• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Michael Bonke
      21.08.2015 16:34 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      AGXX2
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenigstens mal nicht Gelder die in Griechenland versenkt werden und es bringt jeden der Witcher 3 fan ist wenigtens etwas.
      punkten1304
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      SourceCode: wenn die 94Mrd die jetzt nach Griechenland gehen wenigstens auch wirksam und sinvoll eingesetzt würden um dem Land/der Wirtschaft zu helfen..nein werden sie eben nicht. Schuldenschnitt soll nich in Frage kommen..ja ne natürlich sehen wir irgendwann unser Geld wieder...als ob
      AGXX2
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Die Aufgabe der Deutschenpolitiker ist es die Zukunft der nächsten GENERATIONEN zu verfuschen (in Form diese in SCHULDEN zu verwandeln).
      Die Greichen sind an ihrer Problemen größstenteils SELBER schuld. SIE haben ihre Regierungen gewählt und müssen für diese auch die verantwortung übernehmen. Nachdem SIe mit Falschenangaben in den Euro gemoggelt haben wäre der Grexit die Chancse gewesen das sie SELBST den Karren aus den Dreckziehen.
      Kemsyth
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wirklich helfen würde es den Leuten das Geld selbst zu geben als einer korrupten Regierung in den Hals zu werfen, die das Geld in wenigen Stunden verschleudert....... Somit besser in die Mitfinanzierung eines Meisterwerks stecken, wie dieses.

      Ihr Deutschen tut mir sowieso leid, eure Regierung ist immer die erste, in der EU, die Gelder verschleudert und irgendwohin spendet. Finde EURE Bevölkerung hätte es selbst nötiger und wäre dankbar.
      Sourcecode
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja, natürlich ist es wichtiger ein Videospiel mitzufinanzieren, anstatt einem verschuldeten Land mit seinen Bewohnern zu helfen, die teilweise nicht einmal mehr Essen kaufen können. *facepalm*
      kaepteniglo
      am 21. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Und für Filme, die in in Deutschland gedreht werden, bezahlt man auch mehrfach, wenn man sie sich im Kino oder auf DVD/BluRay/VoD anschaut....

      Der Teil:
      ZITAT:
      "Genau genommen bedeutet das, dass ihr zweimal für The Witcher 3: Blood and Wine zahlt: Beim Kauf des Addons und über eure Steuergelder."

      kommt mir daher sehr seltsam rüber.

      Viele Unternehmen werden gefördert. Die Agrar-Industrie wird subventioniert. Auch das sind Steuergelder, und trotzdem muss ich dann noch die Mehrwertsteuer auf die Lebensmittel zahlen.

      Ja, generell ist es ein zweischneidiges Schwert, wenn es um Fördergelder geht. Aber bewerben kann sich ja (fast) jeder darum. Ob man sie bekommt, steht immer auf einem anderem Blatt.

      Und genau durch die Mehrwertsteuer (und andere Steuern) werden solche Förderungen erst möglich......
      matthi200
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Einfach ignorieren. Falscher Beitrag^^..
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1168822
The Witcher 3
The Witcher 3: Blood and Wine - DLC mit EU-Geldern finanziert
Die EU unterstützt die Entwicklung des The Witcher 3-Addons Blood and Wine mit maximal 150.000 Euro. Das insgesamt von CD Projekt veranschlagte Budget liegt bei knapp über 2 Millionen Euro. Blood and Wine soll Anfang 2016 erscheinen. Zuvor kommt aber mit Heart of Stone die erste kostenpflichtige Erweiterung für The Witcher 3 auf den Markt.
http://www.buffed.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/News/Blood-and-Wine-DLC-mit-EU-Geldern-finanziert-1168822/
21.08.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/03/europa_flagge-pc-games_b2teaser_169.jpg
the witcher,addon,cd projekt
news