• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Catguy
      23.04.2013 16:01 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Eyora
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nur mal so aus Spaß, gibt es ein Programm, das mitzählt, wie viel ich herunterlade im Monat? Wäre jetzt mal interessant.
      Stancer
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Also die meisten Router (Fritzbox z.b.) haben nen integrierten Trafficzähler !
      Geology rocks!
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      NetSpeedMonitor
      Stancer
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade Vodafone, da ich in 2-3 Monaten umziehe schaue ich schon eifrig nach nem neuen Provider aber damit gesellt ihr euch auf die schwarze Liste zur Telekom !

      Aber sind ja noch genug Provider übrig die gerne mein Geld nehmen
      Bulletride
      am 24. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Oder soll das einfach nur eine Abzocke sein die mehr Geld bringt und die Provider dazu bewegt noch langsamer das Netz auszubauen?!"

      Das kommt der Wahrheit vermutlich näher als sämtliches PR-Gewäsch. Ein kleiner Blick auf die Konditionen im Ausland lassen starke Zweifel an der "Notwendigkeit" abseits vom Geldscheffeln aufkommen.
      Arino
      am 24. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Einschreiben sind bei solchen Sachen immer sehr hilfreich
      Ich finde es aber trotzdem ein Schritt in die falsche Richtung.

      Habe ich denn irgendwas nicht mitbekommen? Sind die Internetdaten so kostspielig dass gedrosselt werden muss?
      Gibt es diese Art von Drosselung schon in anderen Ländern die Federführend sind?
      Oder soll das einfach nur eine Abzocke sein die mehr Geld bringt und die Provider dazu bewegt noch langsamer das Netz auszubauen?!
      Stancer
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Drosselung ist natürlich nicht das einzige Kriterium aber für mich auf jeden Fall ein absolutes No-Go !

      Welcher Provider es wird weiss ich noch nicht, da ich noch nicht mal weiss was fürn Anschluss da gelegt wird (Kupfer oder Glasfaser), weils halt Neubaugebiet ist !

      Und klar weiss ich, das dies frühstens ab 2016 glt aber ich schließ dann von vorne rein keinen Vertrag bei denen ab. Ich weiss wie sich manche Telekommunikationsunternehmen mit Kündigungen anstellen !
      Gab schon den ein oder anderen Dienstleister, der mir erzählen wollte die Kündigung sei auch beim 3. Versuch nicht angekommen und nun hätte sich der Vertrag ja um 2 Jahre automatisch verlängert
      Eyora
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das ganze wird frühestens 2016 relevant, bis dahin solltest du es geschafft haben, einen neuen Vertrag ab zu schließen, ich glaube da an dich.

      Mal davon ab, zu welchem Provider willst du dann wechseln?

      Wer gibt bis dahin noch bekannt zu drosseln?
      Stancer
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja aber wenn es mit den Gerüchten schon los geht. Klar wird Vodafone sowas niemals sofort zugeben, das sie mit sowas planen.

      Ok, sie sind nicht auf der schwarzen Liste, stehen aber unter verschärfter Beobachtung
      kaepteniglo
      am 23. April 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Äh, du liest aber schon richtig, dass Vodafone es derzeit nicht in Planung hat.

      Keiner kann für immer versprechen, dass er nicht doch drosseln wird. Und Wenn gedrosselt wird, warum dann gleich auf 2% oder weniger der normalen Geschwindigkeit?
      DOSBox
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Das ganze ist eine Verschwörung um die Netzneutralität abzuschaffen.
      Churchak
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Böse Zungen behaupten ja das das Vodafone schon längst hat,wenn auch versteckt.
      Oder wie kann man sich es erklären das zur Stosszeiten vieler Orts die Bandbreite zum teil rapide sinkt? ;P
      Churchak
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Stancer Stancer Stancer googel mal Ironie ....
      Dagonzo
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nicht nur. Das eigene Netz reicht nämlich nicht flächendeckend aus. Hier und da ist auch Vodafone auf die Telekom angewiesen.
      Stancer
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja, das wäre der Fall wenn der Provider kein eigenes Netz hat, stimmt !
      Dagonzo
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Falsch. Die Provider kaufen einfach zu wenig Bandbreite ein. Nur das ist der Grund warum sie teilweise so günstige Preise machen können.
      Stancer
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du beantwortest es doch selbst.

      Wenn zu Stosszeiten die Bandbreite rapide sinkt ist das eher ein Indiz dafür, dass das Netz nicht weit genug ausgebaut ist und die verfügbaren Bandbreiten aufgeteilt werden.

      Wenn ich Nachts auf der Autobahn unterwegs bin kann ich problemlos 200Km/h durchfahren aber was bringt es mir wenn ich zwar 200Km/h fahren kann wir aber 12Uhr Mittags am Montag haben ? Nix, denn nun muss ich mir die Autobahn mit hunderten Anderen teilen !

      Also nix mit dem "versteckte Drosselung". Wenn sowas rauskommen würde wäre das ein krasser Vertragsbruch und würde einiges an Strafen nach sich ziehen !
      Paper
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      kann das geweine nicht nachvollziehen^^ wer "normal" zockt,surft,emails abruft und von mir aus auch ab und an nen film uebers netz schaut,wird die 70gb nie erreichen!

      es sei denn,man tummelt sich auf diversen tauschbörsen und saugt,was die leitung hergibt

      mal abgesehn davon, haben eh ein vielzahl von leuten nicht die volle bandbreite,da ihre entfernung zum naechsten knotenpunkt die nicht hergibt.

      treffen wird es eher die leute,die professionell serverfarmen,etc haben.... aber die haben eh sondertarife.
      es bleibt abzuwarten,wie sich das ganze entwickeln wird. durchhalten wird der rosa riese das eh nicht,denn der geringe gewinn,den sie durch die drosselung einstreichen ,wird den abgang an kunden nicht kompensieren.

      p.s.: vodafone hat uebrigens schon dementiert,dass man aehnliches vorhaben sollte.
      Bulletride
      am 24. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Letzten Monat waren es 130GB mit 2 Leuten hier. Ich lade nicht über Steam, betreibe kein Filesharing, einige Videostreams waren dabei, ein bißchen Onlinegedaddel, ein paar Patches - es läppert sich viel mehr zusammen, als man denkt.

      Wer sich z.B. Filme in HD streamen lässt, ist nach weniger als 10 Stunden am Limit.

      Spiele sprengen immer öfter die 10GB-Marke, dazu kommen noch etliche Patches gerade in den ersten Wochen.

      Egal, was für einen kundenfeindlichen Blödsinn sich die Firmen ausdenken, es findet sich immer jemand, der es auch noch verteidigt.

      Dass Vodafone dementiert, bedeutet gar nichts. Denen würde ich nicht mal die Uhrzeit glauben.
      Dagonzo
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also lt. Telekom-Zitat ist das gar nicht so viel.
      ZITAT:
      "Aktuell entsteht pro Kunde und Monat ein Datenvolumen von etwa 15 bis 20 Gigabyte."

      Das wird auch schon so in etwa stimmen, denn man geht von normalen Usern aus. Das sind in der Regel Surfen, E-mails und Facebook.
      Die sogenannten Poweruser, die in Zukunft natürlich immer mehr werden, wird das natürlich nicht reichen.
      Letztes Jahr hieß es doch, dass 75% einen Internetanschluss haben. Davon dürften 90% mit dem auskommen, was die Telekom zur Zeit bieten bzw bieten will.
      Churchak
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "
      ausnahmen bestaetigen bekanntlich die regel
      "


      Oder du stehst,nach der Umstellung,auf einmal mitten im Monat mit tröpfelnder DSL Leitung da weil du nie gedacht hättest was da an Datenmengen durch deinen Router fliesst.
      bullybaer
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dann braucht die Telekom aber nicht Produkte wie das Entertainmentprogramm oder VoIP anbieten. Das wird nämlich bei einer Drosselung ziemlich nutzlos oder taugt nur sehr eingeschränkt.
      Paper
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ausnahmen bestaetigen bekanntlich die regel
      Churchak
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "kann das geweine nicht nachvollziehen^^ wer "normal" zockt,surft,emails abruft und von mir aus auch ab und an nen film uebers netz schaut,wird die 70gb nie erreichen! "


      Ich schaffe das locker ohne jemals auf ner Tauschbörse mir irgednwas gesaugt zu haben oder wie von dir angedeutet irgend was illigales zu machen.
      Liegt einfach daran das ich a)Online spiele, b) das was ich an Ferhsehen konsumiere über diverse Mediatheken der Sender mache,c) You tube und ähnliches nutze, d) mir gern auch diverse Livestreams von zB SC 2 und co anschaue,e) Spiele auch online kaufe und somit sauge.Und dann komen ja noch so sachen wie Updats von Betriebsoftware und Co obendrauf.Da läppert sich schon was.
      Bluearrow
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hi
      1und1 mach auch mit war gerade auf der seite 100gb danach 1000kbit runter
      das wird wie ein dominoefekt einer fält die anderen kippen um
      aber dann bitte nicht mehr von flatrate sprechen

      ps
      wer mal wow gw2 hdro oder swtor spielen möchte schaut dumm aus der wäsche

      Dagonzo
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also eine sogenannte DSL-Light Verbindung reicht dafür alle mal aus. Selbst mit ISDN kann man noch WoW gut spielen, von Raids mal abgesehen. Im Prinzip reicht für alle Spiele eine 384kbit Leitung. Wenn es damit nicht funktioniert, dann liegt es eher generell an einer schlechten Qualität der Leitung, was ja leider bei den meisten 384er Leitungen der Fall ist, sonst hätten sie ja auch schnellere Verbindungen.
      Gedrosselte Leitungen, also diese, die eigentlich auch eine gute Qualität haben, werden mit keinem Spiel ein Problem haben. Wenn man mal überlegt, wie viel Daten in 12 Stunden durch zocken übertragen werden, dann ist das doch recht wenig. Das letzte mal wo ich das gemessen habe, ist natürlich schon ein paar Jahre her, da waren das gerade mal so 70-80MB in ca. 10 Stunden Spielzeit.
      bullybaer
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      1 Mbit ist zum zocken überhaupt kein Problem. Nicht mal das Streamen von Youtube Videos oder Musik. Nur bei Filmen gibts Probleme.

      Bin selber bei KabelBW und da wird voraussichtlich nichts gedrosselt. Dann kommts ja noch darauf an ob man Bestandskunde ist oder einen Neuvertrag macht.
      Creskigo
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Witz dabei ist, Vodafone, 1&1, Telekom bieten ja auch noch VoD an.
      Wer VoD viel und regelmäßig nutzt fällt doch dann ganz schnell in eine Drosselung rein.
      milosmalley
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hach ja... die gute alte Marktwirtschaft:
      http://www.golem.de/news/unitymedia-kabelbw-wir-werden-400-mbit-s-ohne-drosselung-anbieten-1304-98873.html
      Ob Unitymedia sich demnächst über eine erhöhte Anzahl an Neukunden freuen darf? ^^

      Und noch ein zweiter Link der auch am Rande was mit der Drosselungs-Geschichte zu tun hat:
      http://www.heise.de/newsticker/meldung/Japan-Sony-Tochter-bietet-Internet-Anschluss-mit-2-GBit-s-1842810.html
      Damit kann man sich theoretisch den Client des bevorzugten MMO's in 10 - 15 Sekunden runterladen... ach ja... die Zukunft findet wohl nicht in Deutschland statt ^^
      timinatorxx
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      https://fiber.google.com/about/ dann hoffen wir mal auf google
      Milissa
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nun besser geht nicht . Wenn die sowas einführen kündige sofort mein Vertrag mehr kann man nicht machen. Und dann geht man da hin wo sowas nicht gibt mir aus zahle ich 10-20 Euro mehr im Monat als das ich eine Drossslung zulasse.

      Sehe es so

      Ende des Monats man Zockt zu 3 im Raid drosslung schlägt zu und man darf im Raid mit einer roten Latenz rum rennen weil die einen auf eine 1000er BAndbreite runter schrauben . Oder so ähnlich.... neeeee niemals das ist keine Flat mehr

      Dagonzo
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für Raids, ich denke mal du spricht auf WoW an, brauchst du solche Geschwindigkeiten gar nicht.
      Wie ich schon vor Wochen schrieb, kommt die Drosselung bei der Telekom so sicher wie das Amen in der Kirche. Nun ist es ja raus.
      Was die anderen Anbieter machen? Die werden das auch tun, früher oder später. Allerdings ist der Grund bei denen ein etwas anderer. Vielerorts haben sie sowieso Bandbreitenprobleme zur Primetime. Kann man in vielen Foren hundertfach nachlesen. Die Drosselung der Bandbreite von der Telekom, kommt den anderen Providern wie gerufen. Da diese selten ihre Leitungen vernünftig aufrüsten bzw. mehr bei der Telekom einkaufen, schlagen sie damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum eine können sie dabei mehr verdienen und zum anderen wirkt man durch die Drosselung den Engpässen entgegen.
      Wartet es ab und denkt an meine Worte.^^
      Das kann einen theoretisch (eigentlich nicht nur theoretisch) auch bei Kabel passieren.
      timinatorxx
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde es komisch das nachgezogen wird ..... ich würde genau das gegenteil tun ... ich würde nochmal ordentlich 1 jahr rabatt geben auf ne leitung und keine drossel einbauen, somit würde ein großteil der kunden von anderen firmen zu meiner firma wechseln. Irgendwie verstehe ich das marktsystem nicht.
      Eyora
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe vier Jahre lang Unitymedia im Ruhgebiet bezogen. Sie sind überlastet. Wenn du eine Idealsituation hast, kannst du dich glücklich schätzen.

      An meinem neuen Wohnort sind Sie nicht mal verfügbar, auf Grund ihres löchrigen Netzes. Eine wirkliche Alternative stellen sie daher nicht da.

      Außerdem wolltest du in deinem Ausgangspost in der Rolle von Vodafon bessere Angebote machen, ohne das du du ein Netz besitzt.
      timinatorxx
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wovon redest du ? ich bin seit 2 Jahren kunde bei unity ( bzw kabel deutschland bei mir im norden ). Niemand redet hier von weitervermietung oder ähnlichem und überlastet sind die 100%ig nicht
      Eyora
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Kabelnetz ist erstens ebenfalls überlastet und zweitens sind die Kabelanbieter nicht zur Weitervermietung gezwungen, daher machen sie es nicht.
      timinatorxx
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      unitymedia
      Dagonzo
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das geht nur bei Providern die eigene Leitungen haben. Die wenigsten haben das aber und noch weniger sind überregional verfügbar.
      Sonst kaufen sie doch auch nur die Bandbreite bei der Telekom. Wenn es für den Kunden teurer wird bei hohem Verbrauch, dann wir es für die Provider die bei der Telekom mieten auch nicht anders sein.
      Eyora
      am 23. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und wessen Netz würdest du dazu nutzen?
      kaepteniglo
      am 23. April 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Vielleicht wollten die anderen Anbieter auch einfach nur die Telekom auflaufen lassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1066643
Vodafone D2 GmbH
Vodafone: Gerüchte über Flatrate-Drosselung
Plant jetzt auch der Internetanbieter Vodafone eine Bandbreiten-Drosselung bei Flatrates? Nachdem gestern die Telekom mit diesbezüglichen Plänen für hitzige Diskussionen sorgte, wurden bald darauf Gerüchte über ähnliche Vorhaben bei Vodafone laut. Der Konzern dementierte diese Behauptungen.
http://www.buffed.de/Vodafone-D2-GmbH-Firma-170840/News/Vodafone-Geruechte-ueber-Flatrate-Drosselung-1066643/
23.04.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/04/FCC-Comcast-Internet.JPG
vodafone,internet
news