• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Remedus
      15.11.2013 18:11 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Imanewbie
      am 16. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich kann dem TE leider nicht zusimmten, nicht die Community ist tot sondern die Zielgruppe hat sich einfach rapide geändert.

      Vor vielleicht 15 - 20 Jahren waren die Computerspieler eine harte eingeschweißte Community aus Nerds und Technikinteressierten,...

      Durch die Öffnung des Marktes für neue Zielgruppen (PC wurde billiger, Konsolen haben sich immer mehr durchgesetzt,..) und ich würde sogar fast behaupt PC-Spiele sind Salonfähig geworden, kommen immer mehr Spieler dazu.

      Die Community von damals exisitert noch immer nur ist sie jetzt reifer geworden, hat sich viel mehr auf das überangebot an Spielen verteilt und hat im Regelfall weniger Zeit als früher.

      Die heutige Community ist sehr ich bezogen, man gönnt sich gegenseitig nichts und man macht sich gegenseitig schlecht. (Gab es früher auch nur ist es mir anscheinend nie so exrem aufgefallen)

      Ich glaube kaum das es irgendein Spielkonzept gibt um die Community wieder näher zueinander zu bringen, geschweigeden denn Zusammenhalt von früher wieder herzustellen.

      Mfg
      Shackal
      am 18. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bielieges PVP und Bieliges kaum dürchdachtes PVE stark Casualiesiert zieht halt nur gewisse Spieler an und oft sind es Spieler Jüngeren ALters die auch miteinander anders umgehn.

      Frücher waren es oft älteren Alter mit gewissen Finanzellen voraussetzungen und die MMO hatten trotz schelchtere Grafick doch eine wesendlich bessere Qualität.

      Heute muss ein MMO immer bieliger in der Herstellung sein immer mehr Spieler ansprechen und stark Casualiesiert sein und das Jagt viele Spieler wieder nach kurzer Zeit aus dem MMO und dann versucht man mit Extrem Farming das Spiel noch irgendwie zu Retten damit ein Teil der Spieler zu halten aber man versteht dann seitens Spieler Betreiber nicht warum dann immer mehr Spieler gehn und liefert dann immer bieligeren Casualiesierten Conten nach das dann weiter Spieler aus ein MMO Jagt.
      Serafyn
      am 16. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Communities gibt es immer noch, man muss nur das Glück haben, einer solchen anzugehören.
      Nach ca. 15 Jahren MMO-Spielzeit bin ich inzwischen zum Fast-Solo-Spieler avanciert. Das hat aber eher zeitliche Gründe- vllt. liegts auch am Alter, dass ich inzwischen keine Lust mehr habe, stundenlang im TS zu hängen oder den ganzen Abend fremdbestimmt in Gruppen unterwegs zu sein. Wenn ich Lust drauf habe, findet sich immer jmd. für gemeinsame Unternehmungen. Aber das entscheide dann ICH spontan. Das nenne ich entspanntes Spielen...

      o/
      Sera
      Blutzicke
      am 16. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      " Leute haben Angst zu reden, weil sie dann irgendein 12-jähriger anschnauzt und die Mutter beleidigt."
      Erwachsene habe Angst vor pubertierenden Kindern? Hahaha... ja... Feiglinge?

      Aber es gibt doch ein ganz einfaches Mittel, um dumme Idioten aus der Community rauszuhalten:
      Macht einfach wieder anspruchsvolle Games und nicht nicht diesen Ich-will-noch-den-letzten-Idioten-da-draußen-mit-einem-Itemshop-schröpfen-und-deshalb-muß-mein-Game-so-trivial-wie-möglich-sein-Bullshit, den alle größeren Publisher die letzten Jahre in den Markt prügeln. Das überfordert diese Typen und sie bleiben von ganz alleine weg.
      Es ist wie im Fernsehen/Kino. Mach ich hirntotes Action-Entertainment das nichtmal mehr eine Drosophila geistig über- und ansonsten gerade noch ein paar Reflexe fordert, habe ich entsprechend hirntotes Publikum.

      Die Welt könnte so einfach sein, wenn da nicht immer diese verflixte eigene Gier nach nochmehr und nochmehr Profit wäre.
      Shackal
      am 18. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Heute werden MMOs nur mit Goldaugen gemacht und in der Vergangenheit war auch viel Herzblut in den MMOs vond en Programmierern und heute nur noch Kalte leere.
      Heute vieleicht noch 10% herzblut und 90% Gier nach dem Gold das kann nur schiefgehn.

      @Schrottinator
      QUalität kann man bezahlen was aber ind en letzten 10 Jahren abging war nur Gier eine Com. den letzten Cent aus der Tache zu ziehn.

      Mein HUnd sucht seid Jahren anch QUalität aber er hat nichts gefunden
      Tori
      am 17. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da hast du absolut recht Herr Schrottinator, grosser Verteidiger des Kapitalismus. Ich bin auch dafür, dass man Geld verdienen sollte, wenn man etwas anständiges herstellt.
      Allerdings lässt die Qualität der Spiele derzeit sehr zu wünschen übrig.
      Und wenn man nicht mit dem Hintern nach oben zur Welt gekommen ist, merkt man, dass derzeitige MMO's nur um den Geldbeutel rum programmiert werden.
      Das war nun mal einfach vor wenigen Jahren nicht so.
      Klar werden Programieraufwände teuerer, aber warum soll ein gutes Game halt nicht 200 Euro kosten; jeder würde das zahlen, nur der INHALT muss sein.

      Aber das ist ja nun nicht Thema. Tatsache ist, dass man einfach keine Comunity halten kann, wenn jeder auch solo zum Ziel kommt.
      Oder halt mit ein paar zusammengewürfelten Gruppenfüllern in Spielerform.
      Letztendlich werden Raids wie in WoW sterben.. erstens haben die Leute genug davon, sich in der Itemspirale zu drehen und zweitens ist es einfach nicht mehr zeitgemäss, sich von jemandem sagen zu lassen, dass man als 36 Jähriger jetzt grad nicht aufs Klo darf, um es mal etwas überspitzt auszudrücken.

      Ach ja apropos älter werden... die Eltern sind halt nicht doof; die haben schon lange rausgefunden, dass ihr Nervbalg am PC länger Ruhe gibt als am TV. Aus meiner Sicht ein Erziehungsproblem und sicher nichts, was den Tod einer existierenden Com ausmachen würde.
      Zerasata
      am 16. November 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Na hoffentlich kommen die nicht auf die gleiche Idee wie Anet und meinen dass Spielen im Massenzerg gescheites, community förderndes Gruppenspiel ist
      Derulu
      am 16. November 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Psssst Ogil, verrat doch nicht die Pointe^^
      Ogil
      am 16. November 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Ausserdem ist der vielbeschworene "Anspruch" doch meist eher ein zeitlicher denn ein geistiger Anspruch. Aber das will ja niemand sehen, wenn er entzueckt von "frueher" redet...
      Schrottinator
      am 16. November 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Genau! Das sind alles Penner! Erwarten die doch tatsächlich, dass sie mit Dingen, in denen sie harte Arbeit reinstecken, genug Geld verdienen um nicht unter der Brücke schlafen zu müssen. Diese Egoisten, die Abends ihr Butterbrot haben wollen, kotzen mich an! Immerhin habe ich als Spieler das Grundrecht, dass die Entwickler sich zu Tode schuften damit ich ein kostenloses Vergnügen habe!
      Milissa
      am 16. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Idee dahinter ist nobel, aber ob es klappt ist die andere Frage. Weil seit den letzten Jahren die Spieler darauf getrimmt wurde MEINS MEINS MEINS ... Auf 20 Spieler kommt vll. noch 1 Spieler der einen hilft. Auch Gemeinschaften wie Gilden, Clans usw. sind darauf ausgelegt, es bilden sich meist kleine Grp darin die was zusammen machen und höchst selten einen anderen aus der selben Gilde mitzunehmen man könnte ja Wipen oder er/sie könnte das bekehrte Item abjagen. Traurig aber so ist es mitlerweile und das auch in verschiedene Mmo`s . Ich würde mich wirklich freuen wenn das Miteinander wieder mehr wird als ein Hi und vll. mal ein bye .
      Seangral
      am 16. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kommt halt immer auf den Spieler an. Aufgrund diverser schlechter Erfahrungen und Änderung meiner Lebensumstände bin ich überwiegend Solospieler. So kann ich meinen Spielfluss selbst steuern, werde nicht durch irgendwas genötigt, kann mir meine Zeit einteilen. Es mag unsozial sein, aber so erhalte ich mir länger den Spielspass. Wenn ein Spiel nun Gruppenspiel voraussetzt, tja dann muss ich wohl verzichten.
      linaewen
      am 16. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann muss man sich eine vernünftige Gilde suchen und auch etwas Zeit in diese Suche stecken. Ich bin seit über 10 Jahren in der gleichen Gilde und das über mehrere Spiele hinweg. Die Community ist nicht tot, sie ist nur wesentlich kleiner geworden, obwohl die Spielerzahl immens gestiegen ist.

      Und das wird diesem Spiel auch zum Verhängnis werden. Wie du schon sagtest, es ist eine noble Idee, aber mit noblen Ideen verdient man kein Geld.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1097754
The Division
The Division: "Communitys sind tot"- Ryan Barnard plant Reanimation im Clancy-MMORPG
Ryan Barnard plant mit dem Shooter-MMORPG The Division, die Wiederbelebung der Community-Idee. Laut dem Creative Director des schwedischen Entwicklers Massive Entertainment sind die nämlich schon lange tot. Welche Gründe das Aussterben von Communitys in Online-Spielen hat und was The Division anders machen soll, erklärte Barnard in einem englischsprachigen Interview mit dem offiziellen Xbox-Magazin.
http://www.buffed.de/The-Division-Spiel-37399/News/The-Division-Communitys-sind-tot-Ryan-Barnard-plant-Reanimation-im-Clancy-MMORPG-1097754/
15.11.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/06/Tom_Clancy_s_The_Division__9__20130618123246.jpg
the division,shooter,ubisoft
news