• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      13.10.2011 10:56 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      IceWolf316
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Lotro tat der f2p neustart gut, wie ich finde. Spielerisch hat sich NICHTS verändert für die die Zahlen und Leute wie ich, die eh fast alle gebiete haben und alle klassen, können in ruhe spielen ohne immer wieder kohle latzen zu müssen, auch wenn sie nur einmal im Monat einloggen Für WAR würde es sicherlich ähnlich gehen...


      Natürlich is ST:TOR keine Konkurrenz für WAR... die Spiele sprechen ja auch eine völlig unterschiedliche Zielgruppe an... WAR = PVP und SW:TOR = Story-PvE mit PVP möglichkeiten...

      Ausserdem SciFi gegen Fantasy Setting... von daher ist die Aussage schonmal völlig unsinnig Ich hab WAR 1/4 Jahr gespielt und fand es sterbenslangweilig obwohl ich das Setting toll finde. Bin halt kein PVP Spieler...

      Norei
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      WAR richtet sich hauptsächlich an PvP-Spieler, TOR eher an PvEler. WAR ist Fantasy, TOR Science Fiction. Von daher ist TOR kein Grund für WAR, F2P zu gehen. Und einen Itemshop für ein primäres PvP-Spiel zu designen, ist etwas anderes als für PvE-Spiele wie LotRO und mit Abstrichen AoC. Juhu, für nur 195 Punkte darfst du einen Abend am PvP teilnehmen? Da verprellen sie mehr Spieler, als sie gewinnen.
      iffs
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also mir macht WAR spass
      Firefly243
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich habe WAR seit Release gespielt, F2P würde dem Spiel sehr gut tun, somit kämen wenigstens wieder neue Spieler dazu, um die Server wieder zu beleben.
      tekbear
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      was ist das denn fuer n mist. wieso sollten die beiden denn bitte konkurrieren? "abo modell" ist doch
      keine uebergeordnete zielgruppe. vor einem jahr gab's nur runes of magic und ein paar andere kleinere mmos
      als f2p und jetzt wird so getan als waere das abo modell derart vom letzten jahrhundert, dass es eine so kleine
      nische von spielern fuellt, dass man froh sein muss wenn es ueberhaupt noch jemand wahrnimmt.
      es ist nicht das duemmste bei dem zu bleiben was sich etabliert hat, weil sowieso die masse der publisher
      dem hinterher rennt was am meisten profit verspricht, nur um dann festzustellen dass man sich den markt
      schon wieder mit allen anderen teilen muss.
      Kahn
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ganz einfache rechnung:
      du magst WAR aber auch swtor, willst aber keine 26 euro im monnat fürs zocken zahlen. Daher nimmst du nur eins von beiden.
      --> wenn die mehrheit so denkt, dann wird einem spiel die spieler weggenommen. daher die konkurrenz
      f2p lockt mehr spieler, daher stellen momentan die mmos, die nicht die gewünschten spieler zahlen haben, auf f2p um.
      Zauma
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Für WAR gab es ma 95 Server, jetzt gibt es noch 6. Da nützt auch keine Umstellung mehr etwas.

      Ich vermute, EA will nicht vor dem Release von SWToR die letzten Server abstellen. Das wäre schlechte Werbung. Sie werden WAR noch ein wenig laufen lassen und dann endgültig zu machen.
      Zauma
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @ iffs

      Ist eine Frage der Kosten. Es ist ja nicht nur, die Server bereit zu stellen und zu warten. Sie müssen ja auch die Weiterentwicklung betreiben.

      Bei 6 Servern dürften die Einnahmen nicht sonderlich hoch sein. Ich hatte auch irgendwo gelesen, daß DAoC inzwischen mehr Spieler hat als WAR.
      Kahn
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      es gibt auch später noch gut und viel leute..man muss aber dafür die amerikanishcen server besuchen (dort gibts mittlerweile auch deutsche gilden). aber dann hat man im t3/t4 auch noch seine 100mann zergs
      iffs
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nein warum auch? Daoc und UO laufen nach 14 und 10 jahren noch mit deutlich weniger spielerzahlen als WAR.
      Firefly243
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wobei die Startgebiete Teil der Trial sind, kein Wunder, dass da viele unterwegs sind. Man müsste da schon im T3-T4 schauen.
      Stancer
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Solange es Spieler gibt die dafür zahlen wäre EA ziemlich blöd das Spiel dicht zu machen.

      Auch wenn der Gewinn gering ist, so ist und bleibt es Gewinn !

      Hab vor kurzen mal wieder reingeschaut und die Startgebiete sind ganz gut besucht.

      Mal ganz davon abgesehen fallen mir nicht sonderlich viele Spiele ein, die frühzeitig dicht gemacht wurden.
      PepsiTwist
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin gerade ehrlich gesagt überrascht das War noch läuft, hat man ja ewig nix mehr von gesehn und gehört. Wieviel Abos haben die denn ca. noch ?
      Kahn
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      mehr spieler wird warhammer von alleine nich mehr bekommen. es is ja nun doch schon ne weile auf dem markt ohne dass sich wahnsinnig viel getan hätte.
      aoc war da anders..das hat viel wieder gut gemacht und als f2p nu ja auch bestätigt,d ass es was kann.

      ich nehme an, dass ea einfach warten wird, wie sich star wars die nächsten 1, 2 jahre entscheidet und die spieler zahlen im vergleich dazu von war schrumpfen..spätestens dann wird WAR f2p.
      Dargrimm
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also das ist meiner Meinung nach ein riesen Fehler. Man sieht doch bei HdRO und AoC, dass Free2play oder Hybrid ein guter Weg ist, um viele neue Spieler zu begeistern. Und grade Warhammer bräuchte neue Spieler. Ich wundere mich eh, dass es noch läuft. Was echt sehr schade ist, weil es eigentlich so viele gute Ansätze hatte und richtig gut hätte werden können, wenn sie es richtig fertig gemacht hätten am Anfang.

      Jetzt hat es erstmal seinen Ruf weg, mit Free2play könnte sich das jedoch ändern... Tja, schade.

      Badomen
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Cyberpuma
      Ich bezweifle stark, dass es ein WHO 2.0 wird. Dem Trailer nach zu urteilen wird es eher ein WHO 0,5 also eine abgespeckte Version die Leute zum Original locken soll.

      Für mich ein totaler Schuss in den Ofen... effektives Marketing sieht wirklich anders aus.
      Cyberpuma
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Darth Grimm im grunde bringt Mythic ja ein F2p raus und zwar Wraith of Heroes, WoH ist nichts andres als Warhammer online 2.0 sozuagen.

      Uns sobald es released ist, werden die letzen 6 verbliebenen server geschlossen
      Dart
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich gebe Flo da voll und ganz recht. HdRO und AoC machen es sehr gut vor , die Modelle scheinen zumindest nach aussen hin gut zu funktionieren , und könnten sich wohl auch für die Firmen rentiert haben / rentieren.
      WHO war damals zu Anfang wirklich fesselnd , auch für mich, zwar nur die ersten 40 Level, weil dann in den High Level Zonen einfach die erhaltene EP für meine Hexenkriegerin so rapide gesunken ist das es kaum Spaß gemacht hat. Hinzu kamen die Server Probleme , die ewig andauernden Lags, teilweise 2 Wochen lang. Sie hatten vor kurzen ja bereits das Spielen bis Stufe ?20? komplett kostenfrei gemacht , was ein guter Ansatz ist aber keine endgültige Lösung des Problems des Spielermangels.

      Chefs wie der Herr Evans sollten halt auch immer mit bedenken das hinter solchen querstellungen gegenüber F2Play immer auch Arbeitsplätze hängen die dann evtl. nicht mehr gehalten werden können, damit sinkt der Service am Kunden und die Abwanderung ist die logische konsequenz daraus inkl. einstampfung des Projects.
      Rungor
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      wenn er seine meinung nicht überdenkt wird er früher oder später einfach gehen müssen... ich find warhammer auch super und nutze alle freien tage die man bekommt ...aber 13€ im monat ist es einfach nicht wert, dazu hat es noch immer viel zu viele bugs dies schon von anfang an gab...sie müssten auch endlich anfangen größere burgen einzubauen und die wände zerstörbar machen...immer nur durch die 2 gleichen türen rein is langweilig..
      solche burgen sollten sie einbauen => http://www.burgenreich.de/pictures/Aufbau%20einer%20Burg.JPG
      Arrclyde
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich denke das ist nur eine Frage der Zeit. Wenn er als Chef des Entwicklerstudios so stur ist und die Zahlen weiter sinken wird E.A. wohl irgendwann das Projekt begraben.

      Meiner Meinung halten sich die "alten Hasen" der Branche zu verbissen an ihren Erfolgen aus der Vergangenheit fest. Etwas mehr flexibelität wäre angebracht und auch besser fürs Geschäft. Dieses "früher waren wir so erfolgreich, das muss doch auch bis in alle ewigkeit so weiter gehen...." halte ich für etwas kurzsichtig. Damals gab es viel weniger Konkurenz und das P2P-System war das wirtaschaftlich stabilste. Heutzutage wäre das UO von damals auch kein Erfolg mehr, da sich die Maßstäbe geändert haben.

      Früher oder später wird er seine Meinung wohl überdenken müssen. Ich denke auch das es mehr Spieler locken würde wenn Warhammer auf Hybrid umgestellt werden würde.
      darkduke
      am 13. Oktober 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich hab WAR eine zeitlang sehr gerne gespielt. Leider war in den unteren Gebieten zu wenig los, als das man ordentliche Gruppe gefunden hat.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
849364
Warhammer Online: Age of Reckoning
Warhammer Online: Star Wars The Old Republic ist keine Bedrohung - kein Free2Play-Modell in Aussicht
Eugene Evans, der Vize Präsident von Bioware Mythic, stellte sich auf der Game Developers Conference einigen Fragen zur Zukunft von Warhammer Online. Er machte deutlich, dass in naher Zukunft kein Free2Play-Modell für das Online-Rollenspiel geplant ist.
http://www.buffed.de/Warhammer-Online-Age-of-Reckoning-Spiel-41784/News/Warhammer-Online-Star-Wars-The-Old-Republic-ist-keine-Bedrohung-kein-Free2Play-Modell-in-Aussicht-849364/
13.10.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/05/warhammer_online_pcgames_020.jpg
warhammer online,ea electronic arts,mythic,bioware,mmo
news