• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Warhammer Online: Patch 1.3.5 bringt 100 Prozent RvR ins Endgame - Hauptstadt-Kämpfe ohne PvE, dafür mit massiven Änderungen

    "Weg mit dem langweiligen PvE Part!", dachten sich die Entwickler von Warhammer Online. Mit Patch 1.3.5 beruft sich WAR auf seine Wurzeln und verspricht hochexplosive RvR-Kämpfe in den Hauptstädten

    WAR Patch 1.3.5 steht in den Startlöchern. Auch wenn ein genauer Erscheinungstermin noch nicht bekannt gegeben wurde, so häufen sich die Informationen zum kommenden RvR-Patch, der die Hauptstadt-Kämpfe grundlegend verändert. Schlachten im Format „24 gegen 24“ sind nur der Anfang. Jeder Städtekampf soll bald nur noch maximal zwei Stunden dauern und in drei Abschnitte aufgeteilt werden. Das ist aber noch lange nicht alles, denn endlich erheben sich die Könige der Fraktionen, um den Kämpfen beizuwohnen. Auch sollen Spieler nach dem Zufallsprinzip mächtige fraktionsabhängige Attacken nutzen können.

    Die bisher erschienen Pachtnotizen findet ihr in unserem Überblick:

    Allgemeine Informationen

    * Stadtbelagerungen werden nun in Schlachten der Form „24 gegen 24“ ausgetragen.

    * Stadtbelagerungen dauern maximal 2 Stunden.

    * Alle PvE-Instanzen in den umkämpften Städten werden deaktiviert.

    * Sowohl die Angreifer als auch die Verteidiger haben durch die Teilnahme an einer Stadtbelagerung nun die Chance einige der besten Gegenstände des Spiels, inklusive der Ausrüstung des Souveräns, zu gewinnen!

    * Ähnlich dem Weg, den wir für die Vergabe von Belohnungen in den Szenarien eingeschlagen haben, werden die Spieler nun entsprechend ihrer Leistung am Ende eines jeden Abschnitts belohnt. Die siegreiche Armee erhält eine ÖQ-Truhe und die Gewinner des Würfelns werden eine sorgfältige Entscheidung treffen müssen, was sie aus der ÖQ-Beutetasche entnehmen wollen. Alle anderen Spieler beider Armeen, unabhängig davon, ob sie gewonnen oder verloren haben, erhalten Wappen, die direkt in ihr Gepäck gelegt werden. Die Menge der Wappen variiert dabei für die unterlegene Armee entsprechend ihrer Leistung in diesem Abschnitt.

    * Die siegreiche Armee eines jeden Abschnitts erhält als zusätzliche Belohnung Szenario-Insignien.

    * Alle Spieler werden beim Betreten der Stadt-Instanz automatisch einem Kriegstrupp zugeteilt, der einen eigenen, nur in dieser Instanz verfügbaren Chat-Kanal besitzt. Die Veränderung der Beute-Einstellungen ist für diesen Kriegstrupp deaktiviert.

    * Alle Spieler werden gemeinsam in Wellen im Abstand von 30 Sekunden wiederbelebt, außer sie erhalten vorher eine Wiederbelebung durch einen anderen Spieler.

    * Eine Ergebnisliste kann in der umkämpften Stadt durch das Anklicken des Mini-Karten-Symbols aufgerufen werden. (Bitte beachtet, dass diese Funktion mit 1.3.5 noch nicht zur Verfügung steht und erst in einer späteren Version eingeführt werden wird.)

    * Am Ende eines jeden Abschnitts der Stadtbelagerung erhalten die anwesenden Spieler eine Sperrzeit auf weitere Beutetaschen aus diesem Abschnitt. Solange die Sperrzeit läuft wird der Charakter dazu gezwungen, im Falle eines neuen Auswürfelns von Beute, automatisch abzulehnen. Spieler mit einer Sperrzeit können trotzdem an weiteren Stadtbelagerungen teilnehmen und erhalten dafür eine Belohnung in Form von Wappen als Ersatz für die Chance auf eine Beutetaschen.

    * Spieler, die die umkämpfte Stadt nach der Vorbereitungsphase zu einem beliebigen Zeitpunkt verlassen, bekommen für ihren Charakter die Sperrzeiten von allen drei Abschnitten. Dies soll verhindern, dass Spieler die Stadtbelagerung frühzeitig verlassen, weil ihre Armee verlieren könnte.

    * Spieler erscheinen im ersten und zweiten Abschnitt immer am nächstgelegenen Kontrollpunkt, der durch ihre Armee kontrolliert wird, außer sie befinden sich näher am anfänglichen Startpunkt.

    1. Abschnitt

    • Vorbereitungsphase: 5 Minuten

    • Dauer: 15 Minuten (Maximum: 45 Minuten … Einzelheiten dazu in der Beschreibung)

    • Siegbedingung der Angreifer: Zerstörung der Palast-Tore

    • Siegbedingung der Verteidiger: Standhalten (bis die Zeit abgelaufen ist)

    • Sperrzeit für Belohnungen: Etwa 20 Stunden

    Beschreibung:

    Wenn die Stadtbelagerung beginnt, warten beide Armeen hinter einem verschlossenen Tor, bis alle Verstärkungen eingetroffen sind. Während dieser Zeit wendet sich der Anführer eurer Armee, der sich im weiteren Verlauf selbst an der Schlacht beteiligen wird, an die Spieler. Um euch eine bessere Vorstellung davon zu geben, seht ihr unten die beiden Anführer.

    Es wird sechs hintereinander liegende Kontrollpunkte geben, die sich aus markanten Orten innerhalb der Hauptstädte zusammensetzen. Die Punkte sind auf der Karte klar gekennzeichnet und zeigen an, von welcher Armee sie kontrolliert werden, und ob sie im Moment angreifbar sind oder nicht.

    Die meisten Kontrollpunkte sind anfänglich noch gesperrt und können nicht erobert werden, bis einer der davor liegenden Verbindungs-Kontrollpunkt von den Angreifern erobert wurde. Die Abbildungen weiter unten zeigen euch in welcher Reihenfolge ihr die Kontrollpunkte erobern könnt. Linien in der gleichen Farbe, die zu verschiedenen Kontrollpunkten führen, sollen euch die möglichen Alternativen aufzeigen. Erobert einen der letzten beiden Kontrollpunkte, um den Angriff auf die Palast-Tore zu beginnen!

    Die Verteidiger können in diesem Abschnitt noch keine Kontrollpunkte zurückerobern. Die Eroberung eines Kontrollpunkts erhöht die Dauer dieses Abschnitts um 5 Minuten.

    Die eigentliche Eroberung eines Kontrollpunktes wird nicht direkt durch einen Spieler durchgeführt (es gibt beispielsweise keinen sich füllenden Balken in der Nähe des Punktes oder eine Interaktion mit einer Flagge). Jeder Punkt, der von den Verteidigern gehalten wird, ist mit Belagerungswaffen ausgerüstet. Erst die Zerstörung aller Belagerungswaffen macht den Kontrollpunkt verwundbar. Sobald der Kontrollpunkt verwundbar ist, wird für die angreifende Armee ein NSC-Sappeur erscheinen und sich auf den Weg zum Kontrollpunkt machen.

    Wir ihr sehen könnt, sind die Sappeure leicht zu entdecken, da sie den aus dem RvR bekannten leuchtenden Strahl auf sich haben, der ihre Armeezugehörigkeit und ihren Standort leichter erkennbar macht.

    Die angreifende Armee muss nun ihren Sappeur eskortieren, um so sicherzustellen, dass er seinen Zielort erreicht und ihn sprengen kann, wodurch der Kontrollpunkt durch die Angreifer erobert wird. Der Sappeur kann dabei durch feindliche Spieler betäubt, festgehalten und verlangsamt werden, sowie durch verbündete Spieler geheilt. Falls der Sappeur getötet wird, erscheint kurz darauf ein neuer Sappeur, der sich erneut auf den Weg macht, bis die Zeit abgelaufen ist oder der Punkt erfolgreich erobert wurde. Die Sappeure besitzen eine mäßige Behütung.

    Dieser Ablauf wiederholt sich bis es den Angreifern gelingt einen der zwei Kontrollpunkte, direkt an den Palast-Toren zu erobern. Im Beispiel von Altdorf wäre das entweder das nördliche Dock oder die Bibliothek. Sobald das nördliche Dock durch die Armeen der Zerstörung eingenommen wurde, landen dort Verstärkungen mit Belagerungswaffen an (Orks mit Steinschleudan, Anhänger des Chaos mit Todbringern, ...). Alternativ dazu ermöglicht die Eroberung der Bibliothek die Beschwörung eines Herrschers des Wandels, der ebenfalls großen Schaden an den Palast-Toren anrichten kann. Diese NSC müssen beschützt werden, während sie ihren Angriff gegen die Palast-Tore beginnen. Spieler können den Palast-Toren keinen direkten Schaden zufügen und müssen sich daher auf die NSC verlassen.

    Wenn die Palast-Tore durchbrochen wurden, startet eine Phase von 2 Minuten, in der die Beute der ÖQ-Truhe verteilt werden kann. Da ich weiß, dass die Verlierer alles tun werden, um die Verteilung der Beute aus der Truhe zu stören, haben wir eine witzige Idee umgesetzt, um die Spieler davon abzuhalten.

    2. Abschnitt

    * Dauer: 30 Minuten

    * Siegbedingung der Angreifer: Eskortiert entweder einen eigenen Kriegsherren zu den Palast-Toren oder besiegt die beiden feindlichen Kriegsherren

    * Siegbedingung der Verteidiger: Eskortiert entweder einen eigenen Kriegsherren zum Eingang der Stadt oder besiegt die beiden feindlichen Kriegsherren

    * Reward Lockout Duration: Etwa 44 Stunden

    In diesem Abschnitt bringen sowohl die Angreifer als auch die Verteidiger ihre beiden Kriegsherren auf das Schlachtfeld. Wie bei einer guten Partie Schach kommen nun die Türme ins Spiel, nachdem die Bauern ihre Arbeit getan haben. Die beiden Kriegsherren sind die einzige Möglichkeit, um Kontrollpunkte, die im 1. Abschnitt verloren gegangen sind (oder aus Sicht der Angreifer nie erobert wurden) zurückzuerobern.

    Jeder Kriegsherr hat seine eigene Route zu den feindlichen Toren, die ihn über einige der Kontrollpunkte führt. Erreicht ein Kriegsherr einen Kontrollpunkt, der noch vom Feind kontrolliert wird, beginnt er diesen zu erobern, und wird ihn nach einiger Zeit einnehmen. Die Kriegsherren werden alle Angriffe durch Spieler ignorieren und weiter auf die feindlichen Tore zumarschieren. Sie können allerdings durch verbündete Spieler geheilt werden und sind auch nicht immun gegen feindliche Massenkontrollfähigkeiten. Die Kriegsherren besitzen eine starke Behütung.

    Treffen zwei verfeindete Kriegsherren aufeinander, so brechen sie sofort jede Aktion ab (wie das Erobern eines Kontrollpunktes) und kämpfen gegeneinander, bis einer von beiden getötet wird.

    Erreicht einer der Kriegsherren die feindlichen Tore oder sind beide Kriegsherren einer Armee besiegt, so endet dieser Abschnitt sofort und es startet eine Phase von 2 Minuten, in der die siegreiche Armee die Beute der ÖQ-Truhe verteilen kann.

    Läuft die Zeit ab bevor eine der beiden Armeen den Sieg erringen kann, so endet dieser Abschnitt in einem Patt, keine ÖQ-Truhe erscheint, und beide Seiten erhalten nur einen Trostpreis, der den Belohnungen der unterlegenen Armee entsprechend ihrer Leistung entspricht.

    3. Abschnitt

    * Dauer: 30 Minuten

    * Siegbedingungen der Angreifer: Besiegt den feindlichen König

    * Siegbedingungen der Verteidiger: Besiegt den feindlichen König

    * Sperrzeit für Belohungen: Etwa 68 Stunden

    Dies ist der finale Abschnitt der neuen zu 100% auf dem RvR basierten Hauptstadtbelagerung. Abhängig davon, welche Armee den vorherigen Abschnitt gewonnen hat, kann diese finale Schlacht an zwei unterschiedlichen Orten stattfinden:

    • Bei einem Sieg der Angreifer: Im Palast des Königs

    • Bei einem Sieg der Verteidiger: Am Eingang zur Hauptstadt

    Wenn dieser Abschnitt beginnt, werden alle Spieler an die Seite ihres Königs gerufen (teleportiert) und erhalten ein wenig Zeit, um sich zu orientieren, und dem Rollenspiel-Event ihres Königs beizuwohnen. Während dieses Events erwählt jeder König vier Spieler und erhebt sie zu seinen Champions. Beide Könige sind völlig immun gegenüber allen feindlichen Effekten, solange einer ihrer Champions noch am Leben ist.

    Die Champions werden durch ihre Könige mit unvorstellbarer Macht ausgestattet. Falls ihr zu einem Champion erhoben werdet erhaltet ihr folgendes:

    * Eine Monster-Version der mächtigen Behütung (Eure Gegner werden sich wünschen, sie hätten auch so eine Behütung!)

    * Erhöhung des Schadens

    * Erhöhung von gewirkten Heilungen

    * Erhöhung der maximalen Gesundheit

    * Kann andere Spieler weder bewachen noch selbst bewacht werden

    * Reduzierung des erlittenen Schadens durch „Nicht-Champions“

    * Reduzierung von erhaltenen Heilungen durch „Nicht-Champions“

    * Erhält die kumulative Verbesserung der „Wachsenden Vergeltung“, wenn er einen kritischen Treffer erleidet. Kann maximal alle 6 Sekunden eine Aufladung der „Wachsenden Vergeltung“ erhalten, die bis zu 10-mal kumuliert werden kann.

    * Champion der Zerstörung:

    o    Erhält die temporäre Fähigkeit: „Gnade von Tchar’Zanek“

    *

        Bittet um die Unterstützung von Tchar’Zanek, um an einem auswählbaren Ort, einen verheerenden Tornado aus Chaosenergie zu entfesseln. Verursacht sofort X Schaden am Zielort und danach 20 Sekunden lange jede Sekunde weitere Y Schaden. Verbraucht bei Benutzung alle Ladungen der „Wachsenden Vergeltung“.

    * Champion der Ordnung:

    o    Erhält die temporäre Fähigkeit: „Gesuch an den Imperator“

    *

    Bittet um die Unterstützung des Imperators Karl Franz, um an einem auswählbaren Ort einen Kometen des Sigmar zu entfesseln. Verursacht sofort X Schaden am Zielort und danach 20 Sekunden lange jede Sekunde weitere Y Schaden. Verbraucht bei Benutzung alle Ladungen der „Wachsenden Vergeltung“.

    Die Champions werden zufällig ausgewählt, wobei jeder Grundtyp mit einem Spieler vertreten sein muss:

    * Schwerer Nahkämpfer (Schwarzork, Auserkorener, Schwarzer Gardist, Eisenbrecher, Ritter des Sonnenordens und Schwertmeister)

    * Heiler (Schamane, Zelot, Jünger des Khaine, Runenpriester, Sigmarpriester und Erzmagier)

    * Leichter Nahkämpfer (Spalta, Chaosbarbar, Hexenkriegerin, Slayer, Hexenjäger und Weißer Löwe)

    * Fernkämpfer (Squigtreiba, Magus, Zauberer, Feuerzauberer, Maschinist und Schattenkrieger)

    Obwohl die Kontrollpunkte in diesem Abschnitt nicht mehr erobert werden können, gibt jeder Kontrollpunkt, der von einer Armee gehalten wird, jedem Spieler und auch den Champions der entsprechenden Armee, die folgenden kumulativen Boni:

    * Erhöhung des Schadens um 2%

    * Erhöhung von gewirkten Heilungen um 2%

    Wenn der letzte Champion einer Armee fällt, wird dessen König verwundbar und kann nun Schaden erleiden. Wird der feindliche König von einer Armee besiegt, so hat diese gewonnen. Wenn dies passiert, können die Verteidiger des gefallenen Königs nicht länger in die umkämpfte Stadt zurückkehren und der siegreiche König wird beginnen, die Reste der Verteidiger zu vertreiben.

    Läuft die Zeit ab, bevor eine der Armeen den feindlichen König besiegen kann, so bläst der König der Angreifer zum Rückzug. Es erscheint keine ÖQ-Truhe und beide Armeen erhalten nur die Belohnungen, die auch die unterlegene Armee entsprechend ihrer Leistung in diesem Abschnitt bekommen hätte.

  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von DerTingel
    @22: wie du schon sagtest, die items bekommt man nun "leichter"...jedenfalls bekommt man häufiger die möglichkeit sie…
    Von Wolfner
    Da fällt mir ein: Gerade die alten DAoC-Spieler haben doch ewige Zeit nach ihren geliebten Low bis Middle-Scale PvP…
    Von Thoraros
    http://forum1.onlinewelten.com/showthread.php?p=10720417#post10720417

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Michél Bochnia
      15.04.2010 15:14 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      DerTingel
      am 16. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @22:
      wie du schon sagtest, die items bekommt man nun "leichter"...jedenfalls bekommt man häufiger die möglichkeit sie zu erhalten. und das spiel ist ja nun auch schon eine zeit lang draussen, so dass selbst casual spieler einen rr von >60 haben könn(t)en.
      des weiteren meinte ich, dass man nicht um 5 uhr früh aufstehen muss um einen kingraid mitzuerleben, sondern dass es wohl auch unter der woche zur primetime möglich sein wird. und das finde ich ist einfach klasse.
      und zu den riesigen massenschlachten...ich habe massenschlachten von 400 leuten erlebt, und es macht einfach keinen spaß. selbst wenn es nicht laggen würde. als nahkämpfer wird man vom ae direkt gebruzelt, als heiler spamt man nur ae...es ist einfach langweilig. klar wars lustig das mal gesehen zu haben, aber mehr auch nicht!!!
      Wolfner
      am 16. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da fällt mir ein: Gerade die alten DAoC-Spieler haben doch ewige Zeit nach ihren geliebten Low bis Middle-Scale PvP geschrieen.
      Und jetzt gibts sowas und dann passts wieder nicht ^^ (zumindest auf Buffed)

      Ich wart nur noch auf die Meldung:
      "Expansion für WAR angekündigt!"
      Und dann die Buffed Kommentare:
      "z0MG!!1 Falsche Richtung! Todesstoß! Blah!"
      Thoraros
      am 16. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Thoraros
      am 16. April 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      "Derzeit überlegt man bei GOA wie man die beiden deutschen Server von der Gesamtbevölkerung besser ausbalancieren kann, denn zur Zeit produzieren die Hundertschaften auf Drakenwald (teilweise über 400 Spieler an einer Burg) sekundenlange Lags und teilweise sogar Zonenabstürze. Auf Carroburg hingegen sind selten mehr als 100 Spieler in solchen Schlachten gebunden und den Spielern ist das zu wenig.

      Daher stellt unsere Community Managerin Ryoshu auch an euch die Frage was ihr davon haltet und vor allem was GOA dabei alles berücksichtigen sollte.

      GOA möchte zur Balance der beiden Server die Community fragen, ob der Wunsch bestünde, einzelne Gilden handausgewählt zu transferieren. Gegenwärtig erforschen wir, was die Spieler davon halten und was berücksichtigt werden muss.

      Zögert also nicht eure Anregungen und Meinungen dazu bei uns oder im offiziellen Forum zu äußern, denn nur so könnte unter Umständen daraus etwas ordentliches werden mit dem die Mehrheit zufrieden sein kann.

      Außerdem haben wir eine kleine Umfrage für euch zu dem Thema erstellt, so das ihr zumindest grob eure Meinung auf die Schnelle loswerden könnt."

      Das meine ich.
      Thoraros
      am 16. April 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Oha, wasn hier los? Es heißt doch nicht, dass NUR 24 Leute einer Seite insgesammt rein dürfen sondern pro Instanz. Die Performance ist seitdem Texturmanager nichtsdestrotrotz um 200% gestiegen, jedoch kommt es noch zu häufigen Lags, deshalb möchte Mythic vorsorgen.

      Und leider wurde es von vielen gewünscht beziehungsweise große Schlachten gibt es immernoch! in den RvR-lakes
      Brummbör
      am 16. April 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @ 27) orvr kann man sich in war bald sparen. durch die sc waffen und belohnungen für beide seiten beim hauptstadtfight ists egal welche seite durchloggt.
      dazu kommt ein wegfall der king ids sondern nur ne loot sperre wenn man nen beutel bekommen hat somit happy set farmen für alle. immer wieder in die stadt bis jeder sein beutelchen abbekommen hat.
      war geht in die richtung wie es von anfang an geplant war.... ein instanziertes pvp spiel
      Môrticielle
      am 16. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Epische Schlachten? 24vs24?

      LOL

      Mythic bekommt scheinbar Probleme mit Lags und Serverstabilität nicht in den Griff und kastriert daher das Spiel weiter. Bereits die Einschränkungen der Spielerzahlen bei den Kämpfen um die Grenzfestungen und die Instanzierungen der Hauptstadtschlachten waren peinlich genug, aber dies jetzt noch weiter zu treiben, ist einfach nur desaströs ...

      Ich will wieder geile Massenschlachten auf großen, offenen, nicht linearen und nicht extrem verwinkelten Schlachtfeldern haben, wie es bei DAoC war. Wie konnte ausgerechnet Mythic das RvR von WAR so lächerlich klein und eng skalieren? Gebt mir DAoC zurück. Heul.
      Uktawa
      am 16. April 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also wenn ich mir das so durch lese, 24 vs 24 dann weiss ich jetzt schon das dies ein Schritt in die falsche Richtung ist. Da dürfen also nur wieder 24 "Glücklich" von jeder Seite Spass haben wärend die anderen gefühlten 500 Spieler auf jeder Seite am Daumen nuckeln dürfen.
      Dazu kommt noch das jene die drann teil genommen haben, danach gleich wieder drann teil nehmen dürfen. Also Gerechtigkeit sieht anders aus.

      Ich hab vor ner Woche meinen WAR Acc wieder entstaubt weil ich mal wieder Lsut auf ein gutes Spiel mit RvR hatte, aber wenn das da kommt ist vom RvR ja auch wieder nix übrieg.

      Nene...hätt ich das vor ner Woche gewusst...hätt ich mit die Abogebühr für einen Monat sparen können.
      Stancer
      am 15. April 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Sie sollen ne 3. Fraktion einbauen, dann bin ich sofort wieder dabei
      Klos
      am 15. April 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Mal kucken, wie das so wird. Vielleicht schau ich auch mal wieder rein und pack meinen Chosen aus.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
779519
Warhammer Online: Age of Reckoning
Warhammer Online: Patch 1.3.5 bringt 100 Prozent RvR ins Endgame - Hauptstadt-Kämpfe ohne PvE, dafür mit massiven Änderungen
"Weg mit dem langweiligen PvE Part!", dachten sich die Entwickler von Warhammer Online. Mit Patch 1.3.5 beruft sich WAR auf seine Wurzeln und verspricht hochexplosive RvR-Kämpfe in den Hauptstädten
http://www.buffed.de/Warhammer-Online-Age-of-Reckoning-Spiel-41784/News/Warhammer-Online-Patch-135-bringt-100-Prozent-RvR-ins-Endgame-Hauptstadt-Kaempfe-ohne-PvE-dafuer-mit-massiven-Aenderungen-779519/
15.04.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/04/Sappers.JPG
news