• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      22.06.2016 12:46 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Hosenschisser
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn viel Geld im Spiel ist, ist mit allem zu rechnen. Naja, ändert tut sich für mich aber auch nichts.
      Mayestic
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hier kann man sich alles vorstellen. Ich meine es gibt "likes fürFacebook" die man sich in Asien kaufen kann.
      Es gab auch schon Gerüchte das einige Plattenfirmen ihre eigene Musik im großen Stil kaufen nur um in den Verkaufscharts in den Top10 zu stehn und nun das hier ?
      Vielleicht ne Art Geldwäsche ? Wir werdens nie 100%ig wissen.
      Grados
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da ich in der Musik auch tätig bin (Studio + Live) ist es unglaublich, was man so von Veranstaltern so mitbekommt. Da sind, oh ihr habt ja nicht mal 1000 Likes da könnt ihr nicht bei mir spielen, keine Seltenheit und solange das so ist, so lange werden Likes etc. gekauft.
      Stancer
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Für mich sagen Likes auch gar nichts mehr aus. "


      Das haben sie noch nie. Likes waren schon immer nur eine gefühlte Beliebtheit, die den Leuten etwas vorgaukelten, was sie nicht sind !

      Aus diesem Grund kann ich gar nicht verstehen wieso Nachrichtenportale mittlerweile so viel auf Social Media geben. Da wird in der Tagesschau schon mit Twitter gearbeitet, dabei hat sich seit Beginn des Internets nichts geändert, 90% von dem was man liest ist gelogen !
      Grados
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man genau drüber nachdenkt, grundsätzlich, ist es vielleicht doch nicht so gut, dass das Internet schon fast alle beherrscht .
      Irinii
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wie Grados geschrieben hat, du kannst dir mittlerweile Online alles kaufen. Likes, Clicks, Charteinträge, Kommentare, Follower,....

      Bei großen Anbietern auf Amazon kannst du dich z.b. als Produkt-Tester melden. Du bekommst dann den Artikel gratis oder stark verbilligt zugesendet und musst im Gegenzug einfach eine positive Bewertung abgeben. Das ist die quasi noch legale Methode um massenhaft Klicks und Bewertungen zu bekommen. Aber es gibt auch Vieles was weitaus versteckter abläuft.
      Gerade politisch wird extrem viel ausgegeben um Stimmung in Social Media zu machen. Da gibts ganze Firmen, die Leute beschäftigen um Foren und Kommentarfunktionen mit Meinungsmache zu fluten. Das Ganze nimmt vorallem dann erschreckende Ausmaße an, wenn Leute ihre News nur noch aus Facebook und anderen "gefilterten" Medien beziehen. Da sind Verschwörungstheorien auch Tür und Tor geöffnet.

      Also wundert mich so eine Story auch nicht wirklich.
      Grados
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Likes für Facebook kosten gar nichts mehr ( € 75,- für mixed 5000 Likes). Für mich sagen Likes auch gar nichts mehr aus. Selbst wenn man offiziell auf Facebook Werbung schaltet ist es nichts anderes als Likes zu kaufen aber halt nur offiziell. Selbst Kommentare kann man kaufen, die Kosten aber etwas mehr.

      In Österreich ist es Gang und Gebe, dass die großen Plattenfirmen sich in die Charts reinkaufen, da in Österreich das ganze recht günstig ist.
      Aber selbst das kann man sich selbst auch erkaufen. Ich hab irgendwo gelesen, das die TOP 10 der österreichischen ITunes Charts um die € 10.000,- kosten. Da beauftragt man diese Firma und die erledigen das dann für einen.

      Traurig aber wahr.

      Nachtrag: Interessant ist auch, das zB Deutsche oder Österreichische Likes viel teurer sind als sonstige . Selbst likes aus deiner eigenen Stadt kann man kaufen
      Grados
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ist das im Endeffekt nicht komplett egal? Wenn sie höhere Umsätze vorgaukeln müssen die den prozentuellen Anteil ja trotzdem bezahlen oder nicht? Auch wenns vielleicht nur interne Buchungen sind.
      Stancer
      am 22. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man sollte vielleicht auch erstmal eine offizielle Stellungnahme abwarten.
      Stancer
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und wie glaubwürdig sind die Informationen zu dem Betrug ? Bewiesen ist bisher nichts, bisher alles Gerüchte und Vermutungen !
      Arcania
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Von wem? Und vor allem, wie glaubwürdig ist die dann wohl?
      Tidra-on
      am 22. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das ganze Flop/Erfolg Gedöns nervt langsam. Kann man wirklich seriös eh erst nach frühestem nem Jahr sagen, wenn er überall ausgelaufen ist, die DVD/BlueRays etc durch sind usw. Jetzt isses nicht mal ganz nen Monat her ....
      DerPrinzz82
      am 22. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und? Lasst die Chinesen mal ruhig so weiter machen.
      Progamer13332
      am 22. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das bedeutet dann aber das der film auch finanziell ein flop wäre oder?, ich meine die umsätze brechen ja überall nach einer woche extrem ein
      Quentaros
      am 22. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und ich frage mich, wie überhaupt so ein starker Umsatzeinbruch zustande kommt. Normal ist das nicht.....
      Geronimus
      am 22. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich versteh das nicht...die chinesen sind ein extrem fleißiges volk, und trotzdem gibts soviel betrug und fälschungen...
      Master_DeluXXXe
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hahaha fleißig, seid wann?
      Sorry aber das was ein Deutscher in 8h schafft, da brauchen 2 chinesen 16h. Jetzt wisst ihr auch warum die so ackern müssen, das hat 0 mit fleiß zu tun

      (und bevor ein Kommentar kommt, in gegensatz zu den meisten hab ich mit chinesen gearbeitet, die taugen 0)

      edit @Duff

      haha selber gedanke
      Duffpala
      am 23. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer sagt das sie fleißig sind ? es ist nur die hohe Bevölkerungszahl das es so erscheinen lässt.

      Sie sind nicht fleißiger als alle anderen Völker und im schnitt sogar krimineller.
      Alpp
      am 22. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Sache ist recht einfach: es lohnt sich für Blizzard dann wirds neue Filme geben oder es lohnt sich nicht dann wars das... (wobei ein Diablo Film wäre schon der Hammer )
      Tori
      am 22. Juni 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Samuhatschi wer redet dann da von Story ich denke es würde einfach eine dreistündige Kampfszene werden
      Bösemuhkuh
      am 22. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Im Grunde genommen ist es ja Tuttel wer wo sein Geld hinschaufelt, selbst wenn sie ein Paar Mille in den Film umlenken, Hauptsache der ganze Konzern macht genug Kohle, Zu viel Gewinn ist nur wieder mehr Steuern

      Machen genug andere Firmen auch, lieber mehr Geld in eine andere Abteilung schicken den Gewinn minimieren und dadurch schaut das gesamte Ergebnis besser aus.

      Hauptsache es gibt noch zwei Teile
      Snoggo
      am 22. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz so einfach ist es mit der Karibik dann aber auch nicht.
      Stancer
      am 22. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Firmensitz in der Karibik und die Steuerthematik ist erledigt.

      Wenn Apple, Google und Amazon das hinkriegen schafft das Legendary auch
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1199419
Warcraft: The Beginning
Warcraft-Film: Erfolg in China nur vorgetäuscht? Betrugsvorwürfe werden laut
Laut einer englischsprachigen Webseite könnten die Angaben zum Erfolg vom Warcraft-Film in China gefälscht sein. Vorwürfe gegen Dalian Wanda, den chinesischen Mutterkonzern von Legendary Entertainment, wurden bereits am vergangenen Wochenende auf Social-Media-Plattformen laut, nachdem es bei den Angaben zu Besucherzahlen und Einnahmen Unregelmäßigkeiten gegeben hatte.
http://www.buffed.de/Warcraft-The-Beginning-Film-203964/News/Betrug-Zahlen-China-1199419/
22.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/06/warcraft_film_anduin_with_orcs_01-buffed_b2teaser_169.jpg
news