• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • The Division: Vor-Ort-Report vom Elite-Taskforce-Workshop zu Patch 1.4 in Malmö - Teil 2
    Quelle: Massive

    The Division: Vor-Ort-Report vom Elite-Taskforce-Workshop zu Patch 1.4 in Malmö - Teil 2

    Als einzige Pressevertreterin durfte unsere Autorin Sara Petzold am Elite-Task-Force-Workshop von The Division teilnehmen und drei Tage mit The Division-Fans aus fünf verschiedenen Ländern den Entwicklern im Massive-Studio dabei helfen, "The Division wieder großartig" zu machen. Wie genau das Ganze ablief und was ihr in Zukunft von Massive erwarten dürft, lest ihr in diesem Special.

    Als eine von insgesamt dreizehn The-Division-Fans erhielt unsere Autorin Sara Petzold die Chance, am Elite-Task-Force-Workshop von The Division teilzunehmen. In diesem ersten von zwei Artikeln fasst sie ihre Eindrücke des zweiten und dritten Workshop-Tages zusammen, inklusive einer Schilderung der Anspiel-Session eines ersten Builds von Patch 1.4. Weitere Infos und Eindrücke zu Patch 1.4 findet ihr außerdem in unserer Zusammenfassung des heutigen State of the Game-Livestreams zu The Division.

    Allgemeine Anmerkungen zum Artikel

    Dieser Artikel setzt meinen gestrigen Bericht zum Elite-Task-Force-Workshop zu The Division bei Massive in Malmö fort. Den ersten Teil des Berichts findet ihr auf unserer The Division-Themenseite. Wie für Teil 1 gelten auch für Teil 2 dieselben Hinweise: Dieser Artikel beinhaltet eine Erzählung der Ereignisse aus meiner eigenen persönlichen Perspektive. Ich habe ein NDA unterschrieben und kann daher nicht über alle Details genau Auskunft geben, werde aber soviel wie möglich über meine Eindrücke zu Patch 1.4 berichten. Außerdem sei darauf verwiesen, dass Ubisoft für sämtliche Kosten der Reise aufgekommen ist, allerdings keiner von uns finanzielle Aufwendungen irgendwelcher Art erhalten oder erbeten hat.Und jetzt: Willkommen zu Teil 2 meines Reports zum Elite-Task-Force-Workshop von The Division!

    Tag 2 - Mehr Präsentationen und erste Anspielsession zu Patch 1.4 (Donnerstag, 08.09.2016)

    Am zweiten Tag kamen wir in den Genuss folgender Aktivitäten:

    • Bericht der Entwickler zur Beute(-verteilung) in Patch 1.4
    • Bericht der Entwickler zu Waffen und Ausrüstung in Patch 1.4
    • Bericht der Entwickler zu den Fähigkeiten in Patch 1.4
    • Anspielsession eines ersten Builds von Patch 1.4

    Beute, Ausrüstung und Fähigkeiten in Patch 1.4

    Nachdem wir uns wieder wie am Tag zuvor im Konferenzraum versammelt hatten, erklärten uns die Entwickler in drei Präsentationen (inklusive anschließender Fragerunde) ihre Pläne zur Beuteverteilung, zu Waffen und Ausrüstung sowie zu den Fähigkeiten in Patch 1.4. The Division: Insbesondere das Balancing der Gearsets war ein heiß diskutiertes Thema im Rahmen des Workshops. The Division: Insbesondere das Balancing der Gearsets war ein heiß diskutiertes Thema im Rahmen des Workshops. Quelle: Youtube/ArrekzGaming Über die genauen Details der Neuerungen muss ich leider erneut den Mantel des Schweigens breiten. Allerdings sprachen wir darüber, dass das Lootsystem momentan sehr frustrierend sei und insbesondere Solospieler stark davon benachteiligt werden. Massive wird die Verteilung der Beute in Zukunft deutlich fairer gestalten. Ebenso wird es Veränderungen an den Boni und Talenten der Gearsets geben: Hier stehen viele Einzelheiten noch nicht fest, allerdings werden die Sets wesentlich besser untereinander ausbalanciert und teilweise stärker auf einzelne Aktivitiäten fokussiert sein. Dasselbe gilt für die Talente und Fähigkeiten: Hier diskutierten wir vor allem über die Probleme von Smart Cover und Sticky Bomb sowie mögliche Verbesserungen einzelner Fähigkeiten für Solo-Spieler (etwa den Geschützturm). Insgesamt verdeutlichte sich hier erneut die Prämisse, mit der uns Massive nach Malmö eingeladen hatte: Es ging nicht etwa darum, die Füße hochzulegen und sich von der Community sagen zu lassen, wie man denn nun sein eigenes Spiel zu gestalten habe. Vielmehr hatte Massive bereits jede Menge Arbeit in Patch 1.4 einfließen lassen - und das bereits viele Wochen. Für die Entwickler diente unser Feedback jetzt vor allem dem Feintuning ihrer Ideen und vor allem auch der Bestätigung, dass sie The Division mit Patch 1.4 in die richtige Richtung führen.

    The Division: Patch 1.4 erstmals angespielt

    Wie Massive die Änderungen und Verbesserungen an The Division mit Patch 1.4 umzusetzen gedenkt, durften wir dann am Nachmittag des zweiten Tages endlich selbst antesten. Für die Anspielsession eines ersten Builds von Patch 1.4 hatte man unsere Charakter auf den hausinternen Testserver kopiert, sodass wir direkt mit unseren eigenen Agenten in das "neue" virtuelle Manhatten eintauchen konnten. Wir benötigten eine kurze Umgewöhnungszeit von etwa einer halben Stunde, um uns mit den Änderungen an unserer Ausrüstung zurechtzufinden - da es sich aber wie gesagt noch um eine frühe Version des Patches handelt, wird sich da noch einiges ändern. Die Entwickler sahen uns während der gesamten Testphase über die Schulter und notierten sich unsere Meinungen und Anregungen zum Gameplay. Entsprechend unserer persönlichen Vorlieben spielte dann jeder von uns verschiedene Inhalte aus The Division, um vor allem Beuteverteilung, Fähigkeiten und Ausrüstung sowie den Schwierigkeitsgrad zu testen. Aufgrund des NDAs darf ich leider keine Details zu den Änderungen bekannt geben, die uns mit Patch 1.4 erwarten - einige dieser Änderungen sind auch noch nicht final, weshalb meine Aussagen dazu sich später als falsch erweisen könnten. Wir dürfen aber in Kürze im State of The Game und dem Special Report die offiziellen Ankündigungen der Entwickler erwarten.

    Unser Ersteindruck zu Patch 1.4

    Dennoch lasse ich es mir nicht nehmen, euch zumindest eine Zusammenfassung unseres Gesamteindrucks der bisherigen Version von Patch 1.4 zu geben: Auch wenn wir alle der Meinung waren, dass Massive hier noch an der einen oder anderen Schraube drehen muss, kamen wir darin überein, dass sich der Build ausgesprochen rund anfühlte. Nach und nach füllte sich der Raum mit leuchtenden Augen und ich kann für uns alle sprechen, wenn ich sage, dass wir alle sehr viel Spaß während der Anspielsession hatten. Während sich einige Mitglieder der Taskforce in Gruppen zusammenschlossen, um die Übergriffe und den Untergrund in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu testen, probierten andere die angepassten Gearsets aus und nahmen sich im Solomodus den Drachenhort auf heroisch vor. Ich meinerseits konzentrierte mich auf HVTs und Missionen, ebenfalls als Einzelspieler. Dazu kann ich sagen, dass ich nach der kurzen Eingewöhnungsphase ausgesprochen positiv überrascht war: Die Beuteverteilung fühlte sich sehr befriedigend an, die HVT-Gegner ließen nicht mehr ausschließlich Lone-Star-Setteile fallen und meine Ausrüstung verbesserte sich kontinuierlich. Dadurch fühlte ich endlich den Fortschritt, der mir in The Division seit der Levelphase nicht mehr begegnet ist. Die bessere Ausrüstung ermöglichte mir außerdem, nach und nach schwerere Inhalte allein anzugehen. Wenn ich dann merkte, dass ich dafür noch zu schwach war, kam es mir nicht mehr frustrierend vor, einen Schritt zurück zu gehen - schließlich war es mir jetzt ja möglich, über leichtere Spielinhalte meine Ausrüstung so zu verbessern. Dadurch konnte ich später wieder kommen und es mit den Gegnern aufnehmen, die zuvor mit mir noch den Boden aufgewischt hatten. Das Welt-Level-System, dass die Entwickler für Patch 1.4 im heutigen State of the Game-Livestream angekündigt haben, konnten wir aber leider noch nicht ausprobieren - wir werden uns also noch bis zum PTS-Release voraussichtlich nächste Woche damit gedulden müssen. Ein paar weitere spezifische Eindrücke zu den im Live-Stream angekündigten Änderungen in Patch 1.4 lest ihr in meiner Zusammenfassung des Streams hier auf buffed.de.

    Tag 3 - Workshops, Workshops, Workshops (Freitag, 09.09.2016)

    Am dritten Tag setzten wir uns schließlich noch einmal zusammen, um zunächst in großer Runde über unsere Eindrücke von der Anspielsession am Tag zuvor zu sprechen. Wir gaben unser Feedback zu den Dingen, die uns gut und weniger gut gefielen sowie insbesondere dazu, dass wir anfangs leichte Schwierigkeiten hatten, uns mit den Änderungen an unseren Charakteren zurecht zu finden. Hier versprachen uns die Entwickler, dass sie bis zum Start von Patch 1.4 den Übergang so angenehm und fließend wie möglich gestalten werden.
    Nach dieser offenen Diskussionsrunde teilten wir uns in zwei Gruppen, um in insgesamt vier Workshops (zwei pro Gruppe) Fähigkeiten, Gear-Sets, Beute und Wirtschaftssystem (Währungen) sowie zum NPC-Schwierigkeitsgrad und den Bosskämpfen in The Division zu diskutieren. The Division: Wenn doch bereits in Patch 1.3 das Loot so großzügig ausfallen würde wie dieser Goodie-Bag... The Division: Wenn doch bereits in Patch 1.3 das Loot so großzügig ausfallen würde wie dieser Goodie-Bag... Quelle: buffed Jede Gruppe setzte sich aus unterschiedlichen Spielertypen zusammen, sodass die Diskussion innerhalb der Workshops aus verschiedenen Perspektiven geführt werden konnte. Für die jeweiligen Workshops zu den Gearsets und den Fähigkeiten hatten die jeweils zuständigen Gamedesigner eine Liste mit den geplanten Änderungen mitgebracht, die wir dann im Einzelnen besprachen und Zustimmung oder Verbesserungsvorschläge anbrachten. Im Workshop zum Währungssystem besprachen die Gruppenmitglieder den Nutzen der einzelnen Währungen in The Division und die Möglichkeit, den Verwendungszweck einzelner Währungen zu ändern oder sie ganz aus dem Spiel zu entfernen. Der Workshop zu NPCs und Bosskämpfen behandelte schließlich nicht nur die momentan unerträgliche "Time to kill", sondern auch Möglichkeiten zur Anpassung des Schwierigkeitsgrads über bessere Gegner-KI und interessantere Bossmechaniken. Hier machte sich Drew, der mit uns den Workshop abhielt, genaue Notizen und stellte uns spezifische Fragen, wie uns einzelne Ideen gefielen oder wie wir uns einen interessanten Bosskampf vorstellen.

    Abschied schweren Herzens

    Im Anschluss an die Workshops kamen wir noch einmal in der großen Gruppe zusammen und präsentierten kurz die Ergebnisse der einzelnen Diskussionen gegenüber dem Plenum. Im Anschluss daran und zum Ende des dritten Tages ließen wir zusammen mit den Entwicklern das gesamte Ereignis noch einmal Revue passieren und verbrachten bei Bier und kaltem Buffet einen schönen gemeinsamen Abend in der Küche des Massive-Studios, bevor uns Yannick und Hamish zum Abschied noch einen prallgefüllten Goodie-Bag aushändigten. Spät abends trat unsere Gruppe dann mit einem lachenden und einem weinenden Auge die Rückfahrt zum Hotel und am Folgetag die Rückreise nach Hause an.


    Jetzt ist eure Meinung gefragt: Was denkt ihr über den Workshop insgesamt? Schreibt es uns in die Kommentare. Habt ihr Fragen zum Bericht oder zum Workshop allgemein, zögert nicht, diese zu stellen - ich werde sie euch gern im Rahmen des NDA beantworten. Über die weitere Entwicklung von Patch 1.4 und The Division im Allgemeinen halten wir euch außerdem wie immer über unsere Themenseite auf dem Laufenden.

    The Division: Update 1.5 - Elite Task Force Runde 2 und PC-Patch (State of the Game) (1) PC PS4 XBO 1

    The Division: Update 1.5 - Elite Task Force Runde 2 und PC-Patch (State of the Game)

      Massive plant für The Division eine zweite Runde der Elite Task Force. Welche Neuigkeiten es sonst noch im State of the Game zu sehen gab, lest ihr hier.
    The Division: Update 1.6 - Letztes Gefecht: Was kommen könnte (Special) (1) PC PS4 XBO 0

    The Division: Update 1.6 - Letztes Gefecht: Was kommen könnte

      Über Update 1.6 für The Division und das Addon "Letztes Gefecht" sind nur wenig Details bekannt. In diesem Special spekulieren wir darüber, was kommen könnte.
    The Division: Spielerzahlen wie beim Launch? Ubisoft nimmt Aussage zurück! (1) PC PS4 XBO 5

    The Division: Spielerzahlen wie beim Launch? Ubisoft nimmt Aussage zurück!

      Tummeln sich in The Division derzeit genauso viele Spieler wie beim Launch? Ubisoft behauptete das, doch jetzt rudert das Unternehmen zurück.
    • Hobsbawm
      15.09.2016 15:52 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Stange112
      am 17. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hallo,
      ich bin 57 Jahre alt und Division ist mein erstes Mmo. Deshalb lese ich erst seit kurzem Buffed intensiv und habe mich jetzt registriert, da mir das System von Mmo´s super gefällt.
      Prinzipiell stimme ich Hobsbawm zu, das Spiel hat eine faire Chance verdient und ist, jedenfalls für mich und einige meiner Online-Mitstreiter noch nicht gestorben, wir hoffen auf 1.4.
      Was mir jedoch völlig unverständlich ist, ist das Verbeissen von Massiv in ihren PVP-Modus. Dieser zerstört m.E. das Spiel mehr als Jeder Bug oder fette Gegener. Theoretisch ist es durchaus möglich, sich in der DZ ein Equipment für die 34-35 Gegner zu erspielen und diese dann auch zu legen. Klar sind die eigentlich zu stark, aber man kann es schaffen. Die PS4 aus dem Fenster werfen könnte man, wenn man anschließend von PVP`ler mit der 870 gelegt, beklaut und höhnisch beklatscht wird. Selbst könnten sie mit ihrer Ausrüstung nicht einen 35er legen und man hat mal wieder ne Stunde oder zwei für NIX gespielt.
      Diese Typen haben mehr Schuld am Sterbevorgang von Division als die Bugs oder die fetten Gegener. Von meinen ca. 15 Mitstreitern spielt keiner mehr PVP, nicht, weil sie es nicht könnten, die Gear-Sets sind vorhanden, sondern weil sie es für unfair gegenüber anderen Mitspielern halten, die nach 1.3 keine Chance mehr haben, sich gutes Loot in der DZ zu erspielen und folglich auch die Übergriffe nicht auf heldenhaft versuchen können.
      Warum baut Massiv nicht, zumindest bis zu einer vernünftigen Überarbeitung des Ballancings, eine Option
      PVP - ja/nein.
      Wenn das Ballancing passt, kann man neu entscheiden, die Option wieder zu entfernen oder zu belassen.
      Sicherlich vetrete ich mit meiner Meinung eine Gruppe von Spieler deutlich über 30, der Jugendliche, die das Spiel durch 18jährige Freunde gekauft haben und statt sozialer Kompetenz tolle Reflexe haben, nicht zustimmen werden.
      Ich frage mich jedoch, welche Altersgruppe die kaufrelevante ist und wen man zufrieden stellen möchte.
      Wir (ich) werden 1.4 eine echte Chance geben, zeitgleich habe ich mir jetzt jedoch die Destiny-Collection bestellt, da einige von uns damit wieder begonnen haben. Möchte mal einen Vergleich zu haben.
      ... und die Option PVP-ja/nein ist kein grosser Programieraufwand und kann mit einer wöchentlichen Serverwartung gemacht werden.
      Stange112
      am 20. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde es sehr schade, dass Massive diePVP-Problematik nach hinten schiebt und auch taktisch nicht sehr klug. Mit einem PVP ja/nein hätte man m.E. den Abwanderungsstrom bis zum Update 1.4 verlangsamen können. Ich (und ein Mitstreiter) für meinen Teil habe mir in mühsamer Kleinarbeit einen 29er Character mit High-End Ausrüstung gebastelt (gelb) und konnte endlich alle Wahrzeichen in DZ 5 und 6 spielen. Das Ballancing zwischen PVE und meinem Character (2300 Waffenschaden, 130k Zähigkeit, 2100 Ausdauer,High End L86, G36, M1A, SASG ,PP19 und sogar Wild-Handschuhe und Reckless-Weste) passt zu 100% und die Gefechte sind von Taktik und Strategie geprägt. Macht zu zweit unglaublich Spass. Abtrünnige sieht man da kaum, und wenn...???, wir werden sehen.
      So muß das Ballancing nach 1.4 sein.
      Hobsbawm
      am 19. September 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Tatsächlich hatten wir die Idee des optionalen PvPs auch beim Workshop und Massive fand das durchaus interessant. Sie haben aber nur wiederholt, dass PvP zu einem späteren Zeitpunkt nach 1.4 nochmal überarbeitet werden soll.
      mercynew
      am 17. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Finde ich einen sehr guten Ansatz und ein sehr guter Vorschlag.
      Man sollte vorab entscheiden können, ob man ebe PVP-DZ oder PVE-DZ spielt.

      Nun ist das PVP auch falsch designet, wir reden ja über einen Deckungsshooter.

      Ducken bringt dir aber im PVP gar nichts. Die PvP-Pros rennen rum, kacken auf jede Deckung
      und machen dich platt. Auch das Cheater-Problem ist hier in größeres, als im PVE.

      Wenn man in einer Gruppe von 4 Leuten zusammenspielt, auf dem Dach auf den Heli wartet und dann von 2 Spielern , die komplette Gruppe ausgelöscht wird, und das obwohl man die Gegner trifft und mehrere Magazine leert, Granaten und die Rollsplitterbomben nutzt, das ist das halt sehr frustrierend.

      Also, viel geredet, wenig gesagt, sorry dafür. Ich finde Deine Idee großartig!
      DirkGooding
      am 16. September 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Nach über 800 Stunden Spielzeit muss Massive bei mir fast schon ein komplett neues Gameplay auf die Beine stellen, damit ich The Division noch mal intensive zocke. Und die Dark Zone werde ich ihnen sowieso nie verzeihen.
      DMBO
      am 16. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gehen dir die bisherigen Infos/Ankündigungen nicht weit genug?
      Gut, ich bin Lichtjahre von deiner Spielzeit entfernt, aber auf mich wirkt es als ob schon sehr viel umgekrempelt wird.

      Inwiefern meinst du kannst du die DZ nicht verzeihen? Vom Gedanken her oder der Umsetzung des Gedanken?

      Dark Zone weiß ich auch nicht was ich davon halten soll, anfangs fand ich es spannend, andere zu sehen und niemand weiß was passiert. Mittlerweile ist es (zumindest bei mir) so das man sofort abgeknallt wird. DZ Level bin ich vielleicht 30 und war seit 4 Monaten nicht mehr drin.
      Extra PVP-Karten mit zB TDM,CTF o.ä. und Gildenfunktion wären gut, finde ich. Dann kann die DZ auch bleiben wie sie ist als PVP Zone, aber ich hoffe dann reagieren sich die meisten woanders ab.
      Und man kann auch PVP machen und Sets bekommen o.ä.
      Auch ein Duell Modus könnte ich mir vorstellen bei dem man Credits einsetzt oder Items o.ä.
      DMBO
      am 16. September 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Bei allen, die immer betonen dass das Spiel für sie tod ist, kann ich auf nachvollziehen warum. Ich glaube aber auch das ihr trotzdem nochmal einen Blick riskieren werdet, denn warum lest ihr die Artikel und macht euch dann sogar noch die "Mühe" und schreibt einen Kommentar? Richtig, weil das Spiel euch nicht so richtig egal ist. Das ist vollkommen ok und nichts schlimmes. Ich gebe zu, das aktuelle Spiel spiele ich zwar noch, aber ich level in Ruhe einen neuen Agenten. Endgame und Untergrund spiele ich zur Zeit nicht mehr, es macht einfach keinen Spaß. Man muss sich bewusst machen, das bis 1.4 sich daran auch nicht viel ändern wird.
      Ich freue mich darauf euch in Division 1.4 wiederzusehen.

      Und zum eigentlichen Artikel: Gut geschrieben und er macht mir Hoffnung auf 1.4 ohne dabei zu heftig die Euphoriebombe zu zünden. Ich wüsste natürlich gerne was ggf. noch geplant ist und was Sara weiß, aber ich warte auch ab und freue mich auf den release
      Hobsbawm
      am 19. September 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      @Mercy: Kann man ja rein theoretisch jetzt schon.. Aber es wird vermutlich mit Patch 1.4 für Solisten eher machbar sein - auch wenn ich da nichts eindeutiges sagen kann.
      mercynew
      am 16. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bedeutet das denn, dass man die Übergriffe auch Solo machen kann?
      Hobsbawm
      am 16. September 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      @Mercy: Zu den Terminen kann ich dir leider nichts sagen, da weiß ich auch nichts genaueres. Wir müssen uns wohl einfach gedulden. "Einfacher" in dem Sinne wird es nicht, sie ändern halt das Balancing, sodass es weniger frustrierend wird. Es wird für Solo-Spieler einfacher, wenn sie es wollen, aber Hardcore-Gamer haben immer noch genug Möglichkeiten, sich die Zähne an diversen Aktivitäten auszubeißen (durch bessere KI etc.).
      mercynew
      am 16. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe echt Angst, das man meint, nur mit dem "Vereinfachen" des Spiels wäre es getan.

      Es wird ja momentan viel darüber veröffentlicht, das es einfacher wird. Aber ist es das wirklich?

      Ich denke nicht, da fehlt einfach zu viel. Ich bin sehr gespannt.

      Gibt es eigentlich ein Datum, mit dem der Patch zu erwarten ist?

      Und wann sind die versprochenen AddOn im Seasons Pass zu erwarten?

      Dank übrigens für den 2. Teil des Artikel!
      Hobsbawm
      am 16. September 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich würde dir zu gerne mehr verraten, aber meine Lippen sind durchs NDA versiegel . Wie ich auf Twitter bereits gesehen habe, sitzen aber auch die anderen Mitglieder der ETF ganz schön auf Kohlen, was das anbetrifft...
      Nexus72
      am 16. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Trotz Season Pass ist für mich definitiv Schluß mit DIV. Ich hatte ne spaßige Zeit mit unserem 4er Team. Aber es wurden (und werden wohl noch) zu viele Fehler gemacht seitens des Entwicklers. Dazu zählen die Glitches, Bugs, Loottables anstatt RNG (Am Anfang war ausserhalb der DZ eig. nichts zu holen), Einführung eines GS. Sowas vergellt einem massiv den Spielspaß, wenn man eben kein Glück hat und der Rest des Teams schon ein paar Stufen über einem ist... Super Lösung. Dazu eine Set-Schwemme ohne wirklich sowas zu testen. Das sind alles Dinge die man locker hätte austesten können, wenn man Zeit gehabt hätte. Die wurde dem Entwickler anscheinend nicht gegeben und so muss man nun sogar schon eine "Task Force" gründen um das Spiel zu retten.
      Und MAssive ist eben nicht Blizzard. Und deshalb glaube ich einfach nicht, das das Spiel noch zu retten ist (im Gegensatz zu D3).
      Lesen tut sich immer alles superduper awesome, aber wenn es dann ans EIngemachte geht, werden wieder Bugs und Glitches aufgedeckt.
      Beta war wirklich großartig. Obwohl man schon damals dem ENtwickler nahelegte das Konzept der DZ noch einmal zu überdenken und PVP NUR ab-und anschaltbar zu machen wenn beide Parteien dies möchten. Man hörte nicht und verfolgte seinen Weg... Was daraus wurde hat man kurz nach Live-Start und 1-2 Monate später sehen und lesen können.
      Ich hatte meinen Spaß. Aber da DIV komplett auf Teamplay ausgelegt ist, und meine Friendlist komplett aufgehört und wohl auch nie wieder anfängt, ist für mich das Thema dann auch erledigt.
      Cahdar
      am 15. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      das ganze ist doch reine zeitschinderei..
      und zusätzlich um ein wenig boden gutzumachen ( rein moralisch) um die kommenden titel dann wieder mit vollmundigen versprechungen verkaufen zu können.

      so wie tsw gesagt hat, das riecht nach schlichtem marketing und dem "wir tun eh etwas" - ohne richtigen hintergrund - ubisoft halt.

      ich für meinen teil mach einen großen bogen um die typen.
      ich leih mir auch zukünftige titel nur noch aus, kaufen tu ich mir von diesen schmähseppln nichts mehr..
      Bobbotter
      am 16. September 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Dieses Spiel setzte von Anfang an auf die falsche Zielgruppe!
      Bedienen wollte man vor allem PvPler die wie sage ich das human? etwas asozial angehaucht sind.
      Die PvEler aber sind die treueren und vor allem geduldigeren Kunden (zumindest wenn die Item spirale greift) .Das die technische Umsetzung auch nicht dem AAA-Standard entspricht tut ihr übriges dazu.
      Ich habe es mir gekauft 2 Monate lang gespielt, hatte spaßige aber auch viele Frustmomente. Dann eines Tages war´s vorbei und das Thema ist für mich gegessen.

      mfg Bobb
      Hobsbawm
      am 15. September 2016
      Autor
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Ich verstehe, dass du skeptisch bist, Cahdar. Ehrlich gesagt hat mich Ubisoft auch so manches Mal schon enttäuscht (Assassins Creed Unity zb). Aber wenn man mal ganz logisch an die Sache herangeht, wäre Ubisoft doch blöd, mit The Division nur so kurzfristig zu planen: Ebenso wie Destiny war und ist The Division als langfristiges Projekt für mehrere Jahre angelegt. Warum sollen sie dann viel Geld in die Entwicklung investieren und dann auch noch Mitglieder der Community für einen reinen "PR-Gag" einladen, nur um dann einen halb hingeschluderten Trost-Patch (der meiner Meinung nach Patch 1.4 definitiv nicht ist) rauszuhauen und das Spiel dann in der Versenkung verschwinden zu lassen? Bei Diablo III und Destiny war es anfangs doch genauso ... Außerdem: Was hast du zu verlieren, wenn du The Division mit Patch 1.4 einfach nochmal antestest? Wie Rufus schon ganz richtig gesagt hat, bezahlt hast du ja schon.
      DMBO
      am 15. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum kann dein Bogen dann nicht auch bitte um solche Kommentare gehen?

      Das auch Massive Schuld hat, ist doch klar. Sie sind der Entwickler, aber nun wird doch einiges gemacht und versucht, also nicht immer weiter,weiter weiter auf den am Boden liegenden treten, guck dir an was sie versuchen. Wenn es schiefgeht wird deine persönliche Genugtuung kommen. (Obwohl ich nicht glaube das 1.4 ein Flop wird!)
      Rufus
      am 15. September 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich würde das ganze jetzt mal positiver als TSWFan sehen.
      Zum Einen, finde ich, schafft es Hobsbawm ziemlich gut UBISOFT und MASSIVE zu trennen.
      Und MASSIVE in Malmö scheint mutig an der Mechanik zu malochen.
      Von UBISOFT lese ich hier auch nichts, bis auf den Hinweis am Schluss, den die UBIs wirklich mal beherzigen sollten.
      Ich hab inzwischen auch über 100h in TD gesteckt und irgendwie hab ich es immer noch nicht aufgegeben.
      Allerdings würde mich schon mal ne Documentary interessieren, in der beschrieben wird, an welcher Stelle der Entwicklung es dann so schief gegangen ist... Es gibt einfach offensichtlich so viele liebevolle Versatzstücke, die sie am Schluss noch irgendwie auf Biegen und Brechen ins Spiel packen mussten und dann nicht mehr richtig stimmig eingebettet haben. Alyx saß am Klavier einfach echt trostlos in der Gegend rum. Obwohl die Story bis dahin super war...
      Ein großes Lob übrigens an Hobsbawm für den Artikel! Man spürt in jeder Zeile zum einen die Liebe für das Spiel und zum anderen die professionell distanzierte Berichterstattung! Großartiger Artikel.
      Und wie Hobs schon schreibt: Mit diesem Patch sollte man dem Spiel wirklich nochmal ne Chance geben.
      Und das tut ja auch keinem Weh. Bezahlt haben wir alle dafür schon. Monatliche Kosten gehen da auch nicht nochmal auf. Und wenn Massive es dann wieder versemmelt hat, können sie ziemlich sicher die Server runterfahren.
      ABER bis DAHIN! Ein bisschen Enthusiasmus. Ein bisschen Hoffnung
      Hobsbawm
      am 15. September 2016
      Autor
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Hallo Rufus, vielen Dank für das Lob, das geht mir runter wie Öl
      Ich bin im Übrigen ganz deiner Meinung: Gesunde Skepsis ist angebracht, versprechen kann man immer viel. Aber mir hat Massive mit dem ganzen Event und vor allem auch dem bisherigen (Zu-)Stand von Patch 1.4 gezeigt, dass sie es wirklich ernst meinen und dass The Division doch nochmal ganz groß werden kann - ganz ehrlich: Ich hatte schon lange nicht mehr soviel Spaß in einem Spiel wie mit unserem Build von 1.4. Aber ich verstehe natürlich auch diejenigen, die sagen, dass sie keine Lust mehr auf The Division haben - das muss jeder für sich entscheiden und wenn der Frust zu groß ist/war, dann kann man das nicht ändern. Zu der ganzen Ubisoft/Massive Problematik möchte ich dann auch nochmal aus meinem Kommentar unter dem ersten Teil meines Berichts zum ETF-Workshop zitieren:
      "So wie ich das sehe, steckt einfach sehr viel mehr dahinter als nur die Entwickler von Massive, die es offenbar "verbockt" haben. Natürlich geht es hierbei - wie so oft - um eine Menge Geld. Das Problem bei The Division ist - und das hat man auch immer wieder gemerkt -, dass Massive einfach die ganze Zeit unter enormem Druck gestanden hat, Inhalte rauszubringen und sich an den von Ubisoft vorgegebenen Zeitplan zu halten. Die Entwickler haben im Gespräch teilweise sogar zugegeben, dass viele Dinge einfach zu schnell und zu übereilt passiert sind und sie z.B. beim Balancing der Gearsets noch gar nicht wussten, wie die Spieler damit zurecht kommen (als sie die ersten Gearsets designed haben, gab es dazu keine Erfahrungswerte). Allerdings sind die ETF und Patch 1.4 ein Zeichen dafür, dass Ubisoft einlenkt und Massive mehr Zeit gibt, The Division endlich so zu machen, wie es sein sollte. Auch dürfen wir nicht vergessen, dass Ubisoft es derzeit selbst nicht leicht hat - Stichwort drohende Übernahme durch Vivendi. Wie gesagt, da stecken einfach zuviele einzelne Gründe und Faktoren mit drin, als dass man die Probleme allein auf ein Fehlverhalten von Massive schieben könnte.
      Ich kann dir aber versichern, dass zumindest nach meinem ersten Eindruck The Division mit Patch 1.4 ein zigmal besseres Game werden wird als es jetzt ist."
      Man hat einfach insgesamt das Gefühl bekommen, dass Ubisoft den Druck rausgenommen hat. Massive kann jetzt sehr viel eigenverantwortlicher agieren und die ganze Idee mit dem Workshop kam ebenfalls von Massive, an denen es jetzt liegt, Ubisoft von ihren Ideen zu überzeugen. Wenn das klappt, steht The Division mit etwas Mut und Wohlwollen der Community noch eine positive Zukunft bevor.
      TSWFan
      am 15. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab den Season Pass daher werd ich ein Blick riskieren, grundsätzlich aber ist für mich der Zug für Ubifail abgefahren und neue Spiele kommen aus der Schmiede, vorläufig nicht mehr ins Haus. Es macht sowieso nur den Anschein das dieser großspurige "Communitypatch" nur Marketing Zwecke erfüllen soll damit sich Ihre neuen Games und Fortsetzungen wieder am ersten Tag gut verkaufen. Nene nicht mit meiner einer

      Mfg
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1207795
The Division
The Division: Vor-Ort-Report vom Elite-Taskforce-Workshop zu Patch 1.4 in Malmö - Teil 2
Als einzige Pressevertreterin durfte unsere Autorin Sara Petzold am Elite-Task-Force-Workshop von The Division teilnehmen und drei Tage mit The Division-Fans aus fünf verschiedenen Ländern den Entwicklern im Massive-Studio dabei helfen, "The Division wieder großartig" zu machen. Wie genau das Ganze ablief und was ihr in Zukunft von Massive erwarten dürft, lest ihr in diesem Special.
http://www.buffed.de/The-Division-Spiel-37399/News/elite-taskforce-workshop-tagebuch-teil2-1207795/
15.09.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/07/TheDivision_AlphaBridge_Arrekz-2-buffed_b2teaser_169.png
news