• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • The Elder Scrolls Online: Wertungskatastrophe, aber warum eigentlich? - Ollis Kolumne

    Auf Metacritics kommt The Elder Scrolls nicht gut weg: 70er-, 60er- und sogar 50er-Noten sind darunter. Damit schneidet TESO in den Wertungen deutlich schlechter ab als vergleichbare MMORPGs der letzten Jahre. Ist das Spiel wirklich so schlecht oder worin begründet sich die Verrissomanie? buffed-Redakteur Oliver Haake geht dem Thema in seiner Kolumne auf den Grund.

    Ein Blick auf die aktuelle Metacritic-Bewertung von The Elder Scrolls Online und ich reibe mir verwundert die Augen. 75 von maximal 100 Punkte stehen dort, natürlich im Schnitt. Bis heute haben 34 internationale Gaming-Publikationen ihre Wertung für Zenimax' erstes MMORPG abgegeben und das ist das vorläufige Endergebnis. Damit nicht genug, der User Score liegt mit 6,3 (von maximal 10 Punkten) noch deutlich darunter. Ist TESO wirklich so schlecht? Anders kann man diese Werte nicht interpretieren, denn die in der Gaming-Szene anerkannten Interpretation der Abstufungen lauten:

    • 90+ Ein Hit, den selbst genrefremde Gamer spielen sollten!
    • 80-89 Für Fans des Genres ein Muss, aber auch für andere ein vielleicht interessanter Titel.
    • 70-79 Für Genre-Fans eine gute Wahl, alle anderen sollten sich das Spiel vor dem Kauf genau anschauen.
    • 60-69 Nur für Fans der jeweiligen Serie und selbst für die nicht unumschränkt zu empfehlen, alle anderen lassen die Finger davon.

    Schaut man sich das Wertungsfeld von TESO an, dann rangieren mehr Noten unter der 70er-Marke als im 90er-Bereich. Für den Publisher und das Entwicklerstudio mehr als nur eine kleine Katastrophe. Wie aber kommen diese harten Wertungen zustande? Ist The Elder Scrolls Online derart schlecht oder spielen andere Faktoren eine Rolle? Ich habe in den letzten Wochen mit vielen Spielern gesprochen, in Foren und Kommentaren diskutiert und natürlich auch den einen oder anderen Test gelesen oder via Youtube angeschaut. Dabei kristallisierten sich grundlegend drei Kritikerlager heraus:

    1. Die "TESO ist nicht wie Skyrim/WoW!"-Fraktion In der Headstart-Woche waren die Startgebiete überfüllt, so dass sich viele Skyrim-Fans über die fehlende Immersion beklagten. In der Headstart-Woche waren die Startgebiete überfüllt, so dass sich viele Skyrim-Fans über die fehlende Immersion beklagten. Quelle: buffed.de


    Diese Fraktion ist die lautstärkste und daher offensichtlichste, allerdings spaltet sie sich auch wiederum in zwei Flügel. Die einen hätten lieber ein Skyrim 2 gehabt, die anderen ein klassisches MMORPG wie WoW – NCscoft entwickelt ja gerade eines mit Wildstar. TESO dagegen ist eher ein Hybrid zwischen Singleplayer- und Online-Rollenspiel, da die Designer versucht haben, beiden Parteien gerecht zu werden. Offenkundig war ihnen kein voller Erfolg beschieden. Der eine beklagt sich über fehlenden Immersion und nervende Mitspieler und fordert ein stärkeres Phasing à la Star Wars: The Old Republic, der andere ärgert sich über die Umsetzung des Phasings, da man nur mehr schlecht als Recht mit anderen zusammen spielen könne. Der nächste spricht TESO eben wegen des Phasing-Konzepts jedwede MMO-Qualitäten ab.

    2. Die Abwatscher

    Warhammer Online erhielt auf Metacritic.com trotz der anfangs vielen Bugs und einiger Design-Fehler im Endgame eine Durchschnittswertung von 86 Punkten. Warhammer Online erhielt auf Metacritic.com trotz der anfangs vielen Bugs und einiger Design-Fehler im Endgame eine Durchschnittswertung von 86 Punkten. Quelle: EA Mythic In den letzten Jahren haben viele Spieler und auch Tester nur allzu gern darüber hinweggesehen, dass praktisch jedes neue MMORPG zum Release teils kleine, teils deutliche Schwächen aufwies. Zu wenige und fehlerhafte Quests, nicht funktionierende Skills, Serverdown-Zeiten, Lags und Fehler wie der Duping-Bug, das sind keine exklusiven Probleme von The Elder Scrolls Online. Wir kennen sie von vielen anderen MMORPGs. Trotzdem erhielten auch viele neue Online-Rollenspiele Bestnoten. Star Wars: The Old Republic etwa liegt auf Metacritic.com bei 85 Punkten, Age of Conan bei durchschnittlich 80 und sogar das anfangs extrem verbuggte Warhammer Online darf sich posthum über 86 Punkte freuen – TESO erhält nur 75 Pünktchen. Und nein, die Wertungen der Konkurrenztitel stammen nicht aus der jüngeren Zeit und basieren nicht auf einem stark aktualisierten Spiel, fast alle Tests entstanden in den Release-Tagen des jeweiligen Spiels! Auf mich wirkt das wie der klassische Sekundenschlaf auf der Autobahn: Man nickt ein, kommt langsam von der Bahn ab, schreckt auf und lenkt dann abrupt zu stark gegen. Dabei gerät das Gefährt in die Nähe der Leitplanke. Sind also die harschen Wertungen von TESO ein Gegensteuern aufgrund des überhitzten MMORPG-Marktes der letzten Jahre? Muss The Elder Scrolls Online jetzt dafür büßen, dass die Genre-Kollegen im ersten Moment zu freundlich bewertet wurden? Oder ist die teils massive Kritik von Spielern und Testern berechtigt? Was mich zum Kritikerlager Nummer drei führt.

    3. Die Bemängler Nur wer die Imperial Edition (boxed oder digital) sein Eigen nennt, kann derzeit einen imperialen Charakter erschaffen. Nur wer die Imperial Edition (boxed oder digital) sein Eigen nennt, kann derzeit einen imperialen Charakter erschaffen. Quelle: reddit.com / imgur


    Wer möglichst objektiv an das Thema TESO herangeht, der kommt nicht umhin, Fehler zu beanstanden. Neben den bereits genannten Bugs haben Zenimax und Bethesda einige sehr fragwürdige Entscheidungen getroffen. Da ist zum einen die Imperial Edition, welche spielerische Vorteile bietet, zum Beispiel bei der Völkerwahl. Nur Besitzer dieser Edition können Imperiale spielen. Das ist zwar kein Pay2Win, aber doch eine zweifelhafte Entscheidung für ein Abo-MMORPG. Dazu kommt diese Geschichte mit den Abbuchungen von den Konten der User, kurz nachdem sie ihr Spiel mit Freimonat registriert haben. Dann ist da noch die Tatsache, dass der EU-Megaserver nicht wie versprochen in Frankfurt am Main steht, sondern irgendwo in den USA. Einen Termin für den Umzug nach Europa gibt es (noch) nicht und das bei einem Spiel, das ein aktives, actionorientiertes Kampfsystem bietet, bei dem es auf jede Millisekunde ankommt. Diese und weitere Kritikpunkte lassen sich auch nur schwer wegdiskutieren. Wer sich hieran reibt, hat auch jedes Recht dazu.

    Fazit: Was hat die Community erwartet?


    Der Schlüssel zur Lösung des Wertungsrätsels ist die Erwartungshaltung. Was hat die Community von TESO erhofft? Eine Antwort, die alle Meinungen auf einen Nenner bringt, gibt es wohl nicht. Viele Gruppierungen stellen ihre ganz eigenen Ansprüche an Zenimax' Erstlings-MMORPG. Die einen wollen Skyrim 2, die anderen nur ein gutes MMORPG, die nächsten eine Revolution des Genres. Jede Sichtweise hat ihre Berechtigung – man darf TESO mögen, oder auch nicht. Ungewöhnlich ist nur diese massive öffentliche Wertungskritik. Den Nährboden dazu hat Zenimax jedoch selbst geliefert, und zwar durch den Hintergrund von The Elder Scrolls Online. Ein MMORPG zu einer 20 Jahre alten Singleplayer-Reihe mit Hardcore-Fanszene, das schreit geradezu nach Problemen. Vor allem, wenn diese Community mit den typischen MMO-Gamern kollidiert.

    Nicht, dass alle Spieler TESO schlecht fänden. Die Umfrage in der buffed-Community zeichnet sogar ein überaus positives Bild! 77 Prozent der Befragten beurteilen das Spiel gut bis sehr gut, auch wenn viele von ihnen das eine oder andere zu bemängeln haben. Rund 63 Prozent wollen es nach dem Freimonat weiterspielen, nur jeder zehnte ist sich sicher, dass es nach dem April für sie oder ihn keine Fortsetzung in TESO gibt. Selbstverständlich müssen diese Werte nicht die Stimmung der weltweiten Spielerschaft wiederspiegeln. Trotzdem zeigen sie, dass die Metakritiken auch nur ein Ausschnitt aus dem Gesamtbild sind.

    Der für mich wichtigste Milestone ist das kommende Content-Update, mit dem die Abenteuerzone Kargstein eingeführt wird. Schaffen die Entwickler es damit, die klassischen MMORPG-Spieler zu begeistern, kann sich auch die öffentliche, lautstarke Meinung wieder ins Positive verkehren. Dass der Umschwung auch in schweren Zeiten gelingen kann, zeigen ja bekannte Beispiele wie etwa Final Fantasy XIV: A Realm Reborn. Dieses MMORPG ward gescholten und sogar abgeschaltet, und feierte dann mit neuen Inhalten und weniger Bugs seine Wiederauferstehung. Gelingt der Stimmungswandel nicht, stehen Zenimax schwierige Zeiten bevor. Denn mit Wildstar und WoW: Warlords of Draenor bringen sich bereits starke Widersacher in Position.

    01:49
    The Elder Scrolls Online: Prüfungen in Kargstein für 12 Spieler
    Spielecover zu TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
  • TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    04.04.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von IceWolf316
    Da ich Storyspieler bin, ich GW2 bei mir unten durch.... die Story fand ich leider völlig langweilig... da mir…
    Von Nawia
    OMG,dir ist sicher nicht bewußt was fürn süchtel du bist oder?"endlich hat man Zeit alles nach zu holen".ich hoffe für…
    Von Askira
    Ganz genau mein Reden! Ich hab mir eben mal den Test zu RoS reingezogen wie Nawia weiter unten meinte.Bei solchen…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Storyteller
      27.04.2014 19:00 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      buffetesser
      am 05. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz ehrlich: Die sogenannten Fachmagazine sollten ihren Laden dicht machen. Wer ESO allen ernstes unter den oben genannten Spielen einordnet, der hat entweder damals die anderen Spiele viel zu gut bewertet oder ESO nie gespielt. Der Vergleich ist in jedem Falle so absolut nicht haltbar.

      Das Phänomen "Fachpresse". Ist ja nicht nur im Spielebereich so, dass sog. Fachjournalisten keinen Schimmer davon haben, was ihre Aufgabe ist, geschweige denn, wie sie diese Aufgabe zu erfüllen haben. Deswegen helfen sie den Lesern nicht, sich eine Meinung zu bilden, sondern sie bilden ihre Meinung und posaunen diese in die Welt hinaus. Viele dieser sog. Fachzeitschriften offenbaren in ihren Reviews, dass sie das Spiel kaum getestet, geschweige denn systematisch gespielt haben. Da steht persönliche Meinung über allem. Viele dieser Journalisten sind halt nunmal primär passionierte Spieler, aber eben eher ungeeignet für den Journalistenberuf.

      Fankritiken sind ohnehin nur dafür gut, den eigenen Blutdruck hochzujagen. Wer sich eine Meinung zu einem Spiel bilden will, der soll es testen. Auf die größtenteils unfundierten Meinungen anderer zu hören ist gelinde gesagt unselbstständig.

      Außerdem geht es auch um Leserzahlen. Und ein anständiger Verriss bringt oftmals mehr klicks, als eine objektive, unspektakuläre Kritik. Allein schon dann, wenn man weiß, dass es eine nicht zu kleine, leidenschaftliche Hassergemeinde gibt, die jeden Hauch von Lob für das Spiel als "gekauft" oder "Fanboy" abtut. Da läuft ein Magazin Gefahr, von den eigenen Lesern boykottiert zu werden. Außerdem braucht man keine Verschwörungstheorie um zu sehen, dass die Konkurrenz von Zenimax sicher lieber mit einem Magazin zusammenarbeiten wird, dass die Konkurrenz verrissen hat.
      BlackSun84
      am 05. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich muss kein Hellseher sein, um zu wissen, dass u.a. das Buffet oben TESO gerne spielt und Spaß hat.

      @Galaton:
      Zusammenfasst ist ein MMORPG also das, was deinem Spielstil entspricht? Sprich das Altbekannte: "Willst du nicht meine Meinung teiln, schlag ich dir den Schädel ein."

      Milos hat es gut beschrieben: TESO ist ein gutes MMOG, aber halt im Gegensatz zu z.B. WoW eher etwas für eine kleinere Gruppe. Ist auch nicht schlimm, zu hohe Hypewertungen eines WAR, SWTOR oder sonstwas hin oder her. Hätte man das Wertungssystem nicht inflationär gebraucht, wäre es heute auch kein Problem, Spiele mit 75% als sehr gute Ware zu verkaufen.
      Nawia
      am 05. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wer sowas tut offenbart, dass er von Spielen einfach keinen blassen Dunst hat und dass er eigentlich als Journalist nichts taugt"


      Das Problem liegt darin,das die mags allgemein zu hoch bewerten um ordentlich zu hypen.aber wenn man aufmerksam mit gelesen hat,das stand ja auch weiter unten in dieser art.von hypes und streits unter den nutzern profitieren online mags.allein durch die zahl der klicks,verkäufe von spezialmags zu dem game.
      buffetesser
      am 05. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gab Betatestwochenenden, wo man das Spiel hätte testen können. Jeder, der nen key wollte, hätte einen bekommen können.

      Ich bestreite nicht, dass ESO seine Schwächen hat. Es aber unter SWTOR, AoC und Warhammer einzusortieren ist einfach unseriös. Wer sowas tut offenbart, dass er von Spielen einfach keinen blassen Dunst hat und dass er eigentlich als Journalist nichts taugt, sondern nur als "ich posaune meine Meinung in die Welt hinaus". Davon gibts aber schon genug Leute in den Foren, da brauchts keine, die sich selbst als "Experten" bezeichnen.
      milosmalley
      am 05. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das Problem das ESO mit der Wertung hat liegt ja eigentlich auch nicht im Spiel begründet sondern hat ganz stark damit zu tun, dass du im heutigen Massenmarkt mit so einem Spielprinzip halt keinen Blumentopf mehr gewinnst.
      Nicht nur dass sich allein das Leveln auf Stufe 50 ungeheuer zieht, nein, danach kannste das Doppelte gleich noch mal investieren um VR 10 zu erreichen.
      Das ist zwar eine tolle Sache für die Oldschool-MMO'ler, schreckt aber den Durchschnittsgamer von heute aber doch eher ab - und eben dieser Typ Spieler ist in der heutigen Zeit nicht nur der, der das große Geld bringt sondern auch die Zielgruppe für die von dir kritisierte Fachpresse.
      Arrclyde
      am 05. Mai 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wer sich eine Meinung zu einem Spiel bilden will, der soll es testen."


      gibt es schon Testaccounts oder Demoserver?
      Mordakay von Tay
      am 04. Mai 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich verstehe das ganze Gejammer nicht. 75 Punkte sind wirklich keine so schlechte Bewertung, dass man davon ausgehen muss, dass hier eine große Verschwörung am laufen ist.
      "Gute Wahl für Genre-Fans" kann man sehr wohl anders interpretieren als: "TESO ist schlecht".
      Nawia
      am 06. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Warum auch es stört ja in Wirklichkeit keinen. Endlich hat man Zeit alles nach zu holen und auch mal andere Spiele zu testen, bevor es mit WOD weiter geht.
      Der Wirbel wird nur in Foren durch ein paar Leute gemacht, die sich scheinbar nicht selbst beschäftigen können, das muss man aber auch nicht zu ernst nehmen."


      OMG,dir ist sicher nicht bewußt was fürn süchtel du bist oder?"endlich hat man Zeit alles nach zu holen".ich hoffe für dich das wod schnell auf den markt kommt.und das das keinen stört halte ich auch für eine behauptung,wie du sie gerne mal als fakt in den raum stellst.übrigens die meisten meiner freunde und familie können sich gut beschäftigen ohne auch von wow je gehört oder gelesen zu haben deine comments darf und muss man auch nicht so ernst nehmen.


      ZITAT:
      "Von abstrafen habe ich gar nichts gesagt. Und eine Schande kann ich auch nicht erkennen. Ich sagte es ist gescheitert und ins F2P-Koma gefallen, da die Inhalte nicht gut genug waren um das Abo zu halten.
      TESO erhält nun eine niedrigere Wertung, was dem Kunden eigentlich signalisieren soll, das es so schlecht ist (von der Qualität her), das man ihm nicht mal die Entwicklung von SWToR zutraut.
      "


      eigentlich kann nichts so einfach gestrickt sein wie wow,weshalb der swtor vergleich?was willst du den leuten weißmachen das man in wow können und wissen muss das es einen "anspruch" darstellt?das handwerk?die instanzen?die itemspirale?fehlende talentbäume und indivudualität?kiddystyle quests?0815 geschichte?verrate uns mal was anspruchsvoll an dem spiel ist?die elend langen leerlaufzeiten,nach denen dann wieder die xyz-ste ini kommt mit wieder neuem equip mit werten xy+3?

      sorry,aber ich lache noch herzlich wenn ich heute nachmittag feierabend mache.bb
      Eyora
      am 05. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ein Publisher der zwischen 2 Addons 11 Monate nichts bringt,Besserung gelobt nach Einbruch der Abo zahlen und das ganze dann noch auf die Spitze treibt mit abermals 14,fast 15 Monate Inhaltsloser Zeit,gehört in Bezug auf deiner Aussage gnadenlos abgestraft!"


      Nein das empfinde ich gar nicht.

      ZITAT:
      "Nun zu Blizz.Man sieht nicht einen Artikel bezüglich der inhaltslosen Zeit bei Wow."


      Warum auch es stört ja in Wirklichkeit keinen. Endlich hat man Zeit alles nach zu holen und auch mal andere Spiele zu testen, bevor es mit WOD weiter geht.
      Der Wirbel wird nur in Foren durch ein paar Leute gemacht, die sich scheinbar nicht selbst beschäftigen können, das muss man aber auch nicht zu ernst nehmen.

      ZITAT:
      "Swtor gnadenlos abzustrafen und Wow für genau die gleiche "Schande" unbehelligt zu lassen,das geht nicht!"


      Von abstrafen habe ich gar nichts gesagt. Und eine Schande kann ich auch nicht erkennen. Ich sagte es ist gescheitert und ins F2P-Koma gefallen, da die Inhalte nicht gut genug waren um das Abo zu halten.
      TESO erhält nun eine niedrigere Wertung, was dem Kunden eigentlich signalisieren soll, das es so schlecht ist (von der Qualität her), das man ihm nicht mal die Entwicklung von SWToR zutraut.
      BlackSun84
      am 05. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Eine Fehlwertung macht eine andere ja nicht wett. Aber 96% wäre für Diablo 3 echt zu viel, ich würde eine 87-88% geben. Mehr auf keinen Fall, für RoS wohlgemerkt und als Kenner der Wertungszeiten der späten 90er.
      Nawia
      am 05. Mai 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Die pcmags,gehört vielleicht nicht unbedingt zum Thema teso (sorry),aber zum thema wertungen; die pcgames hat zum Beispiel 96% für das d3 addon gegeben.96%???!!!...nahezu perfekt?das addon ist nicht schlecht,aber solche wertung ist nicht mehr sehr seriös in meinen augen!gamestar hat für das addon 85% gegeben.was aski unten schon geschrieben hat,wenn blizz etwas veröffentlicht gibt es von vorneherein schon mal 85-90% ungesehen weil es Blizzard ist.ich kann den ganzen wertungen,dem gehype von irgendwelchen spielen nichts mehr abgewinnen.
      Zerasata
      am 05. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mittlerweile sind es 72 Punkte. Gerade der Publisher Bethesda scheint Wert auf diese Punktzahl zu legen, wie das Beispiel Fallout : New Vegas gezeigt hat. (Die Metacritic Wertung von New Vegas war am Stichtag nur einen Punkt unter der 85. Somit gab es keine Gewinnbeteiligung & Bonus Zahlung für Obsidian)

      72 sind halt doch recht wenig für einen AAA Titel.
      BlackSun84
      am 04. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das ist das Problem der Wertungsinflation der letzten zehn Jahre und der Hater- und Fanboykrieges auf Metacrit. Ein Spiel mit 75% ist völlig ok, als Genre absolut empfehlenswert. Nur haben sich die Spieler der letzten Jahre angewöhnt, dass "ihr" Spiel auf jeden Fall mindestens (!) 85% bekommen muss, da es sonst schlecht ist. Ein bisschen Feintuning am Kampfsystem hier, ein wenig bessere Verbindung da und schon kommt im Nachtest mehr als 80% heraus.

      Es allerdings Aufgabe des Entwicklers, ein MMOG auf Stand 2014 zu entwickeln und nicht die der Spieler und/oder Redakteure, deren Arbeit auf 90% anzuheben, weil die Kerle halt so nett sind und Ultima Online 1997 nicht halb so viel Content mit nicht einmal 3d-Ansicht bot. Dass es aber gerade TESO mit dem Spagat zwischen "Elder Scrolls für Singleplayer trifft MMORPG" nicht einfach hat, war ja klar, auch wenn das, analog zu SWTOR in 2011, die Fanatiker nicht wahrhaben wollten und auch wollen. Die verkriechen sich jetzt ja lieber wieder in ihren Internetecken und wettern gegen die phösen, dummen WoW-Redaktionen, die TESO abstrafen, weil sie von Blizzard ja alle gekauft sind. Pfui aber auch.

      PS: Dass SWTOR aufgrund der Versprechungen zu gut bewertet wurde, steht da auf einem anderen Blatt.
      Eyora
      am 04. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      75 von 100 Punkte kann man generell nicht als schlecht bezeichnen.

      Aber das ganze musst du mit Schulnoten vergleichen. 50% korrekt gelöst ist eine 4-. Nun kannst du sagen: "Jede zweite Antwort war richtig, das ist doch gut.", wäre es auch, wenn das normale Mittelmaß nicht deutlich drüber läge.

      Alle MMORPGs unter 80% auf Meta-Critics kann man ohne bedenken als Fehlentwicklung betrachten. Es ist quasi die 5+ die TESO bekommen hat.

      Die Wertung für TESO mit den 75% bedeutet im vergleich mit den anderen Vertretern des Genres, das ausnahmslos jedes Spiel um einiges besser und TESO zu bevorzugen ist.
      Es geht nicht um den Punkt ob die Wertung gut oder Schlecht ist, sondern darum das die Fachpresse der Überzeugung ist, das im vergleich mit anderen MMORPGs TESO keinen Blick wert ist und das sagt diese Wertung im Endeffekt aus.

      ZITAT:
      " Star Wars: The Old Republic etwa liegt auf Metacritic.com bei 85 Punkten, Age of Conan bei durchschnittlich 80 und sogar das anfangs extrem verbuggte Warhammer Online darf sich posthum über 86 Punkte freuen – TESO erhält nur 75 Pünktchen."


      Ein Spiel das direkt ins F2P ging aufgrund großer Fehlleistungen des Entwicklers, ein MMORPG das abgeschaltet wurde und ein MMORPG das am Rande der Existenz lebt und noch ein paar hart gesottene Fans hat, sind Laut Wertung TESO in jedem Fall vor zu ziehen.

      Diese drei waren Spiele die alle mit großen Defiziten auf den Markt kamen, die man TESO bei aller Leidenschaft und Hass nicht nachsagen kann. Dennoch wird es unter diese Spiele gestuft. Und bekannter weise werden Entwickler danach belohnt, wie ihr Spiel auf Metacritics abschneidet, sodass schon viele Wertungen gekauft wurden.
      elenial
      am 03. Mai 2014
      Kommentar wurde 10x gebufft
      Melden
      Mal vorweg.... ich versteh die schlechten Bewertungen und die ganzen Leute denen das Spiel gefällt nicht.

      Ich selbst habe schon so gut wie jedes MMO am Markt probiert. Keines davon unter 2 Monaten.

      Bei Elder Scrolls online ist es das erste mal das beinahe wirklich alles stimmt.

      Die Geschichte ist super.
      Die Grafik ist super.
      Die Landschaften lassen einen fast schon das leveln vergessen.
      Die Musik ist atemberaubend. Ähnlich hätte ich es mir in Herr der Ringe vorgestellt.
      Das Kampfsystem wartet nicht mit unendlich vielen Fähigkeiten auf, was das Spiel streßfreier und zugleich taktischer macht. Immerhin ist man auf Kollegen angewiesen welche einem mit der selben Klasse und anderen Fähigkeiten zur Unterstützung bereit stehen.
      Das Auktionshaus ist Gildenintern (man kann 5 beitreten) was dem ganzen einen sehr sozialen Zug gibt. Hier wird *meist* nicht nur für Geld reingestellt, sondern um die eigenen Leute zu unterstützen.
      Fahrende Händler.
      Die Möglichkeit zu musizieren (auch wenn nicht selbst die Töne gezupft werden, gibt es doch die Möglichkeit verschiedenen Stücke spielen zu lassen,- sehr, sehr stimmig)
      Schatztruhen finden und knacken ,- herrlich.
      Besondere Gegner mit besonderem Loot.
      Rifts.
      Riesige Pvp Kriegsgebiete mit taktischem Hintergrund.
      Ein meiner Meinung nach sehr gutes Handwerkssystem.

      Ich könnte hier noch ewig weiter machen. Es gibt ein paar negative Punkte. Allerdings fallen diese im Gegensatz zu den positiven einfach lächerlich marginal aus.

      Und noch eines,- der beste MMO Start den ich je erlebt habe. Keine Abstürze, keine Warteschlangen, keine gröberen Lags (ausser zu Beta Zeiten)

      Ich liebe dieses Spiel !
      kassun
      am 04. Mai 2014
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Naja Nawia..so wie du schreibst wird dich mit sicherheit niemand angreifen! Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so! Nur wenn Posts kommen ala "wird eh in 2 monaten f2p oder W* ist viel besser oder ich hab nach 2 stunden ausgemacht weil das spiel so schlecht ist,keine story hat kein grp spiel usw" dann darf man sich nicht wunder dass gegenwind herrscht von den Leuten denen das Spiel gefällt!
      Ich hab zb nach fast 10 jahren wow (mit pausen dazwischen,auch längere) aufgehört weils für MICH sowas von schlecht und stinklangweilig geworden ist, aber geh und schau dir mal alle wow news an ob ich bei jedem darunter meinen erguss schreibe und Leute zu Teso bekehren möchte? Nein wirste nix finden!
      Leuten denen Teso nicht gefällt können ihre kritik gerne schreiben, aber nur um zu Trollen und versuchen andere Games zu hypen dafür muss man nicht auf die jeweiligen news zu anderen Spielen gehn!

      Mein Wort zum Sonntag!
      Euch allen nen schönes Rest Wochenende!
      Nawia
      am 04. Mai 2014
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Mal vorweg.... ich versteh die schlechten Bewertungen und die ganzen Leute denen das Spiel gefällt nicht."


      die meisten menschen haben ein problem damit zu verstehen das anderen etwas nicht gefällt was man selbst mag.umgekehrt genauso.mir gefällt das spiel nicht und ich habe auch mit dem prestart angefangen und bis stufe 50+1 gespielt.gründe dafür gibt es mehr als genug.das ganze theater mit den abos,vor allem dem serverstandort,und der imp.edition.ich kann ebenso die ganzen "schlechten" wertungen verstehen.72% bei metacritic ist ausgesprochen fair.allerdings haben auch andere mmos nicht mehr oder viel mehr prozent verdient.das wiederrum kann ich nicht verstehen das viele mmos die eigentlich auch nicht mehr bieten so in den himmel gelobt werden.die ganzen pc-heftchen bewerten im allgemeinen viel zu hoch.weshalb ich mir auch keines der mags mehr leiste und in zukunft meine meinung aus der summe der user meinungen bilde und warte bis ein mmo ein testzugang hat.ich denke die heftchen sorgen gerne für euphorie unter den potentiellen käufern weil es ihren arbeitsplatz sichert.auch und gerade wegen der sonderhefte,artikel und news die man zu dem spiel rausbringen kann.ich finde es absolut fair wenn jemand mal schonungslos fehler in einem spiel aufzeigt.den spielern zeigt was die erwartet,und nicht ins offene messer laufen lässt.70,- -110 euro fallen den meisten,mir ganz bestimmt nicht,so aus den taschen.

      wenn es eure erwartungen erfüllt oder gar übertrifft freut mich das für euch.aber ganz einfach mal lernen das sich die welt nicht nur um einen selbst dreht und andere menschen,andere meinungen,andere bedürfnisse haben.
      so engstirnig kann man nicht sein,das nicht verstehen zu wollen.
      kassun
      am 03. Mai 2014
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      ich setz noch eins drauf...ich liebe dich Ich Unterschreib alles da oben!
      D4rk-x
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Schon mitbekommen? 5 Tage freie Spielzeit und von Matt Firor ein Brief mit Feature-Liste was dieses Jahr noch alles kommt? HAMMER! Meine Hghlights:

      Einführung der Diebesgilde
      Einführung der Dunklen Bruderschaft
      Einführung eines Recht-Systems. Wachen greifen wegen Morden an NPC'S oder Diebstählen ein!
      Zauberweben: Kombiniert Zauber und erschafft damit neue. Soll ähnlich wie das Kombinieren von Runen sein, laut Community Sprecher Kai Schober
      PVP-Verlies in der Kaiserstadt
      Färben und tönen von Rüstungen
      Mehr Gildenfunktionen wie Wappenröcke, Gildenwappen, verbessertes Gilden-UI etc.
      Der EU-Server kommt nach Europa (Frankfurt)
      Neue Dungeons und "Raids"

      Und das ist nicht alles gewesen. Ruft eure Mails ab!
      BlackSun84
      am 04. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dann soll Zenimax all diese tollen Dinge bringen, dann lohnt sich ja mal ein Blick ins Spiel im Sommer/Spätsommer. Nur gebe ich für Versprechungen kein Geld aus, eine Testversion wäre nach wie vor netter .
      D4rk-x
      am 03. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Sooon Zufall das die Meldung gerade erscheint wenn die 30 Tage ablaufen ....
      Sowas hatten wir bei anderen MMO's ja noch nie ....
      "


      Das da Marketing hintersteckt ist klar aber ich konsumiere gerne das Spiel und vor allem dessen Ankündigungen
      Derulu
      am 03. Mai 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "
      Sooon Zufall das die Meldung gerade erscheint wenn die 30 Tage ablaufen ...."


      Gibt ja noch 5 Tage drauf
      Argap
      am 03. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sooon Zufall das die Meldung gerade erscheint wenn die 30 Tage ablaufen ....
      Sowas hatten wir bei anderen MMO's ja noch nie ....

      Mal sehen was in 3 Monaten ist, wenn das SPiel dann unter 10€ kostet werde ich mir das auch mal ansehen. Bevor die F2P Pest das Spiel tötet.
      Churchak
      am 03. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      DaoC,Warhammer,irgendwoandershin,Warhammer,irgendwoandershin und nun Teso man der ist ja ne echte Wanderh... ähm Wanderarbeiter. ^^
      D4rk-x
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "ist das Sterntaler? "


      Man munkelt
      Churchak
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Community Sprecher Kai Schober"


      ist das Sterntaler?
      Lilrolille
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Oder meinst du das Nörgler selbst daran nörgeln werden?"


      Das meinte ich
      D4rk-x
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was war denn gemeckert? Oder meinst du das Nörgler selbst daran nörgeln werden? Dann lass sie meckern ich freu mich auf die Features!
      Lilrolille
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wenn man meckern will findet man immer etwas ... leider
      Morinas
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das Spiel ist wahrlichnicht schlecht. Aber es ist definitiv auch nicht gut.
      Dieses Spiel ist nichts für den Skyrim Fan, aber für den MMOG Fan, der sich die Zeit mit etwas vertreiben will, bis das nächste MMOG erscheint.
      kassun
      am 03. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke Klos...dem ist nichts mehr hinzuzufügen!
      Derulu
      am 03. Mai 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Verallgemeinerung der eigenen Meinung ist SCHÖN!

      Ne...Moment...
      Klos
      am 03. Mai 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Entscheidest du das nun stellvertretend für alle, oder was? Ich bin Skyrim-Fan und mir gefällt TESO auch als solcher sehr gut. Es ist das erste MMO seit Daoc und Wow, was mich mal wieder richtig fesselt. Die ganzen anderen Spiele, wie GW2, Aion, Aoc, Warhammer, Tera und wie sie alle heißen, vermochten das nicht mehr. Einzig Star Wars konnte mich als Star Wars - Fan aufgrund der Story die komplette Levelphase lang in seinen Bann ziehen. Danach war aber auch Schluss. Alle anderen Spiele hab ich nach ein paar Wochen gelangweilt wieder zur Seite gelegt.

      Und so wie mir es geht, geht es vielen in meiner Gilde und auch in meinem Bekanntenkreis. Für viele scheint das Game also doch gut zu sein. Ob es dir gefällt, oder nicht. Das nächste MMO wird daran auch nichts ändern. Vor allem, weil es meines Wissens nach Wildstar heißt.

      Davon ab würde ich Spiele, wie Skyrim oder Oblivion ohnehin nicht mit einem MMO vergleichen. Das sind einfach zwei paar Schuhe und das TESO sich nicht exakt wie ein Skyrim anfühlen wird, war mir als erfahrener Gamer längst klar. Ich muss sogar sagen, dass TESO mehr Elder Scrolls Atmosphäre versprüht, als ich es für ein MMO jemals für möglich gehalten hätte. Ich bin also positiv überrascht.

      Das einzige, was mir nicht so zusagt, ist das starke Phasing. Aber genau das ist es halt, was eine solche Story-Dichte und Glaubwürdigkeit in einem MMO möglich machte. Story in MMO's bedeutet bislang halt Einschnitte in den eigentlichen Kernkompetenzen eines MMO's hinzunehmen. So war es bei Star Wars und so ist es auch hier. Alle anderen hatten für mich story-technisch nicht wirklich viel vorzuweisen, bzw. die Art und Weise der Präsentation war einfach zu wenig, um mich wirklich ähnlich einem gut erzählten Single-Player-Game fesseln zu können.
      Lilrolille
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich meinte natürlich "Downsampling"
      Lilrolille
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Churchak ich musste jetzt lachen, der HJ schreit "Ketzter", da sieht man wie böse die Ordnung eigentlich war

      @Lichtverhältnisse, ich hab heut mal einfach aus Spaß "Oversampling" probiert, das Spiel sieht so geil aus ...
      Churchak
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ketzer !!!

      Daggerfall hatte den grössten AHHH Effekt für mich schon aufgrund der grossen Verliese in denen man sich auch dank schicker drehbarer 3D (!!!!)Karte verlaufen hat!
      Naja und Skyrim wurde erst richtig gut dank der vielen Mods!
      Vorallem den Mod wo man in den Gräbern "richtige" Lichverhältnisse hat,also wo man ohne Lichtzauber/Fackel rein gar nix sieht vermisse ich in Teso schmerzhaft alles viel zu hell!
      Lilrolille
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich muss gestehen, Fallout 3 war für mich besser als alle TES Titel zusammen
      D4rk-x
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also ich fand Morrowind war bisher der beste Teilw obei Daggerfall und Arena mich damals sehr in ihren Bann gezogen habe. Iblivion war nciht schlecht aber ich konnte mich nicht wirklich damit warm werden. Skyrim hingegen fand ich besser als Oblivion aber schlechter als Morrowind Könnten wir ein Remake zu Arena und Daggerfall haben? Ich mach die beiden Teile immer mal wieder an und erblinde und lasse dann Nostalgie und Erinnerungen eben genau diese lieber sein
      kassun
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich fand auch oblivion besser als skyrim..obwohl skyrim auch grandios ist! Und ja...Ich bin so froh dass ich mir aus purer langeweile dam 4.4 doch einfach mal Teso geholt habe.Es haut mich einfach um!
      Lilrolille
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich oute mich mal als nicht Skyrim Fan, fand alle andere TES Spiele besser ...
      kassun
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Kann ich NICHT unterstreichen! Ü10 jahre mmos gespielt...elder scrolls auch alle gespielt und wahrhaftig..ich hab nicht an teso geglaubt und deswegen keine Beta gespielt und wollte es auchnicht holen! Aber Teso flasht mich wie kein anderes mmo zuzeit..ich bin mehr als glücklich! Es Bietet alles was ich haben wollte in einem MMO!
      Auch wenn es einiges zu verbessern gibt und das Game natürlich nicht fehlerfrei ist!
      Churchak
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hmmm anscheinend haben sie die fähigen Programmierer schon entlassen,anders kann man sich nicht erklären das man nun die ganzen Bots um Jute stehen sieht wie sie den,im Sec Takt nachwachsenden,Rohstoff abfarmen ... da kann man nun nur hoffen das man nicht gebannt wird weil man im gleichen Gebiet beim leveln kräuter pflückte .....
      kassun
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich leider schon churchak!
      Farm bots gibts in wow nicht mehr viele soweit ich dass beurteilen kann...was mir aber dort sauer aufstösst ist dass im pvp ganze bot trains im bg unterwegs sind! Dass hat mir die letzten 2 jahre seeehr viel spass an wow genommen! und da wurde auch nix unternommen! Aber geht ja nicht um wow...also ich hab auch ,gerade am anfang der mmos alles an bots schon erlebt!
      Churchak
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe nun WoW nur gut ein Jahr gespielt aber da habe ich es nie erlebt das im Abstand von 15 Metern an gut 5 Spots gleichzeitig jeweils 2-4 Spieler Namens XGFDSRT und ähnliche Namen um einen Erzhaufen standen und den permafarmten ... und das auch noch 3 h nach dem man das zum 1.mal gemeldet hatte.
      D4rk-x
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also so viele BOT'S wie ich schon in WoW gemeldet habe und das schon zu Vanilla zeiten. Da sind regelrechte BOTTrains durch Tanaris oder den Pestländern gezogen... Nur um ein bekanntes Beispiel zu nennen.
      Churchak
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      In 12 Jahren MMO spielen hab ich es noch nie erlebt das 2-4 Bots an quasi jedem Rohstoffspot im Gebiet stehen und ein und den selben Rohstoff seit heut früh farmenund das im Sec takt.
      D4rk-x
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke nicht das ehrliche Spieler dafür gebannt werden. Das Botproblem wird immer bestehen bleiben solange es MMORPG's gibt und andere MMO'S kämpfen damit auch.
      emphasis
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Entschuldigt bitte, aber wer auf so manche selbsternannten Spieletester mit notorischem Hang zur Selbstdarstellung auch nur einen Pfifferling gibt ist meiner Meinung nach selbst Schuld. (0er Wertungen, gehts noch. Klar, das die Wertung absackt) Aber eben auch im (halb)professionellen Kreisen, die die ersten Stadien überwunden, getragen von einer Schar an Gleichgesinnten, kann man die Objektivität teilweise absprechen. Wertungen von <50... aha. Solche Plattformen wie Metacritics sind darum keine Quelle und Referenz, der man sich bedienen sollte. Warum das immer noch einigermassen angesehene Institutionen machen ist mir schleierhaft, sehr fragwürdig und trägt nicht gerade zur positiven Reputation bei.

      Vox PopuIi...


      (Ich bin kein Fan dieses Spiels, laufe aber wachem Verstand rum.)
      ZAM
      am 05. Mai 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Bitte beachtet die Netiquette und Community-Regeln. Sie dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt. Wir möchten ungern Beiträge entfernen, weil der Tonfall nicht passt.
      Sefer
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Uhhh, ich könnte mal wieder ne Runde Civ V spielen
      latosa
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich versteh sowieso nicht das manche einen aufstand machen wenn ihr spiel nicht mindestens eine 90er wertung hat(90 wäre nach meiner meinung perfekt).Allso ich kenne kein spiel das so eine wertung verdient hätte, bei mir hat teso eine 75 er wertung und ich finde das ist eine gute wertung.
      Môrticielle
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Der Autor stellt die Frage, was die "Community" von TESO erwartet. Die Antwort: Die "Community" erwartet - wie bei jedem anderen neuen MMO(RP)G - dass das Rad neu erfunden wird. Schuld daran sind zum einen völlig unrealistische Mitmenschen, zum anderen aber auch die jahrelange Marketinglügen über "NextGen-MMOGs", die implizieren, dass sich das Rad tatsächlich neu erfinden ließe.

      Was den Typus von Spielern angeht, die in dem Artikel geschildert wurden, so fehlt einer: Das sind diejenigen, die immer das nächste vor der Veröffentlichung stehende MMO(RP)G hochloben bzw. hypen, um dann nach seiner Veröffentlichung es sofort in Grund und Boden zu flamen und auf ein Neues ein anderes vor der Veröffentlichung stehendes Spiel als "sooooo gut" hochloben. Das sind Leute, die jeden Bodenkontakt verloren haben cund nur in einer Welt voll nicht-erfüllbarer Erwartungen leben. Für mich die bedauernswerteste Spezies unter den "Gamern". Und leider sind es gar nicht so wenige, wenn man sich mal die ganzen Kommentare hier auf buffed.de anschaut ...
      Vatenkeist
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      tjo das spiel hat eben auf viele keinen reiz und vermag sicherlich nicht mmo Neulinge ins boot zu holen
      Klos
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mmh... ich bin schon über ziemlich viele Neulinge gestolpert. Allein in meiner Gilde sind mehrere.
      Derulu
      am 02. Mai 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft

      ZITAT:
      "tjo das spiel hat eben auf viele keinen reiz "


      Weswegen "Gaming Portale", die Spiele bewerten sollen, so völlig von einander abweichende Bewertungen vergeben?
      Eyora
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "tjo das spiel hat eben auf viele keinen reiz"


      Diese Aussage ich ja mal Banane. Das Spiel schafft es ebenso viele Spieler zu begeistern.
      Ist nunmal so eine Sache mit dem Geschmack.

      ZITAT:
      "und vermag sicherlich nicht mmo Neulinge ins boot zu holen"


      Also bei den Fragen im allgemeinen Chat oder den Kommentaren der Leute hier, die ein Skyrim im Online-Modus erwartet haben, kann man diese Aussage wohl getrost als wiederlegt betrachten.
      Yrrgw
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mag ein gutes Spiel sein, aber dieses Zielsystem mit dem Fadenkreuz so shootermässig... Ne kurz in der Beta getestet und gemerkt ist nicht mein Ding, vielleicht geht es einfach vielen auch so.
      Eyora
      am 02. Mai 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Nur kommen dann eben so Sätze wie W* = WoW 2.0"


      Das wäre ja schön, denn dann wäre es eine Weiterentwicklung. W* scheint aber eher ein WoW-Clone, bzw. ein WoW-Classic-Clon zu werden. Ich habe es ja bereits angespielt, aber es hatte nichts reizvolles für mich, daher bleibe ich in dem Bereich lieber beim Original.

      Vor allem, daß das Questsystem eher an WoW-Classic erinnerte hat mich abgeschreckt. Sehr un durchdacht, mit viel unnötigem hin und her und auch an Abwechslung mangelte es deutlich.

      Und ich verstehe den Humor immer noch nicht. Den muss mir bei Zeiten mal jemand erklären.

      Und was sich die Spieler, sich heut zu tage als Housing andrehen lassen ist schon traurig.

      Ich sehe bei Wildstar ebenfalls viele Ansätze, die die Wertung zerreißen werden. Nicht das es ein schlechtes Spiel ist, aber ein abstrafen aller neuen MMORPGs sehe ich durchaus auf die Entwickler zukommen.
      DanielEngel
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist doch super, dagegen sagt auoch keiner etwas.
      Ich suche immer noch nach einem MMO und hoffe auf W*.
      Nur sollte man bei aller Liebe nicht vergessen, dass es auch Schattenseiten gibt und diese sollte man objektiv betrachten und nicht verleugnen und schönreden.
      (Da nehme ich mich nicht raus, ich habe es bei W* lange so gemacht, angetrieben durch den TESO VS Wildstar Krieg)
      Diese Einstellung ist schlicht Selbstbetrug.
      DanielEngel
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Okay.
      Nur kommen dann eben so Sätze wie W* = WoW 2.0 und Erklärungen warum Housing in TESO fehlt.
      Wie wärs wenn du einfach sagen würdest: "Stimmt es fehlt, damit werden Housing Fans eher abgeschreckt, hoffe das feature wird noch nachgereicht" (z.B.), anstatt es zwanghaft schönzureden.
      DanielEngel
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Doch doch du hast es schon gelobt, du meintest das Kampfsystem ist aktiv und lebhaft.

      Was du nicht getan hast, du hast es im nächsten Satz nicht wieder schlechtgeredet, sondern dich mehr auf steife TAB Target Systeme anderer MMOs konzentriert.
      Das habe ich wirklich falsch verstanden.

      Ja mir ist langweilig und Probleme hat doch jeder, nur hat das wenig damit zu tun was hier gerade passiert.
      DanielEngel
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Köstlich, Galaton lobt W* um es im nächsten Satz aufjedenfall wieder schlechtzureden.

      Es ist einfach zu gut.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1118786
TESO - The Elder Scrolls Online
The Elder Scrolls Online: Wertungskatastrophe, aber warum eigentlich? - Ollis Kolumne
Auf Metacritics kommt The Elder Scrolls nicht gut weg: 70er-, 60er- und sogar 50er-Noten sind darunter. Damit schneidet TESO in den Wertungen deutlich schlechter ab als vergleichbare MMORPGs der letzten Jahre. Ist das Spiel wirklich so schlecht oder worin begründet sich die Verrissomanie? buffed-Redakteur Oliver Haake geht dem Thema in seiner Kolumne auf den Grund.
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/Specials/The-Elder-Scrolls-Online-Wertungskatastrophe-aber-warum-eigentlich-Ollis-Kolumne-1118786/
27.04.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/01/the_elder_scrolls_online_pre-order_0003-pc-games_b2teaser_169.jpg
the elder scrolls online
specials