• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      17.12.2015 10:32 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Egooz
      am 18. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Microsoft denkt wohl, was bei Pornoseiten-Popups klappt ist auch gut genug für Win10.

      Dieser Popup ist schon sehr dreist und vor allem nervig. Bei allen OS unter Win7 hätte ich sogar noch Verständnis für eine beharrlichere Vorgehensweise, aber zufriedene Win7 und 8.1 User bringt man so nicht zum Wechsel.
      StefanSchulze
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      windows 10 ist schon klasse
      wenn mann alle vorgänger versionen kennt
      was mich vielmehr nervt ist diese updaterrei + neustart
      solange mir nicht irgendwann ominöse summen vom konto abgebucht werden lass sie sammeln wenns sie scharft macht was ich mir für filmchen anschaue auch gut
      Egooz
      am 18. Dezember 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "...lass sie sammeln wenns sie scharft macht..."


      Oh man...
      Nexilein
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz.
      Meines Wissens nach ist dieser Windows 10 Installer doch lediglich ein "empfohlenes Update" von Microsoft. Der sollte dann nur auf dem Rechner landen, wenn man empfohlene Updates wie Sicherheitsupdates behandeln lässt. Bei mir wurde er auf jeden Fall nicht automatisch installiert, und dass Microsoft empfiehlt Windows 10 zu installieren, sollte doch eigentlich niemanden wundern...
      Nexilein
      am 18. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Richtig, es wird nicht ohne Einwilligung installiert, aber es werden einfach so, ohne Abfrage etwa 6 gb an Installationsdaten heruntergeladen. "


      Mir ist schon klar, dass es um den Download geht. Der startet aber auch nicht ohne Zustimmung, denn der Download wird vom Installer gestartet, und schon der Installer wird nicht einfach so runtergeladen wenn man es nicht möchte...

      Auf meinem Windows 7 Rechner habe ich noch keine einzige Meldung zum Upgrade bekommen, und es wurde auch noch nichts runtergeladen.
      Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich bei "Microsoft soll entscheiden welche Software auf meinem Rechner installiert wird" kein Häckchen gesetzt habe...
      ayanamiie
      am 18. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      du hast auch das neuste gelesen?

      Da gibts ein windows fenster mit jetzt updaten oder heute nacht ablehnen kannste das upüdate ohne tricks garnichtmehr also zwangsupdate sozusagen
      Nataku
      am 18. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Richtig, es wird nicht ohne Einwilligung installiert, aber es werden einfach so, ohne Abfrage etwa 6 gb an Installationsdaten heruntergeladen.
      Killiano
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      was ihr alle habt O.o. sollen die doch schauen was ich für websites nutze und was ich einkaufe! und? mir gefällt windows 10.
      facebook ist für mich das wirkliche übel
      Doomered
      am 18. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke, wenn du den Datensammlern noch aus dem Weg gehen willst, musst du auf alles was ein Betriebssystem hat verzichten, könnte in Zukunft richtig schwer werden... Wielange noch, bis zum Windows/Androidauto?

      Bei dem ganzen Mist hat die Politik/Gesetzgebung verpennt, ich würd sagen der Zug ist weitestgehend abgefahren, solange sich keine Masse findet, die dagegen vorgeht. (Ironie, diese würden sich über ebenjene Programme organisieren xD)

      Mir ist bewusst, dass es absolut nicht zum lachen ist...
      erban
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Aber bei W10 macht man aufriss weil da kann man eventuell kohle einfahren..."


      Eher weil man zu 10 massiv gedrängt wird und es als Betriebssystem unkontrolliert weit mehr Daten sammeln kann als irgendeine Seite wie Facebook.
      Nexilein
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Was ist denn das hier für eine Logik. Wer lässt den seine Haustür auf, nur weil er 'nichts zu verbergen hat'."


      Würde ich auch nicht machen.
      Aber in diesem Fall lässt er die Haustüre ja ganz bewusst nur für einen zwielichtigen Gesellen offen, während die Masse überhaupt nicht zu wissen scheint, dass es Haustüren und Schlösser gibt.
      Rat Beast!
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Was ist denn das hier für eine Logik. Wer lässt den seine Haustür auf, nur weil er 'nichts zu verbergen hat'. Ich hab auch nichts zu verbergen, aber lasse deswegen bestimmt nicht die Polizei in meine Wohnung, nur um zu beweisen, dass ich nichts Schlimmes getan habe.
      Und @Fritzche: Nur weil FB, Google, etc. das auch getan hat, heißt das nicht gleich, dass das vollkommen okay ist. 'Der (finger zeig) hat das aber auch gemach', sagte der kleine Junge.
      Girderia
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      @fritzche google nutze ich nicht, ich nutze ixquick, smartphone habe ich nicht, sondern ein uralt handy, ich bin auch nicht bei facebook, twitter oder sonstwas angemeldet, ebenswenig habe ich payback etc.

      es gibt durchaus menschen die ihr recht auf informelle selbstbestimmung leben, warum also pauschalisierst du dermaßen?

      ergänzung @ Killano

      dir sagt der begriff metadaten etwas? nutze mal eine suchmaschine deiner wahl und informiere dich, es geht nicht darum auf welcher website du bist, es geht um das gesamtprofil das aus all den daten erstellt wird, und das kann in naher zukunft durchaus dazu führen dass du den job nicht bekommst, oder die wohnung, oder dass eine versicherung dich abweist weil du zu riskant bist.
      von den indirekten folgen wie totale überwachung will ich gar nicht erst anfangen
      Hechti
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Mittlerweile haben sich die Nutzer dieser Spionagedienste so an das ausgespäht werden gewöhnt, dass sie diesen Meldungen nichts mehr abgewinnen können. Es ist aber nicht in Ordnung wenn ein Programm sich einfach über die Entscheidungsgewalt des Besitzers (vom Rechner) hinwegsetzt. Völlig unabhängig davon welches Unternehmen mit welchem Produkt zweifelhafte Aktionen durchführt, ist es das Recht eines Jeden seinen Unmut darüber zu äußern. Auch nicht ok ist es, wenn man Windows 10 oder andere Programme nutzt und installiert, aber erst nach der Installation und Nutzung bestimmte Funktionen die zum Datenklau bestimmt sind, abstellen kann. Denn bis zu diesem Zeitpunkt wurde bereits auf alles zugegriffen und eventuell auch verschickt. Dann die Löschung dieser Daten zu beantragen oder durchzuführen, ist mehr als mühsam.

      Wenn die EU-Kommission sich endlich mal nützlich machen will, dann sollten sie hier ansetzen. Denn Daten die erst ein mal in den USA sind, werden sicher nie wieder gelöscht werden, solange du kein US-Bürger bist.
      Fritzche
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Alles Spioniert.....nutz einmal Google und die wissen das selbe...mach einmal Smartphone an und genau wieder das selbe...


      Aber bei W10 macht man aufriss weil da kann man eventuell kohle einfahren...


      #Deppenvolk
      erban
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      10 spioniert stärker als facebook, wo ist da die logik?
      Pracke
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer da blauäugig gedacht hat, daß "Windows 10" ja umsonst sei, muss nun feststellen, daß die Privatdatenkrake "Microsoft" nur nach einer legitimen Art der Datenspionage gesucht hat und dies dann mit Win10 nun auch realisiert hat...
      Aber wir Spieler leben ja ohnehin schon seit geraumer Zeit mit "Internetzwang" usw. und ich frage mich auch ehrlich was z.B. alles mit dem UBI-Soft Programm "Heroes 7" so alles auf den Rechner geschaufelt wird. Soviele Gigabyte an Daten und so wenig tatsächliches Programm dahinter lassen einen da schon zweifeln...
      Aglareba
      am 18. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaube nicht, dass ein solches Gesetz irgendwelche Auswirkungen hat: MS kann in den USA die Daten weiterhin verkaufen.
      Arrclyde
      am 18. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Die Daten verkaufen sie so oder so."

      Noch. Ist da nicht grade ein Gesetz auf dem Weg das ein Konzern die persönlichen Daten von Privatleuten ohne ihre ausdrückliche Benachrichtigung und Einwilligung gar nicht mehr straffrei verkaufen darf?

      Würde erklären warum das Update JETZT so wehement aufdrückt wird.
      erban
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      7&8 ist es erstens weit weniger wenn du nichts änderst als dau Nutzer und zweitens lässt sich es leicht komplett unterbinden während bei 10 alles abschalten sogar unmöglich ist für den normalen Nutzer. Somit ist 10 weit schlechter im Vergleich.
      Aglareba
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Du bist echt naiv, wenn Du glaubst, dass Windows 7 und 8 nicht ebenfalls Daten sammeln - in den AGBs findet man eine vergleichbare Formulierung wie bei Windows 10.
      MS verdient eben nichts mehr bei den Verkäufen von Windows, also setzen sie darauf, dass die Upgrade-Leute fleißig Geld in den Store pumpen, um sich Apps zu kaufen. Die Daten verkaufen sie so oder so.
      Girderia
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      witzig ist, nachdem ich die "reservierung stornieren" funktion genutzt habe, startete mein rechner auf einmal deutlich langsamer. könnte natürlich zufall sein.
      nachdem ich die registrierung allerdings wieder aktiviert hatte, startete win7 wieder in normaler geschwindigkeit. die wahrscheinlichkeit eines zufalls wird kleiner...
      Yunaja
      am 20. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt den "natürlichen" Zerfall wenn du dinge tust oder hast die MS net passen dann wird dein system immer weiter "scheinbar" defekter, hab damit praktische erfahrung gesammelt. 8gb dd3 ram wurden mir als defekt von win 7 angegeben und wurden nicht mehr als verfügbar gezeigt, wechsel auf Linux und nie wieder probleme gehabt, pc startet wieder in weniger als 5sek (bei win bis 10min) und plötzlich hab ich auch wieder meine vollen 2tb festplatte (bei win angeblich ca 1tb geschrottet).
      Dracula88
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Windows 10 ist scheiße. Nach der Installation hatte ich massive Sound Probleme, die nicht zu lösen waren, weshalb ich auch wieder zurück auf windows 7 bin. Nun werde ich trotzdem permanent belästigt, dass ich es installieren sollte.... also ehrlich .... die drehen halt auch völlig am Rad..
      Arrclyde
      am 18. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach ich habe das auch schon von einigen Systemkomponenten UND diverser Software gehört und gelesen. Und weil ich will das alles so funktioniert wie es das jetzt tut, wird WIN 10 eben warten bis es ausgereift ist.
      ZAM
      am 17. Dezember 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Bei mir ist es die ASUS XONAR DX PCIe
      Variolus
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hast du zufällig eine Creative Soundkarte? Dann könnte das der Grund sein, denn die Treiber von Creative waren sowieso noch nie wirklich umwerfend und stabil aber mit Win10 verursachen sie sogar noch häufiger Probleme.

      Aber auch Asus läuft aktuell nicht hundertprozentig. Bisher hab ich nur von Terratec-Besitzern keine Beschwerden im Zusammenhang mit Win10 gehört...

      Letztendlich werden es sicher irgendwelche Treiberinkompatibelitäten sein. Das kann sich noch geben (muss man zumindest für jene hoffen, die Wert auf guten Ton legen und mehrere hundert Euro in ihre Soundausstattung gesteckt haben).
      Aahra
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gibt ne Möglichkeit das permanent aus zu stellen aber da muss man bisschen Googeln.
      Yunaja
      am 20. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Einfachste lösung der problematik, Pfeift auf MS-müll und wechselt zu Linux, da funktioniert auch alles deutlich besser, keine MS-Spyware (Windoof und co.). Und zum Thema Google, die sind genau wie MS eine riesen Spyware-Zentrale, nutzt lieber DuckDuckGo und so, die sind fast genauso gut wie Google aber Spy und Tracking gibts dort net.
      Snoggo
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nur das der Tipp zeitweilig garnicht funktionierte, sondern der betreffende Patch wieder aufgespielt wurde, und der Download erneut gestartet ist.
      Davor wurde es auch automatisch "präventiv" heruntergeladen, "falls man schnell wechseln will".

      Alles Probleme, Kosten usw. die nicht hätten sein müssen.
      ZAM
      am 17. Dezember 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Mir egal, bin mit Win10 bisher tatsächlich zufrieden.
      Snoggo
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei mir hat der Wechsel zu Windows 10 etliche Probleme gelöst, die ich vorher mit meinem Soundquipment hatte. Nun bin ich richtig zufrieden, und die Schaufelei interessiert bei dem Rechner nicht, weil er rein Offline verwendet wird (Laptop für Musik).

      Auf meinem Gaming PC hatte ich dagegen auch so meine Problemchen mit Windows 10.
      ZAM
      am 17. Dezember 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Ok, was das Datenschaufeln angeht, natürlich volle Zustimmung meinerseits. Und auch, dass man erst mal eine viertel Stunde bei und nach der Installation damit verbringt, den Großteil vom Datenversand-Kram abzuschalten.
      Aber rein von der Funktionalität und Bedienung her, finde ich es tatsächlich nicht doof für ein Windows-System. Treiberkompatibilität merke ich momentan bei meiner Soundkarte. Die hat zwar Win10 64bit-Treiber aber ich bekomme regelmäßig einen irql_not_less_or_equal-Bluescreen.
      Nataku
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mag sein, allerdings hat die Qualität von Win 10 nichts mit dieser Vorgehensweise zu tun. Das ist, als wenn du ein Paket in Schrankgröße geliefert bekommst, obwohl du es gar nicht bestellt hast, und seitdem steht es in deinem Flur rum, auch wenn du es gar nicht willst. Ich bin froh, keine Datenvolumengrenze mehr zu haben, sonst hätte ich 2 Monate lang kein Internet mehr gehabt, dank dieser Aktion.
      Shinta
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich hab zu für Win10 beim Betatest mitgemacht und es spaßeshalber auf dem Gaminglaptop ausprobiert. Auf Diesem wird aber garantiert Win7 bleiben, da es, wie auch mit Win8.1, viele Treiberprobleme mit Sondertasten, SLI o.ä. gab. Das ist sicher auch ein Problem des Herstellers, der stellt aber keine Treiber für Win 8/10 her.

      Auf dem Desktop würd ich Win10 sehr gerne mal ausprobieren, allerdings liest es sich momentan noch, als ob es einfach eine riesen Spyware ist. Was sich MS in den AGB herausnimmt ist schon ein starkes Stück. Ich warte sicher noch bis Sommer mit einem Upgrade und wenn sich dann seitens MS nichts ändert muss ich mir wohl mit Drittprogrammen (XPAntispy Nachfolger etc.) helfen.

      Auch ist es, wie im Artikel schon erwähnt, ein Unding, dass MS einfach solche Datenmengen auf mein System schaufelt ohne das ich das will. Auch das tägliche Popup, wo ich nur zw. Installieren oder Installieren wählen kann, geht mal gar nicht! Die meisten, die bis jetzt noch nicht auf Win10 umgestiegen sind, haben sicher auch einen Grund dafür und MS hat das zu akzeptieren!
      Golddieb
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lustig. Bei mir ist das nicht so. Ich habe Win 7 Pro und hab noch nie ein Update auf Win 10 angeboten bekommen. Das Betriebssystem war auf nem Gaming PC direkt vorinstalliert. Nicht alle bekommen Windows 10 automatisch.
      Girderia
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      könnte ein bug sein. ich hatte so einen. das update wurde intern als installiert markiert, war es aber nicht. herausfinden kann man es nur über befehle im pseudo dos aka eingabeaufforderung.
      nur falls du es mal probieren möchtest, wie es geht findest du bei google, ich kam von da direkt auf die microsoft seite.
      Grabrag
      am 17. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Du hast (wie ich) Automatische UpDates aus?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1181235
Windows
Windows 10: Verbraucherschutz geht wegen Zwangsdownload gegen Microsoft vor
Das 6 GB große Installationspaket für Windows 10 wird auf den PC heruntergeladen, egal ob man das kostenlose Upgrade installieren will oder nicht. Ein Fall für das Gericht, sagt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.
http://www.buffed.de/Windows-Software-122001/News/Windows-10-Zwangsdownload-Verbraucherschutz-1181235/
17.12.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/12/Windows_10-pcgh_b2teaser_169.png
windows 10,klage
news