• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      24.09.2013 10:42 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Progamer13332
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja jetzt nicht meine lieblingsschauspieler
      PureLoci
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schön, dass der Film endlich Formen annimmt. Hoffe, der wird gut umgesetzt und wird an den Kinokassen ein finanzieller Erfolg. Die Warcraft-Story bietet auf jedenfal genug Material für mehrere Filme.

      Colin Farrell...naja das Total Recall Remake war nichts, aber das lag weniger am Schauspieler. Ich hoffe echt, dass die Warcraft damit nicht in den Sand setzen.
      Ellrock
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade - schon mal mindestens 10 Mio Dollar - die garantiert nicht in die Qualität des Films gesteckt werden . Es gibt genug gute Schauspieler und doch sieht man in jedem Film die Gleichen . Einen Schauspieler in jedem größeren Film heisst imnmr Morgan Freeman oder Samuell Jackson .
      Gamelshee
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was is mit Chuck Norris als Hogger) den hat keiner gefragt.
      Variolus
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Nun gut, Paula Patton ist nun nicht gerade eine Schauspielerin, bei der jeder gleich aufschreit: "Ja, DIE(!), DIE(!) war großartig in dem und dem Film, DIE(!) kenne und verehre ich total"... Daher für mich eher keine echte Neuigkeit.
      Zu Colin Farrell kann man immerhin sagen, in den Warcraft-Cinematics sah Khadgar ihm zumindest einigermaßen ähnlich. Aber überzeugt von der Wahl bin ich nicht.

      Ich wäre auch eher für weniger bekannte Darsteller. Bei vielen etablierten Schauspielern sieht man in Gedanken immer noch andere Rollen, die sie gespielt haben (und das nicht immer sonderlich überzeugend).
      Die Geschichte selbst kann eigentlich nur der Anbeginn der Warcraft-Geschichte sein. Khadgar wird als Lehrling zu dem großen Medivh geschickt und erlebt dort die Verderbnis Medivhs durch Sargeras, die Öffnung des dunklen Portals und letztendlich den ersten Krieg mit(zumindest lässt sich ein junger Khadgar zeitlich kaum anders einordnen...)
      D4rk-x
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich korrigiere dich ein wenig: Sageras hat sich von Aegwynn besiegen lassen, die gute Aegwynn war so übermütig, arrogant und hochnäsig das sie diesen Schachzug von Sageras nicht erkannt hat So ist er in ihr noch ungeborenes Kind geschlüpft und hat es angefangen zu verderben.
      Little-Zero
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das ist nicht der erste krieg, sondern die "Invasion der Orcs". Die erste Invasion der Legion wird als der erste Krieg bezeichnet.

      Die Öffnung des Dunklen Portals als erster WoW Film wär halt schon mighty und ist auch von der Lore her auch sehr interessant, da wäre auch die Legion mit von der Partie (auch wenn vllt nur als Errinerung).
      Ich mein, die die sich mit der Lore beschäftigen, wissen ja dass Aegwynn Sargeras besiegt hat und er sich damit rettete dass er als teil seiner Essenz in Aegwynns ungeborenes Kind geschlüpft ist. Medivh hat dann nach und nach den Mentalen Kampf gegen Sargeras verloren und hat währenddessen das Dunkle Portal geöffnet. Khadgar musste ihn leider töten und Medivh ist dann wieder auferstanden als Prophet. Da wäre der Film aus sicht eines Erzählers ganz toll... z.b. wenn medivh selbst seine Geschichte erzählt.
      Topperharly
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      dann sind schon mal die rollen der orks besetzt........
      TheFallenAngel999
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vom CGI Computer Wenn es aber die Buch Geschichte mit Medivh und Khadgar spielt die in Karazhan stattfindet kommt nur eine Halb-Orc/Halb Draenei Frau vor
      DerPrinzz82
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      bitte nicht...
      Ankurse
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Khadgar... wäre garnicht so übel. Zum einen ist kaum einem die Grundgeschichte um WarCraft bekannt und zum anderen ermöglicht es, bei einem Erfolg, Fortsetzungen bis zu WarCraft 3 (denn Hollywood liebt ja Fortsetzungen). Darüber hinaus ergibt so ein Einstig auch Spielfremden einen Einfachen zugang zum Universum, ohne umständlich im Film Hintergründe zu erläutern oder, noch schlimmer, völlig unter dem Tisch fallen zu lassen.
      Little-Zero
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Warcraft geschichte, so weit wie die atm ist, könnte locker über 10 Filme betragen.

      - Die Öffnung des Dunklen Portals
      - Krieg der Ahnen (auch als Film-Triologie umsetzbar, da viel Story)
      - Tag des Drachen (Wo Rhonin die ersten Erfahrungen mit Drachen macht)
      - Arthas Leben (locker eine Trilogie machbar, da sehr große Story inkl. Legion)
      - Thralls geschichte (2 Teiler)
      - evtl was über Deathwing (da er einer der wichtigsten bekannten Bösewichte war -sein ende war seiner nicht würdig-)
      da gibts halt einige wichtige Ereignisse die locker ein Film füllen könnten. Ich bin aber der Überzeugung das Blizzard mit diesem Film ein Experiment wagt, wenn der Film einschlägt wie ne Bombe und gut Kohle abwirft, werden sicher auch andere folgen. Aber dann hoffentlich in gewohnter Blizzard-Qualität.
      Ultîma
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mir wäre lieber sie würden einen 3 teiler machen so wie Herr der Ringe und die Story solte sich komplet um WC3 handeln also Arthas als Mensch bis zum ende wo er zum Lichkönig wird das wär hammer.
      Daraios
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich halte ehrlich gesagt nicht viel von dem Film..bzw von der Idee in zu einem "Realfilm" mit Echten Schauspielern zu machen..ok die Herr der Ringe Filme sind der Hammer aber den WoW Film würde ich trotzdem eher als einen Anime sehen irgendwie glaube ich würde das viel besser passen und man könnte die Warcraft Welt viel besser und glaubhafter rüber bringen..vor allem mag ich mir die bekannten Orkgesichter; wie z.B.. Garrosh und Co, nicht als Pappmaché Masken vorstellen.
      PureLoci
      am 24. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde definitiv nicht von vornherein sagen, dass es schlecht ist. Ein guter animierter Film wäre passend zu Warcraft ähnlich wie die geilen Blizzard-Cinematics sicher auch sehr gut gewesen. Aber ein Realfilm kann auch wunderbar funktionieren, wenn der richtig umgesetzt wird.

      Hoffen wir das Beste.
      Daraios
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @nomnom
      Zuallererst..wikipedia als Quelle ist mir mehr als nur suspekt da dort oft genug nur halb wahres steht..das ist keine Wissenschaftliche Quelle.
      Ich bezog mich auf das System bei dem in HDR die Mimik von Gollum 1-1 vom Schauspieler auf die Computergenerierte Figur übertragen wurde..das war meines Wissens das erstemal und einzigemal das man das gemacht hat (wenn ich mich irre berichtigt mich) das Motion Capture für Bewegungen nichts neues ist weiss ich auch aber wie gesagt ich bezog mich auf die Mimischen Bewegungen da ich Xerwemo so verstanden hatte das er das meint als ich auf die Masken anspielte.


      Mimik ist komplex und sowas kostet enorm Rechenzeit und die ist teuer deswegen macht man das evtl mal für Einzelpersohnen aber nicht für Dutzende von Figuren..das kann ich mir nicht wirklich vorstellen.
      nomnom
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Daraios: Da hat wohl noch nie jemand etwas von Avatar gehört.
      Dass Motion tracking bisher genau einmal verwendet wurde ist völliger Stuss. Weiterentwickelte verfahren(Stichwort Performance Capture) wurden schon in diversen Filmen verwendet(ich musste jetzte selbst nachschauen weil mir so spontan nur Avatar eingefallen ist), z.B. Planet der Affen: Prevolution, Real Steel, Ted, Harry Potter(Lord Voldemort), I Robot(Sonny), etc.
      wenn du mehr Beispiele willst:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Motion_Capture

      Aber das perfekte Beispiel dafür wie episch heute ein Animationsfilm mit Realschauspielern aussehen kann ist Avatar. Von dem Film kann man halten was man will, das tut hier auch nichts zur Sache, aber niemand wird bestreiten wollen dass die Figuren sehr realistisch aussehen.(und bedenke, der Film ist schon vier Jahre alt, die Technologie wurde sicherlich schon wieder weiterentwickelt)

      Edit: ich denke schon, dass Bli$$ard(bzw. Legendary Pictures) da entsprechende Geldmengen zur Verfügung stellen wird, dass so etwas realisierbar sein wird, da man sich sicherlich hohe Einnahmen von so einem Film verspricht.
      Derulu
      am 23. September 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Weder ist "Blizz" zu faul, noch macht "Blizz" etwas bei den Film, ausser die Story im Auge haben und die Endabnahme (darum ist Chris Metzen auch Co-Produzent). Den Film realisiert nämlich Legendary Pictures, die sind, anders als Blizzard, auch ein echtes Filmstudio
      Maxicus
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Also ein Anime, also so richtig in Zeichentrick Grafik und mit einigen 3D Elementen, würde denke ich auch nicht passen (Esseiden man sucht einen markanten Zeichenstyl heraus und macht das ganze zu einer blutigen Angelegenehit). Immerhin übernimmt das ganze Legendary Pictures, man kann jetz nicht behaupten die Figuren und Monster aus z.b. 300 hätten schlecht ausgesehen und auch dort war bis auf die Schauspieler und 2 Szenen alles Animiert. Bin immernoch für einen Film ala Avatar oder wie die Trailer. Damit würden sie wohl viele Fans glücklich machen.^^
      Daraios
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Black Devil
      Dir ist schon bewusst das Animes nichts anderes sind als Zeichentrickfilme und da haben die Amis die weit ältere Tradition schon allein mit den Disney Filmen..nur weil Heute die meisten Filme dieser Art aus Japan kommen und man Heute eben Anime sagt anstatt dem längeren und sperrigeren Wort Zeichentrickfilme heisst das nicht das nur die Kinder Nipons das können (Und Serien wie z.B. der Avatar kommen aus den USA und nicht aus Japan^^).
      Und nein ich meinte eher keinen Animationsfilm sondern ja einen Zeichentrickfilm für Erwachsene..sowas solls ja tatsächlich geben

      @Xerwemo
      Ich hätte das Pappmaché wohl in "" setzen sollen...das Motion Tracking was du erwähnst wurde bis jetzt genau einmal verwendet und zwar für Gollum die Orks in den Filmen haben nach wie vor Latexmasken nur eben sehr detaillierter und feiner ausgearbeitet als in früheren Filmen. Die Methode Gollum ist sündteuer und ich denke nicht das Blizz das für zigdutzent Chars einsetzten würden da das jeden normalen Finanzrahmen sprengen würde.

      Xerwemo
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Jahre der Pappmaché Masken sind vorbei - die Schauspieler werden für Rollen wie die der Orcs vermutlich in einem dieser Motion-Tracking Anzüge stecken, die die Bewegungen und Gesichtsausdrücke auf die Modelle die am Computer erstellt wurden zu übertragen.^^
      Black Devil 2007
      am 23. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum sollten jetzt Japaner den Film machen? Meinst wohl eher einen Animationsfilm ala Pixar und Dreamworks.
      Nun, Blizzard ist einfach zu faul, obwohl sie die Zeit, das Geld und die Leute hätten. Aber nein, sie wollen scheinbar was vom Herr der Ringe Kuchen abhaben.
      Und Colin Farrell? Echt? Einer der schlechtesten und unsypathischsten Schauspieler neben Keanu Reeves und Tom Cruise? Na Mahlzeit, dieser Film wird ein Flopp!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1089625
Warcraft (Film)
Warcraft-Film: Colin Farrell und Paula Patton Gerüchten zufolge in Verhandlungen für Hauptrollen
Die Gerüchteküche zum Warcraft-Film von Duncan Jones brodelt mal wieder. Angeblich befinden sich Colin Farrell und Paula Patton derzeit in Verhandlungen über die beiden Hauptrollen im Warcraft-Film.
http://www.buffed.de/Warcraft-Film-DVD-232931/News/Warcraft-Film-Colin-Farrell-und-Paula-Patton-Geruechten-zufolge-in-Verhandlungen-fuer-Hauptrollen-1089625/
24.09.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/03/warcraft.jpg
wow,film
news