• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      17.03.2014 13:54 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Guhonter
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      NIcht vergessen, so eine Plattform ist auch nur eine Methode Daten zum Kauf- & Spielverhalten zu sammeln. Die Trion-Leute wollen sich bloß auch nen Stück vom Kuchen abschneiden...
      Theobald
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Ist mir unbegreiflich, daß irgendwie jeder sein eigenes Süppchen kochen will in der Spielebranche. Gut, jeder will Geld verdienen und der Gewinn dürfte bei einen so einer reinen Vertriebsplattform doch recht schnell abfallen.
      Wenn sie denn jemand nutzt und da liegt auch der Knackpunkt.

      Ich selber nutze Steam und notgedrungenermaßen Origin, ersteres gern, letzteres nur, weil die räudigen EA Spiele, selbst ältere ja nicht mehr ohne gehen.

      Noch eine Plattform brauche ich nicht, Mehrwert für mich also gleich null.
      Æ0N
      am 18. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "
      @Æ0N: Das alles geht auch bei Steam und die Größe vom Client ist minimal und fällt nicht auf, außer man hat eine 1 GB HDD"


      Echt? Wie kann ich denn die Installations-Datein auf meiner externen Festplatte speichern, sodass ich von dort aus die Spiele installieren kann? Genau! Geht nicht. Der Offline-Modus war zumindest das letzte Mal wo ich dank Provider-Wechsel kein Internet hatte auf für die Tonne, da er zum Wechsel eine Online-Verbindung brauchte.
      Sharqaas
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Æ0N: Das alles geht auch bei Steam und die Größe vom Client ist minimal und fällt nicht auf, außer man hat eine 1 GB HDD.
      Æ0N
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich empfinde alle Download-Plattformen die mit zwang DRM anbinden als nerfig. Besonders Steam und Origin stören mich, da ich absolut keinen Mehrwert von deren Nutzung habe.

      GOG zum Beispiel macht es hier wesentlich besser. Ich kann mir die Spiele überall und jederzeit downloaden und hab trotzdem die Möglichkeit die Spiele privat zu archivieren und ohne online zu sein zu spielen/installieren. Des Weiteren spare ich mir auch noch den nerfigen Client der unnötig Platz auf der Platte verschwendet.

      Von daher freue ich mich auf das Angebot von Trion. Wenn das Angebot stimmt schaue ich sicherlich auch da mal rein und lasse mein Geld lieber dort als bei Steam/Origin/Uplay.
      Variolus
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Uplay "muss" man ja leider auch noch nutzen, wenn man denn irgendwas von Ubisoft spielen mag und die haben doch noch einige interessante Titel im Portfolio, oftmals sogar besser als die EA-Sachen -.-

      Also nutze ich jetzt gezwungenermassen 4 solcher Dinger, Steam, Origin, Uplay, Blizzard-wie-auch-immer und freiwillig GOG, weil einfach fair und gut. Aber Trion selbst hat nichts zu bieten, für das ich mir das dann auch noch antun würde, da verzichte ich lieber auf Rift und Co.
      Dreviak
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genauso seh ich das auch.
      Badomen
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehe ich genauso.
      Brutus Warhammer
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Noch eine Onlineplattform. Gibt ja noch nicht genug.
      Und wahrscheinlich wieder eine die neben den großen ein Schattendasein fristet.

      Ich freue mich schon auf zukünftige Bundles:
      - Mit Steam Key
      - Mit Origin Key
      - Mit GoG Download Key
      - Mit Glyph Download Key

      ...

      Und am Ende nutzt die Mehrheit trotzdem Steam.
      Jingxao
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und am Ende nutzt die Mehrheit trotzdem Steam"

      darauf läuft es doch hinaus. Steam ist meiner Meinung nach am Massentauglichsten, zudem hat Valve seit Einstellung von Windows Live viele der Titel übernommen, welche sie zuvor selbst angeboten ham. Ich hab kein Problem mit Steam einzig den Onlinzwang könnte man noch optimieren, da gefühlt 90% meiner Bibliothek nur online und nicht offline spielbar sind.
      Schrottinator
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hmmm, eine direkte Konkurrenz zu GoG? Mal schauen was sich daraus ergibt.
      Egooz
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Was genau soll das bringen? Square Enix arbeitet doch auch an so einer Plattform, vor allem in Bezug auf Indie-Entwickler.

      Gegen Steam kommt sowieso keiner an. Größen wie EA und Ubisoft gelingt es nicht und dann wird es SE und Trion auch nicht gelingen. Bei Trion habe ich auch den Verdacht, dass sie ihre Manpower vielleicht doch in andere Dinge stecken sollten.
      Zudem ist dieses Geschrei über "Online-Zwang" auch echt fragwürdig, da die Masse zuhause und unterwegs mit Laptop, PC, Smartphone, Toaster und co online ist.

      Egooz
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja ich weiß. Ging mir bei D3 z.B. auch so. Aber eine Plattform an sich entscheidet nicht über Online-Zwang. Das tun nach wie vor die Entwickler, daran wird auch Glyph nichts ändern.

      Und mal ehrlich...wer den Zwang nicht will, läd sich nen Crack, anstatt den nächsten Client der in keinster Weise in der Branche gebraucht wird.
      BloodyEyeX
      am 17. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaub auch nicht das sie in direkte Konkurrenz mit Steam treten wollen. Die wollen mehr sonne Alternative schaffen.
      Das mit dem Online Zwang ist für mich nach wie vor ein gutes Argument. Ich meine wieviele Spiele mit einem Singleplayer konnten von Spielern nicht gespielt werden, weil es zum Release einen Online Zwang gab, aber die Server überlastet waren? (SimCity,D3 usw.)
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1113763
Trion Worlds
Glyph: Trion Worlds kündigt Spiele-Plattform an - ohne DRM und Online-Zwang
Die Spielemacher von Trion Worlds kündigten ihr neuestes Projekt an: Glyph. Hinter dem Namen steckt eine Online-Vertriebs-Plattform für Spiele. Innerhalb von Glyph sollen Spiele verschiedenster Entwickler angeboten werden - ohne DRM-Kopierschutzmaßnahmen und ohne Online-Zwang.
http://www.buffed.de/Trion-Worlds-Firma-231665/News/Glyph-Trion-Worlds-kuendigt-Spiele-Plattform-an-ohne-DRM-und-Online-Zwang-1113763/
17.03.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/03/Trion-Wolrds-Glyph-buffed_b2teaser_169.jpg
trion
news