard)
      Wohlgemerkt das ich nur PvP spiele und da wirklich alle klassen "gut" weggekommen sind besonders die
      Ferals,Rouge,Pala(Vergelter) die einfach nur overpowert sind.
      Ich glaube kaum das ich das nochmal spielen werde..zumindest nicht so!
      --Systemausfall--

      Siles1983
      am 20. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vor einem Jahr bereits aufgehört.
      Hatte überlegt zurück zu kommen.

      Aber nö... da der Schami ja jetzt nur noch nen totaler Systemausfall ist, wird dieser Spieler wohl nie wieder zurück kommen...
      Zophar1234
      am 23. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Muss dir leider Recht geben..
      In seiner gegenwärtigen Form (Pre-Patch 7.0.3) ist der Schamane ein totaler Reinfall.
      Betrifft aber leider nicht nur den Schamanen,
      Cajus
      am 22. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      da sind wir aber sehr traurig...
      Derulu
      am 20. Juli 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Aha...Systemausfall...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1202079
World of Warcraft: Legion
WoW: Der Schamane in Legion - diese Änderungen bringt Pre-Patch 7.0.3
Der Pre-Patch ist online und die Klassen werden ordentlich auf den Kopf gestellt. Wir haben für euch alle neuen, weggefallenen und veränderten Fähigkeiten aller drei Schamanen-Spezialisierungen zusammengefasst!
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Legion-Spiel-55966/Guides/schamane-pre-patch-1202079/
20.07.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/10/wow-draenei-schamane-totem__6__20151028123919-buffed_b2teaser_169.jpg
guides