• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      05.07.2016 11:28 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      WhiteSeb
      am 07. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also persönlich würde es mich natürlich auch stören, wenn meine Daten ungefragt weitergereicht werden.
      Eine kurze Spam-SMS hingegen finde ich jetzt nicht so dramatisch, kommt ja immer mal wieder vor - ich gewinne halt zu oft im Lotto ^^

      Auch halte ich die Klage für berechtigt, es geht hier um Datenmissbrauch.
      ABER laut dem Artikel auf GIGA kam Universal über eine Partnerschaft mit der Firma Twilio an die Nummern.
      Sollte die Klage nicht eher gegen dieses Unternehmen gerichtet sein?
      Schließlich haben sie ohne Rücksprache mit den Kunden die Daten bereit gestellt was eine Datenschutzverletzung ist.

      Nun ist hier noch zu klären, ob Universal bewusst war, dass die Daten ohne weiteres übergeben wurden, oder ob Twilio womöglich falsche Tatsachen vorgetäuscht hat und behauptete, die Zustimmung der Kunden läge vor.
      Wobei das dann wieder vor Gericht geklärt werden muss.
      Anastar
      am 07. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Möglicherweise hat er auch im Internet ebenso seine Daten hinterlegt, als er was bestellt hat. Was wie hier zu Lande auch dazu genutzt wird, irgendwelche ominösen Anrufe oder Email-Nachrichten zu erhalten.
      Und wenn er sich mal irgendwann bei Universal P. registriert hat, für News-Nachrichten, dann ist das auch völlig legitim, wird ja mehrmals nachgefragt, ob derjenige damit einverstanden ist.
      Aber hey, soll er klagen, wenn er sonst schon nix zu tun hat in seinem Leben.
      DaNoot
      am 07. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lächerlich! Aber wahrscheinlich bekommen die auch noch recht. Soweit ich weiß gab es vor einigen Jahren mal einen Fall wo eine Frau einen Mikrowellenhersteller verklagte weil ihr Hund den sie in der Mikrowelle trocknen wollte das nicht überlebt hat. Das schlimme ist: Sie hat Recht bekommen... :/

      Ich kann da nur den Kopf schütteln und mir meinen Teil dazu denken.
      Stancer
      am 07. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Diese Sage geistert bereits seit Jahren durchs Internet, fakt ist aber das es solch einen Fall nie gegeben hat !

      https://de.wikipedia.org/wiki/Haustier_in_der_Mikrowelle
      erak
      am 05. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es würde mich nicht überraschen wenn der damit durch kommt ^^

      Gab doch mal da drüben den Fall das ne Lady McD verklagt hat weil die sich ihren eigenen Kaffe übergeschüttet und sich verbrannt hat. Soweit ich weiß is die damit auch durchgekommen ^^
      erban
      am 05. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Weil es Verbrennungen dritten Grades gab da der Kaffee weit heißer als nötig war und Firmenintern mcdonalds ein Bericht vorlag über das Risiko aber nichts dagegen unternommen worden ist. War insofern total verdient.
      Alpp
      am 05. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich denke nicht das seine Zeit soviel wert ist um für ein paar Sekunden 500 bis 1500 Dollar zu verlangen
      Nexilein
      am 05. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In den USA geht es beim Schadensersatz nicht um die Höhe des tatsächlichen Schadens, sondern um den Verbraucherschutz.
      Nobbie
      am 05. Juli 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Möglicherweise hat er beim Lesen der Zeilen ernsthafte psychische Schäden erlitten.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1200634
Warcraft: The Beginning
Warcraft The Beginning: Universal fängt sich wegen Spam Sammelklage ein
Universal Pictures, das Studio hinter dem Kinofilm Warcraft: The Beginning, hat sich in den USA eine Sammelklage eingefangen. Laut des Klägers soll Universal mit unerlaubten Spam-Nachrichten gegen das sogenannte TCPA verstoßen haben. Hier gibt's die Hintergründe.
http://www.buffed.de/Warcraft-The-Beginning-Film-203964/News/Universal-Pictures-Klage-Spam-Nachrichten-1200634/
05.07.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/11/Warcraft_The_Beginning-buffed_b2teaser_169.jpg
warcraft
news