• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • The Witcher 2: Assassins of Kings im Hands-on-Test - plus kommentiertes Gameplay-Video

    The Witcher 2 im Hands-on-Test: In den Frankfurter Büros von Namco Bandai stand das epische Fantasy-RPG The Witcher 2 zum Anspielen bereit. Unsere Kollegen von Gamezone haben sich den aktuellen Stand des Rollenspiels angeschaut und eine Quest mehrfach mit allen Entscheidungsmöglichkeiten durchgespielt.

    The Witcher 2: Assassins of Kings setzt die Abenteuer des düsteren Heldens Geralt fort. In Frankfurt führte Namco Bandai der Presse eine aktuelle Version des Rollenspiels vor. Unsere Kollegen von Gamezone waren vor Ort, haben sich von Game Director Tomasz Gop durchs Spiel führen lassen und durften schließlich selbst Hand anlegen. Tomasz Gop schwang keine großen Reden, sondern ging rasch auf die wichtigsten Punkte von The Witcher 2 ein: Das Spiel soll erneut großen Wert auf die Story legen und viel Stoff für Fantasy-Freunde bieten. Die raue Welt von The Witcher 2 bleibt auch im zweiten Teil bestehen; es geht dreckig und blutig zu. Beim Kampfsystem haben CD Projekt im Vergleich zum Vorgänger einiges verfeinert. Und dann kommt noch der Hinweis, dass es viele Möglichkeiten gibt, Geralts Abenteuer anzugehen. So kann man manchem Kampf entgehen, wenn man einem alternativen Trampelpfad folgt. In unserer Vorschaumission geht das zwar nicht, soviel konnte er uns vorab schon verraten. Denn wir durften wir nur einen Teil einer unbedeutenden Nebenquest antesten, die nicht Teil der Hauptgeschichte ist. Wegen der Spoilergefahr.

    Die Handlung unserer rund 30 Minuten dauernden Vorschauversion spielt in einem kleinen Zwergenstädtchen. Das erreicht übrigens nicht unbedingt jeder Spieler beim ersten Durchspielen. Ob man es erreicht, hängt im fertigen Spiel ganz von den vorherigen Erfahrungen und Entscheidungen ab. Es gibt in The Witcher 2 keine falschen oder richtigen Entscheidungen, wie Tomasz Gop ausführt. Alelrdings ändert sich der Verlauf der Story leicht ab. In dem Örtchen sollen wir jedenfalls einige mysteriöse Todesfälle untersuchen. Meist trifft es junge Männer im besten Alter - aber auch Zwerge sind darunter.

    Der richtige Dialog zählt

    The Witcher 2: Das Kampfsystem haben die Entwickler im Nachfolger etwas entschlackt. The Witcher 2: Das Kampfsystem haben die Entwickler im Nachfolger etwas entschlackt. Quelle: Namco Bandai Von einem Elfen bekommen wir den Auftrag, für ein paar bare Münzen die Tode aufzuklären, natürlich sollen wir aber nicht gleich in die Krypta hinabsteige, die Zwerge sehen das nicht gern. Deshalb geht Geralt erst mal in den Pub und hört sich dort um. Je nachdem ob man Zeit und Lust hat, kann man sich dort in Minigames wie Würfelpoker und Armdrücken vergnügen und damit ein paar Goldmünzen dazuverdienen. Ganz praktisch, denn nach dem mehrfachen Durchspielen haben wir so einen Gegenstand kaufen können, der im späteren Verlauf noch wichtig wird.

    Sind alle Zwerge und Menschen in der Kneipe von uns angequatscht worden und haben ihre Lebensgeschichte losgeworden, gehen wir schlussendlich doch dem nach, was uns vom Elfen explizit verboten wurde: Durch die Vororte der Zwergenstadt hindurch runter zu den Gräbern. Wie soll man immerhin Morde aufklären, wenn man nicht die verscharrten Leichen begutachtet – auch wenn die Auftraggeber das als Schändung ansehen könnten. Auf dem Weg dahin treffen wir sogleich die ersten Gegner. Eine Gruppe menschlicher Angreifer, gut gepanzert und von einem Magier beschützt, versucht uns zuzusetzen. Aber Geralt dem Hexer haben sie nichts entgegenzusetzen. Mit zwei Schwertern und seinen magischen Fähigkeiten gehen wir auf die Angreifer los und wechseln mit Druck auf die Steuerungstaste immer wieder den Zauber. Taktisch klug ist es, wenn man sich einen magischen Schild herbeihext, eine Falle auslegt, die Angreifer bewegungsunfähig macht, und dann ordentlich Schaden austeilt – ob magisch oder manuell kann dann jeder selbst entscheiden. Wir haben uns für den magischen Weg entschieden, weil es oft einfacher war und vor allem unkomplizierter: Während man mit seinem Schwert zwischen einzelnen Zielen wechseln muss, schadet ein Feuerball oder ein Kettenblitz allen Feinden im Umkreis.

    Selbst der Magier, der sich teleportieren und selbst heilen kann, ist für Geralt kein großes Hindernis. Aber für ihn braucht man aber schon ein wenig mehr Taktik. Mit einer Sprengfalle wird er gestunnt, Blitzattacken machen ihn auch weiterhin unfähig für Bewegungen und mit dem silbernen Schwert prügeln wir dann auf den Knecht ein. Beeindruckend: Wenn man einen Gegner in diesem Zustand tötet, gibt es als Belohnung für das taktische Vorgehen eine besonders ausführliche Kill-Animation – ja, The Witcher 2 bleibt optisch und inhaltlich ein sehr erwachsenes Spiel.

    Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: "The Witcher 2: Hands-on Test - Teil 2"


  • The Witcher 2: Assassins of Kings
    The Witcher 2: Assassins of Kings
    Publisher
    Namco Bandai
    Developer
    CD Projekt
    Release
    17.05.2011
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von x_wow_x
    Meine persöhnliche Rollenspiel-Hoffnung 2011. Bereits mit The Witcher haben sie ein großartiges Spiel erschaffen das…
    Von Greg09
    Daumen hoch wenn "HD" nie funkt^^

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Syberia 3 Release: Syberia 3 Anuman Interactive , Microids (FR)
    Cover Packshot von Shiness Release: Shiness Focus Home Interactive , Enigami
    • Sandro Odak
      01.03.2011 17:28 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      x_wow_x
      am 01. März 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Meine persöhnliche Rollenspiel-Hoffnung 2011. Bereits mit The Witcher haben sie ein großartiges Spiel erschaffen das viel zu wenig gewürdigt wurde meiner Meinung nach.
      Greg09
      am 01. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Daumen hoch wenn "HD" nie funkt^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
814117
The Witcher 2: Assassins of Kings
The Witcher 2: Assassins of Kings im Hands-on-Test - plus kommentiertes Gameplay-Video
The Witcher 2 im Hands-on-Test: In den Frankfurter Büros von Namco Bandai stand das epische Fantasy-RPG The Witcher 2 zum Anspielen bereit. Unsere Kollegen von Gamezone haben sich den aktuellen Stand des Rollenspiels angeschaut und eine Quest mehrfach mit allen Entscheidungsmöglichkeiten durchgespielt.
http://www.buffed.de/The-Witcher-2-Assassins-of-Kings-Spiel-38487/News/The-Witcher-2-Assassins-of-Kings-im-Hands-on-Test-plus-kommentiertes-Gameplay-Video-814117/
01.03.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/02/witcher_2_3.jpg
the witcher,rollenspiel,namco bandai
news