• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      11.09.2012 12:59 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Brother Marine
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Martin Bruusgaard versicherte TSW-Fans zudem, dass The Secret World weiterhin in guten Händen sei."


      Ja was soll die arme Sau auch sonst sagen. Als Lead Designer dürfte das Spiel sein Baby gewesen sein. Insgeheim wird er wohl Zeter und Mordio schreien.
      lokker
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja da sieht man wieder mal das selbst ein gutes MMO keine Sicherheit auf den großen Erfolg bietet. Das Problem liegt in meinen Augen einfach an dem Bezahlmodell.
      Nur die wenigsten sind bereit ein zweites Abonnement abzuschließen oder sich von einem bereits vorhandenen zu trennen.
      Das beste Beispiel ist Guild Wars 2 wo es nur so von Leuten wimmelt. Einmaliges bezahlen und soviel spielen wie man möchte.
      Kheeleb
      am 12. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Eyora:

      Leider hält das Abomodell aber auch interessierte Spieler fern. Denn in den meisten Fällen geht es ja nicht darum ob ich Spiel A oder Spiel B spiele, sondern wie ich beide spielen kann.

      Ich selbst würde TSW auch gern ein wenig spielen, spiele aber auch noch 2 andere MMOs (eines davon mit Abo) und könnte für TSW nur wenig Zeit erübrigen. Dafür 15 € im Monat zu zahlen kommt für mich nicht in Frage, hätte aber nichts dagegen meiner Spielzeit entsprechend hier und da mal was im Shop zu kaufen bzw. kaufen zu müssen.

      Solange das nicht geht wird TSW halt auf Kunden wie mich verzichten müssen.

      Und natürlich kann man mehrere MMOs nebeneinander spielen, natürlich nicht alle gleich intensiv. Mein erstes MMO spiele ich ziemlich intensiv, im zweiten bin ich halt so was wie der Ultra-Casual, trotzdem freue ich mich dort ab und an einzuloggen und mit den Gildies was zu unternehmen.
      Eyora
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich bin nun mal wirklich ehrlich. Auch wenn ich damit einige Sympathien verspiele.

      Aber die monatlichen Abogebüren sind wirklich etwas, das Störenfriede fern hält.
      Nicht das ein Abo sämtliche unangenehmen Leute abschreckt, aber es hält das ganze doch in Grenzen. Bei F2P oder B2P habe ich einfach das problem das es keine Hemmschwelle für Personen gibt, deren einziges Ziel es ist einem die Athmospäre zu vermiesen.
      Bei B2P habe ich weiterhin das Problem, wirklich an eine weiterentwicklung zwischen den Addons zu glauben, denn alles was sie dort an Arbeit investieren, sind ungedeckte Ausgaben. Das kann sich niemand lange leisten und erst recht kein wirtschaftsunternehmen wie Areanet.
      Nichts ist umsonst. Außer der Tod und der kostet das Leben. Die Leute wollen alles kostenlos und geschenkt und merken irgendwann, das sie soch nur das bekamen, für das sie bezahlt haben.
      Von F2P oder gar B2P dasselbe zu erwarten wie von einem P2P-Titel ist schlicht dumm.

      Vielmehr ist es aber keine Frage des Geldes. Sondern vielmehr eine Frage der Zeit. Man kann nicht zwei MMORPG's nebeneinander spielen. Ich kriege ja bei meinem einen kaum den Anschluss.

      Was bei TSW falsch lief war das Release-Datum und die fehlende Marketingabteilung. Das Spiel hätte man deutlich besser vermarkten müssen.
      matthi200
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Tja Gw2 machts richtig auch wenn wir noch nicht wissen wieviel ein Update kostete und wie lange wir dafür warten.
      hax
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ich habe das spiel so gesuchtet die ersten 3 wochen, ich war noch nichtmal im endgame angekommen, (nightmare dungeons oder was weiß ich was man dann noch macht), war gerade im letzten questgebiet und dann hatte ich einfach keine lust mehr, obwohl dieses game für mich das beste mmorpg mit abomodell seit WoW war. und ich habe sie alle gespielt mit ausnahme von swtor.
      woran liegt es frage ich mich. in erster linie fehlten auf jeden fall spieler. niemand aus meinem freundeskreis kannte das spiel, geschweige denn hätte es sich trotz meiner empfehlung gekauft (trial key hab ich im forum verschenkt weil ihn keiner wollte). das führt zum zweiten problem: ohne dungeonbrowser mit so wenig spielern ist es mühselig ne gruppe zu finden für die dungeons.
      und alleine rumlaufen macht auf dauer nicht spaß, ist doch schließlich ein mmorpg und kein singleplayergame. nur selten konnte ich leute dazu überreden mal ein paar quests mit mir zu erledigen. jeder macht sein eigenes ding. öffentliche quests wie man es aus anderen spielen kennt hätten da vielleicht was dran ändern können, aber vorallem ein dungeonbrowser muss heutzutage einfach mit drin sein - direkt zum release und nicht erst ein halbes jahr später oder so.
      also die ersten wochen sind zwar sehr unterhaltsam, vorallem mit den investigativquests, aber irgendwann fragt man sich warum man abo gebühren für ein singleplayerspiel zahlt.
      das beruht jedenfalls auf meinen selbst gemachten erfahrungen. muss ja nicht bei jedem so zutreffen
      DirkWalbruehl
      am 11. September 2012
      Autor
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Unverständlich. Gerade der Lead Designer hat großartige Arbeit geleistet.
      Schade nur, dass Funcom versucht hat, ein brilliantes Nischenspiel zu einem Blockbuster aufzubauen.
      Und dass EA dann das Abo-Modell diktiert hat war auch nicht hilfreich.
      Ich zocks trotzdem weiter. Ist einfach zu genial.
      nudelwalze
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm. Irgendwie ist das bei Abo-MMOs inzwischen 'business as usual'.

      Sie laufen alle nicht so recht und bei allen werden dann die Teams verkleinert...

      und irgendwann kommt F2P.
      Zerasata
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hört sich nicht gut an. Hoffen wir trotzdem mal auf einen positiven Effekt für TSW
      Gozzinela
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!
      Wynn
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      omg - wie kann man den chefdesigner kündigen
      Ankurse
      am 12. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Virales Maketing lebt vor allem von den Spielern, die das Spiel bekannt machen. Wenn jedoch kaum Spielern das Spiel bekannt ist und man sich alleine darauf verlässt, muss man sich nicht wundern wenn der Schuss nach hinten los geht.

      Spieler die etwas gut finden, reden nicht immer und überall darüber - der gegenteil ist der Fall. Eher sind negative Dinge eher Gesprächstoff, so das es die gesamte Welt erfährt. So ist der Mensch im allgemeinen gestrickt und da helfen auch keine ~1 Millon Beta Spieler, die einfach nur mal ein kostenloses Spielwochenende abgreifen wollten.
      Efgrib
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      über eine million beta-anmeldungen sind ja nun nich so gehem, warum dann nur 200k kaufen, das ist die frage.. und mit marketing hat die antwort dann sicher nichts zu tun...
      Arrclyde
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum glauben immer alle, dass ein Spiel am Marketing scheitert? Grade Online-Spiele leben vom Viralen Effekt. Ich finds schon seltsam wenn manche Argumentieren das sie sooooo viele Leute kenne die dies das und jenes auch zocken, aber an den Erfolg des viralen Marketings glaubt dann keiner?

      Um es mal so zu sagen: Wenn ein Produkt einer großen Gruppe gefällt (sie es für gut befinden) dann braucht es überhaupt kein Marketing. Im Umkehrschluss bedeutet das allerdings auch: Wenn einem Großteil der Leute ein Produkt nicht gefällt nützt auch die teuerste Werbung nichts.

      @Topic:
      Warum der Herr entlassen wurde? Sicher nicht als Marketing (seit wann ist das Entlassen guter Leute denn Werbung?). Ich könnte mir vorstellen, das es eine "simple" Kostenkalkulation gewesen ist. In einer höheren/leitenden Position arbeitende Mitarbeiter verdienen in der Regel auch mehr Geld, und noch mehr je länger sie dabei bleiben. Steckt man nun viel Geld in ein Projekt das nicht so Erfolgreich ist wie man es sich gewünscht hat, muss man Geld sparen um das Projekt nicht fallen lassen zu müssen.
      Das gute daran: Herr Bruusgaard hat schon eine neue Stelle (die er sicher nicht hätte, hätte er seine Arbeit bisher nicht gut gemacht).
      Ankurse
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Meine Ironie kam nicht ganz an, fürchte ich. ^^

      Mit dem Marketing wird er nicht viel zu tun haben. Allerdings ist dies in einem Maße geschehen, dass die "Geheime Welt" geheim blieb.

      Bei denen die das Spiel dann auch mal entdeckt und gekauft haben, war eine großteils positive Stimmung vorhanden.
      nudelwalze
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ganz einfach, er hat nicht das erbracht was er sollte!"


      Das Spiel existiert doch! Und alles andere - dass ein unbekannter Titel, ohne starken Namen als Abo-Modell erfolgreich etabliert wird - das kann nicht erbracht werden. Die Zeit dafür ist einfach vorbei, bzw. die Abo-Gebüren sind für diesen Titel schlicht viel zu hoch angesetzt.
      Gozzinela
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Marketing?"


      Das bestimmt auch, jedoch denke ich auch nicht das er allein die Schuld daran trägt wie sich die ganze Sache ins Negative für Funcom entwickelt. Aber so ist der Wirtschaftliche Kreislauf, Firmen gehen Bankrott und neue erscheinen am Horizont.
      Ankurse
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ganz einfach, er hat nicht das erbracht was er sollte!"


      Marketing?
      Gozzinela
      am 11. September 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz einfach, er hat nicht das erbracht was er sollte!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1023710
The Secret World
The Secret World: Auch Lead Designer Martin Bruusgaard vom Stellenabbau betroffen
Die Entlassungen bei Funcom trafen einen weiteren bekannten Entwickler aus dem Team hinter The Secret World. Wie bekannt wurde, ist auch Lead Designer Martin Bruusgaard nicht mehr für Funcom tätig.
http://www.buffed.de/The-Secret-World-Spiel-38241/News/The-Secret-World-Auch-Lead-Designer-Martin-Bruusgaard-vom-Stellenabbau-betroffen-1023710/
11.09.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/08/Bruusgaard_Gamescom_buffed.jpg
the secret world,mmo,funcom
news