• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Ghost
      07.03.2016 14:40 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Arrclyde
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Damit wäre die Apokalypse einer der wenigen Fälle, in dem die amerikanischen Waffengesetze ernsthaft Leben schützen würden."


      Das würde ich so nicht sehen. In sehr viel Zombie-Fiction werden Schusswaffen hauptsächlich gegen andere Überlebende, bzw. Räuber eingesetzt. Bei untoten ohne Verstand und Taktik ist jede Kugel verschwendet solange man sich nur ein bisschen vorbereitet.
      Als Beispiele (z.B. Buch: Radgeber bei einer Zombieapokalypse) werden unter anderem für die Fortbewegung Fahrräder empfohlen. Mit der Begründung: Autos können kaputtgehen und sind ohne entsprechende Kenntnisse und das entsprechende Werzeug nur schwer zu warten. Außerdem ist Angst der beste Treibstoff.

      Also nix mit Amerika beste Chancen. Die sind die ersten die ziemlich schnell untergehen, schießwütig wie die sind ballern sie eher sich und andere ab als das sie einen Zombie treffen. Außerdem..... wenn ich mir das große Übergewichtsproblem beim "Großteil" der Bevölkerung so angucke und die vielen Trump-Wähler habe ich große Zweifel das nach zwei Tagen mehr als 5% der Bevölkerung überlebt..... egal ob mit knarre oder Peng

      Wetzt die die Beile, haut ein paar Nägel durch ein paar Latten und Baseballschläger, panzert eure dicken Lederjacken mit Metallplatten (Verkehrsschild-Stärke ist völlig ausreichend) und verbarrikadiert euch fern ab der Großstädte in leicht zu befestigenden Ortschaften mit genug Platz zum Nahrung anbauen.

      Dann lasst die Zombies nur kommen.
      Tele
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Haha Soviele Schlaue Leute hier, ihr seid die ersten die gefressen werden ihr Theoretiker
      Hosenschisser
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Falsch. Ich fresse
      hockomat
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es wäre auch mal schön zu wissen ob wirklich die ganze Welt betroffen ist und nicht vielleicht nur Amerika wer weiß das schon darauf wurde bis jetzt in der Serie nicht eingegangen oder ich hab da was verpasst
      heinzelmännchen
      am 09. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Hosenschisser:

      Vllt hätte sich die übrige Welt auch gedacht: "Die Amis schon wieder! Hoffentlich ist's nur ne Hollywood-Phase und geht schnell vorbei!"
      Hosenschisser
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Selbst wenn es diese Aussagen in der Serie nicht gegeben hätte, wäre es doch sehr unwahrscheinlich, daß nicht die ganze Welt betroffen wäre.
      Der Rest der Welt hätte schließlich mitbekommen, wenn in Amerika was nicht stimmt und hätte militärisch eingegriffen.
      hockomat
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Stimmt wie konnte ich das vergessen hahah Danke dir für die Info ja ist etwas länger her das ich das Ende von Staffel 1 gesehen habe
      AkkubohrerFTW
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Jo da haste was verpasst . In staffel 1 oder 2 kommen sie doch zu so einem Prof. der nach einem Heilmittel am suchen war aber dann keinen Bock mehr hatte (hoffe du weisst was ich meine). Dieser hat damals erzählt das die ganze Welt betroffen ist und Paris am längsten standgehalten hat aber auch untergegangen ist .
      Egooz
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      382.885 Überlebende. Also dürfte die Zivilisation bei einer Neugründung primär aus schwer bewaffneten Amis, Nordkoreanern, Russen, Islamisten und ein paar random bewaffneten Gruppen wie Neos, Mafia, Ninjaorden usw. aus EU bestehen. Wow...na das wäre ne interessante Mixtur.

      Soo...ich hab grad TWD zum 6. Mal von vorne begonnen. Muss weiterschauen.
      TheFallenAngel999
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Lacoca: Nebenbei fressen sie sich auch gegenseitig Die werden ja auch Zombies unter sich haben
      Lacoca
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du hast die Naturvölker in Südamerika vergessen! Die essen weiterhin Pilze und scheren sich einen Dreck um TWD!
      XSeth
      am 07. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt doch aber keine "nicht infizierten" sind doch alle infiziert, wer stirbt wird zum Zombie, wer gebissen wird stirbt schneller....wird zum Zombie, also hin wie her ohne Heilmittel bringt das gerechne nicht viel.
      Hosenschisser
      am 07. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, man kann doch mit der Infizierung gut leben. Es muß nur sicher gestellt werden, daß man sich schnell um dich kümmert, wenn du gestorben bist.
      ZAM
      am 07. März 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 3x gebufft
      nomnom
      am 07. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Prinzipiell reichen 2 Menschen um die Erde wieder zu bevölkern. Mit dem Wiederaufbau der Ruinen der Zivilisation siehtsa alllerdings erstmal düster aus für die nächsten paar hundert Jahre.
      Hosenschisser
      am 07. März 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Zu viel Bibel gelesen?
      DirkGooding
      am 07. März 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Damit nicht alle anfällig für die gleichen Krankheiten sind (Sichwort Genpool), braucht man deutlich mehr als zwei Menschen. In einer Nasa-Studie zur Besiedlung fremder Welten geht man von einem Minimum von 10.000 (!) Menschen aus, besser wären 40.000. Ohne einen ausgewogenen Genpool (= viele Menschen) schafft es dein Inszest-Pärchen nicht mal über die dritte Generation, ohne dabei unter heftigen Missbildungen und Krankheiten zu leiden. Das funktioniert vielleicht in der Bibel, aber nicht in der Realität.
      ZAM
      am 07. März 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      strombergfan
      am 07. März 2016
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Tja aber das will doch keiner. Inzesthausen und so....wir stammen zum Glück ja auch nicht von Adam und Eva ab....
      Bobbotter
      am 07. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es braucht etwa 80-200 Menschen um die Erde wieder zu bevölkern damit sind die 382.885 mehr als genug^^.

      mfg Bobb
      Lacoca
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es wird in TWD das Bestattungsritual geändert: Zum normalen Begräbnis wird zukünftig ein Dolchstoß ins Hirn mit gebrabbelten Gebeten gehören, damit derjenige nicht wiederkehren kann!

      Ansonsten hast du Recht und es werden immer mal wieder neue Beisser auferstehen, sofern die Menschen einsam und allein gestorben sind.

      Außer: Es findet sich doch noch ein Heilmittel!
      Karangor
      am 08. März 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich sehe ein ganz anderes Problem: "Everybody comes back!"

      Selbst wenn alle Zombies weg sind, kommen immer wieder neue nach. Jeder der stirbt - natürlich oder nicht - wird zum Zombie. Daher wird sich das Zombieproblem zumindest in TWD niemals lösen.
      Arrclyde
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Die Zombies verwesen und daher muss man nur lange genug durchhalten! Dann gibt es keine Organe oder Muskeln mehr und das Gehirn ist auch weg!
      "


      Mein reden... Ohne die Funktionsweise des "lebens" ist eine Zombie Apocalypse relativ schnell vorbei. Der natürliche Verwesungsprozess ist der natürlich Freund der Überlebenden, und der natürliche Feind der Zombies. Kritisch sind "nur" die ersten 2 Monate einer Zombieinvasion. Danach regeln Kälte, Feuchtigkeit, Aasfresser und vor allem Hitze das ganz von alleine. Grade in heißen Gegenden, da Zomies nicht trinken/trinken können, kann man den Gammelfelisch-Kumpels beim "zu Staub verfallen" quasi zugucken. Zumal sie sich in der Wüste nicht mal mehr bis zum Nachmittag bewegen können. Der sicherste Platz ist als als Beduine in die Wüste zu zeihen und das ganze (am besten als Gruppe) auszusitzen. Nur nicht vergessen die Toten gleich zusammen zu schnüren und zu verbrennen.
      Lacoca
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das Problem ist - neben dem von Dirk Gesagten - dass die Apokalypse ja noch nicht zuende ist, die Zombies also - wenn sie denn jemals besiegt werden könnten - noch ordentlich aufräumen werden."
      Die Zombies verwesen und daher muss man nur lange genug durchhalten! Dann gibt es keine Organe oder Muskeln mehr und das Gehirn ist auch weg!
      Variolus
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Laut Bibel braucht es nur zwei! :O"


      Hans und Walter...
      Ghost
      am 08. März 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Das Problem ist - neben dem von Dirk Gesagten - dass die Apokalypse ja noch nicht zuende ist, die Zombies also - wenn sie denn jemals besiegt werden könnten - noch ordentlich aufräumen werden. Und dann sind diese Verbleibenden halt irgendwo auf der Welt verstreut. Die müssen sich erstmal finden...
      Lacoca
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Laut Bibel braucht es nur zwei! :O
      hockomat
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ja selbst wenn es 10k an Menschen benötigt sind es immer noch 39 mal so viele
      DirkGooding
      am 07. März 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Leider nein, das ist mittlerweile wiederlegt worden. Eine Nasa-Studie aus dem Jahr 2014 zur Besiedlung fremder Welten geht von einem Minimum von 10.000 Menschen aus, damit der Genpool groß genug ist, um gegen Krankheiten etc. ausreichend geschützt zu sein.

      http://www.popularmechanics.com/space/deep-space/a10369/how-many-people-does-it-take-to-colonize-another-star-system-16654747/
      AGXX2
      am 07. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zur verteidigung unseres Breitengrades eine Schusswaffe ist in diesenfall nicht gerade von Vorteil da sie einfach zulaut ist. Wer auf Bogen und PFreil sowie Nahkampfwaffen setzt würde auch bei uns überleben. P.S bewaffnete Banditen die einen das Leben schwermachen würde es eher in den USA geben da dort Waffen quasi auf der Straße liegen.
      heinzelmännchen
      am 09. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich mir hier die Antworten so durchlese, scheint die Zombieapokalypse etwas romantisches zu haben, auf Schrottplätzen umherstreifen, sich am Lagerfeuer Pfeile schnitzen, hachja....
      Variolus
      am 08. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wer in der Nähe eines Schrottplatzes wohnt und über eine Schleifmaschine verfügt, kann ohne großen Aufwand ein "Zweihandschwert" basteln...
      Schärfbares Eisen liegt dort überall herum und gerade alte Blattfedern rosten kaum und ergeben perfekte Klingen (Breite und Länge ist nahezu ideal... dazu extrem fest aber auch biegsam).
      Ein Heimwerkermarkt ist dann auch immer einen Besuch wert. Äxte, Kettensägen und anderes nützliches Spielzeug findet man aber gegebenenfalls auch im eigenen Keller...
      Bewaffnen kann man sich im Falle einer Zombieapokalypse leicht, Schusswaffen sind nicht unbedingt nötig ^^
      Shirozen
      am 07. März 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Vorteil bei den Pfeilen ist auch das man sie aus dem Zombie wieder raus ziehen kann um die dann weiter zu benutzen, das geht mit Pistolen Kugeln bekanntlich nicht .
      Shinta
      am 07. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich weis schon in welches Museum ich einbrechen muss um mir nen vernünftig geschmiedeten Zweihänder zu besorgen. Panzerhandschuhe wären auch von Vorteil
      Big
      am 07. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ja erst der 51. Zombie frisst dich. SUPER
      Human Ashes
      am 07. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Na da bin ich mit meinen 4 Recurved-Bogen und ca. 50 Pfeilen im Südbaden Deutschlands gut aufgehoben =D
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1188387
The Walking Dead
The Walking Dead: Resteessen für die Zombies - Fan berechnet Weltbevölkerung
The Walking Dead: Habt ihr euch schon mal überlegt, wie viele nicht-infizierte Menschen es in der Zombie-apokalyptischen Welt von TWD noch gibt? Also nicht nur die, die in der Serie ums Überleben kämpfen, sondern weltweit?! Zombie-Fan Matt Lieberman hat diese Frage keine Ruhe gelassen, also hat er nachgerechnet. Und ganz ehrlich: Das was da noch übrig ist, ist nicht mehr als Resteessen für Zombies...
http://www.buffed.de/The-Walking-Dead-Film-261858/Specials/Weltbevoelkerung-Infizierte-Fan-1188387/
07.03.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/03/the-walking-dead-episode-601-abraham-cudlitz-3-935-buffed_b2teaser_169.jpg
specials