• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Wildstar: Das erlebt ihr im Contentdrop Transmutation

    Seit der ersten Juli-Woche ist er live, der erste große Inhaltspatch für Wildstar. Dabei bringt dieser aber keine neuen Dungeons oder Schlachtzüge, sondern erweitert das Spiel um neue Kostüme, Farben, Transportmittel, Deko-Objekte für das virtuelle Eigenheim und zwei neue Stufe-50-Gebiete. Wir haben uns den violetten Glibber einmal angeschaut.

    Der Patch "Transmutation" zu Wildstar dreht sich um ein vergessenes Experiment der Eldan auf Nexus. Die Schöpfer des Universums haben in einem Labor eine Lebensform erschaffen, die andere Lebewesen in biologische Abscheulichkeiten mutieren kann – der Film Evolution (2001) lässt grüßen. Auf diese Anomalie dürften Spieler schon auf dem Weg zu Stufe 50 getroffen sein, doch nun widmet sich ein ganzes Gebiet mit zahlreichen Quests der biologischen Anomalie – samt Details über den Hintergrund, die wir an dieser Stelle natürlich nicht verraten.

    Nur so viel: Auch die Eldanische "Göttin" Drusera (Genesis Prime) ist wieder mit dabei und versucht die Ausbreitung der Transmutation auf Tier und Pflanzenwelt zu verhindern. Und auch die Spielercharaktere scheinen davon schon betroffen zu sein, wie das neue Emote "/transmutiert" beweist.

    Neue Zone: Fäulnisrefugium
    In dieser neuen Stufe-50-Zone in der Gramkammer im Norden von Isigrol dreht sich alles um die Transmutation. Hier trifft man während der Questreihen auf neue transmutierte Scheußlichkeiten auf lilanem Boden. Die Feinde sind für Stufe 50 eher durchschnittlich herausfordernd, haben aber einige neue Telegraphen, denen man erst einmal ausweichen muss. Ansonsten ist das Gebiet eher normale Quest-Kost mit spannender Geschichte um die Geheimnisse des Nexus-Projektes, Drusera und der Transmutation. Dabei spielt auch das Globellum eine Rolle, ein bizarres außerirdisches Riesengehirn, das sich von der Fäulnis ernährt.

    Richtig sehenswert sind das öffentliche Event für 20 Spieler in der Zuflucht der Hüter und der neue Weltboss Sengschwinge im Gebietsteil "Kinderstube". Zur Plattform des Bosses gelangt man über den Teleporter eines Eldan-Labors. Außerdem gibt es in der Genesiskammer einen längeren Abenteuer-Abschnitt für Gruppen. Während des Questens verdient man nebenbei neue Kostüme und Transportmittel-Modifikationen im violetten Fäulnis-Stil. Auch die neue BAUsätze, einen Himmel und 20 Möbel für das Eigenheim lassen sich hier abstauben. Etwas ärgerlich dabei: Wer das Gebiet durchgequestet hat, dem fehlt noch Ruf bei der Gebietsfraktion. Diesen bekommt man nur durch das Wiederholen des "Baumevents", einem "Defense of the Ancients"-Minispiel im Süden, oder über das Erlegen des Weltboss. An der Stelle wären tägliche Quests nett gewesen.

    Das Fäulnisrefugium in Wildstar Das Fäulnisrefugium in Wildstar Quelle: buffed
    Neue Zone: Nördliches Ödland
    Die zweite neue Stufe-50-Zone spielt zeitlich nach der Schlacht um das Camp Kalte Sophie und führt den Krieg zwischen Dominion und Verbannten fort. Das ganze Gebiet war bereits als Startgebiet für Verbannte verfügbar, und ist nun in einer eigenen Version als Veteranen-Zone für die Maximalstufe spielbar. Das Konzept erinnert stark an das Blutrote Hinterland. Um dorthin zu gelangen steht von den Hauptstädten ein direkter Transport zur Verfügung. Im verschneiten Norden dreht sich das Abenteuer um neue Feinde und vor allem um Tagesquests für Endgame-Spieler.

    Wirklich verändert hat sich die Zone dabei kaum. Dafür haben viele Gegner des Ödlands neben der höheren Stufe nun Augmentationen und neue Fähigkeiten. Modifizierte Eisriesen kämpfen an der Seite von Eldan-Robotern und sogar Geistern. Die täglichen Quests führen hinab in die Exo-Labore der Eldan, die nun deutlich umfangreicher sind. Dort verdient man auch Ruf bei der jeweiligen Fraktion und kann sich je nach Rufstufe für Gold etwas Buff-Food, solide Rüstungsteile blauer Qualität, Rezepte und sogar epische Gegenstände (ab verehrt) kaufen. Dafür fehlen die Waffen als Belohnung und die Epics sind etwas schlechter als viele Dungeon-Drops.

    Bugfixes
    Neben neuen Spielinhalten liefert der erste große Patch nach Release vor allem eins: viele Bugfixes. So gibt es den "Hoard-O-Tron 4000", der in den Hauptstädten neben dem Ahnengemmenhändler nun verlorene Pfadausrüstung verkauft. Auch das Herunterstufen für Schiffsjungenmissionen funktioniert nun wie geplant und ermöglicht damit, Freunden beim Leveln besser unter die Arme zu greifen. Dazu wurde das Ausbrechen aus Stuns leicht verändert. Man kann nun sogar eigene Tastenbelegungen in den Einstellungen hinterlegen – nett!

    Das alles sieht aber eher wie Nachbesserungen der Veröffentlichung aus. Große Veränderungen oder Anpassungen bei den Klassen fehlen bislang. Die Macher von Carbine Studios wollen wahrscheinlich erst noch den Fortschritt der Spielerschaft abwarten, bevor man an den Klassen herumbastelt oder neue Dungeons einbaut. Denn bisher hat nur ein sehr kleiner Teil der Spielerschaft den Fuß in einen Schlachtzug gesetzt.

    02:54
    Wildstar: DevSpeak zum Transmutations-Update - und Ausblick auf das neue Schlachtfeld
  • Wildstar
    Wildstar
    Publisher
    NCSoft
    Release
    03.06.2014
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Nexilein
    /sign WoW ist da wirklich vorbildlich, denn wie Derulu schon sagte gehört die Wiederholung in einem gewissen Maße zu…
    Von milosmalley
    Ich muss endlich mal 50 werden ^^
    Von pk-cyborg
    Sind einfach noch zu wenige so weit. Bei uns in der Gilde steht das PvP im Vordergrund und die meisten hängen noch bei…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mirage: Arcane Warfare Release: Mirage: Arcane Warfare
    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    • DirkWalbruehl
      11.07.2014 20:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      mmonsta
      am 12. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      passt nich hierhin aber was is eig mit den warplots?? ich habe bis jetz seit release dazu gar nix mitbekommen.
      das müsste doch nun mittlerweile ein thema sein, wenn man davon ausgeht das nu schon viele 50er rumrenn.
      oder wird das dort gar nich so angenommen?
      pk-cyborg
      am 12. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sind einfach noch zu wenige so weit. Bei uns in der Gilde steht das PvP im Vordergrund und die meisten hängen noch bei den Abenteuern fest und war noch nie in einem vet. Dungeon geschweige denn in einem Raid. Wird wohl auch so mit den Warplots sein.
      Snoggo
      am 12. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Selbes Problem wie im früheren Alterac Tal.
      Ohne Termin geht da quasi garnix.
      Rudi TD
      am 12. Juli 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      "An der Stelle wären tägliche Quests nett gewesen."

      Sorry, aber täglich eingeschränktes und stupides, wiederholtes Abarbeiten der immergleichen Questtretmühle extra noch zu fordern, lässt mich stark am spielerischen Anspruch mancher Spieler zweifeln. Eine noch minderwertigere Art der Contentstreckung stellt dabei noch nicht mal reines Farmen dar, denn dabei lässt sich wenigstens selbst das Tempo bestimmen.
      Nexilein
      am 13. Juli 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "mit Cataclysm war dann langsam ein Status erreicht, wo man so viele zur Auswahl hatte, das man sich Stunden damit beschäftigen konnte und trotzdem in der selben Zeit am nächsten Tag völlig andere erledigen konnte."


      /sign

      WoW ist da wirklich vorbildlich, denn wie Derulu schon sagte gehört die Wiederholung in einem gewissen Maße zu MMORPGs dazu. Ob es tägliche Quests, Instanz-Run oder sonstwas ist, spielt dabei eigentlich keine große Rolle.

      Für mich steht dabei die Auswahl im Vordergrund, und gerade bei Dailies bedeutet das eben "mehr davon".

      Meiner Erfahrung nach regen sich über die Dailies auch in erster Linie die auf, die sich aus irgend welchen Gründen gezwungen sehen sie zu absolvieren ohne dabei Spaß zu haben. Persönliche Zwangsneurosen kann man aber wohl kaum den Entwicklern anlasten
      milosmalley
      am 12. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich muss endlich mal 50 werden ^^
      Snoggo
      am 12. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich kann nie genug Dailies bekommen, einfach um ein wenig mehr Abwechslung zu haben.
      In Wildstar will man ja sein Ahnengemmencap schnell vollbekommen, da jeder Erfahrungspunkt danach Gold wert ist.
      Das einzige was das ganze ausbremst ist die überschaubare Menge an Dailies.
      Es gibt zwei Gebiete, beide haben täglich das selbe Dutzend Dailies.
      Dailies als Konzept sind toll, wenn sie erst einmal genug Breite haben.
      In Burning Crusade waren sie auch nicht sehr spannend, aber hilfreich, mit Cataclysm war dann langsam ein Status erreicht, wo man so viele zur Auswahl hatte, das man sich Stunden damit beschäftigen konnte und trotzdem in der selben Zeit am nächsten Tag völlig andere erledigen konnte.
      Da bestimmte auch der Spieler ganz alleine das Tempo, wenn er denn nur wollte.

      Die Wildstar Ökonomie auf meinem Realm ist bereits ohnehin als "kaputt" zu bezeichnen, weil viel zu viel gefarmt wird.
      Regelmäßig findet man Ware im AH die unter Händlerpreis verkauft wird, wohlgemerkt Berufemats usw.

      Witzigerweise sind daher auch erneut die Spieler mit Abstand am reichsten, die nicht farmen gehen, sondern sich ein paar Dailies gönnen.
      Das man nur noch 3 Abende benötigt um das Cap zu erreichen, ohne auch nur irgendetwas anderes zu machen, hilft dabei ungemein.
      Derulu
      am 12. Juli 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Und nun stell dir, es gibt Menschen, denen gefällt diese Art des Spielens eventuell...

      (übrigens: Themeparks leben vom "wiederholten Abarbeiten" diversester Inhalte, denn "unendlicher entwicklergenerierter Inhalt" ist ressourcentechnisch - noch - nicht möglich, irgendwann hat jeder die Fahnenstange im Rahmen seiner spielerischen Möglichkeiten erreicht)
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1128209
Wildstar
Wildstar: Das erlebt ihr im Contentdrop Transmutation
Seit der ersten Juli-Woche ist er live, der erste große Inhaltspatch für Wildstar. Dabei bringt dieser aber keine neuen Dungeons oder Schlachtzüge, sondern erweitert das Spiel um neue Kostüme, Farben, Transportmittel, Deko-Objekte für das virtuelle Eigenheim und zwei neue Stufe-50-Gebiete. Wir haben uns den violetten Glibber einmal angeschaut.
http://www.buffed.de/Wildstar-Spiel-42407/Specials/Wildstar-Das-erlebt-ihr-im-Contentdrop-Transmutation-1128209/
11.07.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/07/Wildstar_Kinderstube-buffed_b2teaser_169.png
wildstar,ncsoft,mmorpg
specials