• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • The Division: 5 Gründe, warum Massive mit Patch 1.4 eine zweite Chance verdient hat
    Quelle: Massive

    The Division: 5 Gründe, warum Massive mit Patch 1.4 eine zweite Chance verdient hat

    Massive, die Entwickler von The Division, mussten in den vergangenen Monaten eine ganze Menge Kritik erdulden: Sowohl Spieler als auch Kritiker der Presse klagten über den desaströsen Zustand des MMOs. Bugs und Probleme im Gameplay trübten den Spielspaß extrem und Massive sah sich gezwungen, die Veröffentlichtung weiterer Inhaltsupdates solange auszusetzen, bis alle Fehler behoben sind. In dieser Kolumne sprechen wir über die Maßnahmen der Entwickler zur Rettung von The Division und präsentieren euch fünf Gründe dafür, warum Massive mit The Division noch eine zweite Chance verdient hat.

    Über die Autorin
    Ihre Begeisterung für dystopische Szenarien sowie lootbasierte Action-Rollenspiele und Shooter im Stil von Diablo und Borderlands haben Sara direkt in die Arme von The Division getrieben. Wenn sie einmal nicht als Agentin in Massives MMO unterwegs ist, verteidigt Sara mit ihrem Pandaren-Priester und Orc-Schamanen Azeroth gegen die Brennende Legion.
    Machen wir uns nichts vor: The Division ist im gegenwärtigen Zustand kaum noch vernünftig spielbar. Wenn Bugs den Spielern nicht das Leben schwer machen, dann tut es das mangelnde Balancing im Gameplay. Die offiziellen Foren quillen ebenso wie reddit über vor Klagen unzufriedener SHD-Agenten. Dennoch gibt es Licht am Horizont: Massiv hat die Veröffentlichung neuer Inhalte mit dem nächsten, ursprünglich für August geplanten DLC "Überleben" verschoben - und will erst weiteren Content veröffentlichen, sobald alle Probleme beseitigt sind. Für mich bildet das Anlass genug, die Gründe zusammenzufassen, warum ich Massive mit The Division noch eine zweite Chance geben werde. Deshalb habe ich folgende fünf Punkte gesammelt:

    Massive ist sich der Probleme bewusst und spricht sie offen an

          

    Selten hat es in der Geschichte der Videospiele ein Entwicklerstudio gegeben, das so dermaßen ehrlich zugegeben hat, wie schlecht es um ihr Spiel steht. Spontan kommt mir keine andere Firma in den Sinn, die offen erklärt hätte, ihr Spiel mache keinen Spaß. Dass The Division sich derzeit wirklich in einem ruinösen Zustand befindet, steht außer Frage. Dennoch muss man Massive zugestehen, dass eine derartig mutige Aussage Respekt verdient hat. Außerdem zeigt sie, dass die Entwickler sich nichts schönreden: Sie sind sich selbst bewusst, dass sie den Karren in den Dreck gefahren und die Community von The Division enttäuscht haben. Der alte Spruch "Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung" greift auch hier: Auch wenn wir gegenwärtig noch auf die Ergebnisse der Bemühungen Massives warten müssen, so haben die Entwickler mit ihrer Liste der sieben dringensten Probleme des MMOs gezeigt, dass sie wissen, worum es geht. Jetzt liegt es an ihnen, diese Einsicht mit Patch 1.4 in die Tat umzusetzen.

    Massive hat bereits bewiesen, dass ihnen The Division am Herzen liegt

          

    Zugegeben, die Balancing-Anpassungen von Patch 1.3 haben viele Dinge in The Division eher verschlimmbessert. Dennoch zeigen die Maßnahmen, die die Entwickler mit dem letzten großen Update ergriffen haben, dass sie sich Gedanken um die Feinheiten des Gameplays machen. Das Hauptproblem mit Patch 1.3 lag aber teilweise in dem straffen Zeitplan begründet, dem die Entwickler unterworfen waren: Der Druck, schnell mehr Inhalte liefern zu müssen, führte dazu, dass diese Inhalte nur mäßig bis schlecht an das bereits vorhandene Spiel angepasst wurden. Massive hat sich mit The Division zunächst übernommen und dann versucht, im Eilverfahren die vielen Löcher zu einem großen Flickenteppich zusammen zu nähen - das ist dann gehörig schiefgelaufen. Allerdings scheint sich Massive mittlerweile von jenem Druck losgesagt zu haben: Schließlich haben die Entwickler mehrfach betont, dass sie keine neuen Inhalte mehr veröffentlichen werden, bevor nicht alle Probleme des MMOs beseitigt seien. Während es für viele von uns eigentlich selbstverständlich sein mag, ein bugfreies Spielerlebnis präsentiert zu bekommen, müssen wir auch bedenken, was dahinter steht: The Division: Mehrfach haben die Entwickler mittlerweile betont, dass sie The Division von Grund auf neu gestalten möchten. The Division: Mehrfach haben die Entwickler mittlerweile betont, dass sie The Division von Grund auf neu gestalten möchten. Quelle: Twitch/TheDivisionGame Die Videospielindustrie hat sich zu einem riesigen Geschäft entwickelt, in das Millionenbeträge investiert werden. Dass die Entwickler zugegeben haben, dass The Division momentan nur aus einem großen Haufen Mist besteht, beweist, dass ihnen viel an ihrem Spiel liegt. Das belegt auch die Verschiebung des nächsten DLCs: Ginge es hier nur darum, die Kuh bis zum Tod zu melken, würde Massive die nächsten kostenpflichtigen Updates einfach schnellstmöglich veröffentlichen und The Division dann zu Grabe tragen. Stattdessen scheint man aber viel langfristiger zu denken: Das Agenten MMO war von Anfang an für längere Zeit angelegt - es einfach so aufzugeben, wäre nicht gerade zweckdienlich. DIe von Massive jetzt angekündigte Überarbeitung von The Division mit Patch 1.4 bedeutet also de facto eine Win-Win-Situation sowohl für die Spieler als auch für die Entwickler.

    Massive hat gezeigt, dass sie es können

          

    Vieles, aber nicht alles an The Division ist schlecht: Die Levelphase wird von den meisten Spielern als der momentan beste Teil des MMOs betrachtet - und der Weg von Stufe 1-30 macht wirklich Spaß. Hier begegnen uns kaum Bugs, das Gameplay fühlt sich rund an und die Spielwelt nimmt uns schnell gefangen: Auch wenn die Story vielleicht etwas wenig Raum zugestanden bekommt und mit Sicherheit keinen Oscar gewinnen wird, The Division: Die Bewertungen zu The Division auf Steam geben ein klares Bild zur gegenwärtigen Stimmung innerhalb der Community. The Division: Die Bewertungen zu The Division auf Steam geben ein klares Bild zur gegenwärtigen Stimmung innerhalb der Community. Quelle: buffed werden wir dennoch in den Konflikt zwischen dem Militär und den rivalisierenden Banden von Manhatten hineingesogen. Wir wollen erfahren, was hier passiert ist und geraten zeitgleich in die typische MMO-Spirale. Nur noch die eine Mission, nur noch den einen Levelaufstieg, nur noch bis zum nächstbesseren Schießprügel - und dann ist es plötzlich drei Uhr nachts. Die Enttäuschung erwartet uns dann nach Erreichen der Maximalstufe - die vielen Bugs und Fehler im Gameplay trüben den Spielspaß so dermaßen, dass wir uns fragen, ob wir da eigentlich noch dasselbe Spiel spielen. Wenn Massive es aber schafft, mit Patch 1.4 und den nachfolgenden Updates das Endgame an das Niveau der Levelphase anzupassen, steht der Entwicklung von The Division hin zum erstklassigen MMO mit Langzeitmotiviation nichts mehr im Weg.

    Vor The Division hatten bereits andere MMOs einen holprigen Start

          

    Das wohl populärste Beispiel dafür, wie ein MMO nach einem katastrophalen Start wie ein Phoenix aus der Asche zu neuem Leben erwachte, The Division: Die Gearsets in Massives MMO bilden derzeit einen der Haupt-Aufreger in The Division. The Division: Die Gearsets in Massives MMO bilden derzeit einen der Haupt-Aufreger in The Division. Quelle: Youtube/ArrekzGaming bildet Final Fantasy 14: A Realm Reborn. Aber auch Destiny hat vorgemacht, wie ein Spiel, dass die Erwartungen vieler Fans zum Start enttäuschte, nach Monaten und einer intensiven Überarbeitung trotz allen Unkenrufen zum Trotz zu einem großartigen Erlebnis heranreifen konnte. The Division hat jetzt die Möglichkeit, sich als weiteres Beispiel in diese Gruppe einzureihen. Wenn Square Enix und Bungie eine zweite Chance von den Spielern erhalten haben, warum also nicht auch Massive? Den Willen zur Besserung haben sie bereits bewiesen. Momentan behaupten einige kritische Stimmen, die Entwickler müssten The Division von Grund auf neu gestalten, damit das MMO weiterleben könne. Aber genau diese Generalüberholung hat Massive bereits mehrfach angekündigt: Sie wollen die Kernaspekte ("core aspects") des Spiels vollständig auseinander nehmen und wieder neu zusammensetzen. Wenn ihnen das gelingt, wird The Division sicherlich noch ein langes Leben beschieden sein.

    Massive lässt die Community an der Entwicklung teilhaben

          

    Die Community spielt im Videospielbereich eine ganz wichtige Rolle, umso mehr noch bei MMOs. Die Tatsache, dass Massive aktiv mit den Fans kommuniziert und sie zu sich einlädt, um gemeinsam Lösungen für die Probleme von The Division zu erarbeiten, ist leider nicht selbstverständlich. Umso mehr zeigen diese Aktionen der Entwickler aber, wie sehr ihnen tatsächlich daran gelegen ist, The Division zu dem zu machen, was die Fans erwarten. Vielleicht kommt diese Einsicht etwas spät. Vielleicht hätte sich Massive bereits früher mit den Spielern direkt auseinandersetzen müssen, um den gegenwärtigen Trümmerhaufen von The Division abzuwenden. Dass sie jetzt aber die Reißleine ziehen und uns, die Spieler, aktiv um Hilfe bitten, verdient doch zumindest unsere Aufmerksamkeit, oder nicht? Jeder von uns hat das Recht, Massive diese Bitte abzuschlagen. Schließlich haben sie unsere Erwartungen enttäuscht. Aber vielleicht waren diese Erwartungen auch einfach zu hoch, zu unerreichbar angesetzt? Vielleicht tragen wir selbst eine Mitschuld daran, dass Massive zu viele Inhalte zu schnell und zu wenig ausbalanciert ins Spiel hineingestopft hat? Wäre es dann nicht nur fair, wenn wir uns an den Aufräumarbeiten beteiligen? Ich denke schon. Massive möchte mit uns gemeinsam an ihrem MMO arbeiten - wir wären doch eigentlich schön blöd, diese Gelegenheit nicht zu ergreifen. So können wir The Division im Idealfall endlich zu dem Spiel machen, was wir gerne spielen möchten.

    Meiner Meinung nach hat Massive eine zweite Chance verdient. Ich für meinen Teil werde beobachten, wie sich The Division entwickelt - und als Mitglied der Community an dieser Entwicklung teilhaben. Gesunde Skepsis bleibt mit Sicherheit angebracht, denn Massive hat noch eine ganze Menge Arbeit vor sich. Worten müssen Taten folgen und mit unterwürfigen Gesten allein ist es nicht getan. Aber Massive besitzt zugleich die besten Voraussetzungen, um The Division doch noch zu dem Spiel zu machen, was es schon längst hätte sein sollen. Und mal ehrlich: Wir haben das Spiel bereits gekauft, warum sollten wir also nicht noch einmal in die Welt von The Division eintauchen, um zu sehen, wie sie sich entwickelt hat? Was denkt ihr darüber? Glaubt ihr, dass Massive das Ruder noch einmal herumreißen kann? Werdet ihr The Division treu bleiben oder gegebenenfalls in das virtuelle New York zurückkehren? Schreibt es uns in die Kommentare und lest wie immer weitere Neuigkeiten zu The Division auf unserer Themenseite.

    The Division: Update 1.6 - Letztes Gefecht: Was kommen könnte (Special) (1) PC PS4 XBO 0

    The Division: Update 1.6 - Letztes Gefecht: Was kommen könnte

      Über Update 1.6 für The Division und das Addon "Letztes Gefecht" sind nur wenig Details bekannt. In diesem Special spekulieren wir darüber, was kommen könnte.
    The Division: Spielerzahlen wie beim Launch? Ubisoft nimmt Aussage zurück! (1) PC PS4 XBO 5

    The Division: Spielerzahlen wie beim Launch? Ubisoft nimmt Aussage zurück!

      Tummeln sich in The Division derzeit genauso viele Spieler wie beim Launch? Ubisoft behauptete das, doch jetzt rudert das Unternehmen zurück.
    The Division: Update 1.5 - Haftgranaten-Nerf und seltene Items (State of the Game) (1) PC PS4 XBO 0

    The Division: Update 1.5 - Haftgranaten-Nerf und seltene Items (State of the Game)

      Für Patch 1.5 von The Division hat Massive die Haftgranaten generft. Worüber die Entwickler im heutigen State of the Game noch gesprochen haben, lest ihr hier.
    • Hobsbawm
      06.09.2016 13:59 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Deathlist
      am 06. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hi,

      Also ich finde es schon fast frech zu sagen das es ein holpriger Start ist/war . Für mich hat das Spiel nie den Beta Status verlassen.
      Die Gründe die hier genannt werden,... Ähm sind niedlich.
      Sie sind sich der Fehler bewusst, einige sind sehr sehr lange da... Kommen auch gelegentlich wieder.
      Sie wahren stehts bemüht, wir wissen ja alles was das heißt.
      Ich habe The Division lange verfolgt. Habe es für mich sehr lange gehyped und dann. Die Enttäuschung schlecht hin. Leider. Ich habe es längere Zeit gespielt aber außer ein paar wow Momenten wegen des Settings und der Grafik hatte ich nicht wirklich viel Spaß. Eher Frust. Aber vielleicht liegt es auch mir, aber anhand der Foren bin ich ja nicht alleine.
      the Division erinnert ganz stark an swtor das kam auch dermaßen verbuggt auf den Markt.
      Ich hoffe für die die noch spielen das massive es endlich mal nach wievielten Monaten auch immer schafft das Spiel wirklich Spielbar zu bekommen. Denn sonst haben sie es sich auch bald noch mit den letzten Fans verscherzt.
      Für mich ist es leider als fehlkauf eingestuft.

      Ich danke euch für die Aufmerksamkeit
      Dive112
      am 06. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich glaube eher, das die sogar so dreisst sind,das die DLC´s alle verschoben werden, und man dann ein neues Jahresabo brauch bevor man die bekommt. So haben die einmal Jahresabo für 1 DLC kassiert.
      Belzebub1978
      am 07. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @ Nikolis Man darf also keine Meinung haben ohne etwas zu besitzen? Bei all den Frechheiten die wir Spieler die letzten Jahre über uns ergehen lassen müssen ist das keine all zu abwegige Prognose.
      Nikolis
      am 06. September 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ich glaube eher, dass du so dreist bist hier nen nörgel-kommentar abzugeben, obwohl du das spiel nicht mal besitzt
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1206917
The Division
The Division: 5 Gründe, warum Massive mit Patch 1.4 eine zweite Chance verdient hat
Massive, die Entwickler von The Division, mussten in den vergangenen Monaten eine ganze Menge Kritik erdulden: Sowohl Spieler als auch Kritiker der Presse klagten über den desaströsen Zustand des MMOs. Bugs und Probleme im Gameplay trübten den Spielspaß extrem und Massive sah sich gezwungen, die Veröffentlichtung weiterer Inhaltsupdates solange auszusetzen, bis alle Fehler behoben sind. In dieser Kolumne sprechen wir über die Maßnahmen der Entwickler zur Rettung von The Division und präsentieren euch fünf Gründe dafür, warum Massive mit The Division noch eine zweite Chance verdient hat.
http://www.buffed.de/The-Division-Spiel-37399/Kolumnen/5-Gruende-Massive-zweite-Chance-1206917/
06.09.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/07/TheDivision_Unsterblichkeits-Bug-buffed_b2teaser_169.png
kolumnen