• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Windows 10: Upgrade, Preise, Treiber, Spiele - Alle Infos kurz vor Release

    Standardhintergrund Hero Quelle: Microsoft

    Der Release von Windows 10 steht bevor: Das neue Betriebssystem von Microsoft erscheint am 29. Juli. In unserem Artikel werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Versionen, beleuchten die neuen Features und nennen Details zu Spielen sowie Treiber, die für Windows 10 in Kürze als Download erhältlich sind. Tipps zum Upgrade-Vorgang von Win7 oder Win8 auf Windows 10 halten wir ebenfalls bereit.

    Für den 29. Juli ist der Release von Windows 10 angekündigt. Wir werfen zunächst einen Blick auf die Versionen des neuen Betriebssystems sowie auf die interessantesten Neuerungen. Seite 2 widmet sich wiederum ganz dem kostenlosen Windows 10-Upgrade, das für Besitzer von Windows 7 und Windows 8 angeboten wird, und beantwortet diesbezüglich einige Fragen, die sich viele User derzeit zum Upgrade stellen.

    Windows 10: Versionen und Preise

          

    Für den normalen Endkunden wird es Windows 10 für PCs und Notebooks als Home- und als Pro-Version geben. Zudem werden auch eine Education-Version für Schulen und Universitäten sowie eine Enterprise-Variante für Großunternehmen verfügbar. Die beiden letztgenannten Versionen bringen dabei einige Funktionen mit sich, die für große Netzwerke und die Nutzung von gemeinsamer Software hilfreich sein kann. Beispielsweise kann mit AppLocker durch den Administrator verhindert werden, dass andere Nutzer bestimmte Software installieren oder überhaupt erst starten. DirectAccess wiederum dient zum besseren und gleichzeitig sicheren Zugang zum Netzwerk auch von mobilen Geräten aus. Zwischen der Home und Pro-Version gibt es ebenfalls einige Unterschiede, zum Beispiel ist bei der Pro-Version eine Verschlüsselungsmöglichkeit für Festplatten bereits integriert, bei der Home-Variante nicht. Insgesamt reicht aber die Home-Version für die weitaus meisten Nutzer und Gamer völlig aus, zumal viele der fehlenden Features auch per Zusatzsoftware nachgereicht werden können.

    Startmenü mit Kacheln und Cortana Startmenü mit Kacheln und Cortana Quelle: Microsoft Was die Preise angeht: In seriösen Internetshops sind Vollversionen, die auf Datenträgern ausgeliefert werden, derzeit mit 105 Euro (Windows 10 Home) beziehungsweise 150 Euro (Windows 10 Pro) gelistet. Start für Windows 10 ist der 29. Juli dieses Jahres, wobei die Download-Freischaltungen für die Upgrades (von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10) nicht für alle Nutzer genau am, sondern nur ab dem 29. Juli erfolgen - einige Tage Geduld können also nötig sein. Mehr zum Upgrade erfahrt ihr auf Seite 2.

    Windows 10: Neue Funktionen

          

    Insgesamt soll Windows 10 natürlich vor allem ein im Vergleich zu Windows 7 und Windows 8 ressourcenschonenderes und schlankeres, aber trotzdem intuitiv bedienbares und umfangreich ausgestattetes Betriebssystem werden. Dabei gibt es viele kleine Detailänderungen, die wir im Einzelnen nicht alle aufführen können, zu denen ihr aber einige Infos auch bei Microsoft durch die Spezifikationen herausfinden könnt. Es gibt aber auch viel Altbekanntes - die besten Features von Windows 7 und Windows 8 sollen vereinigt werden. Die wohl wichtigsten Neuerungen sind der neue Browser Edge und die virtuelle Assistentin Cortana - diesen beiden Dingen widmen wir nachfolgend einen eigenen ausführlichen Abschnitt.

    Natürlich soll sich Windows 10 auch optisch von seinen Vorgängern abheben. Dies betrifft vor allem den Desktop: Im Gegensatz zu Windows 8 gibt es nämlich wieder einen klassischen Desktop mit Startmenü, das ungeliebte Kachelmenü, das Windows 8 als Standard vorsieht, gibt es nicht mehr. Zumindest nicht auf den ersten Blick, denn wenn ihr das neue Startmenü von Windows 10 öffnet, werdet ihr neben gewohnten Listen mit Ordnern, Symbolen und Programmen doch wieder auch kachelartige Inhalte präsentiert bekommen - zumindest optional. Allerdings nehmen die Kacheln nicht mehr den gesamten Bildschirm ein, so dass der Desktop nicht verdrängt wird, zudem ist eine gewisse Transparenz aktiv, so dass selbst die von Kacheln verdeckten Bereiche des Desktops noch durchschimmern. Eine kleine Anekdote am Rande: Das inzwischen auch als Standard festgelegte Hintergrundbild namens Hero ist nicht, wie man vielleicht vermuten würde, im Computer entstanden, sondern es handelt sich um eine akribisch geplante aufwendige Fotoarbeit.

    01:13
    Windows 10: Cortana, Browser, Store, alle Neuheiten im Trailer vorgestellt

    Windows 10: Browser und Assistentin - On the Edge mit Cortana

          

    Microsofts Internetbrowser, der Internet Explorer, war nie sonderlich beliebt bei den Usern. Zusammen mit Windows10 forciert Microsoft nun, dass mehr Nutzer wieder mit einem Microsoft-Browser online gehen. Denn Windows 10 wird mit einem komplett neuen Browser namens Edge ausgestattet und soll damit auch eine Art Neustart für Microsoft auf dem Browsermarkt initiieren. Dabei soll Edge technisch schlanker und somit flotter werden als sein Vorgänger und alle Funktionen bieten, die man von einem modernen Browser her kennt.

    Website Markieren bei Edge Website Markieren bei Edge Quelle: Microsoft Auch neue Ideen werden verwirklicht - besonders interessant dabei: Ihr könnt auf Websites Markierungen und Notizen einfügen, die für eure Ansicht gespeichert werden und auch beim nächsten Besuch der betreffenden Internetseite erhalten bleiben. Ebenfalls ein wichtiger Punkt ist die Verknüpfung von Edge mit Cortana, einer Art virtuellen Sekretärin. Unter dem Namen Cortana baut Microsoft nämlich eine Funktion in Windows 10 ein, die eine persönliche Assistentin sein soll. Basis ist eine Notizbuch- und Terminkalender-Funktion, aber Cortana unterstützt euch auch bei Internetaktionen und ist mit einer gewissen künstlichen Intelligenz ausgestattet und lernfähig. Ihr könnt zum Beispiel nicht nur nach einzelnen Begriffen suchen, wie man es von einer Suchmaschine gewohnt ist, sondern Cortana versteht auch Fragen. Beispielsweise könnt ihr mit ausformulierten Sätzen nach dem aktuellen Wetter fragen, oder nach einem Restaurant in einer bestimmten Stadt, das noch geöffnet ist. Ihr könnt aber auch per ausformuliertem Befehl einen Termin verschieben, ohne den Terminkalender aufrufen zu müssen. Cortana soll sogar beispielsweise anhand einer Buchungsbestätigung für einen Flug, die ihr per E-Mail erhaltet, automatisch den Flug in euren Kalender eintragen können. Die Eingabe der Fragen oder Suchwörter kann per Tastatur, aber auch per Mikrofon erfolgen. Auch auf eure vorigen Aktionen, vor allem die im Internet, kann Cortana reagieren. Je mehr Cortana schon über euch gelernt hat, desto präziser und umfangreicher werden die Möglichkeiten.

    Cortana Cortana Quelle: Microsoft Zum Beispiel schlägt Cortana euch bei der Eingabe von Suchwörtern im Browser Edge direkt Ergebnisse vor, die auch andere eurer vorigen Aktionen und Suchen mit einbeziehen - dazu gehören auch Dinge, die ihr in den Notizen festgelegt habt. Beispiel: Ihr habt euch über euer Profil als sportinteressiert erwiesen und fliegt laut Kalender morgen nach London. Cortana könnte euch im Browser dann direkt Links zu Sportbars in London anbieten, obwohl ihr bisher nur das Stichwort Restaurant im Browser eingegeben habt. Oder ihr surft auf der Website eines Kinos: Cortana bietet euch dann direkt eine Wegbeschreibung an, ohne dass ihr auf der Kino-Website nach der Wegbeschreibung suchen müsst. Ein anderes Feature: Wenn ihr auf einer Website ein Wort markiert, kann Cortana euch zu diesem Wort dann weitere Informationen präsentieren. Da Cortana sehr eng mit Edge verknüpft ist, könnte man beinah sagen, dass Edge auch eine Art Büro von Cortana ist. Trotzdem könnt ihr natürlich Cortana und Edge getrennt voneinander nutzen. Oder auch keines von beiden und auf andere Software zurückgreifen.

    Windows 10: Treiber und Spiele

          

    Natürlich werden die Hersteller von Hardwarekomponenten für Windows 10 auch passende Treiber anbieten, sofern die bei Microsoft verfügbaren Standardtreiber nicht ausreichen. Wenn ihr euch also für Windows 10 entscheidet, solltet ihr beim Hersteller eures Mainboards (Chipsatz, Audio, Netzwerk und so weiter) sowie für eure Grafikkarte bei AMD respektive Nvidia nach den aktuellen, passenden Treibern umsehen, um den PC optimal auf Windows 10 vorzubereiten. Vergesst dabei nicht weitere Komponenten, die eventuell einen Treiber benötigen, zum Beispiel eine Soundkarte oder einen WLAN-Adapter. Selbst für ein USB-Headset könnte ein neuer Treiber verfügbar sein. Bezüglich Spielen gilt Ähnliches wie schon beim Release voriger Windows-Versionen: Die allermeisten Titel sollten weiterhin problemlos auf eurem PC laufen, aber eine 100-prozentige Garantie gibt es nicht. Es wird auch für einige Spiele, vor allem wenn sie noch nicht alt sind, neue Patches und Updates geben, um sie auf Windows 10 zu optimieren. Für Spiele, die mit einem Client wie Steam, Origin oder Uplay laufen, werden euch die Updates wie gewohnt automatisch angeboten.

    01:54
    Windows 10: Die Highlights im Überblick
  • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von erban
    Der Trailer ist einfach nur schlecht. 90% ging schon auf win98... woohooo schau wie ich die Suchfunktion benutze und…
    Von Gonzo333
    Solange MS sich nicht eindeutig dazu äussert, ob sie aus der alten Lizenz eine Geräte-Only Lizenz machen oder nicht,…
    • David Martin Google+
      19.07.2015 12:15 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      erban
      am 19. Juli 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Trailer ist einfach nur schlecht. 90% ging schon auf win98... woohooo schau wie ich die Suchfunktion benutze und ein Spiel spiele.

      Und wie der Vorredner schon sagte - geschenkt gibts von einem profitorientierten Unternehmen garnichts. Bleib lieber sicher auf win7. Läuft problemlos und da muss man sich auch keinen extra Aufwand mit neuem Betriebsystem geben wieder alle Probleme auszubügeln. Zumal Leistungstechnisch es keinen echten Unterschied macht. 1-2 Jahre nach Release kann man immer noch schauen was dann los ist.
      Gonzo333
      am 18. Juli 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Solange MS sich nicht eindeutig dazu äussert, ob sie aus der alten Lizenz
      eine Geräte-Only Lizenz machen oder nicht, kann man jedem nur abraten upzugraden.
      Es wäre ja quasi nur eine Verschiebung des Kaufs auf den nächsten Rechner.
      Ich gehe ehrlich gesagt schon davon aus, dass dies nur als Trick für die unbedarften ist,
      die dann überrascht sind, dass sie sich Win10 dann doch kaufen müssen...
      Wäre dem nicht so, hätte sie sich schon lange eindeutig äussern können.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1165122
Windows 10
Windows 10: Upgrade, Preise, Treiber, Spiele - Alle Infos kurz vor Release
Der Release von Windows 10 steht bevor: Das neue Betriebssystem von Microsoft erscheint am 29. Juli. In unserem Artikel werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Versionen, beleuchten die neuen Features und nennen Details zu Spielen sowie Treiber, die für Windows 10 in Kürze als Download erhältlich sind. Tipps zum Upgrade-Vorgang von Win7 oder Win8 auf Windows 10 halten wir ebenfalls bereit.
http://www.buffed.de/Windows-10-Software-259581/Specials/Upgrade-Preise-Treiber-Spiele-Alle-Infos-kurz-vor-Release-1165122/
19.07.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/07/device_family_cortana-pc-games_b2teaser_169.jpg
windows,microsoft,betriebssystem
specials