• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • The Elder Scrolls Online: "Wir haben einen enorm umfangreichen Release-Plan für die Zeit nach dem Launch"

    An The Elder Scrolls Online wird derzeit fleißig gewerkelt, dennoch hat sich Chefentwickler Matt Firor im Mai für uns Zeit genommen und uns Fragen zum kommenden Online-Rollenspiel beantwortet. So brachten wir in Erfahrung, wie die Allianzkriege funktionieren. Dazu gewannen wir einen kleinen Eindruck davon, wie sich die Entwickler das Endgame-PvE-Spiel vorstellen.

    The Elder Scrolls Online ist derzeit in Entwicklung bei Zenimax Online und soll im Frühjahr 2014 nicht nur für den PC sondern auch für die Next-Gen-Konsolen Playstation 4 und Xbox One erscheinen. Bevor die Entwickler im Rahmen der E3 diese nicht gerade kleine Bombe platzen ließen, hatten wir die Gelegenheit, uns mit Chefentwickler Matt Firor zu einem kleinen Plauderstündchen zu The Elder Scrolls Online zu treffen.

    Dabei haben wir Firor aus der Nase ziehen können, dass der europäische Mega-Server für das Online-Rollenspiel im Elder-Scrolls-Universum in Frankfurt/Main stehen wird, so dass wir uns hierzulande keine Sorgen um starke Lags machen müssen. Des Weiteren sind Endgame-Inhalte zu The Elder Scrolls Online geplant, allerdings nicht im klassischen Sinne eines Raids. Um welche Beschäftigungsmöglichkeiten es sich bei den Big-Group-Contents nun handelt, wollte sich Firor nicht entlocken lassen. Seid beruhigt: Ihr müsst auch keine Angst vor überhasteten, nicht komplett durchdachten Endgame-Inhalten haben – solange das Feature nicht fertig ist, kommt es auch nicht ins Spiel. Sorgt Euch aber nicht, denn Firor verspricht, dass die Entwickler von The Elder Scrolls Online "einen enorm umfangreichen Release-Plan für die Zeit nach dem Launch" haben. Mehr zu The Elder Scrolls Online erfahrt Ihr auch in unserer aktuellen Vorschau im buffed-Magazin 07-08 2013.

    Matt Firor, Chefentwickler von The Elder Scrolls Online Matt Firor, Chefentwickler von The Elder Scrolls Online Quelle: Buffed buffed: Der MMO-Markt ist inzwischen sehr schwierig geworden. Es gibt natürlich weiterhin Abo-Modelle, aber eben auch immer mehr Free2Play-MMOs. Bereitet Euch die Marktsituation Sorgen?

    Matt Firor: Es ist wichtig, dass wir uns auf unser Spiel konzentrieren. Natürlich schauen wir uns auch den Markt an, aber wir haben einen großen Vorteil und das ist die Marke "The Elder Scrolls". Wir versuchen das natürlich zu nutzen, indem wir ein Multiplayer-Spiel für The Elder Scrolls entwickeln und kein normales MMO. Wir wollen, dass sich die Millionen Skyrim-Spieler wie zuhause fühlen, wenn sie TESO spielen. Das ist auch der Grund dafür, dass das Kampfsystem so ist, wie es ist und warum die Benutzeroberfläche so minimalistisch ausfällt. Damit tragen wir dafür Sorge, dass die Leute unser Spiel spielen wollen, weil es eben mehr Elder Scrolls ist.

    buffed: Abseits des Kampfsystems, was ist für Euch typisch Elder Scrolls an TESO?

    Matt Firor: Wow, darauf gibt Millionen von Antworten. Es gibt jede Menge Faktoren, die zeigen, dass es ein Elder-Scrolls-Spiel ist. Die Geschichte, die Spielwelt, die Spieler kennen die verschiedenen Völker und wir müssen die User nicht erst darüber aufklären, was in der Welt vor sich geht, weil sie das im Grunde schon alles kennen. Dazu haben wir keine einzelnen voneinander getrennten Server, wir haben Mega-Server. Ihr habt globale Freundeskreise, man kann in mehreren Gilden gleichzeitig sein. Wir bieten auch ein paar fortschrittliche Sozialsysteme.

    buffed: Im März hattet Ihr angekündigt, dass Ihr jeweils einen europäischen und einen nordamerikanischen Mega-Server haben werdet. Habt Ihr schon entschieden, wo der europäische stehen wird?

    Matt Firor: Ja, ich glaube der steht in Frankfurt (am Main, d. Red.).

    buffed: Oh, das ist sehr gut für uns! Kurzer Weg, kurze Latenzzeiten.

    Matt Firor: Es ist gut für ganz Europa, da Frankfurt sehr zentral liegt.

    Anspielen konnte Olli The Elder Scrolls Online zwar, was auf dem Bildschirm zu sehen war, müssen wir Euch allerdings vorenthalten. Anspielen konnte Olli The Elder Scrolls Online zwar, was auf dem Bildschirm zu sehen war, müssen wir Euch allerdings vorenthalten. Quelle: Buffed buffed: Die Entscheidung bezüglich des Kostenmodells ist aber noch nicht gefallen, also ob es ein Abo-MMO oder ein Free2Play-Spiel oder vielleicht sogar ein Hybrid wird, oder?

    Matt Firor: Darüber sprechen wir noch nicht.

    buffed: Wie viele Spieler sind derzeit in der Beta?

    Matt Firor: Es sind jetzt ein paar Tausend.

    buffed: Wann ladet Ihr weitere Spieler ein?

    Matt Firor: Wenn wir bereit sind, aber das klingt blöd. Wir haben für jede Betatest-Phase bestimmte Ziele die wie erreichen müssen, bevor wir neue Spieler einladen. Wir kommen so langsam an den Punkt, an dem wir weitere Leute einladen werden.

    buffed: Was ist Euer aktuelles Betatest-Ziel?

    Matt Firor: Jede Phase hat ihr eigenes Ziel. In einer testen wir das Kampfsystem, in einer anderen das Questen. In der nächsten testen wir die Stabilität. In jeder ist es ein anderes Ziel, aber wir kommen bald an einen Punkt, an dem wir deutlich mehr Leute einladen werden.

    buffed: Habt Ihr durch die Beta-Erfahrungen schon größere Änderungen am Spiel vorgenommen?

    Matt Firor: Tonnenweise kleine Dinge, viele Verbesserungen sind mit eingeflossen. Jeder Spieler geht anders an ein Spiel heran und bemerkt Dinge, die uns in der Design-Phase gar nicht aufgefallen sind. Spieler sind gut darin, Quests kaputt zu machen. Es gibt tonnenweise kleine Dinge, die wir repariert haben, aber nichts Größeres.

    buffed: Gab es etwas, was die Beta-Tester herausgefunden haben, über das Du persönlich sehr überrascht warst?

    Die Beta von The Elder Scrolls Online läuft bereits, neue Teilnehmer werden in Wellen eingeladen. Die Beta von The Elder Scrolls Online läuft bereits, neue Teilnehmer werden in Wellen eingeladen. Quelle: Bethesda Matt Firor: Da unser Team aus vielen MMO- und Elder-Scrolls-Spielern besteht, haben wir vieles von dem, was die Beta-Tester sagen, auch schon von unseren eigenen Leuten gehört. Es gab nichts wirkliches Neues, Kontroverses. Es sind hauptsächlich kleine Dinge wie kaputte Quests, Waffen die nicht richtig funktionieren, das Standard-Beta-Zeugs eben, kleine Probleme beheben und so.

    buffed: Wir haben TESO im Mai erneut anspielen können, wie final war die Vertonung des Contents, den wir antesten konnten? Einige der Stimmen schienen für mehrere NPCs verwendet worden zu sein.

    Matt Firor: Diese Vertonung ist ziemlich final. Wir gehen vielleicht noch einmal drüber, aber hoffentlich müssen wir es nicht noch mal neu aufnehmen. Einige der Sprecher vertonen verschiedene Rollen. In dem Bereich, in dem Ihr gespielt habt, könnte es ein paar Sprecher geben, die mehrere Charaktere eingesprochen haben. Aber normalerweise soll es nicht so sein, dass ein Sprecher im selben Gebiet mehreren Figuren seine Stimme leiht.

    buffed: Paul Sage, der Creative Director von TESO, hat bei unserem letzten Zusammentreffen die Bedeutung des Handwerks im Spiel unterstrichen. buffed-User haben jedoch die Frage aufgeworfen, wie Handwerk auch nach Erreichen der Maximalstufe noch wichtig sein könnte. Wenn man seinen Charakter maximiert hat, bleibt für die Crafter nicht mehr viel zu tun, oder?

    Matt Firor: Auf Maximal-Level können Handwerker Gegenstände noch weiter veredeln und verbessern. Wenn man zum Beispiel aus einem Dungeon ein Schwert mitbringt, kann man es mit einer Verzauberung versehen. Ein Schurken-Charakter zum Beispiel kann eine Verzauberung erhalten, die ihn besser schleichen lässt. Das ist also maßgeschneidert. Die Waffe mag im Grunde Standard sein, aber der Handwerker kann sie für den Besitzer anpassen.

    buffed: Trotzdem, wenn man dann maximal ausgestattet ist, dann gibt es auch nichts mehr zu kaufen.

    Matt Firor: Nein, aber man kann die Gegenstände ja noch weiter verzaubern. Selbst wenn man seine Ausrüstung maximiert hat, gibt es Raum für Verzauberungen.

    Das Abenteuer ruft in der Olnine-Rollenspiel-Umsetzung des Elder-Scrolls-Universums. Das Abenteuer ruft in der Olnine-Rollenspiel-Umsetzung des Elder-Scrolls-Universums. Quelle: Bethesda buffed: Aber was ist, wenn ich bereits die besten Verzauberungen besitze? In den meisten älteren Online-Rollenspielen mit Spielerwirtschaft spielt Verschleiß die Schlüsselrolle. Gibt es so etwas auch in TESO?

    Matt Firor: Es gibt keinen klassischen Verschleiß, aber wir haben Seelensteine, die sich entladen. Hochstufige magische Waffen müssen von Zeit zu Zeit erneut geladen werden. Aber es handelt sich hier nicht um Verschleiß. Man kann die Waffe weiterhin verwenden, sie hat nur etwas ihrer Magie eingebüßt.

    buffed: Und wie lädt man die Energie wieder auf?

    Matt Firor: Man kann neue Seelensteine finden oder einen Handwerker darum bitten, sie wieder aufzuladen.

    buffed: Im Mai spielte ich erstmals einen Heiler. Die meisten seiner Fähigkeiten waren Flächeneffekte, es brauchte also nicht viel Hirnschmalz, um ihn richtig zu spielen. Ich muss dazu sagen, mein Charakter war erst Level 5. Ändert sich das noch oder bleibt das auf dem Niveau?

    Matt Firor: Der Templar erhält noch unterschiedlichere Heilfähigkeiten, die meisten davon sind Flächeneffekte. TESO ist kein "Tab Target Game". Man klickt nicht auf sein Ziel, heilt, klickt auf ein weiteres Ziel und heilt das ebenfalls und so weiter. Es gibt zwar Einzelzielheilungen, man muss das Ziel jedoch anvisieren und dann kann man heilen. Das ist die Spezialität des Templars.

    buffed: Aber man kann befreundete Ziele aufschalten, ich habe das per Tabulatur-Taste getan und es erschien ein weißer Rahmen um mein Ziel. Ist das jetzt ein Hard- oder Softlock?

    Matt Firor: Es ist der Hardlock. Wir unterstützen Tab-Targeting für Dungeons, wenn auf dem Schirm sehr viel los ist.

    buffed: Funktioniert der Hardlock nur, wenn sich das Ziel im Frontfeld befindet oder auch, wenn es hinter einem steht?

    Matt Firor: Ich weiß es leider nicht. Möglicherweise ist das so.

    Ein aktives Kampfsystem soll den Schlachten in The Elder Scrolls Online die richtige Würze geben. Ein aktives Kampfsystem soll den Schlachten in The Elder Scrolls Online die richtige Würze geben. Quelle: Bethesda buffed: Bei unserem Anspieltermin im März sind uns einige Dinge bezüglich des Allianzkrieges, also AvA, nicht so richtig klar geworden. Zum Beispiel wie es mit der Kampagnenkarte Cyrodiil ausschaut und ob die Schlachten dort instanziert sind oder nicht. Immerhin habt Ihr immer von 200 Spielern pro Schlacht gesprochen, was bei einem Mega-Server mit potenziell Millionen von Spielern nicht besonders viel ist. Daher hatten wir den Eindruck, dass die Gefechte um wichtige Orte wie etwa eine Burg oder Brücke instanziert seien, so wie die offenen Dungeons, die man überall in der PvE-Spielwelt von Tamriel findet. Aber das scheint ja nun doch nicht so zu sein. Erklärt es uns doch ein bisschen genauer.

    Matt Firor: Es ist ein offenes Schlachtsystem, es gibt keine Instanzierung. Wenn man Cyrodiil betritt und sich zu einer Festung begibt, ist sie auch da. Es gibt also keine Instanzierung innerhalb Cyrodiils. Was Euch verwirrt hat war, dass nur eine bestimmte Summe von Spielern pro Kampagne teilnehmen kann. Da wir keine einzelnen, kleinen Server haben, müssen wir dafür sorgen, dass die Gebiete nicht überbevölkert werden. Daher laufen mehrere Versionen Cyrodiils. Und Euer Charakter, Eure Gilde wird an eine Version davon gebunden sein, wir nennen das auch Kampagne. Man hat begrenzt die Möglichkeit, zwischen den Kampagnen zu wechseln. Man kann natürlich stets einem Freund beispringen und zu dessen Kampagne wechseln. Aber wenn Ihr an eine Kampagne gebunden sein wollt, Euer Charakter hat eine, Eure Gilde hat eine, dann spielt man in dieser Kampagne.

    buffed: Wie viele Spieler sind pro Kampagne möglich?

    Matt Firor: Das wird der Beta-Test zeigen. Unser Ausgangspunkt liegt derzeit aber bei 2.000 Spielern und pro Schlacht 200 Teilnehmer. Cyrodiil ist gigantisch groß, es hat die neunfache Größe eines PvE-Gebiets! Also können sich 2.000 Leute in verschiedenen Teilen des Gebiets aufhalten und zur selben Zeit an verschiedenen Schlachten teilnehmen.

    buffed: Was aber ist, wenn ich am vorigen Abend an einer Kampagne teilgenommen habe, dann zu Bett gehe und am nächsten Tag wieder daran teilnehmen will, die Kampagne ist dann aber voll?

    Matt Firor: Jedes Mal wenn ich nach Cyrodiil gehe, komme ich in die gleiche Kampagne. Es ist also meine Kampagne. Ich kenne die Leute die darin spielen, ich kenne alle Gilden und die Gegner darin, da ich sie oft bekämpfe.

    buffed: Welchen Regeln ist man unterworfen, wenn man die Kampagne wechseln will? Kostet es etwas?

    Matt Firor: Wir entwickeln diese Dinge zurzeit. Wir werden die Möglichkeiten geben, aber die Leute werden es nicht so häufig tun wollen. Es wird etwas kosten, entweder Geld oder vielleicht etwas anderes.

    buffed: Was uns aber weiterhin verwirrt, ist diese Zahl von 200 Spielern pro Schlacht. Wieso können nur 200 Spieler an einer Schlacht teilnehmen, wenn bis zu 2.000 in einer Kampagne von Cyrodiil anwesend sind?

    Matt Firor: Das hat mit den minimalen Hardware-Anforderungen des Spiels zu tun. Es bedeutet, dass das Spiel praktisch in jeder Situation mit 30 FPS (Frames Per Second, d. Red.) laufen soll, auch mit 200 Spielern im Sichtfeld. Daher kommt diese Zahl. Man kann also auch 201 Spieler im Sichtfeld haben, dann fällt die Bildwiederholrate jedoch auf vielleicht 29,9 FPS.

    buffed: Also können sich 200 Spieler vor einem im Sichtfeld aufhalten und 300 weitere hinter einem?

    Matt Firor: Ja, und das ist dann eine Schlacht mit 500 Spielern.

    buffed: Basiert diese Limitierung eher auf dem Client oder auf dem Server?

    Matt Firor: Es basiert auf dem Client. Es kommt eben darauf an, wie viele Pixel der PC flüssig darstellen kann.

    The Elder Scrolls Online erscheint doch nicht mehr 2013, dafür aber im Frühjahr 2014 auch für die Next-Gen-Konsolen. The Elder Scrolls Online erscheint doch nicht mehr 2013, dafür aber im Frühjahr 2014 auch für die Next-Gen-Konsolen. Quelle: Bethesda buffed: Wenn man also die Grafikdetails oder die Sichtreichweite reduziert …

    Matt Firor: Das ist möglich. Wir haben das System so gestaltet, dass tausende von Spielern in Cyrodiil sein können. Aber wenn die komplette Armee an einem Ort ist, lässt das weite Landstriche ungeschützt, und das wollt Ihr sicher nicht. Denn gigantische Schlachten wie diese sind schlecht für Eure Seite. Wenn Ihr drei Festungen besitzt und alle Leute davon abzieht, um eine weitere anzugreifen, dann kann man hunderte von Leute zusammenziehen. Aber wenn der Gegner clever ist, umgeht er Euch und nimmt Eure ungeschützten Festungen ein, während Ihr kämpft.

    buffed: Wie steht es eigentlich mit PvE-Raids? Wir sind uns recht sicher, dass dieses Thema im letzten Herbst angerissen wurde.

    Matt Firor: Ja, wir haben etwas in der Art angekündigt.

    buffed: Werden das dann auch offene Dungeons sein, die man dann mit einer großen Zahl an Spielern besuchen kann?

    Matt Firor: Nein, es ist unser System für Endgame-PvE. Wir entwickeln dieses System zurzeit. Alles was ich jetzt beschreibe, könnte sich bald wieder ändern. Es ist aber kein Raid-System wie in anderen MMOs.

    buffed: Es handelt sich also nicht um traditionelle MMORPG-Raids im WoW-Stil?

    Matt Firor: The Elder Scrolls hat nicht diese 50 Fuß hohen gottgleichen Dämonen, die Marke bietet so etwas einfach nicht.

    buffed: Immerhin habt Ihr die Daedra-Prinzen …

    Matt Firor: … die man aber nicht direkt bekämpfen kann …

    buffed: … die aber auch nicht sterben können und daher auch als Inkarnation immer wieder kommen können. Das wäre doch die perfekte Vorlage für etwas wie PvE-Raids.

    Matt Firor: Wir versuchen im Endgame-PvE etwas anderes zu machen und sprechen erst künftig darüber.

    buffed: Okay, wir halten also erst mal fest: Es wird eine Art PvE-Raid geben.

    Matt Firor: Nein, wir nennen sie nicht Raids. Wir nennen es Multi-Big-Group-Endgame-PvE.

    buffed: Wird der Big-Group-Content bereits bei Release von TESO im Spiel sein?

    Matt Firor: Ja, es ist das letzte Spielsystem, das wir vor dem Release entwickeln.

    buffed: Falls Ihr damit aber nicht zufrieden seid, dann könnte es also auch erst nach dem Release erscheinen?

    Matt Firor: Wenn wir nicht damit zufrieden sind, dann kommt es nicht mit dem Release. Wir fühlen uns sehr verpflichtet, eine stabile, unterhaltsame Version des Spiels zu veröffentlichen. Wir werden nach dem Release noch sehr viele Dinge veröffentlichen. Neue Inhalte, Quests und wir haben einen enorm umfangreichen Release-Plan für die Zeit nach dem Launch.

    00:39
    The Elder Scrolls Online: Die Kwama im Trailer
    Spielecover zu TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
  • TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    04.04.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Skyllah500
    Muss es sich von anderen so sehr abheben? NEIN "ist meine meinung" es muss nur gut gemacht sein, Niemand brauch so…
    Von Derulu
    Ob sein Konzept tatsächlich viel erfolgsversprechender ist, sei dahingestellt - ich hoffe es zwar für ihn und die,…
    Von Efgrib
    wow. sie haben einen plan... und wollen nachliefern... haha.. da zitier ich mal den "wildstar"-chef "How many MMOs…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • buffed.de Redaktion
      17.07.2013 20:43 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Efgrib
      am 20. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wow. sie haben einen plan... und wollen nachliefern... haha.. da zitier ich mal den "wildstar"-chef "How many MMOs have neglected putting in the game at the top level? It’s stupid, because where do you spend most of your time, it’s at that top level. You cannot depend on having a rapid patch cycle, like ‘oh, we’re going to cram in all those elder games a month after launch.’ That doesn’t work at all. You need to tune them, you need to balance them. Most of our work between now and launch, it’s getting those elder games tuned up. Because guess what, having a raid, a group of people who are hardcore raiders, who can level all the way up the game, then you need to be tuning it based on their feedback as they’re doing it over and over again, that takes time. That takes nothing but time. That’s why you see game after game after game launching without frickin’ elder games, or ‘hey we’re going to patch it in.’ "
      Derulu
      am 20. Juli 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ob sein Konzept tatsächlich viel erfolgsversprechender ist, sei dahingestellt - ich hoffe es zwar für ihn und die, denen er damit den Mund wässrig macht, ich habe aber so den einen oder anderen Zweifel. Wäre das Konzept tatsächlich so logisch erfolgsversprechend, wäre W* nicht das erste MMO seit gut und gerne 10 Jahren oder mehr (DIE große Zeit der MMOs), das genau diese Konzeption verfolgt...
      Synphore
      am 19. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ist das nicht langsam peinlich andauernd nach raids? raids? raids? zu fragen?!...
      lest mal bisschen auf Tamriel Foundry nach -> klick!
      da gibt es so gut wie alle bekannten Informationen, da braucht ihr nicht immer fragen zu stellen die schon 100x beantwortet wurden...
      CaptainErwin
      am 18. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also im endeffekt kann jezt doch nur der Templar effektiv heilen.
      Natürlich trauen sie sich über die trinity nicht drüber. Und soviel zu "jede klasse kann alles machen"

      Was neu ist das ihr anders-benannt-aber-trotzdem-Raid-content vielleicht doch schon zu release anläuft.

      ach ja übrigens Leute, wer behauptet das AoE healen keinen skill braucht, kommt bitte. Als bräuchte healen in WoW skill.
      Also wer hat in AoC geheilt? hm?
      kassun
      am 18. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nein liebe Eyora ich wollte damit nicht andeuten dass es sowas in Teso nicht geben wird..deswegen auch mein satz man solle sich überraschen lassen wies am ende aussieht!
      Eyora
      am 18. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Zam:

      Mit Addons meinte ich auch die UI-Modifikationen. Die habe ich in WoW unter dem Begriff Addons kennen gelernt. Daher bezeichne ich alle UI-Modifikationen, die von Externen Entwicklern, in das Spiel eingefügt werden können als Addons.

      Das erweitern und verändern von Single-Player-Spielen hingegen habe ich unter dem Begriff Mods kennen gelernt.

      Ich wollte ja kassun antworten, der die Addons in WoW mit der Aussage:
      ZITAT:
      "Vorallem weil jeder in WoW nen addon anhat wo er nur per mausklick heilt"


      Andeutete das es soetwas in TESO nicht gäbe.

      Aber davon ab, liebe ich die Foundry in Neverwinter. Und fände es toll wenn weitere Spiele, z.B. TESO diesen Ansatz übernehmen würden.
      Storyteller
      am 18. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ZAM: /sign
      ZAM
      am 18. Juli 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Soll TESO für Addon-Entwickler nicht auch offen sein?"


      Ich kann mir nicht vorstellen, dass das im Modifikationsumfang der Single-Player-Spiele sein wird, sondern eher Interface-Mods wie in wow/rom/war. Ich lasse mich mit der Zeit aber gern eines besseren belehren. ^^
      Eyora
      am 18. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Soll TESO für Addon-Entwickler nicht auch offen sein?
      kassun
      am 18. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vorallem weil jeder in WoW nen addon anhat wo er nur per mausklick heilt..mehr nicht! Die leute sollten sich einfach erstmal überraschen lassen wies denn am ende aussieht!
      Arino
      am 18. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade, das mit den Systemanforderungen hat mir den Spaß verdorben.
      Ich weiß das Thema kam sicher schonmal vor, aber in Dark Age of Camelot gabs keine Grenzen.
      Ich will doch selber Entscheiden wo ich gerade Kämpfe und nicht gesagt bekommen "Wenn du jetzt in die Megaschlacht gehst, dann wird deine Burg fallen!" das weiß ich doch selber!
      Ich will aber jetzt genau in diese Schlacht, aber nein ich darf nicht weil ich einer von den 300 Leuten bin die man nicht sieht weil sie hinten einem stehen?! 0o

      Man hört halt schön raus, dass es wieder für die Konsole entwickelt wird. Ein glück dass die neue Generation etwas mehr Kapazitäten hat.
      Synphore
      am 19. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      du solltest nochmal genau nach lesen, vielleicht verstehst du es dann besser.
      und klick nicht da drauf...
      LargoWinch
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Matt Firor: Es basiert auf dem Client. Es kommt eben darauf an, wie viele Pixel der PC flüssig darstellen kann."
      Ich geh dann schon mal einkaufen.
      Der Rest ist noch etwas nebulös, aber solange sie nicht mit einer "Wall of Crazy" ankommen, bleibe ich gelassen.
      Ellrock
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wenn man einen Launchplan nach dem Release voll hat - dann gibt das meist gar nichts . Nach dem Release werden erstmal die Entwickler mit den XXX Bugs beschäftig sein .

      Im übrigen heißt - wir haben Launchplan voll für die Zeit nach dem Release : Wir werden nicht fertig -aber wir müssen.

      Mein Lieblingssatz ist :

      "Alles was ich jetzt beschreibe, könnte sich bald wieder ändern"

      OK - so was kann man am Anfang schreiben aber nicht wenn man im sechsten Jahr der Entwicklung ist.
      Stancer
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und du glaubst alle Entwickler arbeiten entweder an Bug oder an der Weiterentwicklung ?

      Wahrscheinlicher ist, das sie eine Bugfixing-Abteilung und eine Abteilung für Weiterentwicklung haben, wo jeweils spezialisierte Entwickler arbeiten!
      Meraween
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Je mehr Infos es über TESO gibt, desto mehr kommt raus dass es nur ein weiteres 08/15 MMO im Elder Scrolls Universum sein wird.
      Was ist denn das Haupfeatures von TESO, welches es von den anderen MMOs abhebt?...
      Skyllah500
      am 06. November 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Muss es sich von anderen so sehr abheben? NEIN "ist meine meinung" es muss nur gut gemacht sein, Niemand brauch so viel neuen kram der nur dahin gematscht ist. Lieber alte inhalte die funktionieren und zusammen passen.
      Grafik muss meiner meinung nach stimmen. Bei einigen anderen Spielen bekommt man langsam einen am Kopf wenn man sich den bunten mist anguckt.

      Man brauch viel beschäftigung (nur bitte keine Daily´s in form von öden quests :X) Lieber wären mir Daily Dungeons/Events/PvP(AvA).

      Tiefgang.. "Story sind mir bisher meist egal gewesen", (bei w** zb. wen interessierts, welches viereck mit dem anderen viereck streit hat O.o)?

      Bei Teso wenn alles gut gesprochen ist und die Story einen fesselt hör ich mir die dialoge gerne an. aber ellen lange quests durchlesen? Dachte wir sind im Jahre 2013/2014

      0815.. hm hoffe nicht, ein "gutes" mmo bauen welches vielen gefällt ist sicherlich nicht einfach. Wer davon angepisst is kann ja Geld sammeln und mal versuchen kein 0815 mmo zu bauen davon ab.. Wenn TESO gut wird wäre es das erste Spiel seit langem welches Ich gerne spiele. Tera,ARR,AoC,SwtoR,GW2,Aion u. Warhammer Online waren meiner meinung nach einfach Grauenhaft... Viele habens gekauft und schnell wieder aufgehört. Der Entwickler hat kurz viel kohle gemacht sich ne villa etc. gekauft und dann nichts geliefert. Erwinnert mich sehr an EA/Ubisoft. *Gänsehaut bekomm*

      Corneliusu
      am 18. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Würde schon reichen wenn es einfach ein gutes MMO würde, mit schöner Grafik und endlich mal etwas Tiefgang im Spieldesign .
      Man muss nicht immer das Rad neu erfinden. Und revolutionäre Neuerungen müssen auch nicht sein.
      Ich möchte einfach nur ein Spiel, was es wehrt ist, das man es auch eine längere zeit spielen kann.
      Ich frage euch, ist das zufiel verlangt?
      matthi200
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja es wird eh mehr eine MP- ES
      IceWolf316
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was alle gern vergessen, es wurde nie gesagt das TESO das MMO Genre revolutionieren wird!

      Und jeder der sagt 08/15 Spiel, sag ich: Mach selber eines das besser ist
      matthi200
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es liegt eventuell daran das er altes nimmt uns es einfach nur anders nennt.
      Hellchamp
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hää? ist das interview jetzt neu oder jetzt ne wiederholung? war das nicht vor wochen hier schon zu lesen?
      Storyteller
      am 18. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Interview an sich war noch nicht online, aber ich hatte damals direkt nach dem Event die wichtigsten Infos daraus in einer News gebracht. Hatte ja keinen Sinn, die zurückzuhalten, da ja auch ein paar Konkurrenzblätter und -seiten bei dem Event anwesend waren. Aber auch die Detailinfos finde ich spannend, besonders was das AvA angeht.
      Hellchamp
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sry hab auch was gelesen von mai, aber war dann am ende doch etwas verwirrt ^^
      BlackSun84
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Wie so oft ein interessantes Interview, aber so waren auch schon andere bei anderen MMOGs. Ich warte lieber ganz ungehypt auf die fertige Releaseversion.
      matthi200
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Sie sollen mal Handfestes zeigen und nicht bei jeder 2 Antwort ausweichen...
      Es is ja bald noch schlimmer als bei SwTor.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1079005
TESO - The Elder Scrolls Online
The Elder Scrolls Online: "Wir haben einen enorm umfangreichen Release-Plan für die Zeit nach dem Launch"
An The Elder Scrolls Online wird derzeit fleißig gewerkelt, dennoch hat sich Chefentwickler Matt Firor im Mai für uns Zeit genommen und uns Fragen zum kommenden Online-Rollenspiel beantwortet. So brachten wir in Erfahrung, wie die Allianzkriege funktionieren. Dazu gewannen wir einen kleinen Eindruck davon, wie sich die Entwickler das Endgame-PvE-Spiel vorstellen.
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/Specials/The-Elder-Scrolls-Online-Wir-haben-einen-enorm-umfangreichen-Release-Plan-fuer-die-Zeit-nach-dem-Launch-1079005/
17.07.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/07/Matt_Firor_The_Elder_Scrolls_Online_01-buffed.jpg
the elder scrolls online,mmorpg,bethesda
specials