• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • The Secret World: Ausgabe #12 - geheime Welt steht Kopf

    Wir hatten die Gelegenheit, uns persönlich einen Eindruck von der nächsten Ausgabe für The Secret World zu verschaffen. Lead Game Designer Romain Amiel führte durch Ausgabe #12 mit einem neuen Dungeon, einem neuen Raid, einem neuen Token-System und neuen Open-World-Bossen. Seit dem 21. August ist das Inhalts-Update spielbar.


    Da kommt eine Menge neues Zeug mit Ausgabe #12! Wir durften uns exklusiven Einblick in das nächste Inhaltsupdate verschaffen. Lead Game Designer Romain Amiel und Community-Manager Tor Egil Andersen nahmen uns an die Hand und führten uns durch die neuen Inhalte. Wir sahen einen neuen Open-World-Boss, einen neuen Dungeon – die Manufaktur –­, neue Gegenstände mit höherer Gegenstandsstufe, die neuen Marken "Male des Pantheons" und als ganz besonderes Feature den Herausforderungsmodus. Wir durften ebenfalls bereits einem ganz TSW-typischen, voll vertonten Dialog in der Manufaktur lauschen: fantastisch! Ausgabe #12 erscheint in zwei Patches. Heute erscheint Teil 1 und bringt den neuen Dungeon, den Flappy-Raid auf Elite und zahlreiche Verbesserungen des Interfaces.

    Die Manufaktur

          

    Der neue Dungeon kommt schon deutlich steriler daher als seine Anverwandten. Der hochmoderne, streng geheime Forschungsbunker liegt unter dem Orchi-Turm in Tokio. Über einen Fahrstuhl gelangen wir in die unteren Ebenen des Turms. Hallo Resident Evil! Und natürlich ist etwas schief gegangen. Warum sonst sollten die Geheimbünde ihre Spezialeinheiten in das Quarantäne-Gebiet schicken. Wir werden von John begrüßt, der die Kontrolle über die unteren Bereiche des Turms übernommen hat. Freundlich aber bestimmt sagt John uns: "geht weiter und sterbt!" Um den Truppen der Orochi gegenübertreten zu können, müssen wir das mit Ausgabe #9 eingeführte AEGIS-System ausgebaut haben, und es voll und ganz beherrschen. Denn jeder Gegner, egal ob Trashmob, Mini-Boss oder Boss verfügt über mehrere Schilde und verursacht AEGIS-Schaden.
    Der neue Dungeon 'Manufaktur' befindet sich in den unteren Ebenen des Orochi-Towers und ist knüppelhart. Der neue Dungeon "Manufaktur" befindet sich in den unteren Ebenen des Orochi-Towers und ist knüppelhart.

    Was ist das AEGIS-System?

          

    Das AEGIS-System führten Funcom mit Patch 1.9 ein. Über AEGIS-Controller, die in drei Farben unterteilt sind, stellen wir die richtige Schadenskategorie ein, um das Schild der Gegner zu durchbrechen.

    • Dämonisch
    • Psychisch
    • Kybernetisch

    Außerdem könnt ihr euch über defensive Controller selbst mit AEGIS-Schilden der drei Typen ausrüsten. Im Falle der Manufaktur MÜSST ihr euch damit ausrüsten. Denn das AEGIS-System ist essentiell für die Mechaniken des Dungeons.

    Einer der Bosse, ein Panzer der Orochi-Group, ist durch drei Schildgeneratoren geschützt, die sich wiederum mit verschiedenen AEGIS-Schilden schützen. Um den Panzer angreifen zu können, zerstören wir alle Generatoren gleichzeitig – ansonsten verschaffen sie sich gegenseitig erneut Schilde. Nachdem wir den Panzer (dank cheatender Unterstützung des Lead Designers) zerlegt haben, folgt das wohl coolste Event des Dungeons. Drei Prototypen von Supersoldaten der Orochi stellen sich uns in den Weg. Ha, diese Trashmobs - meine Schrotflinte glüht und die Pistolen sitzen mordlustig in den Holstern – kommt nur! Fix den richtigen Controller eingestellt und die drei Großmäuler zurück ins Reagenzglas gepustet. Och, nö – die kommen wieder. Die drei stehen in enger Verbindung mit Gaia (Agartha) und sind dadurch unsterblich. Heißt für uns, dass wir die nächsten zehn Minuten versuchen, vor ihnen zu fliehen und durch gezieltes Hacken Türen zu öffnen. Viel mehr wollen wir aber an dieser Stelle nicht verraten.

    Loot und Tokens

          

    Man sollte die Hauptstory-Missionen abgeschlossen haben und die AEGIS-Controller bereits auf Stufe 1.5 hochgestuft haben. In der Manufaktur auf Elite-Schwierigkeitsgrad lassen Bosse blaue 10.5-Ausrüstung fallen, die aber nicht ausbaubar ist. Für Hardcore-Spieler winkt die Alptraum-Version – deutlich mehr Lebenspunkte und deutlich mehr Aua stellen sich den verrückten Spielern in den Weg. Außerdem kommt bei jedem Boss eine weitere Mechanik gratis oben drauf. Empfehlenswert für Spieler, die über AEGIS-Controller auf dem Stand von 1.9 verfügen. Als Belohnung winken violette 10.6-Gegenstände. Außerdem gibt es jetzt in allen Alptraum-Dungeons die Male des Pantheons und zwar bei den Endbossen.
    Mit den neuen Tokens könnt ihr eure eingestaubte 10.5-Ausrüstung auf 10.6 und schließlich auf 10.7, den neuen Maximalwert von Gegenständen, upgraden. Das dürfte einige Veteranen, die TSW inzwischen pausieren, zurück in die geheime Welt locken. Die unendlich angestauten Schwarzbarren auf dem Kopf hauen, ist aber nicht drin. Funcom führt mit Ausgabe #12 eine Obergrenze für den Besitz und für den wöchentlichen Erwerb von Tokens ein:
    Tokens haben jetzt eine wöchentliche und allgemeine Obergrenze. Funcom möchte, dass ihr den Kram auch ausgebt! Tokens haben jetzt eine wöchentliche und allgemeine Obergrenze. Funcom möchte, dass ihr den Kram auch ausgebt! Quelle: Buffed

    Raids, Gear und Frust

          

    Der wohlbekannte Flappy-Raid ist wieder da! Und diesmal in bockschwer. Im ersten Teil von Ausgabe #12 gibt's den Flappy-Raid auf dem Elite-Schwierigkeitsgrad und wie bereits für Tokio dient er als Pre-Event für die neue Ausgabe. Es gibt wieder eine Astral-Lunte, die es euch ermöglicht von 10.4 auf 10.5 aufzuwerten. Im zweiten Teil von Ausgabe #12 dürfen wir uns am Flappy-Raid in bock-bockschwer die Zähne ausbeißen. Dann erscheint der Flappy-Raid auch als Alptraum-Herausforderung und setzt 10.7 als Ausrüstung voraus. Damit ist der Flappy-Raid der schwerste Gruppen-Content in TSW.

    Eidolon und New York Raid

          

    Schlechte Nachricht für die Fleißigen, gute für die … anderen. Wer Ober-Cthulhu gerne hauen möchte, ohne den Schlüssel zu besorgen, kann aufatmen. Eidolon benötigt künftig keinen Schlüssel mehr und ist genauso wie der Raid in New York einfach durch ein Portal zu betreten. Cool: Mit viel Glück bekommt ihr ein knuffiges Albino-Draug-Minipet. Außerdem gibt's sowohl für Eidolon als auch für den NYR ebenso eine Nightmare-Schwierigkeitsstufe, die mit dem zweiten Teil von Ausgabe #12 erscheint.

    Open-World-Bosse

          

    Drei neue Weltbosse laden zum kollektiven Zonen-Gekloppe ein. Drei neue Weltbosse laden zum kollektiven Zonen-Gekloppe ein. Quelle: Funcom Drei neue Open-World-Bosse erwarten euch in Solomon Island, Transsylvanien und in Ägypten. Eine Gruppe kann in den hochstufigen Bereichen (braune, feuerumrandete Zonen) Puzzleteile für einen Schlüssel sammeln. Ist der Schlüssel vollständig, kann die Gruppe einen Zonenboss beschwören und erhält nach dem Sieg drei epische Siegel. Spieler, die im Lauf des Kampfes dazustoßen und den Boss mindestens ein Mal getroffen haben, dürfen um blaue Siegel würfeln.

    Der Herausforderungs-Modus

          

    Das interessanteste Feature der neuen Ausgabe dürfte der Herausforderungs-Modus sein. Tägliche Aufgaben verlangen von euch den Abschluss bestimmter Dungeons, Quests und Szenarios. Das gibt mächtig Erfahrungspunkte, Schwarzbarren, Augmentierungen, mysteriöse Boxen und Male des Pantheons. Das macht The Secret World um einiges facettenreicher und hebt die Langzeitmotivation deutlich.

    Fazit

          

    Das Herausforderungsjournal stellt euch vor regelmäßige Aufgaben, die bei Erfüllen mit Tokens und Erfahrungspunkten winken. Das Herausforderungsjournal stellt euch vor regelmäßige Aufgaben, die bei Erfüllen mit Tokens und Erfahrungspunkten winken. Quelle: Buffed

    Ausgabe #12 ist das bisher mächtigste Inhalts-Update. Durch den Herausforderungsmodus, die neuen Schwierigkeitsgrade für Raids und die zwei Dungeons lohnt es sich wieder vom Gelegenheitsspieler zum Dauer-Templer zu mutieren. Dungeons wie das Schlachthaus, die Anlage oder Ankh auf Alptraum hatten es schon in sich, aber die Manufaktur dürfte Fans vor gänzlich neue Herausforderungen stellen. Das AEGIS-System entfaltet sein volles Potential und fordert höchste Konzentration. Gepaart mit den Mechaniken dürften selbst Hardcore-Gruppen ins Schwitzen kommen. In Punkto Vertonung legen Funcom noch eine Schippe drauf. Die Atmosphäre ist wie gewohnt auf hohem Niveau, lediglich die Animationen wirken nach wie vor holprig und mechanisch statt smooth und natürlich. Das ist aber kein Beinbruch, den Spaß hat es allemal gemacht. Von der drohenden Insolvenz Funcoms ist nichts zu spüren und auf die Frage wie es sich auf die allgemeine Stimmung im TSW-Team auswirkt, reagiert Romain Amiel gelassen:
    "The Secret World ist eins von Funcoms besten und profitabelsten Produkten. Wir lassen uns nicht von der drohenden Insolvenz einschüchtern und arbeiten weiter leidenschaftlich an The Secret World."
    Mehr Informationen findet ihr unter The Secret World.

    08:02
    The Secret World: Rückkehr in die geheime Welt
    • SutterCane90
      21.08.2015 13:10 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Blueeye52
      am 22. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab damals aufgehört, weil ich die Kamera nicht rauszoomen konnte, gibt es da einen Trick? Würde es gern nochmal anspielen.
      klappstuhl1979
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      top game als lta abo hatte ich frühzeitigen zugang hoffe nur das wenn es hart auf hart mit funcoom wird das das spiel unter einen neiuen entwickler weiter geht , denn es hat sehr viel potential und hebt sich deutlich von den anderen mmo ab in sachen questsystem und atmosphäre
      Nevil Tritum
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ich habe leider noch nicht das MMo endeckt in TSW(also keine gilde,dungeons oder raids),aber es macht ungemein spass,zurzeit renne ich in transsylvanien rum.tolle atmosphäre hat das spiel
      Nexilein
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "ich habe leider noch nicht das MMo endeckt in TSW(also keine gilde,dungeons oder raids),aber es macht ungemein spass"


      Ich glaube bei TSW geht es unglaublich vielen Spielern so.
      Vatenkeist
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Danke für den schönen Artikel!
      ich freue mich schon sehr darauf die #12 zu Spielen
      Derulu
      am 21. August 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Neuer Raid \o/
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1168767
The Secret World
The Secret World: Ausgabe #12 - neue Dungeons, Raids, Open-World-Bosse und der Herausforderungsjournal
Wir hatten die Gelegenheit, uns persönlich einen Eindruck von der nächsten Ausgabe für The Secret World zu verschaffen. Lead Game Designer Romain Amiel führte durch Ausgabe #12 mit einem neuen Dungeon, einem neuen Raid, einem neuen Token-System und neuen Open-World-Bossen. Seit dem 21. August ist das Inhalts-Update spielbar.
http://www.buffed.de/The-Secret-World-Spiel-38241/Specials/The-Secret-World-Ausgabe-12-erscheint-HEUTE-1168767/
21.08.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/08/Issue12_1-buffed_b2teaser_169.jpg
the secret world,funcom
specials