• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • The Witcher 3: Wild Hunt - Test der PS4-Version

    The Witcher 3: Wild Hunt - Test der PS4-Version Quelle: CD Projekt

    Die PS4-Version von The Witcher 3: Wild Hunt im Test! Kollege Felix Schütz hat den abschließenden Teil der Saga um Hexer Geralt ausführlich auf der Playstation 4 gespielt: Sein Fazit: CD Projekt hat sich selbst übertroffen, das Finale der Geralt-Trilogie erfüllt fast alle Erwartungen. Fast. Ein Test mit finaler Wertung für die PC-Version folgt nach dem offiziellen Release.

    War es der spektakuläre Kampf gegen das wilde Greifenbiest, das wir nur mühsam mit Armbrust und Feuerzauber in die Knie zwangen? Der Ausritt durch die herrlich dichten Wälder Skelliges, abends, als noch die letzten Sonnenstrahlen durchs Blätterdach fielen? Die spannende Mörderjagd in den Häfen Novigrads? Oder war es einfach nur eine der zahllosen Szenen, in denen uns die Geschichte verblüffte, berührte, zum Lachen brachte und die unsere Kinnlade mehr als einmal nach unten klappen ließ?

    Da kommt man schon mal durcheinander! Denn The Witcher ist groß, verdammt groß sogar. Gut 100 Stunden an Quest-Inhalten hatte CD Projekt versprochen, dazu eine gewaltige offene Welt, die wir nach Herzenslust erkunden dürfen. Und sie haben Wort gehalten. In etwa 70 Spielstunden haben wir die Hauptquest durchgespielt, reichlich Nebenquests abgehakt und viele Orte auf der Karte erkundet - und trotzdem blieb auch nach dem Ende der Hauptstory noch so viel zu tun, dass man locker 20 Stunden und mehr einplanen kann, bis man alles gesehen hat.

    Hinweis: Zum Test stand uns eine fast fertige PS4-Version zur Verfügung. Die enthielt noch nicht den geplanten Release-Patch, der einige Bugfixes und Performanceverbesserungen liefern soll. Darum behalten wir uns vor, die Wertung - sofern angebracht - nachträglich anzuheben. Die Testmuster für PC und Xbox One lagen uns bislang nicht vor, sollen aber in Kürze bei uns eintrudeln. Wir werden den Artikel zeitnah um die entsprechenden Infos und Wertungen ergänzen.

    Witcher 3: Ein würdiges Finale
    The Witcher 3 sollte der krönende Abschluss der Geralt-Saga werden. Darum muss die Story nicht nur offene Fragen beantworten, sondern auch zig Charaktere aus den Vorgängern unter einen Hut bringen und jede Menge Fan-Service liefern. Mit Erfolg! The Witcher 3 erzählt eine meist spannende, gut ausgetüftelte Fantasy-Story, die man zwar auch ohne Vorkenntnisse genießen kann, doch den meisten Spaß dürften vor allem jene Spieler haben, die schon die beiden Vorgänger kennen oder idealerweise sogar die Buchvorlage von Andrzej Sapkowski verschlungen haben.

    Das ist neben den klasse geschriebenen Dialogen und einer starken Regie auch den glaubwürdigen Charakteren zu verdanken: Die riesige Spielwelt wimmelt nur so von sauber ausgearbeiteten Figuren, die wesentlich hübschere Gesichtszüge drauf haben als im Vorgängerspiel.

    Vor allem Geralt von Riva - Mutant, Monsterjäger, Romanfigur und seit 2007 waschechter Rollenspiel-Held - zeigt ein so gelungenes Mimenspiel, dass oftmals keine Worte nötig sind, um seine Gefühle zu transportieren. Natürlich kommt The Witcher 3 damit nicht an Action-Adventures à la L.A. Noire oder The Last oft Us heran, doch für ein Open-World-Rollenspiel mit 100 Stunden Spielzeit ist das trotzdem eine Wucht!
    Geralt wächst mit der Zeit ein Vollbart - wer das nicht mag, lässt ihn beim Barbier regelmäßig abrasieren. Geralt wächst mit der Zeit ein Vollbart - wer das nicht mag, lässt ihn beim Barbier regelmäßig abrasieren. Quelle: PC Games / Play4 Witcher 3: Wie der Vater, so die Tochter
    Die Story gibt sich ebenso finster wie erwachsen: Das Nilfgaarder Imperium ist unter der Herrschaft von Emhyr var Emreis in den Nördlichen Königreichen einmarschiert und hat weite Teile des Landes erobert. Geralt kümmert das allerdings nicht die Bohne, er will zunächst nur eins: Seine große Liebe Yennefer vor den geisterhaften Reitern retten, die als die Wilde Jagd bekannt sind.

    Schnell rückt jedoch eine andere Figur ins verdiente Rampenlicht: Ciri, Geralts Adoptivtochter, die mit mächtigen Gaben gesegnet ist und jahrelang in einer anderen Dimension verschwunden war. Die Roman-Fans wird's freuen: In ausgesuchten Rückblenden dürfen wir Ciri sogar selbst spielen! Anfangs noch recht zerbrechlich, mutiert die charismatische Frau im Spielverlauf zur Action-Überheldin, die mit ihrem Teleporter-Angriff lässig ganze Gegnergruppen auf einen Schlag zersäbelt. Papa wäre stolz!

    11:49
    The Witcher 3: Die PS4-Version im extra langen Videotest
    Spielecover zu The Witcher 3
    The Witcher 3
  • The Witcher 3
    The Witcher 3
    Publisher
    Bandai Namco
    Developer
    CD Projekt
    Release
    19.05.2015
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Loony555
    Oh noch ein Nachtrag, den ich vergaß, mein persönlich größtes Manko: Die generell viel zu kleine Schrift, die im Spiel…
    Von Loony555
    Als sehr später Nachtrag, da ich Witcher 3 auf PS4 nun auch endlich angefangen habe. Ich stimme in allen Punkten zu:…
    Von Rockgar
    Mit verlaub, das MUSS Ich jetzt einfach sagen: Scheiß auf Konsole, kann es seit 19. 1 Uhr spielen und bin einfach nur…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Felix Schütz Google+
      15.05.2015 19:01 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Loony555
      am 04. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als sehr später Nachtrag, da ich Witcher 3 auf PS4 nun auch endlich angefangen habe.
      Ich stimme in allen Punkten zu: ein Meisterwerk, von dem ich mich das ganze Wochenende nicht losreissen konnte.
      Bevor ich spielen konnte, hat meine PS4 übrigens erstmal einen gewaltigen, 20GB großen Patch heruntergeladen und installiert.
      Viele der im Test erwähnten Schwächen sind dadurch mittlerweile beseitigt, die Performance ist praktisch immer stabil und sehr gut. Schwebende Gegenstände oder wilde Clipping-Fehler traten bei mir in bislang ca. 10 Stunden Spielzeit keine auf. Seltene Popups von Personen oder auch Texturen in der Ferne passieren aber weiterhin, sind aber nie wirklich störend oder extrem auffällig.
      Auch die erwähnte, im Todesfall stets erneut erzählte "was bisher geschah" Story wird nun nur noch einmal beim Spielstart erzählt; Die (immer noch sehr lange) Ladezeit nach einem Tod des Helden wird stattdessen durch einen Standard-Ladebildschirm mit Onscreen-Tipps überbrückt.
      Inzwischen wurde auch eine Lagertruhe nachgereicht, die im Test als fehlend bemängelt wurde, und auf die man in bestimmten Dörfern und Städten der Spielwelt zugreifen kann.
      Auch Bücher und Notizzettel werden mittlerweile als gelesen markiert, ungelesene Notizen erhalten ein kleines Ausrufezeichen im Inventar.
      Also diverse sinnvolle Detailverbesserungen, die im Lauf der Zeit eingeflossen sind.
      Einige Schwächen sind aber auch geblieben, springen und klettern ist nach wie vor recht hakelig, aber wir spielen hier ja kein Assassins Creed, insofern ist das verschmerzbar.
      Der kassierte Fallschaden des Helden ist nach wie vor übertrieben hoch, hat mich wie im Test erwähnt auch einige Tode beim Entdecken der Landschaft gekostet.
      Loony555
      am 04. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Oh noch ein Nachtrag, den ich vergaß, mein persönlich größtes Manko:
      Die generell viel zu kleine Schrift, die im Spiel verwendet wird.
      Ich bin Brillenträger, und habe leider ziemlich schlechte Augen.
      Ich spiele auf einer 60 Zoll Full HD Glotze, die ca. 3 Meter weit weg steht, insofern habe ich da bei den allermeisten Spielen keinerlei Probleme, Texte zu lesen.
      Aber bei Witcher musste ich tatsächlich gerade in den Menüs anfangs(!) öfter kurz mal aufstehen und etwas näher heran zum Fernseher laufen, um einen Tooltip oder Menüpunkt vernünftig lesen zu können.
      Die kleine Schrift wäre am PC absolut ok, wo man generell nah am Monitor sitzt.
      Für die Konsolen müsste man aber als Entwickler die Schriften auf TV-Betrieb anpassen und entsprechend vergrößern.
      Hätte ich einen kleineren Fernseher, hätte ich selbst näher dran erhebliche Schwierigkeiten beim Lesen bekommen. Aber inzwischen habe ich mich glücklicherweise daran gewöhnt und eingelesen. So ganz glücklich bin ich damit dennoch nicht.
      Rockgar
      am 21. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mit verlaub, das MUSS Ich jetzt einfach sagen:

      Scheiß auf Konsole, kann es seit 19. 1 Uhr spielen und bin einfach nur geflasht.

      Seit Dragon Age Saga, Mass Effect Reihe und Elder Scrolls Serie hatt mich kein anderes RPG von der ersten Minute an mitgerissen.

      PS.: An die ganzen nörgler wegen dlc, downgrade etc..... ich habs angemacht, alles auf Maximun...läuft wie Marathonläufer, sieht nyze aus UND vorallem.......Atmosphäre ist wie Herr Schütz anmerkte, bombastisch!!!!!!

      Wer The Witcher 3 noch nicht sein eigen nennt, dem entgeht garantiert der HammerHit 2015!!!

      feyzi258
      am 19. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Spiel sieht überragend aus. Da ich keine Ps4 habe würde es mich interessieren, ab wann die Pc Version erscheint. Wer hat da eine Ahnung?
      Danke
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1159129
The Witcher 3
The Witcher 3: Wild Hunt - Test der PS-4-Version
Die PS4-Version von The Witcher 3: Wild Hunt im Test! Kollege Felix Schütz hat den abschließenden Teil der Saga um Hexer Geralt ausführlich auf der Playstation 4 gespielt: Sein Fazit: CD Projekt hat sich selbst übertroffen, das Finale der Geralt-Trilogie erfüllt fast alle Erwartungen. Fast. Ein Test mit finaler Wertung für die PC-Version folgt nach dem offiziellen Release.
http://www.buffed.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/Tests/The-Witcher-3-Wild-Hunt-Test-der-PS-4-Version-1159129/
15.05.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/05/Witcher3_PS4_Review_033___X-pc-games.jpg
tests