• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • MatthiasDammes Google+
      31.01.2012 16:57 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      BlackSun84
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Alles nur Augenwischerei. Selbst wenn man nur 70% der Spielelemente nutzt, kommt man mit 10-15 Euro im Monat verdammt gut weg. Bei diesen Bezahlmodellen zahlt man ganz schnell mehr.
      Churchak
      am 01. Februar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @hfeuerstein
      Bist du echt so simpel oder stellst dich nur extra doof? Oder hast einfach nur keinen Plan aber willst mit blöken?
      Wo bitte muss man sich in AoC,Lotro,Aion,Everquest2,D&DO oder DCO erst mal ne halbe Stunde durch nen Shop wühlen wenn man ne Stunde spielen will?Richtig in keinem!
      In allen Spielen kann man sehr viele Stunden erstmal ohne Shop spielen (in Aion/DCO sogar jede im Spiel vorhandene Instanz man kommt da also für lau ins Endgame was für Betrüger ....)

      Und noch mal extra für dich ....... wenn dir es besser gefällt 13€ Miete für deine Chars im Monat zu bezahlen und dafür keinerlei Einschränkungen im Spiel zu haben dann steht es dir in all diesen Spielen frei selbiges zu tun und du hast dann dein von dir favorisiertes WoW/TOR Model mit allen Vor und Nachteilen.

      Und wer nun kommt mit "aber aber aber bei EQ" zB muss man ja für diverse rassen/klassen in den shop!!!123" sollte sich bitte vor Augen führen das man bei WoW auch extra Kohle(zu seinen 13€ im monat) drücken musste um nen Blutelfen/Worgen uswspieln zu dürfen ........
      hfeuerstein
      am 01. Februar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau Churchak, wenn ich am Tag nur 1 Stunde Zeit zum zocken habe dann logge ich mich super gerne ne halbe Stunde in den Shop ein um mich durch zig Questpakete duchzuwühlen bevor ich überhaupt eine Sekunde ingame verbracht habe...

      2. Sobald ein f2p shop oder hybrid shop in ein Spiel integriert wurde ist es nur eine Frage der Zeit bis eine pay2win 2 Klassengesellschaft entsteht. Natürlich muss man da genau hinschauen, und vor allem auf die testenden Redakteure Acht geben, denn diese sind ab und an nicht so objektiv wie sie es sein müssten!
      Churchak
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Blödsinn!
      Mach dir halt wenn du viel spielst nen Monatsabo für die üblichen 13€ Gebüren und du hast bei Aion,Lotro,AoC,DCO (mehr MMOS mit nem Hybritmodel fallen mir auf die schnelle nicht ein) alles an Inhalten + bissel Spielgeld für den Shop.
      Spielst du anderseits eh nicht so viel,kaufste dir halt nach und nach (je nach deinem Voranschreiten im Spiel) die Inhalte frei und kommst so auch nicht über deine 13 € im Monat eher im gegenteil,es sei den du kaufst massen Zierkram/Expetränke oder anderen Mist den man fürs normale spielen nicht braucht,dann gild aber auch selber schuld also jammer nicht.

      Ihr sollten wirklich mal anfangen die Spiele und ihre Gebührenmodele bissel differenzierter zu betrachten und nicht immer wenn ihr F2P lest euer RoM/Shakes and Fidget/Bigpointbrowsergames Traumata auszupacken.
      Duranos
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Win-win-Strategie, Kunde und Entwickler ziehen daraus einen Vorteil.
      Thestixxxx
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ein MMO Versager erklärt den anderen die Welt. Super. ^^
      beving
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Achja kein plan aber mitreden
      Sind alle spiele die nicht so erfolgreich sind wie der jeweilige genre könig versager spiele?
      ich denke nicht.
      Thestixxxx
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jo schwach angefangen, dafür aber stark nachgeassen. ^^
      Stancer
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      Also mehr Gewinne und Spieler als zuvor klingen nicht unbedingt nach "Versagern".

      Aber als Flamer erkennt man sowas ja leider nicht, schließlich will man bloss provozieren !

      Blutzicke
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      Für mich hat Free2Play immer was von schäbiger Jamba-Abzocke. Ist schon geil, wenn man die Schwächen der Menschen gezielt ausnutzende (ooch...sind ja nur ein paar Euro für dieser SozialSet/Pet/Mount) für wenige schnell hingeschlörte Kostüme oder Pets mehr Kohle aus dem Spieler holen kann als mit nem ordentlichen Addon, was richtig Arbeit macht.... wenn die Spieler nicht echt aufpassen oder halt für diese Manipulation anfällig sind, zahlen sie bei dem F2P ganz schnell wesentlich mehr als bei einem sauberen 13,-€-Abo, was in sich ja auch ein Kostenbremse darstellt. Und das ist auch das Kalkül hinter F2Play... imo vielleicht mal ein Thema für den Verbraucherschutz.
      Churchak
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden

      *zitat*
      bei hdro hab ich keine ahnung wie es sich als free to play spielt da ich seit es auf dem markt ist ein lifetimeabo habe was mir wirklich als
      *zitatende*

      Ich empfinde das Modell bei Lotro als ne Art abgespecktes LTA,will sagen wie beim "richtigen" LTA hat man,wenn man lang genug Spass am Spiel hat, irgend wann den Punkt erreicht wo man mit nem Abo teurer gekommen wäre.
      Es ist ja nicht so das man immer und immer wieder für Inhalte noch mal zahlen müsste man kauft sich halt einmal(oder ergrindet sie sich bei Lotro) und dann ist es wurscht wann man wieder einlogt man hat es halt bis die Server runterfahren mit allen Chars (Talentplätze mal außen vor)zur Verfügung.

      @Zicke wer nicht in der Lage ist zu überblicken wieviel er schon an € in sein Spiel gesteckt hat soll sich halt mit nem Zettel helfen um den Überblick zu bewahren.Oder noch besser halt gleich die Finger davon lassen wenn er mit Geld nicht umgehen kann.
      Aber du machst bestimmt auch die Telefongesellschaften dafür verantwortlich das sich die Bälger zu jedem Scheiss ne SMS zuschicken und sich so in die Miesen reiten .....
      HugoBoss24
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      für mich hat free to play auch immer direkt was negatives, aber erst seit ich runes of magic gespielt habe.
      bei hdro hab ich keine ahnung wie es sich als free to play spielt da ich seit es auf dem markt ist ein lifetimeabo habe was mir wirklich als model zusagt. ich bekomme jeden monat meine punkte wovon ich auch nach ner weile addons zahlen kann und habe zu allem zugang.
      bin nicht auf monatliche zahlungen angewiesen was der haupt kaufgrund war. ich spiele nur sehr sporadisch wenn ich lust habe mal ein paar stunden.
      Raicleve
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Was isn das fürn Quark?

      Jeder der anfällig auf ingame Gegenstände ist müsste ja chronisch pleite sein. Denn dann wäre sein ganzes Leben durch einen Kaufzwang bestimmt. Oder zahlst du ein monatliches Abo damit du dir Klamotten kaufen kannst?
      Die hängen doch auch einfach so im Laden und du KANNST sie kaufen, musst es aber nicht tun. Und willst du dann auch die Ladenbesitzer dafür verurteilen, dass du viel zu viel Geld ausgegeben hast?

      Also mal ehrlich, es ist doch jeder sein eigener Herr über seine Finanzen. Und wenn man sich Gegenstände kaufen muss um mithalten zu können, dann ist das doch ein ganz anderes Problem, nämlich wie du schon sagtest "eine Schwäche" die "ausgenutzt" wird. Hast du dich schonmal gefragt, warum im Supermarkt die teuren Artikel immer in Augenhöhe aufgestellt sind? Das liegt unter anderem daran, dass Menschen "zu faul" sind einfach weiter nach etwas günstigerem zu suchen. Man nutzt quasi diese Schwäche aus... Willst du hier auch den Verbraucherschutz aussenden?

      Metzi1980
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Da mag er Recht haben.
      In Deutschland bekommen wir aber die GEZ aufgezwungen, obwohl ich das gar nicht haben will. Und damit ist Deutschland sehr rückständig und das in einem Zeitalter des digitalen Fernsehens. Wenn es nach mir ginge, könnten sie mein Fernsehprogramm abschalten. Ich brauche kein Fernsehen! Ich gucke nur noch Serien auf DVD's oder Home Entertainment.
      Metzi1980
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bloss weil ich GEZ Gebühren zahle, heisst das noch lange nicht das ich oder Schüler sich Bildungsfernsehen anschauen. Das liegt doch an jedem selbst und es gibt weitaus mehr Möglichkeiten als sich spitz gesagt "Heute Journal" anzugucken. Entweder ich interessiere mich für Politik oder nicht.
      Fakt ist, ich brauche keine öffentlich rechtlichen Sender, aber bekomme sie vom Staat aufgedrückt, wie eine Steuer, obwohl ich das nie nutze.

      Ja in den USA kommt wirklich alle paar Minuten Werbung. Erst letztens war ich in den USA und habe das mitbekommen. Megaätzend! Da vergeht einem echt die Lust am Fernseh gucken. Bestärkt mich nur weiterhin DVD's zu gucken. Den Verleihern und Filmstudio's freut's und mir auch, denn mein Geld landet da, wo es hingehört.
      Churchak
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *zitat*
      dann noch diverse Kabarettsendungen auf Bayern...
      *zitatende*

      dann halt dir mal heute 22 uhr was frei da kommt im ZDF "neues aus der Anstalt" (wobei das lange nimmer so gut ist wie damals mit Schram :/ ) ! Wobei das kann man auch ne ganze Weile noch in der Mediatek des ZDF sehn.
      Bzw schau dir mal Freitags die Heute Show im ZDF an .

      PS was viele wohl nicht wissen viele Sender haben ne eigene Mediatek da kann man so einiges ohne grosse Werbepausen sehn (ja auch bei RTL und CO)
      Derulu
      am 31. Januar 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      nochmals offtopic, ein letzes Mal:

      Als Österreicher sehe ich tatsächlich sehr wenig deutsches Fernsehen (ÖR), lediglich "die Bundesliga im Ersten" und sämtliche Terra X und History Sendungen auf ZDF, dann noch diverse Kabarettsendungen auf Bayern...

      hm...doch so einiges und das mit grade mal 29 Jahren...das ist mir alles lieber als "Mitten im Leben, "Berlin Berlin", "X-Diaries", etc.
      Stancer
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @Hugoboss24 : Zur Fussball EM im Sommer wird man ja sehen wie viele keine öffentlich Rechtlichen schauen, wenn die Einschaltquoten wieder bei 15Mio+ liegen.

      Das bei jungen Leuten Trash-Fernsehen wie X-Diaries, DSDS oder Supernanny beliebter sind als Politikrunden, Kultursendungen oder schlichtweg die Realität muss einen nicht wirklich wundern.
      Sollten die ÖR aber irgendwann wegfallen verblödet Deutschland vermutlich innerhalb kürzester Zeit vollkommen. Kultur und Geschichte ist den meisten jungen Menschen ja bereits Heute schon ein Fremdwort.
      HugoBoss24
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Derulu
      schon länger kein deutsches fernsehen mehr gesehen was?
      unsere werbepausen betragen 7,5-8 minuten und haben aber sogar noch 1 werbung vor und eine nach der werbung.
      aber selbst das kann man ertragen wenn man dafür genau weiss das man nichts zahlt.
      die öffentlich rechtlichen mit ihren vielen programmen die sowieso keiner schaut sind mir dagegen schleierhaft, die hälfte davon kann man abschaffen ohne das es jemand bemerken würde.

      und mal zum thema, mir wäre es lieber ich könnte so bezahlen wie ich spiele, also die 13 euro auf stunden aufteilen und nur reine onlinezeit berechnen. aber das wäre sicherlich nicht gerade ertragreich für die firmen.
      Derulu
      am 31. Januar 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Noch mehr offtopic:

      Kein deutsches/österreiches Phänomen. Rundfunkgebühren zur Erhaltung öffentlich-rechtlicher Sender gibt es unter anderem in der Schweiz, Frankreich, Großbritanien, Dänemark, Irland, Italien, Norwegen, Kanada, Japan, Israel, Südkorea, Südafrika, etc....

      schlicht in Ländern, in den es sich der Staat erlaubt Fernsehsender zu betreiben die nicht nur eine extrem untergeordnete Rolle spielen, wie dies zB. in den USA der Fall ist und bei denen nicht fast unbeschränkt Werbepausen (und damit beliebig hohe Werbeeinahmen) gesetzt werden (man betrachte nur amerikanisches Fernsehprogramm, das alle 10min mind. 5min lange Werbepausen aufweist)
      Tirima
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das ist nun ein wenig Offtopic:
      Nicht nur bei euch in Deutschland wird dieses antike Modell zwanghaft beibehalten, auch bei uns in Österreich. Hier wird es nur GIS genannt, was eigentlich für "Gebühren Inkasso Service" steht aber wegen der negativen Wirkung von "Inkasso" in "Gebühren Info Service" umbenannt wurde... (Nach der negativen Reaktion von vielen Menschen. Es ist das nette Umschreiben von etwas Unangenehmen mit besser klingenden Worten ohne, dass sich an der Praxis der Institution etwas ändert)

      Ich halte dieses Modell das auch für extrem antiquiert, aber es ist eine gute Möglichkeit für den Staat eine Steuer einzuheben und der wird sich den Teufel scheren und das abschaffen. Doppelt ärgerlich ist es dann wenn man, im wahrsten Sinne des Wortes, zusehen kann wie das Geld verschwendet wird.

      Rein aus Interesse, für was steht denn GEZ? Ich nehme an "Gebühreneinzugzentrale" oder so etwa in die Richtung?



      Wieder Ontopic:
      Es ist schon eine nette Idee, welche da Turbine verfolgt, das kann man gar nicht leugnen. Ich kenne viele Spieler, welche aufgrund ihrer gezwungenen Zeiteinteilung bei so manchen Spielen gerne ein Hybridmodell sehen würden da es sich für sie ein Vollpreisabo nicht rechnet. Ich würde es wahrscheinlich sogar persönlich begrüßen. Es muss nur so bleiben, dass auch anständig Content nachgeliefert wird und die Finanzierung nicht nur allein auf dem Erstellen von Items aus dem Itemshop basiert, sondern eben auch auf erwerbbaren Content.

      PS.:
      Eigentlich kann "Der Herr der Ringe Online" dann gar nicht als F2P-Spiel bezeichnet werden, was aber oft getan wird. Das Bezahlmodell ist einfach nur anders als bei anderen Spielen in diesem Genre.
      Kalyptus
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ja melken wir die tote Kuh wurde nie besser umschrieben.
      Churchak
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      *zitat*
      Ja niemand MUSS was kaufen aber früher oder später IST man GWZWUNGEN etwas zu kaufen weil es sonst nicht vorran geht...

      Ich bleibe bei meinen 13€ pro Monat kommt nämlich billiger als jede Woche im Itemshop Exp Tränke für 8€ einkaufen zu müssen damit ich nen lvl up
      schaffe.
      *zitatende*

      Kennst den Pinguin? Man bei euch Ignoranten geht einem echt der Hut hoch.

      Ich find es putzig das es immer noch Leute gibt die sagen "ich bleib lieber bei den 13 € im Monat da bin ich nicht gezwungen Inhalte zu kaufen" und die nicht begreifen das sie für die 13€ im Monat den Inhalt zwar nicht kaufen ihn dafür aber halt auch nur anmieten und sobald sie nicht mehr gewillt sind zu zahlen auch keinerlei Anspruch mehr darauf haben zB ihre Chars wiederzusehen ,es sei den sie erkaufen sich den Zugang durch ein Abo.

      Wer rechnen kann ist klar im Vorteil!
      Oder will mir ehrlich wer erzählen das ich mit meinen ~30 ausgegebenen Euro für Lotro im Jahr 2011,teurer gekommen bin als wenn ich dafür 12 Monate lang a 13€ hät löhnen müssen?Ich glaube nicht Tim.
      Loredanus
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wer sagt, dass du die kaufen musst? Ich spiele hin und wieder mal Allods, hab auch eine Weile mal in AoC und DnD reingeschaut, du zahlst so gut wie gar nichts - in AoC ist lediglich Godslayer und 2 Klassen, dass kostenintensivste, das meiste andere sind Gimmicks, die du inkl. den Luxus von Exp Tränken auch mal spendiert bekommst - was du z.B. in Abo-Spielen gar nicht hast. In DnD kannst du Rassen/Klassen per "socialpoints"/Rufpunkte - die du im Laufe des Spiels erwirbst oder für Ungeduldige für Euro freischalten - nur einige Contentinhalte musst du freischalten für Geld, um sie nutzen zu können.
      In Allods ist es eigentlich auch nicht wirklich notwendig Geld zu lassen, ausser fürs Mount (bin mir da aber nicht zu 100% sicher, ob das nicht auch droppen kann) - umskillen kostet halt geld, wobei fast nach jedem Update resettet wird oder als Geschenkt die Tropfen des Todes erhälst. In den meisten Shops zahlst du nur das, was du für dich als Bedarf erachtest - aber du wirst nicht dazu gezwungen es zu kaufen.

      Das Abo-Modell ist einfach nur auf Bequemlichkeit ausgelegt, denn es wird vom Konto abgebucht, folglich hast du nicht den wirklichen Überblick, wann nun ein Monat abgebucht wird oder wann du Freispielzeit hast, das wird dir nämlich in den seltenen Fällen mitgeteilt. Ausser jetzt bei Rift und Aion, da wurde dir eine E-Mail geschickt - bei WoW kann ich mich nicht erinnern, ob sie es auch so gehandhabt haben.

      Jedenfalls ist das gleichermaßen das Ausnutzen von Schwäche, nämlich der Bequemlichkeit.

      Bei den CS wirst du darauf hingewiesen, Achtung: Geld fällig und zwar postwendend - bei einem Abo nur einmal, wenn du es abschliesst.

      matthi200
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ja niemand MUSS was kaufen aber früher oder später IST man GWZWUNGEN etwas zu kaufen weil es sonst nicht vorran geht...

      Ich bleibe bei meinen 13€ pro Monat kommt nämlich billiger als jede Woche im Itemshop Exp Tränke für 8€ einkaufen zu müssen damit ich nen lvl up schaffe.
      Raicleve
      am 31. Januar 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Scheiße, diese verdammten Entwickler, die auch noch Geld für Ihre Arbeit haben wollen.

      Niemand muss was kaufen, jeder kann. Wo ist da das Problem?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
866236
Turbine Entertainment Software
HdRO-Macher erklären, warum Abo-Modelle nicht tot sind, sondern oft nur falsch eingesetzt werden
Die Entwickler von Der Herr der Ringe Online und Dungeons & Dragons Online haben sich ihre Gedanken über die Geschäftsmodelle von Online-Rollenspielen gemacht. Im Rahmen eines Artikels der englischsprachigen Webseite eurogamer.net sprechen sie darüber, wie das Abo-Modell falsch eingesetzt wird, und wieso ihr Hybrid-Modell besser sei.
http://www.buffed.de/Turbine-Entertainment-Software-Firma-34241/News/HdRO-Macher-erklaeren-warum-Abo-Modelle-nicht-tot-sind-sondern-oft-nur-falsch-eingesetzt-werden-866236/
31.01.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/10/turbine-logooct20.jpg
turbine,online-rollenspiel,der herr der ringe online,dungeons and dragons online
news