• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Krieger in Legion - Levelguide auf Stufe 110
    Quelle: Blizzard

    WoW: Krieger in Legion - Levelguide auf Stufe 110

    In unserem Level-Guide zum Krieger in Legion zeigen wir euch, welche Talente ihr wählt, wie ihr eure Fähigkeiten einsetzt, welche Spielweise die beste zum Leveln ist und vieles mehr. So gelangt ihr locker leicht von Stufe 100 auf 110.

    In Legion müsst ihr mal wieder ganze 10 Level aufsteigen, bevor ihr euch auf der Maximalstufe wichtigeren Inhalten wie Dungeons, raiden und vielen weiteren interessanten Dingen zuwenden könnt. Wir zeigen euch, was ihr als Krieger auf dem Weg zu Level 110 wissen müsst.

    Wenn ihr zudem mit einer anderen Klasse den Weg auf die neue Maximalstufe antreten wollt: Hier findet ihr die Levelguides auf Stufe 110 für alle anderen Klassen. Damit ihr auch mit euren Twink problemlos auf den Verheerten Inseln zurechtkommt.

    Wie spielt sich der Krieger in der Levelphase von Legion?

          

    Nicht großartig anders als in WoD. Zwei mehr oder weniger große Unterschiede im Gegensatz zu der Spielweise vor Patch 7.0 sind, dass ihr nun eine neue Fähigkeit namens Zerschmettern besitzt und eurer Kolossales Schmettern durch eine passive Fähigkeit namens Taktiker nun basierend auf eurer ausgegebenen Wut ab und zu wieder zurückgesetzt wird. Eure Spielweise besteht darin, den Kampf mit Kolossales Schmettern zu eröffnen und den geschwächten Gegner mit Tödlicher Stoß sowie Zerschmettern und später Hinrichten auf die Mütze zu geben. Zerschmettern hat keine Abklingzeit und dient als Lückenfüller, den vorher Wirbelwind eingenommen hat.
    Zur Spielweise als Waffen-Krieger gehört es weiterhin, genug Wut für Tödlicher Stoß und Hinrichten aufzusparen. Mit eurem neuen Cooldown Kampfschrei erhöht ihr alle 60 Sekunden eure kritische Trefferwertung fünf Sekunden lang um 100 Prozent.

    Warum nicht mit Furor leveln?

    Genaugenommen könnt ihr auch mit zwei fetten Zweihandwaffen als Furor-Krieger losziehen. Ehrlich gesagt macht uns diese Spielweise mehr Laune, der einzige Haken an der Sache ist die neue Wutanfall-Mechanik. Wutanfall wird nur noch durch Blutdurst ausgelöst (nur per Talent zusätzlich durch Berserkerwut) und erhöht euren erlittenen Schaden, während ihr wütend seid, um 30 Prozent. Das ist ziemlich heftig. Zwar habt ihr mit Blutdurst und diversen Talenten die Möglichkeit, euch zu heilen und den Schaden auf 20 Prozent zu reduzieren, aber gerade mit "schlechter" Ausrüstung (Itemlevel 680-710) braucht ihr ein bisschen länger, um einen Mob niederzustrecken. Dadurch nehmt ihr viel Schaden und die Wartezeit bis zum nächsten Questmob ist größer als bei der Waffen-Spielweise. Wenn ihr bessere Ausrüstung besitzt, macht die Wahl zwischen Furor und Kampf keinen großen Unterschied.

    Wie gut levelt es sich als Tank?

          

    Auch als Tank könnt ihr ohne Probleme leveln. Die Zeit, die euch durch den verringerten Schaden entgeht, ist kaum spürbar. Auch als Tank könnt ihr ohne Probleme leveln. Die Zeit, die euch durch den verringerten Schaden entgeht, ist kaum spürbar. Quelle: buffed Als Furor- und Waffen-Krieger richtet ihr mehr Schaden an und kommt somit schneller voran. Der Schaden der Tank-Spielweise ist jedoch kaum weniger hoch. Zudem habt ihr die Möglichkeit, als Tank mehrere Gegner zusammenzuziehen und habt aufgrund eurer Überlebensfähigkeiten weniger Pausen zwischen den Mobs. Als Tank zu leveln, ist also kein Problem, vom Leveln als Tank in Dungeons raten wir jedoch klar ab. Für den maximalen Schadensausstoß nehmt ihr als Tank die Talente Ultimatum, Rache ist süß, Blutrache und Heftige Rückwirkungen. Wenn ihr von vornherein wisst, welche Spielweise ihr in Dungeons und später im Raid spielen wollt, ist das gut und eure Wahl fällt nicht schwer. Falls ihr das noch nicht wisst, ist das auch kein Beinbruch. Denn zum einen könnt ihr die gesammelte Artefaktmacht für später aufheben und zum anderen gibt es später in der Ordenshalle ein Item, das den Gewinn der Artefaktmacht für eure zweite und dritte Artefaktwaffe deutlich erhöht. Der einzige kleine Nachteil ist, dass ihr zunächst die ganzen Items, die euch Artefaktmacht gewähren, im Inventar herumfliegen habt. Für den maximalen Schadensausstoß nehmt ihr als Tank die Talente Ultimatum, Rache ist süß, Blutrache und Heftige Rückwirkungen.

    Die Spielweise beim Questen

          

    Die Prioritätenliste unten gilt nur als grobe Orientierung, denn Prioritätenliste und Rotationen kann man während des Levelns größtenteils über den Haufen werfen. Dass ihr den Kampf nach Möglichkeit immer mit Kolossales Schmettern, gefolgt von Tödlicher Stoß und Zerschmettern eröffnet, ist in Stein gemeißelt. An Gegnern, die bereits 30 Prozent oder weniger Lebenspunkte besitzen, verschwendet ihr das Schmettern jedoch nicht, da die Abklingzeit der Fähigkeit dafür viel zu hoch und der Effekt zu gut ist, um ihn so zu verblasen.
    Ähnlich sieht es mit eurer Fähigkeit Hinrichten aus. Mit dieser mächtigen Attacke könnt ihr Zielen mit 20 Prozent oder weniger Leben den finalen Hieb versetzen. Angenommen ihr schlagt ein Ziel mit Tödlicher Stoß von 30 Prozent auf 5 Prozent seiner Lebenspunkte, gebt ihr den Gegner lieber mit einem günstigen Zerschmettern oder sogar einem normalen Nahkampfangriff den Rest. Zerschmettern verrichtet in dieser Situation dasselbe wie Hinrichten und kostet euch nur acht beziehungsweise 16 statt möglichen 32 Wutpunkten.

    Die Prioritätenliste des Waffen-Kriegers

          

    Hinrichten
    Klossales Schmettern
    Tödlicher Stoß
    Zerschmettern

    In der kurzen Laufzeit des Debuffs, der durch Kolossales Schmettern ausgelöst wird, wollt ihr eure stärksten Attacken einsetzen. Das sind Tödlicher Stoß und Hinrichten, wobei Hinrichten erst ab 20 Prozent Gesundheit des Gegners eingesetzt werden kann und mehr Schaden anrichtet, je mehr Wut ihr dafür verbraucht. Hinrichten verbraucht mindestens acht und maximal 32 Wut. Als Lückenfüller dient Zerschmettern. Ist Kolossales Schmettern mal nicht bereit, könnt ihr eure Artefaktwaffen-Fähigkeit Kriegsbrecher einsetzen, welche den Debuff von Kolossales Schmettern auf dem Gegner aufträgt. Für zusätzlichen Schaden sorgen eure Cooldowns Avatar und Kampfschrei, die ihr sofort nach dem Wirken von Kolossales Schmettern nutzt.

    Werte
    Wenn ihr beim Leveln die Wahl zwischen mehreren Questbelohnungen habt, wählt ihr immer Items mit Tempo und Meisterschaft. Danach folgen Vielseitigkeit und kritischer Trefferwert.

    Das Spiel mit der Wut

    Im Idealfall spart ihr euch also 24 Wut für den nächsten Gegner, der sofort eine volle Breitseite zu spüren bekommt. Für genug Wut zu Beginn des Kampfes sorgt Anstürmen, was euch sofort 20 Wut gewährt. Wenn ihr einmal einem Mob ohne Anstürmen entgegentreten solltet, schwingt ihr zunächst ein bis zwei Nahkampfangriffe, damit ihr nach Kolossales Schmettern nicht Gefahr lauft, keine Wut für Todesstoß zu haben. Deshalb habt ihr im Talentbaum auch Doppelt hält besser ausgewählt, wodurch ihr eine Aufladung mehr von Anstürmen erhaltet und die Abklingzeit um drei Sekunden verringert wird. Wenn ihr so gar keine Wutprobleme habt, wählt ihr in der Level-15-Talentereihe Überwältigen aus. Diese Attacke könnt ihr nur einsetzen, wenn die Fähigkeit proct, was durch alle eure Angriffe passieren kann. Überwältigen kostet acht Wut, richtet etwa soviel wie ein Tödlicher Stoß an und hat eine um 60 Prozent erhöhte kritische Trefferchance.

    Heilen mit Siegesrausch

    Normalerweise heilt ihr euch zwischen den Mobs mit Kräfte sammeln hoch. Wenn ihr schnell von einem zum anderen Mob stürmt, löst der Effekt von Kräfte sammeln jedoch nicht aus. Es sei denn natürlich, ihr verlangsamt den Gegner mit Kniesehne und kitet ihn (zieht ihn durch die Gegend). Eine weitere Heilmöglichkeit ist euer Siegesrausch. Diese Fähigkeit ist nutzbar, sobald ihr einem Mob den Todesstoß verpasst habt. Danach habt ihr 20 Sekunden Zeit, diese Attacke einzusetzen, die euch neuerdings seit Patch 7.0.3 satte 30 Prozent eurer Gesundheit gewährt. Nebenbei fügt ihr damit auch noch 52.000 Schaden zu. Wenn ein starker Mob viele kleine Gegner mit wenig Lebenspunkten im Schlepptau hat, könnt ihr diese zwischendurch ausschalten und so den Effekt von Siegesrausch ausnutzen. Achtet auf die Laufzeit von Siegesrausch und nutzt sie im Idealfall immer erst, wenn ihr 70 Prozent oder weniger Lebenspunkte besitzt.

    Die Talente für die Levelphase

    Diese Talente wählt ihr als Waffen-Krieger zum Leveln in Legion. Wenn ihr keine Wut-Probleme habt, wählt ihr in der Level-15-Reihe Überwältigen aus. Diese Talente wählt ihr als Waffen-Krieger zum Leveln in Legion. Wenn ihr keine Wut-Probleme habt, wählt ihr in der Level-15-Reihe Überwältigen aus. Quelle: buffed Wie im Talentbaum zu sehen, nehmt ihr die besten Talente für Einzelzielschaden, Mobilität, Wutersparnis und Überleben. Unerschrocken lässt euch weniger Wut verbrauchen, während Doppelt hält besser euch öfter schnell von Gegner zu Gegner stürmen lässt. In der 45er-Talentreihe wählt ihr Avatar als kurzen Schadensboost, da Verwunden und Schlachteifer gegen einzelne, kurzlebige Gegner wenig Sinn machen. Kräfte sammeln regeneriert Gesundheitspunkte außerhalb des Kampfes, sodass euer Charakter sich nicht dauernd zum Essen hinsetzen muss. Tödliche Combo erlaubt es euch, Tödlicher Stoß zweimal hintereinander einzusetzen - perfekt während der Laufzeit von Kolossales Schmettern. Trauma in der 90er-Reihe wirkt ähnlich wie Verwunden, Tödliche Gelassenheit und Macht der Titanen sind für die Levelphase jedoch kontraproduktiv. Solltet ihr trotz Unerschrocken öfter zu wenig Wut haben, könnt ihr natürlich trotzdem Tödliche Gelassenheit wählen. Wenn ihr ein Auge auf die Abklingzeit von Kampfschrei habt, wählt ihr wie in unserem Talentbaum Aggressionsmanagement, die Alternative ist Zusätzliche Angriffe.

    Leveln mit der Artefaktwaffe

          

    Während der Levelphase werdet ihr maximal das erste goldumrandete Talent im Talentbaum eurer Artefaktwaffe erspielen können. Als Waffen-Krieger wollt ihr als erstes die passive Fähigkeit Zerschmetterte Verteidigung freischalten, welche die kritische Trefferchance von Tödlicher Stoß oder Hinrichten nach dem Einsatz von Kolossales Schmettern um 30 Prozent erhöht. Davor nehmt ihr Talente mit, die außerdem den Schaden von Zerschmettern erhöhen und Taktiker öfter auslösen - genau das, was ihr während des Levelns wollt.

    Nicht mit Cooldowns geizen

    In Raids und Dungeons hebt ihr euch eure Cooldowns für den richtigen Moment auf, während des Levelns müsst ihr nicht ganz so minutiös mit euren offensiven Cooldowns umgehen. Kampfschrei wollt ihr nach Möglichkeit immer mit Kolossales Schmettern kombinieren, aber vor allem Kriegsbrecher und Klingensturm nutzt ihr so oft wie möglich. Kriegsbrecher setzt ihr immer dann ein, wenn ihr den Effekt von Kolossales Schmettern auftragen wollt, die Fähigkeit aber auf Cooldown ist. Klingensturm haut auch gegen einzelne Gegner gut rein. Über sechs Sekunden fügt ihr dem Gegner damit so viel Schaden zu wie mit vier Tödlichen Stößen! Euer dritter starker Cooldown ist Avatar, den ihr gegen Raremobs zu Beginn des Kampfes mit Kampfschrei nutzt oder gegen normale Mobs wirkt, wenn alle anderen Cooldowns auf Abklingzeit sind.

    Der Kampf gegen mehrere Gegner

          

    Beim Questen werdet ihr selten auf mehr als drei Gegner gleichzeitig treffen. Falls es doch einmal dazu kommt oder ihr zwischendurch einen Dungeon betretet, werden Wirbelwind und Spalten mit in eure Rotation einfließen. Spalten trifft alle Gegner vor euch, kostet gerade einmal acht Wut und erhöht den Schaden eures nächsten Wirbelwinds pro getroffenem Gegner um 20 Prozent (maximal fünfmal stapelbar). Ihr wirkt Spalten und Wirbelwind also immer im Wechsel, wobei ihr immer wieder auf die Abklingzeit von Spalten warten müsst (sechs Sekunden Abklingzeit). Neben Wirbelwind und Spalten steht euch natürlich noch Klingensturm zur Verfügung, den ihr mit Kampfschrei und Kriegsbrecher kombinieren wollt. Bedenkt, dass Kriegsbrecher alle umliegenden Ziele mit Kolossales Schmettern belegt, was zu extrem hohen Schadensspitzen gegen mehrere Gegner führt. Wenn ihr noch besser im Gruppenschaden abschneiden wollt, wählt ihr als Talent Weitreichende Stöße und Schlachteifer. Bedenkt allerdings, dass ihr nach dem Verlassen des Dungeons einen Foliant des klaren Geistes braucht, um wieder die idealen Talente fürs Leveln zu wählen.

    Mehr zu Wow: Legion findet ihr auf unserer WoW-Themenseite.

    Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: WoW Patch 7.2 Abgesandten Mount Traumweber PC 0

    WoW Legion: Die fünf neuen Paragon-Mounts aus Patch 7.2 im Video

    Updated von Petzold Sara  Patch 7.2 für WoW: Legion bringt fünf neue Mounts als Belohnung für das Paragon-Rufsystem. Wie die Reittiere in Bewegung aussehen, zeigen wir euch hier.
    World of Warcraft: Tanks sind eure Freunde - lasst ihnen eine Chance, in "launisch" Dungeons die Aggro zu halten. PC 0

    World of Warcraft: Warum ist der Affix "Launisch" so heftig? Wir erklären's im Guide

    Updated von Hofmann Dennis  Wenn es einen Affix in den WoW Mythic-Plus-Dungeons gibt, der Gruppen verzweifeln lässt, dann ist es "launisch". Hier lest ihr, warum und was ihr tun könnt.
    WoW: Legion - Holinka nimmt Rücktrittsforderung der Community mit Humor (1) PC 5

    WoW Legion: Holinka nimmt Rücktrittsforderung der Community mit Humor

    Updated von Petzold Sara  Brian Holinka, Lead PvP Designer von WoW, hat auf Twitter die Rücktrittsforderung eines Fans mit Humor genommen. Wie er genau reagierte, lest ihr hier.
    WoW: Die Kriegsgleven von Azzinoth in echt geschmiedet - Video 8:11 WoW: Die Kriegsgleven von Azzinoth in echt geschmiedet - Video WoW Legion: Gamescom-Interview mit dem Lead Designer (O-Ton) 21:25 WoW Legion: Gamescom-Interview mit dem Lead Designer (O-Ton) WoW Patch 7.1: Trailer zur Rückkehr nach Karazhan in Legion 1:06 WoW Patch 7.1: Trailer zur Rückkehr nach Karazhan in Legion
    • SGlanzer
      29.08.2016 18:50 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Pandha
      am 29. August 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "und erhöht euren erlittenen Schaden, während ihr wütend seid, um 30 Prozent."


      Das ist natürlich richtig, dafür haben Krieger aber auch 25-30% mehr Leben. Prozentual gesehen bekommt der Furor Krieger also in etwa genauso so viel Schaden, wenn er wütend ist bzw. bekommt sogar weniger Schaden, wenn er nicht wütend ist. Das Blutdurst auch einen prozentualen Wert der gesamt Lebenspunkte heilt, hilft dem Furorkrieger natürlich.

      Prinzipiell kann man den Negativ Effekt vom Wutanfall in allen Bereichen, ob Solo, Ini, Raiden, ignorieren.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1205653
World of Warcraft: Legion
WoW: Krieger in Legion - Levelguide auf Stufe 110
In unserem Level-Guide zum Krieger in Legion zeigen wir euch, welche Talente ihr wählt, wie ihr eure Fähigkeiten einsetzt, welche Spielweise die beste zum Leveln ist und vieles mehr. So gelangt ihr locker leicht von Stufe 100 auf 110.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Legion-Spiel-55966/Guides/Leveln-Legion-Krieger-Spec-1205653/
29.08.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/08/wow-mensch-krieger-__3_-buffed-buffed_b2teaser_169.jpg
mmorpg,blizzard
guides