• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Patch 4.3: Brunnen der Ewigkeit - so spielt sich die neue 5-Spieler-Instanz

    Die 5-Spieler-Instanz Brunnen der Ewigkeit ist das zweite der drei neuen Dungeons, die mit WoW Patch 4.3 kommen. Die Instanz liegt in den Höhlen der Zeit und schickt Euch 10.000 Jahre in die Vergangenheit. Dort erlebt Ihr die letzten Stunden der Stadt Zin-Azshari mit, und helft Malfurion, Illidan und Tyrande dabei, die Dämonen der Brennenden Legion wieder in den Nether zu schicken. Was wir in der Instanz erlebt haben, erfahrt Ihr in unserem Erlebnisbericht.

    In den Höhlen der Zeit findet Ihr mit WoW Patch 4.3 nicht nur den Zugang zur Raid-Instanz Drachenseele, sondern auch die Dungeons Endzeit, Brunnen der Ewigkeit und Stunde des Zwielichts. Während Ihr den Eingang zum Raid und zur Endzeit sowie zur Stunde des Zwielichts im Nordosten der Höhlen der Zeit findet, befindet sich das Portal zum Brunnen im Westen des Instanzkomplexes. Unter nachtelfisch anmutenden Bäumen und Gebäuden findet Ihr den Eingang, der Euch 10.000 Jahre in die Vergangenheit schickt. Von der Lore her soll es Euer Ziel sein, mit Thrall die Drachenseele zu besorgen, um damit in der Gegenwart Todesschwinge zu besiegen.

    Als wir die Instanz aber besucht haben, haben wir von diesem Teil der Geschichte nichts mitbekommen. Gleich hinter dem Portal erwartet uns zwar Nozdormu, die Quests sind aber noch nicht eingebaut. Das bedeutet: kein Thrall. Und eigentlich keine Ahnung, was wir machen sollen. Glücklicherweise steht am Fuß einer Treppe in einem wunderschön und detailliert gestalteten Garten gleich der erste Boss, der uns das Leben in der Instanz schwer machen soll: Peroth'arn. Der Sartyr verzieht sich allerdings sobald wir näherkommen. Wir vermöbeln also erst ein paar seiner Schergen von der Brennenden Legion.

    In dem kleinen Hof dahinter erwartet uns ein bekanntes Gesicht des Warcraft-Universums: Illidan, der sich zu dem Zeitpunkt schon auf die dämonischen Mächte der Brennenden Legion eingelassen hat, uns aber dennoch helfen will, die Invasion zu stoppen. Und auf seine Hilfe sind wir angewiesen. Über einen kleinen Platz gleich rechts von uns marschieren mindestens 50 Teufelswachen, da ist kein Durchkommen. Praktischerweise macht uns Illidan mit einem Zauber unsichtbar und hält die Dämonen zurück, so dass wir unbehelligt den Platz passieren können. Unsere Aufgabe ist es, drei Kristalle zu deaktivieren, um damit die Portale der Legion auszuschalten und den Dämonenstrom zu stoppen. Die Kristall-Wächter stellen dabei keine große Herausforderung dar.

    Peroth'arn Peroth'arn Quelle: Buffed Sind die Portale geschlossen taucht Peroth'arn wie aus dem Nichts auf und will uns an der Weiterreise hindern. Das gelingt ihm aber auch nur so leidlich. Der Sartyr wirkt eine Art Teufelsfeuer auf den Boden, aus dem wir natürlich herauslaufen. Ab 50 Prozent seiner Lebenspunkte verschwindet er, durch Illidans Buff sind aber auch wir unsichtbar. Nun erscheinen dämonische Augen, die nach uns suchen. Der Spieler, der zuerst gefunden wird, wird augenblicklich Ziel Peroth'arns ungezügelten Hass. So zumindest der Plan. Der Schaden, den der Boss wirkt, ist bislang noch total ungefährlich. Kaum liegt er im Dreck, ist der Weg in den Palast von Königin Azshara frei und Illidan verkrümelt sich wieder.

    Da uns auf dem gläsernen Weg zur Königin kaum Gegner erwarten, erfreuen wir uns ein bisschen an der wunderschönen Stadt, in der wir uns befinden. Während die anderen beiden Drachenseele-Instanzen und selbst der Raid zum großen Teil in der Drachenöde spielen, befinden wir uns in Brunnen der Ewigkeit in der ehemaligen Hauptstadt der Elfen, Zin-Azshari. Abgesehen von den detailreich gestalteten Parks und den Nachtelfen-typischen Gebäuden seht Ihr vor allem Bäume, die perfekt in die Architektur eingebunden sind. Die Farben sind eher gedeckt, deswegen passt die ganze Umgebung noch viel besser zu den Elfen –und haben wir Euch schon von der gläsernen Rampe erzählt, die hoch zu Azsharas Sitz führt? Doch hier und da sehen wir schon, dass die Brennende Legion den Elfen Zerstörung bringt: brennende Bäume unten, unheimliche Wolken oben.

    Auseinandersetzung mit Azsharas Leibwache Auseinandersetzung mit Azsharas Leibwache Quelle: Buffed Auf einer Plattform am Ende der Rampe finden wir den Thron von Königin Azshara. Madame will sich aber nicht die Finger dreckig machen, und schickt uns dafür sechs ihrer Untertanen in Grüppchen zu jeweils zwei Mann auf den Hals. Die Gegner sind zwar nervig, haben aber keine besonderen Fähigkeiten. Generell etwas fade. Die einzige interessante Mechanik ist, dass Azshara regelmäßig einen Zauber anwendet, mit dem sie uns in Marionetten verwandeln will. Wird dieser Spruch nicht unterbrochen, bedeutet das einen Wipe. Nachdem wir die sechs Handlanger umgeboxt haben, erwarten wir noch ein bisschen Action mit der Königin – doch die macht sich einfach aus dem Staub und lässt ihre Dienerinnen die Beute ankarren. Sehr enttäuschend. Wir hätten nicht erwartet, dass wir Azshara umbringen, da das nicht in die Warcraft-Geschichte passt. Aber sie hätte sich zumindest ein wenig wehren können.

    Dafür steigen wir nach der Plünderung der Schatzkiste auf den Rücken von ein paar Drachen und werden für den "ausgefallenen" Kampf zumindest ein bisschen entschädigt. Wir erleben hautnah mit, wie Alexstrasza, Ysera und Suridormi versuchen, die über dem korrumpierten Brunnen schwebende Drachenseele zu deaktivieren, aber kläglich scheitern. Stattdessen wird der vom Norden anfliegende Neltharion von den Energien der Alten Götter und der Drachenseele erfüllt. Kurz darauf werden unsere Drachen vom Himmel geholt und wir landen am Ufer des Brunnens. In nur einigen hundert Metern Entfernung sehen wir schon die Endbosse der Instanz: Varo'then und Mannoroth.

    Doch bevor wir uns mit denen auseinandersetzen können, müssen wir die verwüsteten Ufer des Brunnens von Dämonen säubern. Dabei helfen uns Tyrande und Illidan. Beide versorgen uns jeweils mit einem Buff, der uns auf die Mechaniken des kommenden Endkampfes vorbereitet. Mit Tyrandes Buff verursachen wir unglaublich viel Schaden an geringeren Dämonen, Illidans Stärkungszauber versorgt uns mit einem Schutz vor Feuerschaden. Das können wir an ein paar Trash-Gegnern ausprobieren, dann geht's auch schon in den Kampf gegen Mannoroth und Varo'then. Der besteht ebenfalls nicht aus sonderlich taktischen Finessen.

    Mannoroth wird kurz vor seinem Tod in den Brunnen gezogen. Mannoroth wird kurz vor seinem Tod in den Brunnen gezogen. Quelle: Buffed Sobald Mannoroth seinen Feuersturm wirkt, lauft Ihr zu Illidan, der den Dämonen tankt, solange der Nachtelf Varo'then noch nicht tot ist. Sobald Dämonen angerannt kommen, bewegt Ihr Euch zu Tyrandes Lichtkreis. Wenn Varo'then tot ist und Tyrande sich wieder um die Dämonen kümmern kann, dann haut Ihr nur noch auf Mannoroth drauf, bis er fast tot ist. Im selben Moment gelingt es Malfurion den Brunnen der Ewigkeit in eine Art Dämonensauger zu verwandeln, und Mannoroth und seine Brut werden wieder zurück in den Nether gezogen.

    Die Instanz ist damit abgeschlossen. Für zwei Stunden erhalten wir einen Titel – Hand von Elune. Wie sich jetzt allerdings die Story zum Dungeon entwickelt und auf den kommenden Kampf gegen Todesschwinge im Drachenseele-Raid auswirkt, ist uns bislang schleierhaft. Die Instanz ließ sich sehr schnell durchspielen, es gibt kaum Standardgegner und mit drei Bossen fahren die Entwickler auch nicht gerade Schwergewichte an Bosskämpfen auf. Obwohl uns ein Buff versprach, dass unser Rüstungs-Level auf 353 heruntergestuft wurde, merkten wir davon nicht viel – das funktioniert in Mists of Pandaria mit den Challenge Modi hoffentlich etwas besser. Was aber am meisten stört ist, dass ein gravierender und einschneidender Event der Warcraft-Geschichte regelrecht verheizt wird. Wir sind gespannt, ob die Todesschwinge-Geschichte da noch etwas retten kann.

    Brunnen der Ewigkeit ist auch Thema in der buffedShow (ab Minute 02:35)

    29:31
    buffedShow 264: SW:TOR-Diskussionsrunde, WoW 4.3 (Teil 1/2)
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Hosenschisser
    Broxigar is ja gefallen. Ich weiß nicht mehr wann genau, aber evtl. ist er da schon tot.
    Von Nemaru
    Tut mir Leid wenn ich das hier erwähne aber hab ne große Bitte an buffed: Nehmt doch bitte ne andere Werbung und…
    Von Yaglan
    Ich hoffe Blizzard hat ihn gelöscht

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Elenenedh Google+
      28.10.2011 08:18 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Nemaru
      am 30. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tut mir Leid wenn ich das hier erwähne aber hab ne große Bitte an buffed:

      Nehmt doch bitte ne andere Werbung und nicht die von Wüstenrot.. von dem Geklimmper krieg ich Kopfschmerzen ^^
      Yaglan
      am 29. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hoffe Blizzard hat ihn gelöscht
      Skymarshal001
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Sagt mal fehlt da nicht ein Held ? Der Orc Broxigar der mit Illidan und den anderen gegen die Brennende Legion am Brunnen Kämpfte. Ich mein wer den KRIEG DER AHNEN gelsen hat weiß wovon ich spreche er ist einer der Hauptfiguren in der Geschichte.
      Hosenschisser
      am 31. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Broxigar is ja gefallen. Ich weiß nicht mehr wann genau, aber evtl. ist er da schon tot.
      Bezzlebub
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich finde die inis eigentlich okay naja bisschen schade , dass man nichts braucht 0 Movement etc. ^^
      die meisten bosse einfach nur stumpf DPS das wars
      Derulu
      am 28. Oktober 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Wie in 5er Instanzen üblich, ne?
      macro
      am 28. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum wird denn bitte in der Instanz das Rüstungslevel auf 353 begrenzt? Sammelt man T-Sets zukünftig nur noch zum Raiden und Posen? Ich hatte zumindest zu Beginn von Cata und ZA/ZG nichts dagegen mit Raidequip in Dungeons zu gehen.

      Als Raidequip sammelnder Spieler ist es doch immer ein Privileg gewesen auch Dinge abseits der Raids durch Equipverbesserungen schneller oder leichter erledigen zu können. Finds nicht gut das das nun genommen wird.
      Derulu
      am 28. Oktober 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Damit es "schwerer"..schließlich ist es auf 346er Equip (um Spieler die nicht deathwingraidrdy sind, dafür auszurüsten sobald sie ins 2er Dungeontier kommen) ausgelegt und schon während der Testphase wird gejammert, es wäre viel zu einfach (die Premades auf dem PTR tragen grötenteils FL-Itemlevel)
      matthi200
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach ich will nichts schlechtes zu den inis sagen aber hm aufm ptr waren sie beim ersten mal funny.
      Beim 2 Durchlauf auch noch aber beim 3 mal fad ichs schon leicht ätzend da nochmal reinzurennen...leider,
      kann mir das nur schlecht vorstellen wie ich 1 Jahr ca bis das Add-on kommt in Azeroth überlebe <.<
      Derulu
      am 28. Oktober 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Es soll kein Jahr dauern Junge..oder auch:

      Q: When do we except this x-pack to come out? (hopefully not late 2012)
      A: Based on what we showed at Blizzcon, hopefully sooner rather than later. =)
      emporer11
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich hoffe mal das ist nicht Mannoroths entgültiges Design und war Deathwing zu derzeit nicht noch normal vom Aussehen her? Ich dachte der hatte die Platten erst nach dem Kampf bekommen oder irre ich mich da jetzt?
      Calthras2
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bist heute wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden
      emporer11
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      du hast recht und ich meine ruhe
      Calthras2
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Is klar ich weiß ja was ich gesehen habe
      Hast ja jetzt deine Antwort
      emporer11
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ehm ich hab nie von illidan geredet sondern von deathwing alias neltharion

      p.s. nein hab ich nicht...
      Calthras2
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Doch du hast die Nachricht gerade geändert xD
      Neltharion sah zu dem Zeitpunkt normal aus
      Pater Herrmann
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      muss das sein dass jetzt schon die Inis von MoP vorgestellt werden? Kann man netmal warten bis das Addon neu draussen ist `?
      Destructix
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Was hab ich gelacht...
      Danke.
      Manitu2007
      am 27. Oktober 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      wer lesen kann is klar im vorteil

      das sind die Instanzen zum Drachenseele Raid
      aber hauptsache blödsinn daher palabern was?

      Was ich an den 3 Neuen Instanzen klasse finde ist dass sie ähnlich wie Seelenschmiede/Grube und HdR miteinander verknüpft sind sprich ohne die eine geht die andere nicht und dass die 3 Inis warscheinlich NUR auf heroisch verfügbar sind. Aber was dass angeht gehe ich mal davon aus das wird noch geändert.

      mfg
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
851845
World of Warcraft: Cataclysm
WoW Patch 4.3: Brunnen der Ewigkeit - so spielt sich die neue 5-Spieler-Instanz
Die 5-Spieler-Instanz Brunnen der Ewigkeit ist das zweite der drei neuen Dungeons, die mit WoW Patch 4.3 kommen. Die Instanz liegt in den Höhlen der Zeit und schickt Euch 10.000 Jahre in die Vergangenheit. Dort erlebt Ihr die letzten Stunden der Stadt Zin-Azshari mit, und helft Malfurion, Illidan und Tyrande dabei, die Dämonen der Brennenden Legion wieder in den Nether zu schicken. Was wir in der Instanz erlebt haben, erfahrt Ihr in unserem Erlebnisbericht.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Cataclysm-Spiel-42972/News/WoW-Patch-43-Brunnen-der-Ewigkeit-so-spielt-sich-die-neue-5-Spieler-Instanz-851845/
28.10.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/10/WoW_Brunnen_der_Ewigkeit_020_111027174739.jpg
news