• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Benerys
      09.01.2014 17:48 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Diola
      am 11. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Leider ist man in Zenitnähe und sammelt nur noch Masse, siehe Contentnachschub. Darunter leidet der Fun, denn Balancing ist praktisch nicht mehr vorhanden und wer nicht die neuesten integrierten Panzer spielt ist meist im Nachteil. Unter den alten sind nur ganz wenige Ausnahmen noch auf Höhe der anderen. Zusätzlich sind Autoloader und einige wenige zu hohen Schaden verursachende Panzer absolut OP. Ein Spiel in dem alles nur um Schadenshöhe geht, sollen Beweglichkeit, Sichtbarkeit und Panzerung zu viel Schaden ausgleichen, doch dazu ist dessen Einfluss zu gering.
      Das größte Drama ist jedoch die Goldmunition. Das ist Cheating, nur erlaubt. Ich behaupte dass über 90% der Leute die überhaupt Goldmunition nutzen diese konstant nutzen. Was es unmöglich macht sie mit ingame-Währung zu bezahlen(zu teuer). Das heißt sie bezahlen Echtgeld um sie für Gold kaufen zu können. Und Goldmunition erhöht den eigenen Erfolg(Schaden) gewaltig! Das bedeutet auch das WoT Pay2Win ist! Was immer abgestritten wird. Stattdessen vergleicht man um das Gegenteil zu beweisen einfach T8 Premiumpanzerfahrer-Anfänger mit Profis auf freigespielten, auch hier.^^ Was aber mit obiger Aussage gar nichts zu tun hat.
      Die Gier ist bei wargaming in vollem Umfang aktiv! Schade.

      Big
      am 11. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ROFL soll ich dazu noch was sagen? Die Goldmun prallt sogar öfter ab da sie keine Normalisierung hat. Google das Wort ruhig mal. XVM ändert die Farbe bei Spielern mit Goldmun? Nun hab ich wirklich was gelernt. Wahrscheinlich vom roten Baron ins Grüne nur durch Goldmun. Selten so gelacht. Aber ist klar das für Spieler wie Du die so nichts gebacken bekommen es an der bösen Goldmun liegen muss. kann ja nicht sein das Du einfach nur schlecht spielst sondern es muss an der bösen bösen Mun liegen. Dann noch deine Fantasiezahlen das 90% der Goldmun User es ständig tun. Einfach nur lachhaft. Das hier jeder der gesagt hat er benutze Goldmun gleichzeitig sagt das er nur ab und zu ein paar Schuss nutzt ist natürlich gelogen weil es in deine Fantasiewelt nicht passt? Ne ist klar.

      Das eine Firma arbeitet um Geld zu verdienen hast Du noch nie gehört? Na das wirst Du noch wenn Du mal auf eine weiterführende Schule kommst oder irgendwann mal eine Ausbildung machst.

      Naja war wenigstens mal Amüsant deinen Quatsch zu lesen
      Diola
      am 11. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sag mal Big, du schreibst doch im Auftrag von wargaming, oder?
      Was du schreibst ist einfach gegenteilige Interpretation. Und deine Aussage mit dem Geld verdienen ist regelrecht dumm. Entweder du bist ein klassischer Fanboy, nur würde der Goldmunition nicht verharmlosen, wenn er sie angeblich selbst nicht nutzt. Oder du betreibst klassische PR.

      Goldmunition erhöht den Schaden durchaus beachtlich. So ist zu beobachten dass Leute die ohne Goldmunition etwa den Stand eines orangenen(xvm), also unter durchschnittlichen Spielers auf grün, damit überdurchschnittlich/gut anhebt. Der Durchschlag und die Bauweise der Goldmunition sind interessant! So kommt ein Schuss mit Goldmunition nicht nur öfter durch die Panzerung sondern prallt auch deutlich weniger ab. Man muss nicht gleich den doppelten Schaden verursachen, nur überhaupt welchen zu verursachen wo man sonst keinen hätte und dadurch den Gesamtschaden etwas zu erhöhen, bedeutet alles in dem Spiel. Nochmal: Es geht nur um Schaden! Selbst für Scouts, diese bekommen eben 50% des Schadens der anderen die ihn machen, für ihre Aufklärung angerechnet. Wenn kein Schaden gemacht wird bekommen die auch nur unbedeutend wenig für die Erstsichtung und nur die.

      Zum Geldverdienen, keiner sagt so etwas wie du behauptest. Nahezu alle Vielspieler und Ernsthaften, auch ich, haben einen Premiumaccount. Ich kaufe auch selbst Gold, insbesondere um meine Mannschaft umzulernen(anderer Panzer oder anderer Skill), Module ausbauen oder Tarnanstrich.

      Und was deine Einschätzungen betrifft zum Hetzer oder KV2: Hier wird schnell klar, dass du einfach keine Ahnung vom Spiel hast. Keiner redet über diese Panzer. Die sind aktuell einfach unwichtig. Und ein besonders bei denen gehäuftes Goldammonutzungsproblem ist nicht zu erkennen. Sowas unsinniges habe ich ja noch nicht mal von den Leuten gehört die nicht verstehen dass man schwere Panzer nicht mit dem schwächsten Panzer durch die Front durchschlagen muss, und deswegen Gold gar nicht nötig ist.

      Aber ich vermute wirklich dass dein Text PR ist. Oder du hast ganz klar keinen Plan von WoT.
      Big
      am 11. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eine Aussage wird nicht dadurch richtig indem man sie möglichst oft wiederholt! Goldmun ist gar nicht so ein Vorteil wie die meisten immer denken. Sie hat ja meist "nur" mehr Durchschlag und der reicht bei den "normalen" Granaten ja schon für 95% aller Panzer aus. Ein Tier 8 Panzer (egal welcher) kann jeden anderen Panzer auch ohne Goldmun beschädigen. Das man einem T95 oder einer Maus nicht auf die am stärksten gepanzerte Stelle feuert sollte wohl klar sein den selbst da kommt man meist nicht mal mit Premiummunition durch. Ich spiele seit der Close Beta und habe auf dem LiveServer noch nicht eine einzige Premium Murmel verschossen.
      Premium Munition ist wenn überhaupt nur auf den mittleren Tiers ein Problem zB. beim Hetzer oder dem KV2 mit den Derp-Guns.

      Das Firmen Geld verdienen wollen/müssen ist natürlich ein Skandal! Keine Ahnung warum die nicht aus reiner Wohltätigkeit arbeiten. Macht ja sonst jeder. (Achtung kann Spuren von Sarkasmus enthalten)
      Big
      am 10. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Auch nette Zahl: 22.000.000.000 zerstörte Fahrzeuge bei 976.000.000 Gefechten. Das macht einen Durchschnitt von 22,5 zerstörten Fahrzeugen pro Gefecht.
      Big
      am 09. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      1.284.624 gleichzeitig ablaufende Gefechte. Na ob ich das so glaube. Währen ca 15-30 Millionen Spieler gleichzeitig im Gefecht. Also ich Zweifel daran!
      Big
      am 10. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Unter dem Moto Jeder erlebt sein eigenes Gefecht wird dann jeder Spieler der in einem Gefecht ist als solches gezählt. Das kann dann schon eher sein. Nur ist ja auch nicht jeder Spieler der Online ist gleich im Gefecht. Naja Papier ist geduldig.
      Storyteller
      am 10. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke auch, dass sich diese Zahl auf gleichzeitig spielenende Spieler bezieht. Aber selbst diese rund 1,3 Millionen ist eine beeindruckende Zahl.
      Meneldur
      am 10. Januar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Die Zahl ist schon korrekt, nur leider war WG mal wieder zu dumm zum Übersetzen. Im Englischen steht dort "Battling simultaneously" was im Bezug zu "78 Mio. Tankcommanders" steht. Also korrekt übersetzt, heisst es "1.284.624 gleichzeitig Kampfende". D.h. also Spieler nicht Gefechte.
      Und das ist schon so korrekt, 800k in RU zeitgleich, 200k EU, 50k NA und dann kommen noch SEA und China dazu.
      Stancer
      am 09. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist ja kein Dauerzustand, sondern das höchste was erreicht wurde.

      Möglich halte ich es schon. Bei 78Mio. Accounts wären das weniger als 40%, da wohl davon auszugehen ist, das es auch ne Menge "kleine" Gefechte gab mit 10 Spielern oder weniger, wo Leute einfach nur was testen.
      tear_jerker
      am 09. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nicht schlecht, wäre nur noch nee unique user zahl interessant
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1104397
World of Tanks
World of Tanks: Über 78 Millionen Accounts und 380.000 Jahre Panzerschlachten - die Zahlen des Jahres 2013
Wargaming hat heute eine Infografik für das Panzer-MMOG World of Tanks veröffentlicht, die einiges über den Erfolg des Spiels im Jahre 2013 verrät: acht veröffentlichte Inhalts-Updates, über eine Milliarde erreichter Achievements, Billionen ausgeteilte Schadenspunkte und viele weitere Zahlenfakten.
http://www.buffed.de/World-of-Tanks-Spiel-42967/News/World-of-Tanks-Ueber-78-Millionen-Accounts-und-380000-Jahre-Panzerschlachten-die-Zahlen-des-Jahres-2013-1104397/
09.01.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/01/World_of_Tanks-buffed.jpg
world of tanks,militär,mmo
news