• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW-Guide: Omnotron-Verteidigungssystem - Pechschwingenabstieg

    Wer die Cataclysm-Raid-Instanz Pechschwingenabstieg bezwingen möchte, muss erst einmal am Omnotron-Verteidigungssystem vorbei. Wir geben Euch Tipps zum richtigen Umgang mit Arkanotron, Elektron, Toxitron und Magmatron.

    2011/03/wow_guides_Forum_mini-banner_02.jpg





    Erzählt von Euren Erfahrungen im Pechschwingenabstieg – hier geht es zum entsprechenden Thread über das Omnotron-Verteidigungssystem

    Sobald Ihr den Pechschwingenabstieg betreten habt, könnt Ihr ohne große Umwege zum Omnotron-Verteidigungssystem gelangen. Ihr findet das Boss-Gespann, indem Ihr Treppe rechts vom Eingang nach oben stiefelt. Vom eigentlichen Bosskampf trennen Euch nur noch zwei Golemwachposten, die Ihr in den Eingangsbereich ziehen könnt. Die "Elektrische Entladung" der Golems funktioniert wie ein Kettenblitzschlag, etwas Gruppenheilung ist also vonnöten. Achtet zudem auf die blitzenden Wirbel an der Erde. Diese "Blitzbomben" disorientieren Euch nach einigen Sekunden und fügen Euch Schaden zu. Wird ein Tank von ihnen getroffen, verliert er die Bedrohung auf dem Wachposten. Aus dem roten "Laserschlag" lauft Ihr natürlich heraus, um den daraus resultierenden Schaden zu vermeiden. Danach könnt Ihr es auch schon mit dem richtigen Verteidigungssystem aufnehmen.

    Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: "WoW-Guide: Omnotron-Verteidigungssystem - Das ist anders im 25-Spieler-Modus"

    Omnotron-Verteidigungssystem - Die Grundlagen
    Das Omnotron-Verteidigungssystem besteht aus vier Robotern, welche jeweils unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. Magmatron greift vorrangig mit Feuerattacken an, während sich Toxitron Giftangriffe zu eigen gemacht hat. Elektron steht, wie der Name schon sagt, unter Hochspannung. Arkanotron mit Arkanzaubern um sich schießt. Zu Beginn ist immer nur ein zufällig gewählter Roboter aktiv. Jeder Roboter besitzt 100 Energie, wobei ein Roboter etwa jede Sekunde einen Energiepunkt verliert. Sinkt der Energievorrat des jeweils aktiven Roboters auf 50 Punkte, also nach 45 Sekunden, aktiviert sich der nächste Roboter, welcher natürlich volle Energie besitzt. Welcher Roboter dies ist, könnt Ihr anhand des Strahles ausmachen, welcher vorher vom Emitter ausgeht. Bei etwa 45 Energiepunkten stärkt sich ein jeder Roboter für zehn Sekunden mit einem Schild, welches bei jedem der vier mechanischen Kreaturen einen unterschiedlichen Effekt hat. Ist die Energie vollständig erschöpft, deaktiviert sich der Roboter, während sich ein neuer aktiviert. Ein Roboter ist immer 90 Sekunden aktiv, und es sind niemals mehr als zwei im Kampf. Außerdem besitzen alle Roboter einen gemeinsamen Trefferpunkte-Pool.
     
    Die Fähigkeiten der vier Roboter sind nicht allzu spektakulär und alleine sind sie auch eher harmlos. Allerdings kann der Kampf recht hektisch und unübersichtlich sein, sobald erst einmal zwei Roboter aktiv sind. Ab da gilt: kühlen Kopf bewahren, sich über mögliche überschneidende Fähigkeiten bewusst sein, und Ruhe in den Kampf bringen.


    Boss-Fähigkeiten Magmatron (10 Spieler)
    Sicherheitsvorkehrung: Einäscherung
    Richtet über vier Sekunden an allen Spielern jede Sekunde 14.625 bis 15.375 Punkte Feuerschaden an. Magmatron wirkt diese Fähigkeit dreimal während er aktiv ist.
    Zielerfassung
    Magmatron visiert einen Spieler an, welcher nach vier Sekunden mit dem „Flammenwerfer“ beschossen wird. Magmatron wirkt diese Fähigkeit zweimal während er aktiv ist.
    Flammenwerfer
    Richtet am vorher anvisierten Spieler über vier Sekunden jede Sekunde 34.125 bis 35.875 Punkte Feuerschaden an. Spieler die sich zwischen dem anvisierten Spieler und Magmatron aufhalten, erhalten den Schaden ebenfalls.
    Barriere
    Stärkt sich Magmatron mit der Barriere, absorbiert er für zehn Sekunden bis zu 150.000 Schadenspunkte. Zerstört Ihr die Barriere vor Ablauf der zehn Sekunden, verursacht sie „Pyrolyse“. Magmatron wirkt diese Fähigkeit einmal während er aktiv ist.
    Pyrolyse
    Verursacht an allen Spielern 73.125 bis 76.875 Punkte Feuerschaden, wenn die Barriere zerstört wird.
      
    Omnotron-Verteidigungssystem - Magmatron
    Durch Magmatron kassiert die Gruppe den höchsten Schaden. Seine „Sicherheitsvorkehrung: Einäscherung“ wirkt er etwa bei 90, 60 und 30 Energiepunkten. Dadurch erhalten alle Spieler über vier Sekunden etwa 60.000 Punkte Feuerschaden. Die Heiler haben im Anschluss daran gut Arbeit zu verrichten, um die Gruppen wieder zu stabilisieren. Bei ungefähr 80 und 40 Energiepunkten sucht er sich einen zufälligen Spieler mit der „Zielerfassung“ aus. Vier Sekunden später wird der Spieler mit einem „Flammenwerfer“ beschossen. Dieser Spieler kassiert nun durch den Flammenwerfer in vier Sekunden knapp 140.000 Punkte Feuerschaden. Der betroffene Spieler sucht sich möglichst schnell ein ruhiges Fleckchen abseits der Gruppe. Die Mitstreiter stellen zudem sicher, dass sie sich nicht zwischen dem Boss und dessen Ziel befinden, da sie ansonsten ebenfalls Schaden erleiden würden. Die Heiler wiederum konzentrieren sich auf den betroffenen Spieler, damit die Heilung schon während des Effektes des „Flammenwerfers“ eintrifft. Außerdem helfen natürlich alle schadensreduzierenden Fähigkeiten. Mit Paladinen oder Schamanen könnt Ihr außerdem Euren Widerstand gegenüber Feuerzaubern erhöhen, was den Schaden des „Flammenwerfers“ sowie der „Sicherheitsvorkehrung: Einäscherung“ senkt.
     
    Omnotron-Verteidigungssystem: Wer von Magmatron durch seine Zielerfassung aus Korn genommen wird, sucht sich ein ruhiges Plätzchen - 2011/02/WoW_Cataclys_Pechschwingenabstieg_Omnotron-05.jpgOmnotron-Verteidigungssystem: Wer von Magmatron durch seine Zielerfassung aus Korn genommen wird, sucht sich ein ruhiges PlätzchenBei ungefähr 45 Energiepunkten stärkt sich Magmatron mit einer „Barriere“. Diese absorbiert über zehn Sekunden 150.000 Schadenspunkte, bevor sie automatisch wieder verschwindet. Verrichtet Ihr in der Zeit jedoch über 150.000 Schadenspunkte auf Magmatron, bricht die „Barriere“, und der Boss wirkt eine „Pyrolyse“, welche an allen Spielern etwa 75.000 Punkte Feuerschaden anrichtet. Dieser Schaden an der Gruppe ist absolut vermeidbar. Erreicht Magmatron 50 Energiepunkte, aktiviert sich ohnehin ein neuer Roboter, sodass Ihr Euren Schaden einfach umschwenkt. So läuft die „Barriere“ auf Magmatron ungehindert aus, und Ihr verhindert die „Pyrolyse“.

     
    Boss-Fähigkeiten Toxitron (10 Spieler)
    Chemische Wolke
    Erhöht den erlittenen Schaden aller Spieler und Bosse, die sich in der Wolke aufhalten, um 50 Prozent. Toxitron wirkt diese Fähigkeit dreimal während er aktiv ist.
    Giftprotokoll
    Toxitron erschafft über neun Sekunden nacheinander drei Giftbomben mit je etwa 120.000 Trefferpunkten. Toxitron wirkt diese Fähigkeit zweimal während er aktiv ist.
    Fixieren
    Die drei Giftbomben fixieren sich auf jeweils einen Spieler und verfolgen ihn, bis sie ihn erreichen oder bis sie Giftbombe vernichtet sind.
    Giftbombe
    Erreicht eine Giftbombe den Spieler auf den sie fixiert ist, zerstört sie sich und verursacht 146.250 bis 153.750 Punkte Naturschaden.
    Giftpfütze
    Sobald eine Giftbombe vernichtet ist, hinterlässt sie eine Giftpfütze. Steht Ihr darin, erhaltet Ihr jede Sekunde 11.700 bis 12.300 Punkte Naturschaden.
    Giftgetränkter Panzer
    Stärkt sich Toxitron für zehn Sekunden mit dem Panzer, erhaltet Ihr durch Angriffe auf ihn ein stapelbares Gift. Toxitron wirkt diese Fähigkeit einmal während er aktiv ist.
    Giftgetränkt
    Durch das stapelbare Gift erhaltet Ihr über 30 Sekunden alle zwei Sekunden 5.000 Punkte Naturschaden pro Aufladung. Angriffe auf einen Gegner verrichten allerdings zusätzliche 9.750 bis 10.250 Punkte Naturschaden.
     
    Omnotron-Verteidigungssystem - Toxitron
    Neben Magmatron ist Toxitron der zweite Roboter, von dem erhöhte Gefahr ausgeht. Bei etwa 85, 50 und 15 Energiepunkten schießt er eine „Chemische Wolke“ auf einen beliebigen Spieler, welche dort für 20 Sekunden im Raum bleibt. Ihr erhaltet von dem Dunst selbst zwar keinerlei Schaden, jedoch erhöht sich Euer erlittener Schaden aus allen anderen Quellen um 50 Prozent, solange Ihr Euch in der „Chemischen Wolke“ aufhaltet. Ihr könnt die Abgase jedoch auch zu Euren Gunsten nutzen, indem die Tanks die jeweiligen Roboter darin platzieren, während sie selbst außerhalb der Wolke stehen. Somit erleiden die Boss nämlich ebenfalls erhöhten Schaden. Für Euch ist es dennoch wichtig, Euch schnellstens aus der Wolke zu bewegen. Fähigkeiten wie der „Flammenwerfer“ würden Euch ansonsten nämlich umbringen.
     
    Omnotron-Verteidigungssystem: Aus Chemischen Wolken lauft Ihr zügig heraus - 2011/02/WoW_Cataclys_Pechschwingenabstieg_Omnotron-02.jpgOmnotron-Verteidigungssystem: Aus Chemischen Wolken lauft Ihr zügig herausBei etwa 80 und 35 Energiepunkten startet Toxitron das „Giftprotokoll“. Dadurch erscheinen nacheinander drei Giftbomben, welche zufällig gewählte Spieler fixieren. Lediglich der Toxitron-Tank kann nicht das Ziel einer Giftbombe werden. Ihr müsst die Viecher töten, bevor sie ihre Ziele erreichen. Ansonsten verursachen sie verheerenden Naturschaden. Ihr könnt die Giftbomben verlangsamen, jedoch nicht betäuben oder zurückstoßen. Sie besitzen allerdings nur etwa 120.000 Trefferpunkte und sind damit recht schnell beseitigt. Schwenkt Euer Feuer einfach sofort auf die neuen Gegner um, sobald sie erscheinen. Verlangsamungseffekte helfen Euch natürlich zusätzlich. Ist eine Bombe auf Euch fixiert, achtet Ihr darauf, dass sie Euch nicht erreicht. Notfalls müsst Ihr etwas durch den Raum laufen, bis Eure Mitspieler die Bombe getötet haben. Bei etwa 45 Energiepunkten stärkt sich der Gift-Boss für zehn Sekunden mit einem „Giftgetränkten Panzer“. Attacken an ihm fügen Euch während dieser Zeit einen stapelbaren Gift-Effekt zu, der alle zwei Sekunden 5.000 Punkte Naturschaden anrichtet. Allerdings verursachen Eure Angriffe ebenfalls zusätzlichen Naturschaden. In Absprache mit Euren Heilern könnt Ihr Euch dafür entscheiden, Euch einige Aufladungen des Giftes zu verschaffen, um Extra-Schaden auszuteilen.

     
    Boss-Fähigkeiten Elektron (10 Spieler)
    Elektrische Entladung
    Richtet an einem Spieler 29.250 bis 30.750 Punkte Naturschaden an. Die Entladung springt auf bis zu zwei Spieler in acht Metern Entfernung über und verursacht mit jedem Sprung um 20 Prozent erhöhten Schaden.
    Blitzableiter
    Spieler mit diesem Schwächungszauber verursachen in einem Umkreis von acht Metern alle zwei Sekunden 24.375 bis 25.625 Punkte Naturschaden an Mitspielern. Elektron wirkt diese Fähigkeit viermal während er aktiv ist.
    Instabiler Schild
    Stärkt sich Elektron für zehn Sekunden mit dem Schild, verursachen alle direkten Attacken am Angreifer einen „Statischen Schock“.
    Statischer Schock
    Verursacht 58.500 bis 61.500 Punkte Naturschaden.
     
    Omnotron-Verteidigungssystem - Elektron
    Elektrons Fähigkeiten dürft Ihr zwar nicht unter den Tisch kehren, sie sind jedoch nicht so gefährlich wie die von Magmatron und Toxitron. Elektron wirkt etwa alle sechs Sekunden eine „Elektrische Entladung“ auf einen beliebigen Spieler. Dieser elektrische Blitz trifft das Ziel für etwa 30.000 Punkte Naturschaden. Die Entladung springt bis zu zweimal über, wenn sich ein Spieler näher als acht Meter zum eigentlichen Ziel befindet. Dabei verursacht sie mit jedem Sprung um 20 Prozent erhöhten Schaden. Fernkämpfer und Heiler verteilen sich nach Möglichkeit etwas im Raum, jedoch ist es auch nicht wirklich schlimm, wenn die „Elektrische Entladung“ drei Spieler trifft. Zehn Sekunden nach Aktivierung versieht der Boss einen Spieler für zehn Sekunden mit einem „Blitzableiter“. Nachdem dieser abgelaufen ist, habt Ihr für 15 Sekunden Ruhe, bevor erneut ein Spieler von dem Schwächungszauber betroffen ist. Elektron wirkt diese Fähigkeit während einer aktiven Periode viermal. Vom „Blitzableiter“ betroffene Spieler verursachen im Umkreis von acht Metern alle zwei Sekunden etwa 25.000 Punkte Naturschaden an Mitspielern. Entfernt Euch mit dem Schwächungszauber einfach von Euren Mitspielern. Bei etwa 45 Energiepunkten stärkt sich der Boss für zehn Sekunden mit einem „Instabilen Schild“. Wirkt Ihr in dieser Zeit direkten Schaden auf Elektron, erhaltet Ihr einen „Statischen Schock“, welcher etwa 60.000 Punkte Naturschaden anrichtet. Konzentriert Euer Feuer einfach bei 50 Energiepunkten auf den neu aktivierten Boss, um den unnötigen Schaden zu verhindern. Auch der Elektron-Tank verrichtet während des Schilds keinerlei Schaden auf den Boss.

     
    Boss-Fähigkeiten Arkanotron (10 Spieler)
    Arkanvernichter
    Fügt dem Spieler 48.750 bis 51.250 Punkte Arkanschaden zu.
    Energiegenerator
    Spieler und Roboter, die sich darin aufhalten, verursachen 50 Prozent mehr Schaden. Außerdem regenerieren Spieler darin alle halbe Sekunde 250 Manapunkte.
    Energieumwandlung
    Stärkt sich Elektron für zehn Sekunden mit dem Schild, generieren alle direkten Attacken auf ihn eine Aufladung der „Konvertierten Kraft“. Arkanotron wirkt diese Fähigkeit einmal während er aktiv ist.
    Konvertierte Energie
    Dieser stapelbare magische Stärkungszauber hält 30 Sekunden an. Pro Stapel verursacht Arkanotron zehn Prozent erhöhten Schaden mit seinen magischen Attacken, und die Zauberzeit seiner Fähigkeiten reduziert sich um zehn Prozent.
     
    Omnotron-Verteidigungssystem - Arkanotron
    Arkanotron ist der wohl einfachste der vier Roboter, er hilft Euch mitunter sogar im Kampf. Dennoch müsst Ihr auf seine Fähigkeiten Acht geben, und mit ihnen richtig umgehen. Er wirkt in regelmäßigen Abständen einen „Arkanen Annihilator“ auf beliebige Spieler. Diese Fähigkeit verursacht etwa 50.000 Punkte Arkanschaden am Ziel. Die Zauberzeit beträgt 1,5 Sekunden und Ihr könnt ihn durch die üblichen Klassenfähigkeiten verhindern. Ein Tritt vom Schurken bewirkt beispielsweise, dass der Zauber verhindert wird, und für fünf Sekunden nicht mehr gewirkt werden kann. Ihr benötigt also zwei Unterbrecher, die den „Arkanen Annihilator“ abwechselnd verhindern. Kommt doch einmal einer durch, ist dies aber auch kein Beinbruch.
     
    Omnotron-Verteidigungssystem: Arkanotrons Energiegenerator könnt auch Ihr nutzen - 2011/02/WoW_Cataclys_Pechschwingenabstieg_Omnotron-03.jpgOmnotron-Verteidigungssystem: Arkanotrons Energiegenerator könnt auch Ihr nutzenBei etwa 85, 55 und 25 Energiepunkten setzt Arkanotron einen „Energiegenerator“ unter seine Füße. Hält er sich darin auf, erhöht sich sein Schaden um 50 Prozent. Andere Roboter würden darin auch erhöhten Schaden verteilen. Der Tank zieht den Boss also sofort aus dem Wirbel heraus. Allerdings können sich Schlachtzugsmitglieder in den Generator stellen, um 50 Prozent erhöhten Schaden zu verrichten. Außerdem regeneriert Ihr darin alle halbe Sekunde 250 Manapunkte. Ein „Energiegenerator“ bleibt für 25 Sekunden im Raum. Stärkt sich der Roboter bei etwa 45 Energiepunkten für zehn Sekunden mit seiner „Machtumwandlung“, müsst Ihr besonders aufpassen. Jegliche direkten Angriffe gegen ihn spendieren Arkanotron einen stapelbaren magischen Stärkungszauber. Mit jedem Stapel verrichtet er zehn Prozent erhöhten Schaden mit magischen Attacken, und die Zauberzeit seiner Fähigkeiten reduziert sich ebenfalls um 10 Prozent. Stärkt er sich also mit der „Machtumwandlung“, gilt absoluter Schadens-Stop, bis der Schild ausgelaufen ist. Dennoch müsst Ihr seinen „Arkanen Annihilator“ unterbrechen. Nahkämpfer geben dabei acht, dass sie nach ihrem Unterbrechungseffekt den automatischen Angriff sofort deaktivieren, damit der Boss möglichst keine Stapel erhält. Nach den zehn Sekunden kann übrigens ein Priester oder Schamane etwaige Aufladungen beseitigen - Magier können sie sogar stehlen, um selbst erhöhten Schaden auszuteilen.

     
    Omnotron-Verteidigungssystem - Der Kampf
    Die Begegnung mit dem Omnotron-Verteidigungssystem läuft grundsätzlich klar strukturiert ab. Nach 45 Sekunden Kampfzeit habt Ihr es immer mit zwei Robotern gleichzeitig zu tun. Bekämpft aufgrund der Schilde immer den frisch geladenen Roboter. Lediglich bei Arkanotron bleibt mindestens ein Nahkämpfer am Boss, der beim Unterbrechen des „Arkanen Annihilators“ hilft. Die Kombination aus Magmatron und Toxitron ist die schwierigste. Auf der einen Seite darf der Spieler, welcher als Ziels des „Flammenwerfer“ gewählt wird, nicht schlafen, und muss sich sofort an eine sichere Position begeben. Dieser Spieler muss auch sofort von den Heilern versorgt werden. Gleichzeitig kann es jedoch passieren, dass durch das „Giftprotokoll“ drei Giftbomben im Raum sind. Verfolgen diese die Heiler, müsst Ihr besonders auf der Hut sein. Bei Elektron könnt Ihr verteilt stehen, um den Schaden der „Elektrische Entladung“ zu minimieren. Spieler mit dem „Blitzableiter“ halten sich ohnehin abseits der Gruppe auf. Achtet außerdem immer darauf, nicht in der „Chemischen Wolke“ zu stehen.

    Loot (rar, episch): Toxitron 10 Spieler

    Sicherheitsvorkehrung Alpha 27 % Kraftgeneratorenkapuze 21 % Schiftung des passiven Widerstands 14 % X-Tron Gewebeband 13 % Lebenskraftauflader 12 % Brustplatte mit Schaltungsaufbau 12 % Vollständige Liste anzeigen

    Weitere Cataclysm Boss-Guides für den Pechschwingenabstieg

  • World of Warcraft: Cataclysm
    World of Warcraft: Cataclysm
    Publisher
    Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    07.12.2010
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mirage: Arcane Warfare Release: Mirage: Arcane Warfare
    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    • The Did
      09.02.2011 17:39 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
811224
World of Warcraft: Cataclysm
WoW-Guide: Omnotron-Verteidigungssystem - Pechschwingenabstieg
Wer die Cataclysm-Raid-Instanz Pechschwingenabstieg bezwingen möchte, muss erst einmal am Omnotron-Verteidigungssystem vorbei. Wir geben Euch Tipps zum richtigen Umgang mit Arkanotron, Elektron, Toxitron und Magmatron.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Cataclysm-Spiel-42972/Guides/WoW-Guide-Omnotron-Verteidigungssystem-Pechschwingenabstieg-811224/
09.02.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/02/WoW_Cataclys_Pechschwingenabstieg_Omnotron-06.jpg
world of warcraft cataclysm
guides