• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      02.08.2012 23:18 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Opadong
      am 05. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      10 Mio verkauft, ui Klasse. Was so ein Anti-Piraterie Online Zwang in in Verbindung mit dem legendären Ruf der Vorgänger doch so alles bewirken kann!

      Und jetzt die Zahlen von denen bitte die das Spiel 2 Monate nach dem Kauf immernoch als würdigen Nachfolger ansehn. Sinds mehr als 2 Mio ?
      Blub Bekifft
      am 05. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das wird wohl nie veröffentlicht.

      Ist zwar ne weile her, aber als ich das letzte mal in den Öffentliche Spiele Browser gesehen habe waren es nur noch knapp 1000. Ziemlich am Anfang waren 6 stellige Summen (so ab 800 000). Auf den US sowie Asiatischen Servern waren es etwas mehr.

      Wie gesagt genaue Zahlen wird man da nie bekommen.
      Nexilein
      am 04. August 2012
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Ich würde mir wünschen die Menschen würden ihre Unterwäsche nur halb so oft wechseln wie ihre favorisierten Games...
      Bragos
      am 05. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dann hätte ich mein Höschen fast ein Jahrzehnt tragen müssen...... widerlicher Gedanke..:rolleyes:
      Asmodain
      am 04. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie wahr, wie wahr.....
      XellDincht
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Die behandelten ihre Fans wie Dreck (Onlinezwang, zu wenig Serverkapazitäten, Bugs ohne Ende) und trozdem wurde es gekauft wie blöd. Das ist echt traurig
      Master_DeluXXXe
      am 07. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Dann kauft keine Software, JEDE Software hat Bugs, gerade Spiele, "


      Es gibt immer noch Leute die sowas dummes behaupten?
      Ja paar bugs sind ok, aber früher hatten die meisten spiele kaum solcher kritischen bugs. Die gibt es Heute nur wegen Leuten wie dir in soner masse.

      Ein Spiel sollte wie Früher ner ordentlicher Qualitätsprüfung unterlaufen und nicht einfach auf dem Markt geschleudert werden.

      Ich hoffe es kommt nie wieder ein weiterer Diabloteil raus.
      Und das Addon können die sich sparen.
      Hosenschisser
      am 06. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich find D3 ziemlich kurzweilig und spaßig. Warum soll es mich interessieren, wie es einem Professor in Korea gefällt?

      Ich werde auch garantiert nicht mein Kaufverhalten ändern. Bisher hab ich über einen bekannten Onlinehandel jede Vorbestellung, egal ob Musik, Film oder Spiel, zum Releasetermin bekommen.
      Einen besseren Service kann ich mir kaum vorstellen. Also warum sollte ich darauf verzichten?
      maos
      am 05. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Soll ich lieber dir, "obrigkeitshörig" sein? Ein Psychiater, Pädagoge oder doch Programmierer? Ich tue mir bei dir echt schwer, zu wissen was du bist, scheinst nie etwas wirklich zuendegedacht zu haben!

      Kennst du überhaupt die Argumente des Professors? Es kann dir ruhig Mhaire erzählen: http://www.buffed.de/Playtime-Thema-237457/News/Playtime-Show-No-27-Deadpool-Game-Mass-Effect-DLCs-Batman-und-mehr-995082/

      Wie lange brauchst du bist du Diablo triffst? Wie lange bei Diablo 2? Um wieviel schneller bist du mit der Zauberin unterwegs? Der Content ist lächerlich gering!

      Es gibt trotzdem ein Unterschied zwischen "überhaupt ein Bug zu haben" und "seit Monaten 3x Woche Hotfixes zu bekommen"! Diablo 3 hat nur ein Bruchteil von Content eines frisch erschienen MMOs um die selben Aufwand an Bugfixes und Balancepatches zu rechtfertige! Ich weiß nicht was sie die letzten 10 Jahre eigentlich gemacht haben!

      Durch unsere Vorbestellungen unterstützen wir nur solch ein Verhalten unfertige Ware zu veröffentlichen! Wenn unser Kaufverhalten sich ändern würde, könnte hier endlich ein Umdenkprozess in der Spielbranche stattfinden! Und die meisten würden erkennen, wer eigentlich König ist und Macht verleiht: der Kunde!

      Ich bestelle nie vor und schau, dass ich erst ein jahr später in der Gold-editiion alle DLCs inkludiert zum halben Preis bekomme, statt hier ein unrationaler Fanboy zu sein und Geld aus dem Fenster schmeiß und mich mit überfüllten Server(oder gleich später sehr leere Server) unnötig ärgere!
      Llandysgryff
      am 04. August 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Klar, immer schön obrigkeitshörig "argumentieren", wenn ein Professor etwas sagt, dann MUSS das für alle, nein, für die GANZE Welt richtig sein, denn Professoren sind allwissend und allmächtig.

      Bugs ?
      Dann kauft keine Software, JEDE Software hat Bugs, gerade Spiele, aber wenn man selbst "betroffen" ist, dann ist eh immer alles hundertmal so schlimm.
      maos
      am 04. August 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Also wenn sogar ein koreanischer Professor es kritisiert, wird schon was dran sein! (Korea: Das Mekka für Gamer)
      XellDincht
      am 04. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden

      Llandysgryff

      so unfertig wie sies auf den Markt geschmissen haben mit den Serverproblemen und den Bugs ist das einfach inakzeptabel. Da gibts nix schönzureden
      Llandysgryff
      am 04. August 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Wird wohl daran liegen, das die meisten Leute es eben anders sehen, aber man selbst hat ja eh immer Recht und die Anderen sind blöd .....
      Derulu
      am 03. August 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      Naphalin
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      Ach Leute - Blizzard ist ne Firma und die wollen Gewinn machen. Fertig.

      Was Diablo, Star Craft und WoW angeht, einfach mal überlegen, wie lange diese Spiele insgesamt auf dem Markt sind. Jeder neue Teil, jedes neue Addon wird das Rad nicht neu erfinden.

      In meinen Augen sind die Spiele immer noch hochwertig, nur irgendwann hängt einem nun auch mal das tollste Spiel zum Hals raus.
      apocalyptika
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      JEHA 10 milionen mal verkauft!!!! Das is doch mal nen wert an dem man sich messen muß!
      Leider habe ich mich noch vor 4 wochen dazu übereden lassen mir den Müll auch zu kaufen...
      Ganz ehrlich auch wenn sie so viel verkauft haben sehe selbst ich schon wie die Spielerzahlen nach 4 Wochen Spielzeit stark zurück gehen! Langzeitmotivation!? WO?? Ich such sie immernoch! Meine Friendslist ist schon so gut wie ausgestorben, bis auf 1-2 ausnahmen und davon Spielt auch keiner mehr WOW oder SC2 weil auch diese von Blizzard entwickelten Spiele einfach nurnoch langweilig sind! Für mich war D3 das definitiv letzte Spiel aus dem Hause!
      Dies ist aber auch nur meine Meinung
      Blub Bekifft
      am 06. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hallolo Apocalyptika,
      die "armen Seelen" sind bei den 10 Millionen schon drin. Ob das Verhältniss passt, kann ja jeder selber Nachrechnen.
      Was den Umsatzschwach.... betrifft,da sind einige der Meinung das der Verlust von über ne Millionen Spieler nichts ausmacht. Bilanztechnich hat Blizzard etwas über 30 % verloren und das ist schon eine Hausnummer. Fakt ist das D3 mit dem Sensations Verkauf noch schlimmeres verhütet hat. Das Geld ist erst mal drin.
      apocalyptika
      am 06. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schon schwer bei dem einen oder anderen hier Sachlich zu bleiben....
      1. Lesen ganz wichtig!!! Ich habe geschrieben das ich das Spiel vor 4 Wochen kaufte und in dieser Zeit sind meines erachtens die Zahlen sehr stark zurück gegangen!
      ]Darüber hinaus habe ich Jedes Spiel von Blizzard gespielt! Weswegen eure Kritik mich ziemlich kalt läßt! Glaube kaum das von euch hier unten einer Erfahrungstechnisch mir in Blizz Games das Wasser reicht aber das ist nur meine Meinung!
      2. Umsatzschwachsinnsgelaber.... omg raffst du es das der Gesamtumsatz nicht an D3 gemessen wird!? Man sollte sich mal Informieren!
      Blizzard hat erst vor Wochen den Markt nach Südamerika erweitert, genauer Brasilien! Somi thaben sie einen großteil der weggänge aus Nordamerika und Europa kompensiert, hinzu kommt der verkauf von D3 ( 10mil. mal) und man muß noch die armen Seelen dazu rechnen die sich D3 über den Jahrespass gekauft haben!
      Und dann sind da ja auch noch diejenigen die für Virtuelle gegenstände €uros zahlen!!

      Und @ Gaudix
      Ich hoffe es auch den ich werde nichts Kommentieren was ich nicht kenne!
      pk-cyborg
      am 05. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Wie die D3-Fanboys hier sich alles schönreden. Göttlichst HAHAHAHAHA!
      Chrysan
      am 04. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was hast du gegen Diablo 3 auszusetzen.

      Es ist ein göttliches Spiel wo alles stimmt !!!
      Gaudix
      am 04. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Na dann hoffe ich mal dass das den letztes Kommentar zu einen Blizzard Spiel war!
      Llandysgryff
      am 04. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Nach vier Wochen gehen die Spielerzahlen zurück ?
      Lustig, es sind bald drei Monate und die Umsätze sind bisher kaum eingebrochen .... aber gibt eben auch Leute, die Gejammer für ne Meinung halten.
      Midnightboy
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Jetzt ist genau der Richtige Zeitpunkt um zu D3 zu spielen die ganzen Deppen sind weg und Wow ist langweilig wie nie zuvor was beschwerst du dich
      Dakia
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Was hattest du denn von Diablo 3 erwartet?
      Kanntest du Diablo 1 und/oder 2 nicht?

      Für mich hat Diablo genau das gebracht was so ein Game bringen soll, und das waren ein paar Wochen Spielspass.
      Das Ding ist kein MMO mit dem man sich Jahrelang beschäftigen kann, auch wenn einige Leute das mit Diablo 2 gemacht haben.
      Bragos
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 10x gebufft
      Melden
      Lasst mich mal kurz Überlegen.
      Ist das dieses Unternehmen wo noch vor wenigen Monaten einige Hunderte von Mitarbeiter Entlassen hat?
      Das Unternehmen, wo sogar Branchenfremde Medien über drastisch sinkende Spieleranzahl berichten?
      Dessen Gesellschafter vor kurzen noch öffentlich Verkaufs Absichten proklamiert hat?
      Wo der Senior Produzer Steve Parker Überraschenden Das Handtuch unter Mysteriösen Umständen geworfen hat? Und mit ihm vor wenigen Tagen das Urgestein “ Gnorog“ Tobias Jahn?
      Das Spiel das in den Foren rund um die Welt von den Spielern zerrissen wird?
      Wo noch bis vor kurzen mit 6 Millionen Spieler geworben worden ist?
      Und dieser Mike Morhame, der noch vor kurzen mit einer Rührendende Ansprache das größte „Lippenbekenntnis in“ der Geschichte der Spieleindustrie gemacht hat?

      Ich kenn das, ich arbeite auch in so einer Firma. Bei uns sagt man dazu „Die Braut wird schön gemacht“
      Blub Bekifft
      am 05. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Eyora.
      Du hast in Deinem ersten Satz schon alles Beantwortet. Wenn keine Arbeit da ist die Umsätze sinken braucht mal keine MA mehr. Die 6 Millionen bezieht er auf Diablo nicht auf Wow. Es ist schon ein Unterschied ob man seinen Job wechselt oder vor Vollendete Tatsachen gestellt wird. Letzeres heisst das Du in wenigen Wochen einen neuen Job haben musst sonst geht der Weg nur über die Stützte, das je nach Land die Armut Bedeutet.
      Das die Braut nicht angesprochen oder ihrer Verehrer weglaufen, könnte wohl daran liegen das die Mitgift zu niedrig ist. Oder auch das die Braut schon alt ist und die ersten Falten kommen. Unerzogene Kinder können auch der Grund sein........
      Tumbombali
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bist du nicht.
      - Bin ich aber doch.
      Bist du nicht.
      - Bin ich aber doch doch doch.
      Bist du nicht.
      - Bin ich aber DOOOCH!!!

      ... das Niveau ist weit genug gesenkt, danke, Ende und Aus.
      Sagardo
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "P.S.: Da ich es grade lese ... was eine "Beta" ist und warum man so etwas veranstaltet sollte eigentlich klar sein. "


      Ja ich bin mir bewusst was eine Beta ist. Und ja ich bin mir bewusst, dass eine beta nicht das Finale Spiel ist. ABER eine Beta ist durchaus ein Indikator was schon da ist und was noch geht. Diese Märchen von 2-3 parallelen Entwicklungszweigen und dem super Knalleffekt wenn einem dann eine komplett fertige Version gezeigt wird glaubt man ja selbst in unseren Reihen der Verschwörungstheoretiker nicht.
      Tumbombali
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das Thema hier ist die Vorstellung des Geschäftsberichts von Blizzard unter der Schlagzeile "Diablo 3 - 10 Millionen verkauft". Wenn du meinst sie hätten das Ergebnis aufgrund von D3 nich verdient: ok! Du äußerst jetzt auch endlich eine konkrete Kritik -- und ich bin bei dir!
      Lass dir von jemandem der seit Ende der 1970er an Computern arbeitet und spielt sagen, für Software galt, gilt und wird immer gelten: "Bananaware - reift beim Kunden". Patches, Updates, Expansions ... kostenpflichtig oder nicht, aber nie umsonst ... alles nur Umschreibungen für "ach uns ist da noch was aufgefallen".
      Du hängst dich an MoP auf, dessen Release noch bevorsteht, und berufst dich auf die Beta um Aussagen zu belegen, die nur billige Allgemeinplätze darstellen. Alle machen das gleiche, aber Blizzard macht mehr Geld damit, also da muss doch was faul sein!
      Von einem Verschwörungstheoretiker zum anderen, du siehst die Zeichen vielleicht, aber erkennst nur das, was du sehen willst.
      Eyora
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Es gibt eine Beta und jeder der sie spielt muss zugeben, dass Sie noch weit von einem fertigen Produkt mit den Qualitätsmerkmalen eines veröffentlichten WOW entfernt ist. Zusätzlich wurde schon angekündigt dass es nur einen Raid geben wird und dass man Inhalte dynamisch nachreichen will. Klingt auch besser als "nicht fertig"."


      Das meinst du nicht ernst oder?

      Du spielst eine unfertige Testversion, die nur dem Zeck dient technische Aspekt zu verbessern. Und sagst aufgrund dessen, das das Spiel unfertig erscheint?
      In der Beta ist ja nicht mal der aktuelle Build installiert. Dieser wäre dann auf dem PTR.
      Die Raids sind alle fertig. sie sind auch schon im Spiel enthalten. Sie sind nur gesperrt, damit man nicht reinkommt.

      Bei dir scheint das wenig mit Vorsicht sondern schon mehr mit Paranoia zu tun zu haben.
      Sagardo
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das Nachreichen bzw. nachträgliche Anpassen von Inhalten ist eine in der Branche übliche Vorgehensweise, also schimpf bitte auf alle und pick nicht einzelene heraus, weil es schick ist auf die Erfolgreichen zu prügeln.
      Es gibt genug Dinge die man Blizzard und ihren Produkten vorwerfen kann, also lasst uns doch mit Fakten argumentieren und nicht mit halbgaren Gerüchten. "


      Ich schimpfe nicht auf Blizzard ich sehe nur offenen Auges was ein Unternehmen gerade macht. Klar bin ich kein Insider aber man kann doch sehr deutlich diese Zeichen erkennen(wenn man will). Ein Diablo 3 wurde ebenfalls unfertig auf den Markt gebracht. Stellt sich in dem Zusammenhang die Frage "Warum?". Und warum wurde das komplette Itemsystem und Craftingsystem kurz vor der Veröffentlichung umgestellt und warum gab es plötzlich einen neuen Senior Producer kurz bevor alles umgebaut wurde ? Bei Blizzard näht im Moment die heisse Nadel und darauf sollte man aufmerksam machen und als Kunde sich dem auch bewusst sein. Und wenn ich dann von dynamisch nachgereichten Inhalten als Feature verpackt lese werde ich halt darauf aufmerksam und teile dies mit. Diese Art der Aussenwerbung passt sehr gut in das bild der "hübschen braut". Aber die haben ja eh schon alle abgewiesen.

      ZITAT:
      "Wenn man mit statistischen Angaben argumentiert ist es nicht ratsam 4.000 gegen 10.000.000 zu setzen"

      naja 4000 sind mehr Bewertungen als für alle WOW Erweiterungen zusammen + Classic Game
      Tumbombali
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man mit statistischen Angaben argumentiert ist es nicht ratsam 4.000 gegen 10.000.000 zu setzen, zumal die schlechten Bewertungen bei Amazon nicht über das Spiel abgegeben wurden, sondern über die zu Anfang überlasteten Server. Aber Recht haben sie natürlich, denn jedes neue PKW-Modell wird doch auch sofort durch die Fachpresse abgewertet, wenn zu Verkaufsstart drei Wochen Lieferfrist gelten, oder?!
      Ich habe Diablo 3 über den Jahrespass bekommen, spiele es aber nicht, weil es an der Stelle ansetzt, ab der D2-LoD mir keinen Spass mehr machte, genauer: die Patches 1.10-1.12 -- nachdem ich so weit gespielt habe!
      Das Nachreichen bzw. nachträgliche Anpassen von Inhalten ist eine in der Branche übliche Vorgehensweise, also schimpf bitte auf alle und pick nicht einzelene heraus, weil es schick ist auf die Erfolgreichen zu prügeln.
      Es gibt genug Dinge die man Blizzard und ihren Produkten vorwerfen kann, also lasst uns doch mit Fakten argumentieren und nicht mit halbgaren Gerüchten.

      P.S.: Da ich es grade lese ... was eine "Beta" ist und warum man so etwas veranstaltet sollte eigentlich klar sein.
      Sagardo
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "
      Und das MoP nicht fertig ist hast du woher?
      "

      Es gibt eine Beta und jeder der sie spielt muss zugeben, dass Sie noch weit von einem fertigen Produkt mit den Qualitätsmerkmalen eines veröffentlichten WOW entfernt ist. Zusätzlich wurde schon angekündigt dass es nur einen Raid geben wird und dass man Inhalte dynamisch nachreichen will. Klingt auch besser als "nicht fertig".
      Eyora
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Und das MoP nicht fertig ist hast du woher?
      Sagardo
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Man könnte hier noch die umwerfend gute 2-Sterne Kritik der über 4.000 Nutzer von Amazon auflisten. in den letzten Wochen wurde ganz klar der Name Diablo und Blizzard verkauft und nicht das Produkt. Es folgt ein MOP was noch nicht fertig ist aber einfach auf den Markt geworfen wird mit dem innovativen System, dass man Inhalte dynamisch nachreicht. Ja wenn man ein dynamisch davor setzt liest es sich gleich besser.

      Sehr guter Beitrag Bragos
      Eyora
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Versteh ich nicht so ganz worauf du hinaus willst?

      Mitarbeiter werden immer entlassen wenn sie nicht gebraucht werden.
      Was irgendwelche Leute Berichten, die wie du schon sagst nichts mit der Branche zu tun haben, weiß ich nicht.
      Was haben die Finanzprobleme von Vivendi mit einer beurteilung über Activision Blizzard zu tun?
      Mitarbeiter kommen und gehen. Ich kündige meist auch ohne große vorankündigung, wenn ich einen besseren Job gefunden habe.
      Foren sind eh nur zum weinen und klagen gemacht. Ein Forum in dem nicht lauthals protestiert wird findet man wohl kaum. Wobei du recht hast. Es ist beeindruckent wie viele Menschen Weltweit ein solch großes interesse an dem Spiel haben.
      Es waren nicht 6 sonder über 10 Millionen User. Man ist erst dieses Quartal unter 10 Millionen gefallen. Wobei ich denke das die Zahlen nur ausholen, bis sie wieder mit MoP in ungeahnte höhen schnellen.
      Dazu kann ich mal nichts sagen, weil ich nicht weiß was du meinst.

      Die Braut hat ein ganz anderes Problem. Sie ist schon jetzt so hübsch, das niemand sich traut sie anzusprechen und evtl. Anwärter bei ihrer schönheit das weite suchen. Die Firma Acctivision Blizzard ist zu erfolgreich. Es gibt niemanden der ein solch gewalltiges Projekt stämmen könnte.
      Tumbombali
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Entlassungen sind für die Betroffenen keine schöne Sache, sogar wenn man sie zur "Möglichkeit der Neuorientierung" schönredet. Aber es waren weltweit 600 und nicht ein kompletter Standort. Es hiess, sie seinen vor allem aus dem Bereich Kundenservice, was alle Global Player immer wieder tun, besonders, wenn die Umsätze sinken. Denn weniger Kunden benötigen weniger Service. Auch dürften viele aus dem Bereich Lokalisierung dabei gewesen sein, denn mit Italienisch und Portugiesisch kamen letztens erst zwei neue Sprachfassungen, und niemand beschäftigt den Schuster dauerhaft, wenn die Schuhe schon an seinen Füssen sind?!
      Was bleibt, ist die Erkenntnis das auch die bonbon-bunte Spielebranche schon lange in der Welt des Kapitalismus angekommen ist.
      Was aber die angesprochene "Braut" betrifft: bei solchen Verkaufsgerüchten stellt sich doch auch immer die Frage, wer sie streut. Wollen die Eltern das arme Mädchen endlich loswerden, oder ist es der finanziell klamme Schwiegersohn, der billig an die fette Mitgift will?
      Blub Bekifft
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Tja, die Wiedersprüche sind wohl offensichlich! Sehr guter Kommentar
      BlackSun84
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Für mich ist Blizzard wie Nintendo: Kaum Neues, aber es macht einfach Spaß, sein Gerät einzuschalten und loszuspielen, egal ob ein SC 1,5-WoL oder Mario Kart 7. Und das ist mMn auch der Punkt, warum beide Entwickler noch so erfolgreich sind. Der Flow der Spiele ist einfach da. Bioware hatte diesen auch mal, lange vor ME3 und SWTOR
      KingSamy
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wow, sehr überascht, bestimmt genial spiel
      Damutra
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 11x gebufft
      Melden
      Egal was andere denken, meine Meinung ist schlicht und einfach:

      "Gut...Besser...Blizzard" warum? Egal welche Spieleschmiede, jede davon hat mal ihre Probleme und nur weil es bei der Diablo III Erscheinung ein paar "lässtige" Probleme gab, flüchte ich nicht gleich zu einer anderen Spieleschmiede oder schließe mich einem Haufen an der bloß langweilige, nervige und vor allem unsinnige Kommentare posten kann/möchte...dabei wahrscheinlich ernsthaft glaubt das dieses geposte was bringen wird. - Blizzard ist mir trotz der kleinen "Fehler" immernoch am kompetentesten. Ich bin nun 8 Jahe Kunde bei Blizzard und mir wurde immer(!) sofort geholfen wenn ich ein Problem hatte, solch eine Kundenfreundlichkeit rechne ich sehr hoch an! Da können sich einige der anderen Spieleschmieden eine sehr dicke Scheibe abschneiden...das ist meine Meinung.

      Egal was und wo ihr zockt, weiterhin viel Spaß dabei.

      Gruß,
      Fydelo
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @KillerBee666 Leider verrätst du uns nicht seit wann das sein soll.

      Und auf irgendwelche Prince of Persia Klone wie damals Blizzards BlackThorn kann ich gut verzichten. Von wegen früher nur top Titel.
      max85
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Naja, zuerst kam der große Bioware Niedergang und jetzt muss halt Blizzard daran glauben Als nächstes kommt dann wohl Bethesda
      Das Problem bei so großen und erfolgreichen Entwicklern ist halt, das ein Fehler reicht, ein Spiel was nicht so gut ist, und die Spieler trampeln ewig darauf rum.

      Trotzdem bin ich ein großer "B&B" Fanboy, (Blizzard&Bioware) und für mich sind sie nach wie vor die besten Spieleschmieden in der Branche.
      KillerBee666
      am 03. August 2012
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Hm.. ka ich sehe irgendwie nurnoch das seitdem Blizzard erfolgreich wurde und nichtmehr die kleine Spieleschmiede von nebenan ist die Qualität einfach sinkt, da bei allem was gemacht wird eher auf kosten nutzen geguckt wird.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1014791
Titan
WoW, Diablo 3 und Titan: Über 10 Millionen Einheiten von Diablo 3 verkauft, Arbeiten an "unbekanntem" MMO gehen weiter
Der Release von Diablo 3 hat für das bislang beste Finanzergebnis eines Quartals von Blizzard Entertainment gesorgt, wie CEO Mike Morhaime im Rahmen des Activision Blizzard Earnings Call am 2. August 2012 verriet. Trotz abnehmender Spielerzahlen vor dem Release von WoW: Mists of Pandaria sind die Entwickler zufrieden.
http://www.buffed.de/Titan-Spiel-15591/News/Diablo-3-10-Millionen-verkauft-1014791/
02.08.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/08/Activision_Blizzard_Eranings_Call_Q2_2012.jpg
diablo 3,action-rollenspiel,blizzard
news