• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Wildstar: Arena- und Schlachtfeld-PvP vorgestellt & neues Entwickler-Video

    Die Wildstar-Macher von Carbine Studios machen sich bereit für den Release des Online-Rollenspiels im Juni 2014 und stellen nun die PvP-Inhalte vor. Wildstar bietet Euch zwei PvP-Schlachtfelder und eine PvP-Arena. Bewegte Bilder gibt's im neuesten DevSpeak-Video.

    Wildstar erscheint am 3. Juni – und bietet neben PvE-Inhalten auch Beschäftigung für PvP-Fans. Die können sich in der Spielwelt gegenseitig auf die Zwölf geben oder sich im Arena- oder im Schlachtfeld-PvP austoben. Beide Arten von instanziertem PvP stellen die Entwickler in der neuesten Ausgabe der DevSpeak-Videos vor. Den Clip findet Ihr ein Stückchen weiter unten in diesem Artikel.

    Grundsätzlich gibt's die PvP-Inhalte aus Wildstar in zwei Geschmacksrichtungen: offen oder gewertet. Das offene PvP soll Spielern einen Einstieg mit weniger gefühltem Druck ermöglichen. Im Gegensatz zum gewerteten PvP steht hier nämlich keine Matchmaking-Wertung auf dem Spiel. Beide Varianten sind sowohl für die Schlachtfelder als auch für den Arena-Modus verfügbar. In der Arena geht's ab Stufe 30 mit dem offenen Modus los. Ab Stufe 50 folgt das gewertete Spiel.

    02:20
    Wildstar: DevSpeak-Video zum PvP


    Zum Start soll Wildstar zwei PvP-Schlachtfelder bieten. Das erste wird ab Stufe 6 spielbar und trägt den Titel Walatiki-Tempel. Zwei Teams mit jeweils zehn Spielern kabbeln sich hier um sogenannte Moodie-Masken. Jedes Team startet mit einer solchen Maske – zusätzliche Masken erscheinen im Verlauf des Matches an unterschiedlichen Punkten der Karte. Das Ziel: Wer zuerst fünf Masken in der eigenen Basis bunkert, der gewinnt.

    Da Masken auch aus der gegnerischen Basis geklaut werden können, tun sich schnell verschiedene Kampfschauplätze auf. Spieler beider Teams lauern den neu auftauchenden Masken auf, kleinere Angriffsgruppen versuchen gegnerische Masken zu klauen oder die eigenen zu verteidigen. Seit dem Start der Beta wurde zudem das Design der Karte verändert – die Basen sind nun nicht nur durch den Haupteingang sondern auch durch Tunnel zugänglich. Somit ergeben sich verschiedene Angriffspfade und geschickte Team-Aufteilung wird wichtiger. Das gilt besonders wenn die Feinde eine Maske klauen und der Dieb unterwegs erledigt wird. Das Diebesgut kehrt erst nach einiger Wartezeit in die eigene Basis zurück und muss bis dahin verteidigt werden.

    Wir haben den Walatiki-Tempel beim Anspielen als sehr temporeiches Schlachtfeld erlebt, in dem sich Matches auch zügig drehen können. Durch die vergleichsweise kurzen Laufwege zwischen dem zentralen Bereich und den Basen sind zügige Taktik-Wechsel möglich. Entdeckt beispielsweise ein Team-Mitglied, dass die gegnerischen Masken nur schlecht bewacht sind, ist schnell Verstärkung zur Stelle und die Prioritäten beider Teams wechseln.

    19:24
    buffedShow 376: News, Wildstar-Beta-PvP, Guild Wars 2 Weihnachtsevent 1/2
    Spielecover zu Guild Wars 2
    Guild Wars 2


    Das zweite Schlachtfeld findet in den "Halls of the Bloodsworn" statt (verfügbar ab Level 15). Hier kämpfen beide Teams um drei Kontrollpunkte, die nacheinander eingenommen werden müssen. Eine Truppe greift an, die andere verteidigt. Anschließend werden die Seiten gewechselt. Letztlich siegreich ist das Team, dessen Angriff am schnellsten zum Erfolg führte. Die Grundidee ist klassisch: Um einen Abschnitt einzunehmen, müssen sich mehr Angreifer als Verteidiger in unmittelbarer Nähe des Kontrollpunktes aufhalten.

    Einige kleinere Extras lockern die Matches auf. So gibt es neben den Kontrollpunkten pro Abschnitt zusätzlich zwei Terminals. Erlangen die Angreifer Kontrolle über diese Terminals, wird die Eroberung des Abschnitts beschleunigt. Außerdem gewähren die Terminals den Angreifern Stärkungs-Effekte (Schadens-Reduzierung und Regeneration außerhalb des Kampfes). Durch die verschiedenen Schlüsselpunkte spielt sich auch dieses Schlachtfeld in der Beta extrem temporeich, da nach dem Abschluss eines Teils der Karte beide Teams sofort zum nächsten hetzen.

    Abwechslungsreich und verwirrend zugleich: Die drei Abschnitte sind jeweils anders aufgebaut. Die Spieler müssen sich also regelmäßig neu orientieren; zumal es – durch Gegebenheiten der Karte oder durch den trickreichen Einsatz von Fähigkeiten – zum Beispiel möglich ist, zügig von einem Terminal zum nächsten zu springen. Wie im Walatiki-Tempel kippen Gefechte dadurch leicht. Wenige Verteidiger reichen beispielsweise aus, um die Eroberung eines Terminals mindestens entscheidend zu verzögern. Wenn die Angreifer in solchen Situationen nicht die Taktik wechseln, geraten sie schnell ins Hintertreffen.

    Allerdings wirkte gerade "Halls of the Bloodsworn" bei den ersten Gefechte reichlich chaotisch. Dazu trägt auch das Telegraph-System von Wildstar bei. Denn im PvP-Spiel füllt sich der Bildschirm schnell mit grünen und roten Flächen. Die Übersicht zu behalten, im richtigen Moment an die richtige Stelle doppelspringen um in Sicherheit zu landen, gleichzeitig noch wichtige Schlüsselpunkte nicht aus den Augen verlieren – das fällt zunächst schwer. Aber die Übersicht stellt sich nach einigen Matches ein. Und dann entwickeln die betont auf Schnelligkeit getrimmten Schlachtfelder ihren eigenen Charme, der mit einer dosierten Portion Chaos zum Telegraph-Kampfsystem von Wildstar passt. Video-Eindrücke aus den Schlachtfeldern zeigen wir Euch in der kommenden Ausgabe der buffedShow. Weitere Informationen zum Spiel und zusätzliche Beta-Impressionen findet Ihr gesammelt auf unserer Themenseite zu Wildstar.

  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Askira
    keine Ahnung mmonsta wie viele BG's die haben werden,aber dieses aktive kämpfen macht laune.
    Von mmonsta
    hmm also swtor hat doch bis auf huttenball nix dolles oder hab ich was verpasst? rift hat einige tolle bgs wie ich…
    Von Askira
    Wohl wahr!wobei das PvP in den GW Arenen ist schon verdammt fair.Sobald Equip eine Rolle spielt ist Fairplay nicht…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Launethil
      20.03.2014 14:01 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      ciamar
      am 21. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wie für das spiel, und auch das pvp gilt...(für mich persönlich) - humor super, spiel grauenhaft.
      bin echt gespannt ob das ding viele fans haben wird..
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1114281
Wildstar
Wildstar: Arena- und Schlachtfeld-PvP vorgestellt & neues Entwickler-Video
Die Wildstar-Macher von Carbine Studios machen sich bereit für den Release des Online-Rollenspiels im Juni 2014 und stellen nun die PvP-Inhalte vor. Wildstar bietet Euch zwei PvP-Schlachtfelder und eine PvP-Arena. Bewegte Bilder gibt's im neuesten DevSpeak-Video.
http://www.buffed.de/Wildstar-Spiel-42407/News/Wildstar-Arena-und-Schlachtfeld-PvP-vorgestellt-und-neues-Entwickler-Video-1114281/
20.03.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/12/Wildstar_Housing_009-buffed_b2teaser_169.jpg
wildstar,online-rollenspiel
news