• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Ghost
      26.05.2016 09:22 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      mercynew
      am 28. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kurzer Kommentar: Ich werde noch mal reingehen.

      Aber dann nicht in 3D. Bei mir im Kino war es so, sobald die Kamera einen Schwenk machte, verschmierte alles
      und die Texturen wurden Matschig
      Patheroni
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eine Kritik von der Zeitung "Die Welt" welches ich persönlich sehr gut geschrieben finde.
      http://www.welt.de/kultur/kino/article155708027/Das-erste-PC-Spiel-aus-dem-ein-super-Film-wurde.html


      Hier noch ein Link mit ein paar Zahlen zum Start. Wie Platz 1 am ersten Umsatz-Tag in 11 Ländern. Wie unter anderem das in Deutschland der Film 50% Marktanteil am ersten Tag hat.
      http://variety.com/2016/film/news/box-office-warcraft-opens-international-1201784457/
      Stancer
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei den ganzen WoW Fans ist das wohl kein Wunder. Wie erfolgreich der Film tatsächlich ist wird man wohl in 1-2 Wochen sehen !

      Die meisten Fans haben in Deutschland sicher den Feiertag und das damit verbundene lange Wochenende (wenn man Freitag frei genommen hat) genutzt um direkt am Donnerstag ins Kino zu gehen !
      Valadur24
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nach aktuellen "Tracking Numbers" wird Warcraft - The Beginning sich sogar hinter Lara Croft: Tomb Raider (startete mit 47 Mio. $ Einspielergebnis), Prince of Persia: Sands of Time (30 Mio. $) und Pokémon: The First Movie (31 Mio. $) bei den Einspielergebnissen einreihen.

      ZITAT:
      "Auf Basis der sog. "Tracking Numbers" wird in den USA der Erfolg neuer Filme an den Kinokassen prognostiziert. Bei dieser Analyse messen die Filmstudios, wie stark ein Film während der Marketingkampagne bei diversen Zielgruppen das Interesse weckt. Die wiederum dienen als Indikator für den finanziellen Erfolg. Wie Variety berichtet, sieht es für die Computerspiel-Verfilmung Warcraft: The Beginning von Duncan Jones jedoch nicht sehr gut aus.

      Dem Blockbuster, der in den USA erst am 10. Juni in die Kinos kommt, wird ein bescheidenes Startergebnis von nur 25 Millionen Dollar vorhergesagt, hinter den Neustarts Conjuring 2 (40 Mio), Die Unfassbaren 2 (40 Mio), die am selben Tag anlaufen. Keinen positiven Einfluss ist durch US-Filmkritiken zu erwarten, die den Film sehr durchwachsen bis negativ bewerten. Bei Portalen wie Metacritic erreicht der Film bisher 34/100, bei Rotten Tomatoes sind es nur 25% auf der Bewertungsskala."


      Quelle: http://www.robots-and-dragons.de/news/19714-nur-schwache-einspielprognose-fuer-warcraft-the-beginning
      Asaros
      am 28. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Soweit ich weiß war die Zahl von ~150.000 Besuchern und 2 Millionen € nur das Deutsche Einspielergebnis am ersten Tag. Die Zahl von 700.000 Besuchern und 9.3 Millionen € ist eine Schätzung über die deutschen Einspielergebnisse über die ersten sieben Tage des Filmreleases. Da ist (soweit ich weiß) nichts anderes mit eingerechnet.

      ZITAT:
      "In Asien sind die Zuschauerzahlen sicher um einiges höher ABER die Tickets kosten dort auch nur einen Bruchteil (vielleicht 1-2€ ) ! Sollte man also auch nicht überbewerten !"


      In Asien haben die Vorbestellerzahlen schon jetzt Captain America: Civil War um über zwei Millionen übertroffen. Der Stand dort war ~7 Millionen $ Vorbestellungen. Der letzte Stand war dort vor vier Tagen. Da der Film erst in gut anderthalb Wochen anläuft bleibt da noch Raum nach oben.

      Stancer
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vorsicht nichts durcheinander bringen. 9.3 Millionen $ sind die weltweiten Einnahmen. In Deutschland hat daran etwa einen Anteil von 2Mio. $.

      In Deutschland haben viele den Feiertag für einen Kinobesuch genutzt und ich denke viele davon waren WoW Fans. Das Problem : Nach solchen Feiertags-Premieren sind die Zuschauerzahlen am darauffolgenden Wochenende meist unterdurchschnittlich !

      In Asien sind die Zuschauerzahlen sicher um einiges höher ABER die Tickets kosten dort auch nur einen Bruchteil (vielleicht 1-2€ ) ! Sollte man also auch nicht überbewerten !

      Wichtig ist das überhaupt die 160 Mio. $ Produktionskosten reingeholt werden und das ist nen ganz schöner happen !
      Asaros
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und hier in Deutschland wird dem Film schon der bisher schnellste und beste Kinostart des Jahres auf einer sample-size von einer Woche prognostiziert. Der erste Headstart (Premiere und Tag 1) scheint schon gelungen mit ~3m Umsatz. Dabei ist die schwächste Schätzung 5,7 Millionen und die beste Schätzung 9.3 Millionen.

      Der Erfolg des WoW Films wird zu großen Teilen (wie unten bereits erwähnt) in Asien entschieden. Dort sind die Ticketverkäufe schon im Vorverkauf sehr beeindruckend gewesen. Dazu wird dann die USA und die EU als zweiter Tracker gerrechnet.

      Außerdem: Als was definiert das angegebene Magazin die "Zielgruppe"? Worauf basieren die gezeigten Zahlen? Auf welchen Umfragen und Statistiken? Die meisten (Ex)-WoW Spieler die ich kenne waren sehr auf den Film gehyped und wollten sich den definitiv im Kino anschauen. Fantasyfans, welche kein Warcraft kennen, sagen dass der Film in Ordnung war. Also scheint es die Zielgruppe "Fantasyfans" ja auch irgendwie getroffen zu haben.
      Seangral
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hast du eigentlich nur was gegen Warcraft oder Fantasy-Filme im Allgemeinen?
      Du bemühst dich wirklich sehr um auch kein gutes Haar an dem Film zu lassen.

      Davon abgesehen wird der Erfolg von Warcraft nicht in den USA entschieden, sondern in Asien.
      Quentaros
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann mich meinem Vorredner nur anschliessen.
      Ich fand den Film richtig klasse, hat mich richtig gefesselt (kommt bei mir eher selten vor ) und die 2 Std. kamen mir wie eine Ewigkeit vor. Einziger Wermutstropfen jedoch ist, dass von Draenor nicht mehr gezeigt wurde als ich erwartete. Habe mir immer den Leak von der damailgen Blizzcon wieder angeschaut und die ein oder anderen Dialoge unter anderem mit Grommash vermisst im Kinofilm.

      Ich hoffe inständig es kommt eine Extended Cut oder ähnliches auf Blue-Ray/ DVD raus.
      Yarai
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich bin ohne große Erwartungen ins Kino, hatte eher damit gerechnet, dass der Film eher mittelmässig bis schlecht wird. Und ich wurde positiv überrascht, fand ich ihn richtig gut und sehr unterhaltend über die gesamte Dauer.

      Besonderes Highlight waren für mich die Eastereggs aus dem Spiel sowie die Darstellung von Lothars Greifen (ja wirklich, ging ja gut ab ) und natürlich Gul'dan - einfach großartig, fieser ging ja kaum. Garona hätte ich mir etwas weniger "clean" gewünscht, an der Dame war einiges (optisch) zu perfekt, wenn man ihre Hintergrundgeschichte und Herkunft bedenkt.

      Und die Schlußszene (Aaaaw!) - da MUSS einfach ne Fortsetzung kommen, ich hoffe es sehr!
      Quentaros
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Film wird erfolgreich sein. Bisherige Filme haben mich eher weniger gefesselt. Dieser tat es aber und mein Vater war sogar sehr begeistert, obwohl der von Warcraft kaum was kennt. Sagte sogar, dass er den Film etwas besser fand als die Hobbit Filme, oder sogar Herr der Ringe.
      Arrclyde
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich bin ohne große Erwartungen ins Kino, hatte eher damit gerechnet, dass der Film eher mittelmässig bis schlecht wird. Und ich wurde positiv überrascht, fand ich ihn richtig gut und sehr unterhaltend über die gesamte Dauer. "


      Das ist in ungefähr meine Erwartung und Hoffnung was der Film leisten sollte. Mehr muss es für mich auch nicht wirklich sein.
      DerPrinzz82
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Habe den Film jetzt gesehene und muss sagen er ist definitiv nicht schlecht aber auch nicht richtig gut.
      Er ist ok.

      Hätte man nicht viele gute Szenen aus dem Film geschnitten und Grom Hellscream anders dargestellt würde der Film sicher eine 8/10 von mir bekommen.(Directors cut kommt)

      So wie der Film jetzt ist bekommt er eine 6.5/10 von mir.

      Auf jedenfall ins Kino gehen! Der Film verdient eine Fortsetzung.
      Asaros
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Nachdem ich den Film in der Mitternachtspremiere auch gesehen habe. Als langjähriger Fan der Reihe:

      Der Film ist natürlich nicht Tolkien 2.0. Soviel sollte jedem klar sein. Ich finde, dass diese Vergleiche einem Fantasyfilm immer etwas schaden. Tolkien hat das Fantasy-Genre erfunden. Er hat es definiert. Meiner Meinung nach ist die Kritik "Es ist wesentlich schwächer als Tolkien" gleichzusetzen mit dem Satz: "Du bist nicht der David Bowie des Rock, daher bist du "schlecht"."

      Nur um einmal meine subjektive Meinung zu diesem ganzen Tolkien/GoT fandom zu geben. Warcraft ist nicht GoT. Warcraft ist nicht Tolkien. Das ist vollkommen okay. Sowas erwarte ich von Warcraft nicht.

      Die Handlung war bekannt. Es gab einige kleinere Änderungen in der Story. Man wird die Charaktere sofort erkennen, und Leute die Warcraft 1 kennen, die werden die Story grob kennen. Ich werde hier nicht auf all die kleineren Änderungen eingehen (Spoiler), jedoch schreibt dieser Film die Warcraft Geschichte nicht neu. Ein kleines Beispiel:

      Im Film findet Khadgar heraus, dass die Antwort auf das sog. "Fel" und die Absichten der unbekannten Macht sich bei "Alodi" finden lassen. Warcraft: Legends beschreibt Alodi als "den ersten Wächter von Tirisfal. Ein Halbelf, welcher den Schreckenslord Kathra'Natir besiegt und zum ersten "richtigen" Wächter von Tirisfal wird. Im Film wird Alodi als "ein uraltes Wesen, welches vor den Wächtern existierte" beschrieben und als weiblich dargestellt.


      Es gibt also diese kleinen Änderungen in der Lore. Als Fan zwickt da natürlich kurz das Augenlid, der Film bleibt aber trotzdem gut.

      Hier ein subjektives Kommentar von mir: Als Magierspieler seit 2005 finde ich die Zaubereffekte einfach gelungen. Die Runenkreise, welche die Charaktere regelmäßig verwenden, lassen sich so auch im Spiel finden. Khadgar benutzt Zauber, welche sich auch im Talentsystem finden lassen. Und WoW Spieler werden einige Easter Eggs finden.

      Alles in allem war der Film für Fans ein durchaus schmackhaftes Ding. Selbst die zwei "nicht-fans" in der Gruppe fanden den Film "Gut für zwischendurch."

      Hier kommt es stark darauf an was der Zuschauer will. Wer ein bildgewaltiges Warcraftuniversum sehen will, der wird komplett auf seine Kosten kommen. Wer aber ein tiefgründiges und philosophisch/intellektuell anspruchsvolles Epos möchte? Das geht vielleicht nach hinten los.



      Arrclyde
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Guter Erfahrungsbericht. ich seh das dann am WE wie er ist.
      ZITAT:
      "Wer aber ein tiefgründiges und philosophisch/intellektuell anspruchsvolles Epos möchte? Das geht vielleicht nach hinten los."


      Ich dachte immer solche Leute gucken französische schwarz/weiß-Filme in kleinen Independent Kinos. Solche Leute gehen doch mit Sicherheit nicht in einen Popcorn-Film.
      Shiv0r
      am 27. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Empfand den Film als nicht sonderlich gut. Eigentlich hat er nur dann funktioniert, wenn mal keine Menschen(oder auch die ziemlich hässlichen Elfen) auf der Leinwand gezeigt wurden, weil zum einen der Unterschied einfach viel zu stark sichtbar war zum anderen waren die Kostüme ziemlich lächerlich und haben auf mich tatsächlich eher trashig gewirkt.
      Ich verstehe sowieso nicht wieso sie es das nicht so Konsequent wie bei Herr der Ringe getan haben, wo die meisten Rassen von Schauspielern besetzt wurden, dadurch wirkte es vorallem zur Kino Zeit alles wesentlich stimmiger. Bei Warcraft hätte man es genau umgekehrt machen müssen. Siehe die Orcs, die haben durchweg gut funktioniert auch die Zwerge taten dies, ein stilisierter Mensch täte es wahrscheinlich dann auch.
      Ich kann mich da eigentlich der Kotaku Review vollstens anschließen der Film war nicht gut, nichtmal für ein Popkorn Film.
      BlackSun84
      am 26. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich komme eben gerade aus dem Kino und kann nun auch meinen Senf zum Film dazugeben, natürlich 100%ig subjektiv als Fan, der sich seit 1996 mit dem Universum beschäftigt und der alles in Sachen Lore verinnerlicht hat.

      Meine Wertung: 7,5 von 10 Punkten

      Warcraft bietet genau das, was ich erwartet habe. Ein solider Fanfilm, den aber Fantasyfans ohne WC-Bezug nicht wirklich sehen müssen. Ja, die Dialoge sind platt, die Story ist nicht wirklich auf Tolkien-Niveau - erwartet das bei Warcraft wirklich jemand anders? - und man merkt dieser auch an, dass ein paar Minuten mehr dem Film gut getan hätten. Aber diese Kritikpunkte werden dadurch negiert, dass im Film einfach Warcraft gezeigt wird. Egal ob Stormwind oder der Schwarze Moras rund ums Dunke Portal, egal ob die bulligen Orcs und Menschlein in etwas zu groß geratenen Rüstungen, optisch bietet der Film genau eines: Warcraft! Ach ja, und die Magieeffekte waren eindeutig richtig, richtig gut, man sieht selten so eine opulente Zauberwirkung wie in diesem Film. Das können gerne andere Filme des Genres zukünftig übernehmen! Eine Fortsetzung muss auf jeden Fall sein!

      3d hätte allerdings nicht sein müssen, aber leider gab es hier in Kassel keine 2d-Vorstellung.

      PS: Und wie nach der Zerstörung Theramores weiß ich nun, wieso ich nur noch die Allianz spiele. Dreckige Mörderbande, diese Horde. Euch rotten wir auch noch alle aus!
      boretsch
      am 26. Mai 2016
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Es hat Spass gemacht den Film zu gucken und war keine Sekunde langweilig. Ich kann nur empfehlen reinzugehen!
      Gab wesentlich mehr Filme die am Ende entäuscht haben, Warcraft war dagegen wirklich unterhaltsam bis zum Ende.
      Hoffe es gibt eine Fortsetzung.

  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1195026
Warcraft: The Beginning
Warcraft: The Beginning: Kritiken-Report! Es gibt neue Reviews - Update!
Warcraft: The Beginning - Gestern und Vorgestern liefen die ersten Pressevorführungen in den USA, langsam schwappen die ersten Meinungen und Kritiken ins Netz und wir müssen sagen: Da gibt es interessante Dinge zu lesen! Wir haben ein Auge darauf, was die Glücklichen, die den Film schon sehen durften zu sagen haben, und fassen es für euch auf dieser Seite zusammen.
http://www.buffed.de/Warcraft-The-Beginning-Film-203964/News/kritik-review-1195026/
26.05.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/04/b780x450-1_b2teaser_169.jpg
warcraft
news