• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Warhammer Online: Patch 1.2.1 - Die wichtigsten Infos

    Hier lest ihr, was sich mit Patch 1.2.1. für Warhammer Online alles ändern wird.

    RvR-Burgen aufrüsten
    Bisher brachten von Gilden beanspruchte Burgen keine nennenswerten Vorteile. Mit Patch 1.2.1 ändert sich das: Gilden können nun die Tore mit mehr Trefferpunkte versehen, so dass Angreifer erheblich länger mit dem Aufbrechen beschäftigt sind. Eine weitere sinnvolle Erweiterung ist die Verstärkung der Wachen. Bis zu zehn zusätzliche NPCs schützen nun Euren Besitz. Dazu erhält Eure Gilde mehr Erfahrungspunkte, wenn Ihr Euer Eigenheim aufrüstet. Es empfiehlt sich also auch, das Gemäuer mit NPCs wie Bankern, Heilern und
    Belagerungswaffen-Händlern zu besetzen.

    Die Erweiterungen haben jedoch nicht nur Vorteile. Neben den erheblichen Unterhaltskosten, die zwischen 25 und 30 Gold pro Stunde für eine voll ausgebaute Burg liegen, dauert es vor allem einige Zeit, bis die Burg aufgewertet ist. Damit zum Beispiel ein Tor die maximalen Trefferpunkte erreicht, braucht es satte 60 Minuten.

    Das RvR-Quartiermeister-System
    Vorbei sind die Zeiten des Würfelfrusts bei Burgbelagerungen, denn das neue Quartiermeister-System bietet eine gute Alternative zu den seltenen goldenen Beutetaschen. Durch Siege über Gegenspieler und Eroberungen im RvR ist es nun möglich, spezielle Medaillen und Wappen zu erbeuten, die Ihr bei den Quartiermeistern in der Hauptstadt und der Gildenhalle gegen hochwertige Rüstungsgegenstände eintauscht. Aber auch die frisch erlangte Vorherrschaft über ein Schlachtfeldziel oder ein komplettes Gebiet wird mit Marken belohnt. So könnt Ihr gezielt auf fehlende Set-Teile hinarbeiten.

    Diese Änderung betrifft allerdings nur die RvR-Sets, die PvE-Sets erbeutet man weiterhin nur durch viel Glück von den Instanz-Bossen. Die alten goldenen Beutetaschen bleiben übrigens weiterhin im Spiel.

    Belohnung für die RvR-Zonen-Kontrolle
    Die Entwickler feilen weiterhin am RvR-Belohnungssystem. So erhalten Spieler, die sich in einer gerade eroberten RvR-Zone aufhalten, entsprechend ihres Ruf-Ranges Rufpunkte. Und wer sich fleißig an der Eroberung von Burgen und Schlachtfeldzielen beteiligt hat, streicht einen zusätzlichen Rufpunkte-Bonus ein, wenn die Zone den Besitzer wechselt. Gilden, die eine Burg besetzt halten bis das Gebiet erobert wurde, bekommen eine goldene Beutetasche, die an den Gildenleiter gesendet wird, der sie wiederum an ein Gildenmitglied seiner Wahl weitergeben kann.

    Zudem buffen die Feldwebel der eingenommenen Schlachtfeldziele automatisch alle Spieler, die sich in der Zone befinden mit der altbekannten „Gabe des Handwerks“ und „Gabe des Handels“ sowie dem „Defensiven Segen“ und dem „Heilenden Segen“. Diese Buffs spielten bislang kaum eine Rolle, da man sie sich bisher einzeln von den NPCs abholen musste, was praktisch niemand tat.

    Belagerungswaffen aufrüsten
    Neben den vielseitigen Belohnungen erweitert Patch 1.2.1 das RvR-System um eine zusätzliche Ressource namens „Nachschub“, die gegen stärkere Belagerungswaffen und weitere hilfreiche Gegenstände eingetauscht werden können. Der Nachschub kann sowohl von toten Spielern erbeutet als auch vereinzelt in den Gebieten des offenen Reichskampfs aufgesammelt werden. Habt Ihr genügend Einzelteile beisammen, könnt Ihr diese beim Quartiermeister in den Kriegslagern gegen Balllisten mit höherer Durchschlagskraft, Rammen mit mehr Lebenspunkten oder auch Tränken – welche kurzzeitig immun gegen Belagerungs-Öl machen – eintauschen. Damit wird die Rolle von den schweren Waffen gestärkt.

    Das neue Szenario: „Die Zerstörten Tore von Ekrund“
    Die beliebte Schlacht um die Tore von Ekrund wird fortgesetzt! In dieser kleineren Version des Szenarios „Die Tore von Ekrund“ haben Charaktere der Stufe 19-24 erneut die Möglichkeit, sich an diesem RvR-Szenario zu beteiligen. Das Besondere an dieser Version ist neben der veränderten Stufenbegrenzung die geringe Gruppengröße, denn im Gegensatz zum Tier 1-Vorbild begeben sich diesmal nur je sechs Spieler pro Fraktion ins Gefecht. Damit dürfte es besonders für Spieler, welche Ende Tier 2 und Anfang Tier 3 unterwegs sind, interessant sein, da das Szenario „Zerstörte Tore von Ekrund“ endlich die Szenario-Lücke zwischen den beiden Level-Bereichen schließt.

    Technische Verbesserungen
    Die Überarbeitung der Animationen und Bildeffekte soll für eine gravierende Verbesserung der Server- und Client-Performance sorgen. Die Übergänge zwischen den Bewegungsstufen sind nun wesentlich weicher als zuvor und selbst bei mehrfacher Nutzung von ein und derselben Fähigkeit kommt es nicht mehr so häufig zu Animationsfehlern. Zudem haben die Entwickler die Genauigkeit des Zauber-UIs angepasst. Zaubereffekte werden zukünftig in 0,5-Sekunden-Schritten angezeigt und die Zeit wird nicht mehr „gestreckt“, um Latenzprobleme zu kompensieren. Stattdessen wird – bei hoher Latenz – kurz pausiert, nachdem der Balken sich gefüllt hat. Ob diese Änderungen jedoch die versprochenen gravierenden Performance-Verbesserungen bringen, muss sich erst im Live-Betrieb des Patches zeigen.

    Optimierte Benutzeroberfläche
    Besonders das Gildenfenster wurde in diesem Patch noch einmal gehörig verbessert. Es enthält nun viele nützliche Informationen und Statistiken, die zudem übersichtlich aufgelistet sind. So sieht man nun etwa auf einen Klick, wer in die Gilde einladen darf oder ob ein Gildenmitglied in einer offenen Gruppe unterwegs ist. Mit einem weiteren Mausklick kann man sogar direkt dieser Gruppe beitreten. Auch das allgemeine Menü für die Spieleinstellungen haben die Entwickler übersichtlicher gestaltet. Diese sind nun in verschiedene Reiter unterteilt, was nicht nur grafisch Sinn macht, auch die Länge des Menüs hält sich nun in Grenzen. Man muss also nicht mehr kilometerweit scrollen, um die gewünschte Option zu finden.

    Neue Charakter-Profile
    Spieler können nun im Spiel mehrere Charakter-Profile anlegen und somit verschiedenste Interface-Einstellungen und Elemente für jeden Avatar speichern. Es ist sogar möglich, verschiedene Einstellungen für einen Helden anzulegen, die man während des Spiels wechseln kann. Damit man nicht für jeden Charakter die Profile neu erstellen muss, hat Mythic Entertainment zudem die Option eingebaut, bestehende Profile von anderen Charakteren zu importieren.

    Auch wenn das neue Charakter-Profil-System eine praktische Bereicherung ist, so hat es dennoch ein kleines Manko: die Tastenkürzel werden derzeit noch nicht mit in den Profilen gespeichert. Es ist derzeit also noch nicht möglich, jedem Profil eine eigene Tastenbelegung zuzuordnen. Dies wollen die Entwickler jedoch schon mit einem der kommenden Patches nachliefern.

    Neue Optionen bei der Gildenrekrutierung
    Das neue Gildenmenü ist gut strukturiert. Alt bekannte Funktionen, wie beispielsweise die Übersicht der Belohnungen, wurden direkt neben dem Standarten-Menü angesiedelt.

    Dazu hat man Platz für Neuerungen geschaffen. Gilden können nun eine Beschreibung von sich anlegen und gezielt Verstärkung rekrutieren. So gebt Ihr per Dropdown-Menü an, welche Karrieren bevorzug in Eure Gilde aufgenommen werden.

    [Daniel Seehuber/Lars Konrad]

  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Pente
    @7: die "Schwächung" betrifft ausschließlich PBAoE (Point Blank Area of Effect). Bis 1.2.1 war es Spielern möglich…
    Von Teal
    Abgeschwächt wurde der AoE schon, jedoch nicht allgemein sondern nur manche Skills von 3(!?) Karrieren: Sorc, BW und…
    Von Maddin123
    falsche information im Topic-Bild? Aoe Wurde nicht abgeschwächt...

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • buffed.de Redaktion
      16.04.2009 20:08 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Pente
      am 18. April 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @7: die "Schwächung" betrifft ausschließlich PBAoE (Point Blank Area of Effect). Bis 1.2.1 war es Spielern möglich ihre PBAoE-Effekte auf die selbe Stelle zu Casten und somit stacken zu lassen. Wenn sich 3 oder mehr PBAoE-Effekte überlagerten bildete sich die bekannte "zone of death" in der Spieler unweigerlich nach dem ersten AoE Tick umfielen. Diese Effekte stacken nun nicht länger und somit entfällt auch der damit verbundene "zone of death" Effekt.
      Teal
      am 17. April 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Abgeschwächt wurde der AoE schon, jedoch nicht allgemein sondern nur manche Skills von 3(!?) Karrieren: Sorc, BW und Magus.

      ZITAT:
      "Feuerzauberer:
      Feuerregen: Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Fähigkeit nach dem Tod des Zauberers weiterhin kanalisiert wurde. Zudem lässt sich die Fähigkeit nicht länger mehrfach bei einem Feind stapeln. Stattdessen wirken mehrere Feuerregen im gleichen Bereich nun auf mehr Personen."


      ZITAT:
      "Magus:
      Tzeentchs Feuersturm: Die Fähigkeit lässt sich nicht länger mehrfach bei einem Feind stapeln. Stattdessen wirken mehrere Feuerstürme im gleichen Bereich nun auf mehr Personen."


      ZITAT:
      "Zauberer:
      Schattengrube: Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Fähigkeit nach dem Tod des Zauberers weiterhin kanalisiert wurde. Zudem lässt sich die Fähigkeit nicht länger mehrfach bei einem Feind stapeln. Stattdessen wirken mehrere Schattengruben im gleichen Bereich nun auf mehr Personen."
      Maddin123
      am 17. April 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      falsche information im Topic-Bild? Aoe Wurde nicht abgeschwächt...
      Storyteller
      am 17. April 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Im Tier 3 findet auf Erengard richtig gutes RvR statt. Meist disziplinierte Warbands und manchmal auch spannende Taktiken. Oft sind 2-3 Warbands pro Seite unterwegs. Ich glaube aber einfach, dass die Masse an Spielern in Tier 4 kaum zu koordinieren ist und es deshalb in der Regel auf einen Zerg hinausläuft.
      Captain_Hero
      am 17. April 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Relle
      Ronma
      am 17. April 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "RvR Quartiermeister System"

      Ein Grund mal überhaupt wieder ins RvR zu gehen, nachdem ich Wochenlang die Schnauze voll hatte von dem Zergmist da. Da ja ich ja nich glaube, das es spielerisch besser wird, muss halt dieses Markensystem als Motivation herhalten. Ob's allerdings lange damit anhält is die Frage.

      Für den nächsten Patch, könnten mal einige verbuggte Quests endlich behoben werden bzw. Mobspawn Zeiten herabgesetzt werden. Auf die Art is vor allem das questen im Dunkelelfen T4 die Hölle, weil da die Mobs schwachsinnigerweise alle eng auf eng gepackt sind und so teils Situationen gibt, wo man an ein Questitem zum looten will aber vor Mobs nie Ruhe hat, weil ständig neue nachspawnen, außer man haut mehrere gleichzeitig runter und killt sie gleichzeitig und sowat is ein sehr frustrierendes, beschissenes Questgameplay!

      Dann gibt's da so ne tolle Quests, wo man durch 2 Items im Gepäck nen Mob spawnen lassen muss, nur taucht der nur dann auf wann er will. Buggy hoch 10 der Mist. Vielleicht is ja zumindest das Quest auch schon mit dem Patch 1.2.1 behoben, aber wer glaubt schon an Wunder...
      Black_Seraph
      am 17. April 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Endlich muss ich mich nicht mehr darüber ärgern dass meine ganzen Schamanen-Einstellungen mich nerven wenn ich einen meiner Twinks spiele!
      Wenn Sie nun noch die Tastatureinstellungen bald auf die Profile legen, bin ich ein glücklicha kleina git
      Diclonii
      am 17. April 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Klingt sehr vielversprechend. Kanns kaum erwarten bis die Server wieder Online sind um mir das neue SZ anzuschauen
      Naja bis dahin vergeht noch etwas Zeit
      Gromoth
      am 17. April 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      das hört sich vielversprechend an=) *2 thumbs up*
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
790919
Warhammer Online: Age of Reckoning
Warhammer Online: Patch 1.2.1 - Die wichtigsten Infos
Hier lest ihr, was sich mit Patch 1.2.1. für Warhammer Online alles ändern wird.
http://www.buffed.de/Warhammer-Online-Age-of-Reckoning-Spiel-41784/News/Warhammer-Online-Patch-121-Die-wichtigsten-Infos-790919/
16.04.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/04/RTEmagicC_2009_04_16_WAR_Patch121.jpg.jpg
news