• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • buffed-Kolumne: Was Wildstar MMORPG-Fans zu bieten hat

    Wildstar ist da - und so mancher MMORPG-Spieler wird mit den Augen rollen. Noch ein Online-Rollenspiel nach WoW-Blaupause. Schon wieder eine Themenpark-Welt. Alles schon zig-mal gesehen, nein danke. Aber stecken in Wildstar vielleicht eben doch genug neue und alte Ideen, um einen näheren Blick zu rechtfertigen? buffed-Redakteur David Bergmann meint: ja!

    "Trust No One" – was einst Fox Mulder predigte, geht inzwischen fast als Leitspruch für MMORPG-Spieler durch. Wir sind in den letzten Jahren zu einer skeptischen Bande geworden. Aber warum auch nicht? Die vermeintliche Blütezeit des Genres geht mutmaßlich gerade erst zu Ende. Eine Zeit, in der die Ankündigung mindestens einer MMORPG-Neuentwicklung auf der To-Do-Liste fast aller großen und kleinen Publisher stand. Und wenn jeder Entwickler und sein Hund an Online-Rollenspielen schrauben, dann sollen die auch beeindrucken. Feature-Versprechen wurden immer gewagter, Revolutionen wurden angeblich immer größer – waren dann letztendlich aber oftmals so wegweisend wie das Freistoßspray bei der diesjährigen Fußball-WM.

    Bei Wildstar lief schon immer alles etwas anders. Die Ankündigung im Rahmen der Gamescom 2011 wirkt rückblickend ein bisschen als hätte sie unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden. Ohne große Marke im Rücken erlosch das Rampenlicht schnell und flackerte erst zum Beta-Start zwei Jahre später wieder. Die Entwickler von Carbine Studios überließen das Trommeln lieber den Mitbewerbern, versprachen nie "das nächste große Ding", sondern bewiesen mit humorvollen Videos und Community-Interaktion, einfach mit Spaß bei der Sache zu sein.

    Nun beäugen Online-Rollenspieler aber nicht nur die Spiele kritisch, sondern auch die Geschäftspraktiken. Der einstige Buhmann "Free2Play" gilt für viele längst als erwarteter Standard. "Sieht nett aus. Wenn's als Free2Play läuft, schau ich rein" – solche Kommentare waren zu Wildstar ebenso zu lesen wie zu The Elder Scrolls Online. Ob aus Resignation oder aus ehrlicher Free2Play-Begeisterung: Die Frage nach dem Wechsel von Abo zu Mikrotransaktionen gilt landläufig längst nicht mehr als Frage nach dem "ob" sondern nach dem "wann".

    Ein Entwickler-Studio, das sich erst noch beweisen muss. Ein Spiel in einem neuen Universum. Ein Abo-Modell mit zweifelhafter Haltbarkeit. Wer bereits mit dem einen oder anderen MMORPG auf die Nase fiel, hat gute Gründe für Skepsis. Es gibt aber ebenso gute Gründe, Wildstar eine Chance zu geben. Zum Beispiel die folgenden.

    Das Housing

    Unnötiger Schnickschnack oder die beste Idee seit geschnitten Brot? Gerne und ausgiebig wird über Sinn und Priorität von Housing-Systemen gestritten. Die Wildstar-Macher liefern die Eigenheime nicht nur direkt zum Spielstart, sondern schaffen obendrein einen respektablen Spagat zwischen Nutzen und Spieltrieb, zwischen Themenpark und Sandkasten. Wer beim Gedanken an Housing mit den Schultern zuckt, zieht mit minimalem Aufwand durch Ruhebonus und Ressourcen-Vorkommen zumindest Nutzen aus dem System. Wer interessierter ist aber nicht viel Zeit investieren möchte, zimmert mit vorgefertigten Modulen Riesenräder, Plumpsklos, Krankenstationen oder Planschbecken zusammen – viele davon mit Minispielen oder Gruppen-Instanzen verknüpft.

    Wer sich richtig austoben will, der pfeift auf die Bausätze und baut ganz nach eigenen Ideen. Wildstars Housing-System bietet nämlich weitaus mehr Freiraum als es auf den ersten Blick wirken mag. Einen Eindruck davon geben die folgenden beiden Bauprojekte:

    Miteinander spielen

    Vollvertonung, Solo-Instanzen, Phasing, feste NPC-Begleiter – so manches MMORPG der letzten Jahre scheint sich fast zu schämen, ein selbiges zu sein. Freilich gewinnt das Gesamtpaket Online-Rollenspiel durch eine aufgemotzte Präsentation von Spielwelt und Handlung. Allein: Offline- und Online-Rollenspiele sind nun einmal zwei Paar Schuhe. Unter anderem Star Wars: The Old Republic bewies letztlich, dass die Grenzen weniger fließend verlaufen als Entwickler und Spieler sich das vielleicht wünschten.

    Auch Wildstar erzählt eine Geschichte, stellt jedoch stets die Spielbarkeit als MMORPG in den Vordergrund. Solo-Instanzen werden behutsam statt inflationär eingesetzt, homöopathisch dosiertes Phasing verhindert Gruppenspiel nur in Ausnahmefällen und andere Spieler-Charaktere werden beim Questen nicht mitunter zu Störenfrieden oder Atmosphäre-Killern – sie gehören einfach dazu. Nicht zuletzt weil sich die Entwickler trauen, bereits in den ersten Gebieten mit Gruppen-Quests oder Weltbossen zum Zusammenspiel zu motivieren. Wer in der offenen Spielwelt keine Lust auf Gruppensuche hat, der verpasst bereits bis Level 20 manche Spielinhalte. So ist das eben. Auch das Pfad-System forciert clever direktes und indirektes Miteinander.

    Wildstar bietet womöglich nicht die stärkste Handlung im Genre, es gibt keine abendfüllende persönliche Geschichte mit unzähligen Mini-Dungeons. Dafür macht das Zusammenspiel einfach Spaß. Das gemeinsame Erkunden, das gemeinsame Scheitern, die gemeinsamen Erfolge, das Schreiben eigener Geschichten. Denn die waren bei MMORPGs schon immer die spannendsten.

    Spaß am Entdecken

    Wildstar ist eines dieser berühmt-berüchtigten Themenpark-MMORPGs, preist aber längst nicht alle Inhalte mit Neonreklame an. In den Wildstar-Gebieten ist abseits vorgegebener Pfade viel zu entdecken. Versteckte Tagebücher oder abgelegen postierte NPCs erzählen kleine Geschichten. Einige Herausforderungen mit handfesten Belohnungen finden nur erkundungsfreudige Spieler. Und selbst größere Events bekommt längst nicht jeder zu sehen. Beispiel gefällig?

    Diesen Höhleneingang findet man nicht gerade offensichtlich platziert in Weißtal. Neugierige Spieler stoßen auf Mitglieder einer Roboter-Sekte, die einen halb geschrotteten Riesenmech anbeten und wiederbeleben wollen. Startet man das dazugehörige Ritual, beginnt ein Minispiel. In einem Multiple-Choice-Quiz soll man sich als würdig erweisen. Bei Misserfolg müssen Riesenmech und Anhänger zerlegt werden. Zur Liste der potentiellen Belohnungen gehören auch neue Gegenstände. Und all das ohne den kleinsten Hinweis auf der Weltkarte.

    Es sind aber auch die vielen kleinen Details, die Wildstar so entdeckenswert machen. Details, auf die kein Tutorial vorbereitet. Fürs Reisen auf Straßen gibt's einen Geschwindigkeits-Buff. Gewässer haben Strömungen. Allerlei anklickbare Objekte gewähren kurzzeitig die unterschiedlichsten Stärkungen – oder haben auch mal ganz andere Folgen. Die Zonen von Nexus sind nicht nur notwendige Unterkunft für Quest-Geber, sie sind Fundgruben und Spielplätze.

    Mut zum Scheitern

    Da ist sie in Griffweite – die mühselige Diskussion darüber, wie schwer ein Spiel sein muss um Spaß zu machen. Die sparen wir uns an dieser Stelle, denn das weiß jeder selbst am besten. Wer sich jedoch schon einmal beschwerte, ein MMORPG mit Stützrädern und in Watte eingepackt zu starten, der findet in Wildstar möglicherweise ein vermisstes Spielgefühl wieder. In Quest-Gebieten wartet nicht nur Kanonenfutter auf den Exitus. Unter die Meute mischen sich immer wieder Elite-Gegner, die als Extra-Herausforderung für schnellere Aufgaben-Erfüllung sorgen – und die man gerne mal aus Versehen angreift. "Ach du Sch...würfel", hallte es da bereits durch so manchen Gruppen-Chat.

    11:16
    Wildstar: Der Dungeon Stormtalon's Lair


    Vor allem aber bei Dungeons machen die Entwickler keine halben Sachen. Bereits die ersten Dungeon-Bosse verlangen koordiniertes Unterbrechen. Der Endkampf der Stufe-20-Instanz Kel Voreth fordert Gruppen mit einer "Bullet Hell"-Mechanik, die kaum Fehler verzeiht. Das Abenteuer Krieg der Wildnis lässt gesprächsfaule Dungeonfinder-Gruppen gnadenlos gegen die Wand laufen. Allerdings ist der Schwierigkeitsgrad nur etwas wert, wenn die Entwickler langfristig daran festhalten. Die Zeit wird's zeigen. Zu überhasteten Schwünge mit der Nerf-Keule holte man bisher zumindest nicht aus.

    Abwechslung ist Trumpf

    Wildstar wird von Fans gern als das "zum Start kompletteste MMORPG" bezeichnet. Es lässt sich vortrefflich darüber streiten, wie zutreffend diese Einschätzung ist. Fest steht jedoch: Wildstar steckt voller Inhalte und Gimmicks. Die Nase voll von Quests? Dann lockert die Level-Tretmühle durch eine Herausforderungen auf. Oder dekoriert an eurem Housing-Grundstück herum. Oder kümmert euch um etwaige verpasste Pfad-Aufgaben. Wie wär's mit einem Weltboss? Ihr seid bereits mit Mounts unterwegs? Dann sammelt doch Deko-Items für Reittiere und Fahrzeuge. Ja, Mount-Dekoration.


    Die Feature-Fülle macht sich nicht nur gut auf der Packungsrückseite, sondern zeichnet auch den Spielablauf von Wildstar aus. Regelmäßig startende Herausforderungen, ein durch Drops weiter freischaltbares Talentsystem, Handwerksberufe mit Skill-Bäumen, ... für Einsteiger ist all das – zugegebenermaßen nicht zuletzt auch durch UI-Schwächen – leicht überfordernd. Wer sich reinfuchst, bekommt jedoch ein MMORPG mit viel Tiefe und viel Beschäftigungstherapie geboten. Wenn ein Spielelement langweilt, ist das nächste nicht weit.

    Offene Entwickler

    Unser letzter Punkt wird längst nicht jeden Spieler interessieren – dem Team von Carbine gebührt jedoch mindestens eine kleine Anerkennung für ihre Erreichbarkeit. Bereits vor und während der Beta-Phase suchten die Wildstar-Macher über Foren, Twitter und reddit den Kontakt zu Spielern. Die Aktivität schlief auch nach dem Release nicht ein. In zwei offiziellen wöchentlichen Livestreams informiert und unterhält das Carbine-Team. Das Transparenz-Versprechen reicht so weit, dass Spieler sogar informiert werden sollen, wenn für Events auf den Live-Servern kurzzeitig spezielle Charaktere erstellt werden. Davon dürfte sich so manches anderer Entwickler-Trupp gerne ein Scheibchen abschneiden.

    01:26
    Wildstar: Trailer zum ersten Inhalts-Update Strain
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Tori
    Ich fand Wildstar super musste aber aus gesundheitlichen Gründen damit aufhören da ich einfach nur noch müde und…
    Von Lycette
    wie wahr :D Schwürfel an die MACHT !!
    Von Teires
    Bei Filmen reichen mir die üblichen 23-25 Frames. In Spielen sticht mir das aber sehr ins Auge. Mit stabilen 40 Frames…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Launethil
      21.06.2014 11:30 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Tori
      am 24. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich fand Wildstar super musste aber aus gesundheitlichen Gründen damit aufhören da ich einfach nur noch müde und verspannt war weil durch die Reizüberflutung und die Konzentration in Instanzen immer angespannt war ohne das ich das wärend dem Spielen aufgefallen wär. Erst auf arbeit hat es mich dann zerlegt


      Regorsen
      am 22. Juni 2014
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      ein Spiel kann technisch nahezu perfekt sein und trotzdem null Anziehungskraft auf Spieler haben ... so gehts mir bei Wildstar, Setting und Grafikstil sprechen mich einfach überhaupt nicht an
      Pandyran
      am 23. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Grafik ist Geschmacksache.Ich habe anfangs gedacht als ich die ersten Screens auf diversen Online Seiten sah "Ja sind die auf Drogen?",es war mir schlicht zu grell und bunt.

      Wenn man das Spiel dann spielt empfindet man das gar nicht mehr so.Ist bei mir zumindest so.
      hockomat
      am 23. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja klar das bleibt auch jedem selbst überlassen mich sprach es auch nicht an und ich hab in der Beta fleißig drüber gemeckert nur das Gameplay und alles andere hat mich dann doch überzeugt und ich konnte so über den Rest hinwegsehen und mittlerweile hab ich mich vor allem an den Grafik Style gewöhnt so gehts also auch
      xontroulis-rocks
      am 22. Juni 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Was es mir persönlich bietet?
      Nach langer Zeit super viel Spaß und Freude beim spielen eines MMORPGS

      Pandyran
      am 22. Juni 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Na wenn man sich hier das Forum bzw die News anschaut scheinen die Meinungen ja ziemlich geteilt.Wenn man nach den Buffs geht sogar eher dahin tendierend das Spiel nicht zu mögen.

      Was mich angeht,vom Handwerk weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll,gebe aber auch zu das Technologe und Reliktjäger für mich und meine Arkane nicht unbedingt die richtige Wahl ist und das ich die anderen Berufe noch nicht gesehen habe.Mir auf jedenfall macht Technologe keinen richtigen Spaß.Hat aber auch Alchi bei Wow nicht.An die Berufe wie bei UO,SWG und TESO kommt das Handwerk bei Wildstar ,das was ich gesehen habe!,nicht im Ansatz ran.

      Die Quest: na ja halt das übliche wie bei WoW und Konsorten.Nichts aufregendes aber auch nicht so grindlastig wie Aion etc.Es geht allerdings auch besser,viel beser siehe Teso.

      Housing: Ja wirklich Toll.Man kann Stunden damit zubringen und es macht Spaß.Ob die Garnisonen so viel Unterhaltungswert bei Wow abliefern werden ist noch fraglich.Teso hat noch gar nichts in dieser Richtung.

      Talente und Vips: Einfach geil! *daumen hoch* Mehr muss ich dazu nicht schreiben.

      PvP: Circa 25 Bgs hinter mir.Krieger sind vollkommen Op.Die Telegraphen von denen decken extrem viel Fläche ab,machen sau guten Schaden und die Jungs stecken viel zu viel ein.Meine Arkane ist mit ihren schmalen Telegraphen,die auch gefühlt weniger Schaden machen hoffnungslos Kanonenfutter.Und ja ich weiß mich zu bewegen.

      Die Effekte,Zahlen,Lichteffekte,Kampfeffekte,Telegraphen.....einfach viel zu viel des Guten im PvP.Eine Reizüberflutung hoch³.Vor allem die Telegraphenfelder,obwohl ich als Arkaner Abstand halten muss,man weiß irgendwann nicht mehr wohin ausweichen, weils nicht geht bei der Masse.Stumpfes draufmoschen ohne Taktik.Selbst WoW,auch die GW2 Türenklopperei war da lustiger.

      Inis und Raids:Kann ich noch nicht beurteilen.Leider.Denke aber das aufgrund der schlechten Performance/Engine für mich da nicht viel Freude aufkommt.

      UI/Benutzerinterface: Spitze!!! So hätte ich das gerne bei WoW ohne Addons.Die Handhabung sagt mir rundum zu.

      Grafik: sehr bunt,in manchen Gebieten der Burner (bei den Verbannten die verschneiten Landschaften liebe ich),an anderen Stellen sehr langweilig (alternatives Startgebiet der verbannten).Haarfarben und Chars toll gemacht wenn man ,wie ich Comicgrafik mag.Vor allem die Aurin und deren Haarfarben und Style liebe ich.

      Sound,Atmosphäre,Witze/Sprüche auch gut bis sehr gut.


      So,ich hoffe das fast keiner als Flame auf.Meine Vergleiche habe ich gezogen nicht um ent- oder aufzuwerten einzelner MMO's sondern um auf zu zeigen was ich in welcher Art bevorzuge.Ich hab versucht dabei auch möglichst objektiv zu bleiben.


      Fazit:Ich würde dem Spiel gerne eine Chance geben,aber ich glaube nicht das die Performance für mich je wirklich spielbar wird ohne Geld aus geben zu müssen.Auf meinem PC läuft sonst alles völlig smooth.Das PvP ist mir auch zu Hack'nSlay lastig.

      Nun ihr,bitte im höfflichen Ton.Thx
      Teires
      am 23. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei Filmen reichen mir die üblichen 23-25 Frames.
      In Spielen sticht mir das aber sehr ins Auge.
      Mit stabilen 40 Frames in Spielen bin vollkommen zufrieden, aber 30...je nach Spielgenre ok oder nicht.
      Schnelle Spiele wie Rennspiele oder Beat'm Ups brauchen definitv mehr.
      In Cyrodiil mit mehreren hundert Spielern und Effektgewitter stimmen mich 30 Frames froh...im PvE würde es das nicht.
      Pandyran
      am 23. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man sagt alles was ab 21 Bilder pro Sekunde abflimmert empfindet das menschliche Hirn als flüssig.Gibt natürlich Menschen denen das nicht langt,was ich verstehe.Mir genügen 30-40 frames per second völlig.Dann ist auch noch etwas puffer nach unten hin vorhanden. ^^
      Teires
      am 23. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Na ja ab 22 FPS ist es fürs Auge sowieso kaum noch erkennbar"

      Ein auf 30 Frames gelocktes Spiel erkenn ich sofort, da der Unterschied zu 60 Frames eindeutig ins Auge springt.
      Ich würd sagen ab ca 50 Frames erkennt man keinen Unterschied mehr.
      Vorher fällt es doch eben auf, auch wenn nur ein wenig. Aber das kann den Spielfluss trotzdem teils stark trüben.
      Pandyran
      am 23. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich hab mal gegoogled weils mir keine Ruhe gelassen hat.

      Also,ich habe Target Frame (original von Carbine) genauso wie CombatLog (ebenfalls original und brauch ich nicht,seh wenn mein gegner umfällt ) abgeschaltet und eingestellt das es beim nächsten start auch nicht mitgeladen wird.Dann reload ui.fast 30 fps mehr!!!

      okay,ich brauch ja dennoch eine Zielanzeige,da kommt dann biji plates oder patato ui in frage.ich hab mich für patato ui entschieden (sieht besser aus ^^) und bin jetzt von ca 15 fps auf satte 45fps hoch!

      so lässt es sich zumindest auf mittleren Einstellungen angenehm spielen.

      Irgendwas hat aber carbine ganz schön versäbelt,wenn einzelne Addons von denen solch Leistungsfresser sind.
      hockomat
      am 23. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Na ja ab 22 FPS ist es fürs Auge sowieso kaum noch erkennbar alles unter 10 etc ist natürlich ganz großer mist ich ahb im Performance Probleme Artikel noch nen Lösungs Vorschlag des Supports gepostet
      Nawia
      am 23. Juni 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Also zum Thema grafik und performance,ich hatte anfangs keine probleme,ausser in der beta mal, aber nun kämpfe auch ich mit fps unterhalb der 30.zeiweise gehen die sogar bis auf 10 bilder die sekunde runter ohne das ich was mache und an einem ort stehe wo sich nahezu nichts bewegt.mein mann und ein guter freund von uns haben das dann mal gecheckt weil auch er und unser freund die gleichen probleme haben.mein mann meint das bei allen drei pc's von 4 bzw 6 kernen einer voll ausgelastet ist und die anderen mit 10-15% belastung vor sich hin trödeln.ich weiß ja nicht ob das bei allen pc's so ist,hier aber immerhin bei drei von drei pcs,aber 2014 ein mmo auf den markt zu werfen das keine multicore unterstützt ist schon heftigst!!!deshalb glaube ich auch nicht das das ein problem von ati karten ist,ich habe übrigens eine nvidia,sondern der prozessor auslastung.

      zu deinen punkten die du aufgezählt hast muss ich sagen das ich größtenteils deine meinung teile,aber mein mann und ich wohl am 01.09. ebenfalls mit wildstar aufhören wenn die bis dahin die engine nicht im griff haben.eigentlich ist das ziemlich frech ein spiel auf den markt zu werfen das nur einen kern anspricht und auslastet.
      Ogil
      am 22. Juni 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Ich habe eben Kommentare gelöscht. Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      PS: Es darf auf Beitraege geantwortet werden - aber staendig einen eigenen Kommentarstrang aufzumachen um ganz oben in der Kommentarliste zu stehen, kann man auch als Spam ansehen...
      latosa
      am 22. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ps. es csheinen leider mehr leute zu geben die es interessiert w as skabeast abgibt als deinen senf...siehe Buffs ! Das scheint sich aber die wage zuhalten erst ab 10 negativ wird man begraben, ich fand das alte system von buffed besser mit + und - .Ach ja ich hab meinen spass wie schon lange nicht mehr bei w*..... . mist das sollte unten rein.
      kassun
      am 22. Juni 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Es wurde ja auch nirgends geschrieben das W* völlige kacke ist oder? Im gegenteil.Er schrieb was ihm nicht passt (auch wenn ein paar unreimheiten dadrin waren) . Nicht mehr und nicht weniger! Und das einzige was ICH dazu geschrieebn habe ist...daß W* nix für mich ist.Mehr schreib ich auch nicht dazu warum wieso usw. Und W* wird devinitiv überleben und seine Fans haben!
      Ich glaub W* hat noch gefehlt um wirklich jede lücke in sachen mmo zu schliessen für die leute...nun ist am mmo Markt wirklich alles dabei was das Herz begehrt!
      Skabeast
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Trotzdem hat er einige Unwahrheiten wie zb es gäbe nur 1 Bg geschrieben zb es sind 2 wenn nun auch nicht viel hat man trotzdem 2 Spielmodi und ein 3 ist für den Content Patch geplant da sieht man einfach das da jemand 5LvL gespielt hat und dann seinen Frust raus geschrieben hat weil ihm das Game nicht gefällt (was ja jeder für sich selbst entscheiden kann).
      "

      es tut mir wirklich leid für dich, das nicht jeder dein weltbild teilt. ich habe mehrer charaktere auf beiden seiten bis um die 15 gespielt und mir alles genau angeschaut (ca. 50 stunden gesamtspielzeit), in der hoffnung,dass es mich doch noch packt.
      ich habeja mir das spiel nicht zum pass gekauft um es schlecht machen zu können.
      omg!
      bis level 14 gab es nur ein bg, selbst 2 bgs sind zu wenig, aber ich möcchte mich nicht wiederholen
      und nein ich bin kein wow fanboy.
      hockomat
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja open pvp gibts hier ab 23 na ja die rvr waren im low lvl auch nicht wirklich besucht in war oder von high lvl dominiert
      Lilrolille
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und nen mir mal nen Mmo was zum Release mehr als 2 Bg´s hatte?"


      Warhammer Online, und da konnte man zusätzlich ab LvL1 RvR spielen (auf den PvP Servern gabs dann ab Lvl 5 oder so Open PvP)
      hockomat
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      vielleicht sollte man sich nicht bis zum erbrechen immer und immer wieder den low Content anschauen denn das ist es irgendwann langweilig sondern mal ein wenig weiter spielen damit man auch mal die Höheren Fähigkeiten etc von den Klassen kennen lernt denn dadurch wird das Spiel erst Gut und wenn man auch alle 8 Slots frei hat.Und nen mir mal nen Mmo was zum Release mehr als 2 Bg´s hatte?
      kassun
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also muss man sich erstmal durch quälen um i-wann mal den spass zu haben den du zu vermitteln magst?
      Also wenn ein Spiel egal in welcher form mich nach sovielen std. nicht überzeugt, dann quäl ich mich bestimmt nicht noch weitere wochen nur um evtl. vielleicht mit viel glück usw. dann doch spass zu haben?
      Manche leute sind echt witzig!
      Ihr solltet Auto verkäufer werden..bei ner Probefahrt gefällt einem das auto nicht...argument: Jaaa moment mal...sie müssen das Auto auch erstmal 4-5 jahre fahren damit sie merken was für vorteile es hat!
      Lustig,Lustig!
      tekkon123
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ja schön.Hast nichts von Spiel gesehen.Das wurde ja schon öfters vermutet.Danke das du es nochmal bestätigst.
      The-Dragon
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also was den Support angeht, ich kann nicht beurteilen ob er gut oder schlecht ist, momentan ist er aber definitiv überfordert. Ich habe auf mein Ticket bereits mehrere Emails gekriegt, die das klarstellen.

      Leider wird Wildstar momentan noch massiv von Bugs geplagt, die teilweise recht ärgerlich sind. Das spült Unmengen an Tickets zum Support, die allesamt bearbeitet werden müssen. Und das dauert eben. Geduld ist eine Tugend, die kaum noch jemand besitzt :p
      Fritzche
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hat schon wer die Geisterfrau entdeckt ? Ich bisher einmal in Argofels nähe Rabeinstein ^^ Aber die entschwindet wen man näher kommt :S
      Fritzche
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hoffe man sieht die häufiger ^^ vielleicht auch nen Secret Quest
      hockomat
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja hatte die auch schon mal gab auch nen Achivment
      Ascalari
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Den schlechte bis nicht vorhanden Support könnte man auch mal erwähnen warte seit 4 Tagen auf ein Ticket da ich gehackt und danach gebannt worden bin keine reaktion....
      Sucoon
      am 23. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ...oder sich in einem unsicheren offenen netzwerk (z.b. Hotel ) einloggt und dort die daten mitgeschrieben und verkauft werden
      hockomat
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZOE schenkte den Spielern die Tage weil einfach nichts lief und einfach mal so gut wie keiner auf die Server kam etc. Wegen der Sperren die ich zb auch hatte und das 3 mal weil man angeblich gehackt hat weil man in Bugg löcher gefallen ist dafür gabs auch nichts und bei mir waren das gut 6 Tage

      Wenn man gehackt wird ist man zu 90% einfach selber schuld weil man auf irgendwelchen Seiten Sachen runter laden muss, Fishing Mails anklickt ,einfach ein schwaches PW wählt,Seinen Rechner nicht sauber hält und und und.Zumal es ja auch einen Kostenlosen Authentifikator gab
      Es tut mir trotzdem leid für dich davon mal ab.
      ZAM
      am 21. Juni 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Naja, man kann nur erwähnen, was man selbst in Anspruch nehmen musste.
      Ascalari
      am 21. Juni 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jo sehe ich auch leider leiben alle Tickets immer noch unbeantwortet-.-
      Bin mal gespannt was passiert mit meiner Spielzeit
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1125951
Wildstar
buffed-Kolumne: Was Wildstar MMORPG-Fans zu bieten hat
Wildstar ist da - und so mancher MMORPG-Spieler wird mit den Augen rollen. Noch ein Online-Rollenspiel nach WoW-Blaupause. Schon wieder eine Themenpark-Welt. Alles schon zig-mal gesehen, nein danke. Aber stecken in Wildstar vielleicht eben doch genug neue und alte Ideen, um einen näheren Blick zu rechtfertigen? buffed-Redakteur David Bergmann meint: ja!
http://www.buffed.de/Wildstar-Spiel-42407/News/buffed-Kolumne-Was-Wildstar-MMORPG-Fans-zu-bieten-hat-1125951/
21.06.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/06/Wildstar-Blubb-buffed_b2teaser_169.jpg
wildstar,ncsoft,mmorpg
news