• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Warhammer 40k: Dark Millenium - mit Innovation vom MMO zum Solospiel à la Space Marine

    Hersteller THQ kämpft schon seit einiger Zeit mit Finanzierungsschwierigkeiten. Darunter müssen auch einige der noch aktuellen Projekte leiden, zum Beispiel das ursprünglich als MMO angedachte Warhammer 40k: Dark Millenium. Das wurde vom MMO auf ein Solospiel mit Mehrspielerinhalten herunter gekürzt. Danny Bilson erklärt, was die Spieler von Dark Millenium erwarten können.

    Es ist niemals leicht, ein Spiel in der Art und Weise zu entwickeln, wie man möchte, wenn der geldgebende Hersteller im Hintergrund von finanziellen Sorgen geplagt wird. Bei THQ läuft es momentan gar nicht rund, und darunter müssen aktuelle Projekte leiden, zum Beispiel das ehemalige MMO Warhammer 40k: Dark Millenium von Vigil Games. Im Rahmen der Kürzungen bei THQ wurde das "Online" von Dark Millenium gestrichen, aus dem MMO ein Solospiel mit Mehrspieler-Komponente. Aber das soll nicht heißen, dass alle bisherigen Entwicklungsarbeiten für die Katz waren.

    Im Interview mit Ripten spricht Danny Bilson von THQ über Dark Millenium und das Spielgefühl, das die Entwickler nun erzeugen wollen. Denn ein Online-Rollenspiel fühlt sich doch schon sehr anders an, als ein Solospiel mit Multiplayer-Anteil. Bilson merkt dazu an, dass Teile des MMOs nun im neuen Dark Millenium Verwendung finden werden. "Das liegt darin begründet, dass wir relativ viele innovative Ideen haben. Zum Beispiel werden Schüsse in Echtzeit ausgeführt und sind nicht rundenbasiert. Die Inhalte sind zudem toll – immer wenn jemand Zweifel hatte, ob das Spiel was wird, hab ich ihnen den Fortschritt des Spiels gezeigt. Es gibt jede Menge Inhalte, die schon existieren. Und im Kern sind die Mechaniken sehr action-lastig."

    Bilson fügt hinzu, dass Vigil an einem MMO arbeitete, das nach Erscheinen dann über Abonnements finanziert werden sollte, dieses Bezahlmodell wäre von Anfang Absicht gewesen. Aber da keine neuen Investoren gefunden wurden, ist Bilson mit der Lösung, das MMO in ein Solospiel umzuwandeln, ganz zufrieden. "Den Weg, den wir jetzt beschreiten, ziehe ich dem Fall vor, in dem wir die Kontrolle über das Projekt abgeben müssten. Wenn man zu viele Meinung hineinbringt, dann ändern sich Spielelemente. Stattdessen arbeiten immer noch die Leute an dem Spiel, die die Arbeiten vor fünf Jahren begonnen haben, und sie freuen sich über die neue Richtung. […] Wenn Ihr Space Marine mochtet, dann werdet Ihr Dark Millenium lieben, weil es sehr viel reichhaltiger ist." Das komplette Interview mit Danny Bilson könnt Ihr auf ripten.com lesen.

  • Warhammer 40k: Dark Millennium
    Warhammer 40k: Dark Millennium
    Publisher
    THQ
    Developer
    Vigil Games
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Badomen
    Allerdings haben die damals sehr ehrenwert umgerechnet, als der Euro eingeführt wurde. Die Preise wurden genau…
    Von Badomen
    Es passiert durchaus mal, dass man ein sehr ruckeliges Spiel erwischt... das kann man aber nicht verallgemeinern. Wenn…
    Von Ginkohana
    Weil du solch ein MMO Projekt nicht über Crowdfunding finanzieren kannst, zumindest noch nicht in absehbarer Zeit. Die…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    • Elenenedh Google+
      12.04.2012 09:16 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Egooz
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Lieber ein nettes SP-Spiel, als den nächsten WoW-Abklatsch.

      W40k - Space Marine hat mir im SP & vor allem MP ein paar Wochen lang Spaß gemacht. Wenn mich Dark Millenium auch so unterhalten kann bin ich zufrieden.
      Milissa
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      R.I.P Warhammer 40.000 Mmo.

      Als Mmo hätte es Genial werden können ein Sci-Fi Mmo ... als Space Marine, Scout , Ordenspriester oder sonst was unterwegs zu sein... Vorallem die Ideen die , die dazu hatten waren eigentlich viel sagend gewesen.

      Aber als Solo Game nein danke nach dem fehlkauf von Space Marine kauf ich kein Produkt mehr von denen .

      Da überzeuge ich mich vorab via Demo und falls die das nicht mal raus geben eben via Sicherheitskopie aus Netz vor ich Geld aus Fenster werfe für Müll wieder.

      Leider kann man geöffnete Games wegen unzufriedenheit nicht wieder geben....

      Sollen die lieber wieder ein Dawn of War teil bringen da stimmte die Story und man hat es immer wieder mal gezockt.

      Aber wieder so alias Space Marine art neee

      Warum haben die keine Investoren via Kickstarter gesucht wie die meisten Firmen die sich mitlerweile darüber Finanzieren.

      Die nehmen lieber den schnellsten Weg.
      Ginkohana
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Warum haben die keine Investoren via Kickstarter gesucht wie die meisten Firmen die sich mitlerweile darüber Finanzieren."


      Weil du solch ein MMO Projekt nicht über Crowdfunding finanzieren kannst, zumindest noch nicht in absehbarer Zeit.
      Die Kosten die solch ein Projekt von vorn herein kostet sind immens höher als bei einem Offline-Spiel.
      Bowserzz
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehr sehr schade das Ganze, naja dann wird das meiner Meinung ein Griff ins Klo. Selten wird ein Spiel noch großartig wenn das komplette Spielkonzept über den Haufen geworfen wird. Als Mmorpg geplant und jetzt mit dem recht mauen Space Marine verglichen, das wars dann auch für mich als Käufer...
      Ginkohana
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade, Potenzial war da, nun wird es leider wieder ein Titel von dem man ein Jahr nach Release nichts mehr hört.
      Stabwound
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hauptsache die Vergeigen das nicht wie bei Space Marine. Der Multiplayer war und ist am PC ein echter Graus. P2P am PC ohne Dedicated Server sollte man sich heutzutage echt abgewöhnen. Es sei denn man steht auf permanente Laggs.
      Badomen
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es passiert durchaus mal, dass man ein sehr ruckeliges Spiel erwischt... das kann man aber nicht verallgemeinern. Wenn jedes 3. Game laggt ises mir ziemlich egal. Kannst ja rausgehen und dir eine andere Runde suchen
      Gorn05
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm.. das ist echt schade
      Wenn man aber mal so sieht warum haben die Geld Probs ? Ich meine seit letzter zeit gibt es ja einige Entwickler die die sich von den Fans bezahlen lassen weil die das Game haben wollen. Wäre das bei solch einem Projekt nicht auch drin ?
      Wenn Ich die Millionen von W40k Tabeltoper mal nehme von denen die die meisten es vermutlich klasse fänden W40k Als MMO spielen zu können Wer würde nicht gerne Als Inquisitor den Ketzern ( Chaos) in den A treten oder als Spacemarine in einem Space Hulk auf Xenosjagd gehen oder als Space Ork ( ja, da Boys un Ich ) ordentlich rum moschen ^^

      Aber naja letztendlich ist es Sache der Entwickler und wenn man bedenkt was z.b. Bioware in SWTOR gesteckt hat ... irgendwann sofern es der Imperator will werden wir vielleicht doch noch in MMO form durch die weiten des Alls streifen.
      Badomen
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Allerdings haben die damals sehr ehrenwert umgerechnet, als der Euro eingeführt wurde.
      Die Preise wurden genau halbiert, es hingen sogar die Vorher-Nachher-Tabellen noch lange Zeit im Laden.

      Und solange man es nicht übertreibt ist es schon erschwinglich
      Mayestic
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ja dieser Tabletop-Wahnsinn ist krass. Kumpel von mir ist auch neuerdings Feuer und Flamme für die Dinger und sitzt zum Frust seiner Freundin nun seit Wochen an seinen kleinen Plastikmännchen und bemalt sie alle individuell von Hand. Das gab schon den ein oder anderen Krieg in dem eine seiner Einheiten von Hausdrachen vernichtet wurde. Vorallem kostet das Zeug auch noch ganz gut Kohle.
      Aeliss
      am 12. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      black templar im bild rooooaaaaar! schade das es kein mmo wird aber freuen tu ich mich trotzdem aufs spiel
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
877501
Warhammer 40k: Dark Millennium
Warhammer 40k: Dark Millenium - mit Innovation vom MMO zum Solospiel à la Space Marine
Hersteller THQ kämpft schon seit einiger Zeit mit Finanzierungsschwierigkeiten. Darunter müssen auch einige der noch aktuellen Projekte leiden, zum Beispiel das ursprünglich als MMO angedachte Warhammer 40k: Dark Millenium. Das wurde vom MMO auf ein Solospiel mit Mehrspielerinhalten herunter gekürzt. Danny Bilson erklärt, was die Spieler von Dark Millenium erwarten können.
http://www.buffed.de/Warhammer-40k-Dark-Millennium-Spiel-41777/News/Warhammer-40k-Dark-Millenium-mit-Innovation-vom-MMO-zum-Solospiel-a-la-Space-Marine-877501/
12.04.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/08/warhammer-dark-millenium-online-gamescom-screenshots__2_.jpg
warhammer,thq
news