• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      06.01.2016 11:38 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Stancer
      am 06. Januar 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ist ja jetzt nichts neues. Das wurde schon vor 5 oder 10 Jahren mal bei Stern TV gemacht, indem dort 10€ Scheine aus dem Publikum eingesammelt wurden. Ergebnis : Auf gut der Hälfte der Scheine fanden sich spuren von Drogen, auf fast jedem Keime, die im Urin oder Kot vorkommen !

      Allerdings waren die Mengen so gering, das es keinerlei Bedenken gibt. Es ist nice to know aber wer sein Geld nun nur noch mit Gummihandschuhen anfasst übertreibt !
      Sentro
      am 06. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Naja, es heißt ja nicht dass die Noten direkt nach dem Druck an die Öffentlichkeit kommen. Ich denke, die werden nach und nach unters Volk gebracht.
      "


      Damit liegst du goldrichtig. Bevor die neuen Banknoten ausgegeben werden, werden sie natürlich zunächst gedruckt und dann in Tresoren der entsprechenden Zentralbank zwischengelagert, bis sie offiziell in Umlauf kommen.
      Allerdings ist es nicht möglich, anhand der Seriennummer zu bestimmen, wann ein Schein genau wo gedruckt wurde. Es sind lediglich teils grobe Schätzungen anhand der Buchstaben der Seriennummer (dieser weist auf das Land hin) sowie anhand der Unterschrift des EZB-Präsidenten bei Euro-Banknoten der Zeitpunkt möglich. Den genauen Druckort kann man nicht genau sagen, allerdings lässt auch der sich einengen, da es in einigen Ländern nur wenige bzw. gar keine Druckanstalten gibt (in Deutschland neben der Bundesdruckerei nur noch Giesecke & Devrient, wobei letztere tatsächlich ihren Sitz in München haben - was nicht bedeutet, dass dort auch zwangsweise eine Druckerei sein muss!).

      Kurzum: es ist ein Marketinggag, der zwar mögliche Daten nennt, diese sind aber tatsächlich nicht garantiert richtig
      mercynew
      am 06. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, es heißt ja nicht dass die Noten direkt nach dem Druck an die Öffentlichkeit kommen. Ich denke, die werden nach und nach unters Volk gebracht.

      Ich glaub enicht, dass die erst dann drucken, wenn man die Kohle braucht.

      Das wird gedruckt und irgendwann werden die dann ausgegeben. Und dies kann dann schon mal mehrere Monate sein. Kann aber auch sein, dass ich mich irre.
      Variolus
      am 06. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es sind leider komplett zufällig ausgewürfelte Werte, die nichts mit der Realität zu tun haben.
      So hab ich z. B. einen "neuen" 10er (neuer Druck, kräftigere Farben), der mit 15 Monaten angegeben wird, dabei noch nicht einmal ein halbes Jahr alt sein kann...
      Dem statistischen Mittel würden die Angaben wohl folgen, mehr aber auch nicht.
      mercynew
      am 06. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na, so Blödsinn ist das gar nicht. Als Werte wurden Erfahrungswerte genommen.

      Natürlich sollte man dieses Tool nicht Bierernst nehmen. Es ist einfach Werbung, aber ich finde, gut gemachte Werbung die Spaß macht.

      Ich fand es interessant, woher und wie alt die Scheine sind, die ich gerade in der Geldbörse habe

      Leider komme ich nicht auf die USA Seite, denn ich habe hier meine erste Ein-Dollar-Note an der Wand und würde echt gerne mehr über sie erfahren.
      Ogil
      am 06. Januar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Da wurden dann aber vermutlich auch wirklich die Geldscheine untersucht und nicht nur anhand der Seriennummer eine Bloedsinns-Analyse erstellt.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1182507
The Division
The Division: Kann euer Geld die Menschheit vernichten? Macht den Test!
Ubisoft hat sich für The Division einen netten Marketing-Gag ausgedacht: Ihr könnt eure Geldscheine online untersuchen lassen und so nicht nur ihren Ursprungsort ermitteln, sondern auch herausfinden, welche Bakterien und Drogen sich auf den Banknoten befinden.
http://www.buffed.de/The-Division-Spiel-37399/News/Verseuchter-Geldschein-Test-virales-Marketing-1182507/
06.01.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/01/The_Division-buffed_b2teaser_169.jpg
news