• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Storyteller
      31.08.2014 11:30 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      bentrion
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Keiner traut sich einfach was "Neues" zu machen. Das ist der Grund, weshalb nichts geht. Einheitsbrei gibts im Überfluss, im Meer gibts nicht einmal so viel Sand wie uns an 0815 MMOs angeboten wird.

      EverQuest Next wird zeigen müssen, ob die Features das Genre dort hin zurückholen, wo es hingehört, oder uns die Kirchen (Features) den Einheitsbrei (Itemspirale, 0815 Quests, stupide Contentziele und neue Maximalstufen als Itemwipe) schmackhaft machen sollen.

      Albion Online schlägt zwar einen anderen Weg ein, der wirklich spannend wirkt, jedoch fällt es durch die ISO Perspektive in eine andere Sparte MMOs für mich ein.

      Und zu Camelot: Unchaind gibts noch viel zu wenige Infos/Eindrücke, um hier urteilen zu können. Jedenfalls versuchen die wirklich vom gewohnten weg zu gehen.

      Für mich verdienen all diese WoW-Clone (das sind sie ja wirklich alle) + WoW seit Wotlk eine Wertung von maximal 75%. Es sind nette Spiele die einen vom Alltag ablenken können / eine Beschäftigungstherapie anbieten. Mehr aber nicht. Und die 75% (auf einer Schulnotenskala) entsprechen ja ca. 3+! Ok 70% würden ausreichen.
      Ru4Di
      am 31. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hallo,
      ich vermute das der Markt einfach übersättigt ist.Da wird es jeder Publischer schwer haben sich zu behaupten.Ob Abo oder f2p, der Anbieter muss die Leute bei der Stange halten, egal wie.
      Und da giebt es eben die feinen Unterschiede: der eine setzt auf Inhalte, der andere auf kleine Geschenke.Beides hat seine Daseinsberechtigung.
      Was der Spieler aber nicht verzeiht ist, wenn er das Gefühl bekommt, abgezockt zu werden, finanziell und idiell.
      Wir spielen ,um Spass zu haben,einen Freudeskreis am Leben zu erhalten..Das Gefühl habe ich zum Beispiel jetzt bei TESO nicht.Ich habe gerne Abo bezahlt bei WOW,HdRO,AOC z.b., weil da das Preis-Leistungsgefüge stimmte. Dann bezahle ich auch gerne einmal paar Euros fürs Addon oder Inhalte.
      Und das ist was zählt für die Entwickler und Publisher: money, geld,knete.
      Wenn sich das Managemant sich an diese kl. Spieleregeln halten würde, dann klapps auch mit der Langlebigkleit.

      grüsse R.
      Obelion
      am 31. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich glaube nicht dass die zukunft in dem einen WoW killer liegt sonder eher in kleineren budgets und spezielen zielgruppen (wie eve online).
      Ich verstehe immer noch nicht warum Entwickler denken, dass wow oder ex-wow Spieler einen "wow klon" spielen wollen, statt direkt wow zu spielen.
      Wer ein neues, erfolgreiches mmo machen will, sollte versuchen die Zielgruppe nicht bei WoW spielern zu suchen, sondern eben genau bei den Leuten, die wow nicht spielen wollen.
      Und dafür braucht man nicht nur ein neues kampfsystem, oder vertonte Dialoge, sondern muss das ganze Spielprinzip Grundsätzlich verändern und das hat leider keines der MMos der letzten Jahre geschafft.
      Shinrak2507
      am 31. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie Sheldon Cooper schon sagte,
      "weshalb soll ich mich mit einem Produkt zufrieden geben, dass so ist wie eines, das ich schon kenne"
      Niemand wird ein Spiel spielen, "weil es so wie wow ist".
      Es gibt das oder DAS.
      Entweder ODER, abner niemals das ist gleich dem anderen.
      Zudem sollte man eher froh sein über die heutige Spielevielfalt.

      Jewder kann heutzu Tage etwas finden, das ihm gefällt nur stellt sich immer die Frage,
      Wer oder wie viele andere Menschen hätten soetwas auch gerne auf ihrem PC.
      G4b0
      am 31. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also für mich hätte das perfekte MMORPG folgende Komponenten:

      PVE aus WOW Classic,
      PVP aus DAOC und
      Crafting aus FFARR

      Klar ist es immer schwierig alles unter einen Hut zu bringen, aber ein Entwickler zielt ja schon darauf ab möglichst viele Spieler ins Boot zu holen und neuer Platzhirsch zu werden. Das funktioniert allerdings nicht, wenn man immer nur auf eine dieser Komponenten abzielt, da es immer zwei Lager gibt, wobei das PVE Lager wohl größer ist als das PVP Lager.
      Ellrock
      am 30. August 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also für mich ist dan Genre im Wandel oder zumindest sollte einer kommen. Insbesondere wenn man die großen Projekte der großen Firmen ansieht sieht man schon warum .

      Die Gründe sind:
      1. Lange Entwicklungszeiten (3-5 Jahre ) und extrem Entwicklungskosten
      2. Große Flop-Change wenn schlechte Kritiken kommen. Dann bleibt die zweite Käuferwelle nach dem Release vieleicht weg.
      3. Die Spieler ziehen extrem schnell zu anderen neuen Spielen wie auch alten Spielen weiter . Das Heisst : Die ganzen Kosten müssen in kurzer Zeit nach dem Release verdient werden .
      4. Großer finanzelle Aufwand wegen dem Wahnsinn schon fast monatlich neuen Content zu liefern, weil es nun fast alle Firmen so machen.
      5. Riesige Anforderungen der Spieler was man von Spielen alles bei Start erwartet.

      6 Spieler haben vergessen - dass der Sinn von MMOs das Zusammenspiel war und wie in den ersten Jahren - der Content eigentlich die anderen Spieler waren. MMOs sind heufig zu langeweiligen Singelspielen verkomme . Gruppen nur noch um sich die Rüstungteile zu besorgen - die alle anderen eh schon tragen . Tja was soll man dazu sagen . Spanned

      Vielleicht kommen wieder neue Spiele kleinerer Firmen - die mehr Innovationen bieten und nicht so teuer sind . Wer braucht schon 5000 ähnliche Quests und Housing zonen - die man in 95% aller MMOS nur höflich als leer und langeweilig bezeichnen kann.

      Branchenretter sehe ich zu Zeit nicht aber das heisst nicht - dass alles schlecht ist -was da grade kommt . Archeage finde ich persönlich sehr nett . Der Weg geht zurück zur Komplexität der ersten MMO Generation. Wenn dem Spieler zu viel geschenkt wird ist das nicht gut. Oder anderes gesagt : Was nix kostet ist auch nix. Leicht wurde alles nur -weil die derzeitigen MMOS rießige Zielgruppen haben - wo auch jede Altersklasse Erfolgsmomente haben soll . Das denke ich - ist ein dicker Fehler .
      D4rk-x
      am 31. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      6 Spieler haben vergessen - dass der Sinn von MMOs das Zusammenspiel war und wie in den ersten Jahren - der Content eigentlich die anderen Spieler waren. MMOs sind heufig zu langeweiligen Singelspielen verkomme . Gruppen nur noch um sich die Rüstungteile zu besorgen - die alle anderen eh schon tragen . Tja was soll man dazu sagen . Spanned

      THIS!
      D4rk-x
      am 30. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich für meinen Teil sage ja immer wieder: MMORPG'S sind und bleiben MMORPG'S. Man darf sich da nicht über nicht vorhandene "innovation" ärgern. Bei FiFa oder dem X. ten 3D FPS Shooter ist es doch ähnlich. Man hat immer einen gewissen Spielraum was zu ändern, das Genre ändert man aber damit nicht. Daher bin ich auch aktuell, mit der MMORPG Welt super zufrieden. TESO& Wildstar sind Spiele die mich super fesseln und tierischen Spaß machen. Die WoD Beta ist aktuell richtig Knaller und freue mich auf ein Release aber auch Spiele wie FFARR oder Rift wissen mich in ihren Bann zu ziehen. Ich glaube halt das viele dem Genre überdrüssig sind. Der Hype und das Genre ebt ab und nun findet es seine Liebhaber und seine hater. Für mich ist es jedenfalls das Lieblings Genre geworden.
      Odilion
      am 30. August 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Der Markt ist nicht gesättigt, aber die Entwickler entwickeln an der Realität vorbei. Immer wieder werden die gleichen Fehler gemacht, die erfolgreichen System der Vergangenheit ignoriert, die Wünsche der Spieler falsch gedeutet, denn man weiß es ja alles besser.

      Was in den letzten 5 Jahren bei keinem MMO funktioniert hat, wird auch in weiteren 5 Jahren nicht funktionieren. Hört endlich auf dem Spieler alles vorgeben zu wollen, gebt uns mehr Freiheiten zurück. Open PVP, knackige Raids, umfangreiche Wirtschaftssysteme, hier und da Sandbox-Elemente. Dies alles in den letzten Jahren größten Teils wegzulassen hat nicht funktioniert, wieso also bitte kommen trotzdem jedes Jahr 2, 3 MMOs nach Schema 0815 raus und wundern sich, dass sie nicht der große Knaller werden??
      Blutzicke
      am 30. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Odilion
      Sehe ich genauso wie du.
      Odilion
      am 30. August 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Du machst es dir zu leicht.

      Erstmal: Ja, vieles von WoW wird kopiert. Aber WoW ist auch bei weitem nicht mehr so gut (subjektiv) und erfolgreich (objektiv) wie es einst war. Ob meine subjektive Meinung nun mit dem objektiv nicht abstreitbaren Erfolgsverlust zusammenhängt, darüber kann man sich streiten. Ich denke schon.
      Ergo: Wird nun WoW aktuell kopiert, kopiert man quasi nur das, was auch in WoW falsch läuft.

      Zudem werden, das muss man auch sehen, oftmals von WoW auch gerade die Dinge nicht kopiert, die gut laufen. Oder in der Vergangenheit mal gut liefen. Aber das gilt auch für andere Spiele, da gab es ja auch durchaus Spielinhalte, die damals sehr gut ankamen, heute aber nicht mehr aufgegriffen werden.

      Das ist gerade der springende Punkt; vor Jahren begann in fast allen Spielen, ob alt oder neu, eine Entwicklung hin zum "Casual-Game". Vieles wurde fallen gelassen, weil es anscheinend dort nicht reinpasst. Jetzt scheinen wir den Höhepunkt dieser Entwicklung erreicht zu haben und eindeutig hat sie nicht den Erfolg gebracht, den die Entwickler sich davon versprachen.
      Derulu
      am 30. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "wieso also bitte kommen trotzdem jedes Jahr 2, 3 MMOs nach Schema 0815 raus und wundern sich, dass sie nicht der große Knaller werden?? "



      Weil dann doch alle die

      ZITAT:
      "die erfolgreichen System der Vergangenheit "


      kopieren und sich deshalb oftmals an World of Warcraft orientieren...denn das ist nunmal das mit extremen Abstand erfolgreichste System der Vergangenheit...
      Imba-Noob
      am 29. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde die Umfrage sehr rudimentär und wenig aussagekräftig, weil man das Thema viel tiefer betrachten kann.

      Ich meinerseits denke, dass sich der Spielemarkt wie schon so häufig mal wieder in einem Umbruch befindet. Im Bereich der MMORPGs sehe ich weiterhin einen einzigen Platzhirsch (WoW trotz abnehmender aber immer noch respektabler Abos in Millionenhöhe), daneben einige sogenannte AAA-Titel die allerdings für mich eher BB+-Titel sind (gute, soldide themenspezifische MMORPGs, die vor allem Fans ansprechen wie HDRO, TESO und Wildstar) und viele Nischenprodukte von DDO bis hin zu asiatischen Titeln.

      Insgesamt glaube ich, dass Trend zum Abo abschließen abnimmt und ich glaube mit F2P könnten Abospiele wie TESO und Wildstar sehr viel mehr Spieler erreichen als zurzeit mit einem Abomodell, welches in erster Linie Fans erreicht. Die vermuteten Spielerzahlen dieser Spiele (Teso ~ 700.000, Wildstar 200.000) finde ich doch eher mäßig.

      Ich glaube auch, dass der Trend, mehrere Spiele gleichzeitig zu spielen, vor allem kleinere Spiele und Broswergames inklusive Mikrotransaktionen, zunimmt. Daher denke ich, dass F2P mit einem sinnvollen und fairem Angebot eines Itemshops die Zukunft gehört. Eine handvoll Spiele werden weiterhin B2P oder Abo sein.
      Shinrak2507
      am 28. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, zu den MMORPGS kann man doch blos eines sagen.

      WoW bleibt vorne, da die Spieler daran gewöhnt sind. Desweiteren ist das neue Addon vielversprechend, klar sagen jetzt einige "ihr zerstört die Lore", aber es ist auch interressant in diese Zeitzurück zu kehren.
      Zu Wildstar sage ich nur eins: Crap.
      Ich grinde doch nicht 9 Tage lang um eine AMP zu bekommen, die ich am Ende nicht hab, die aber benötigt wird um mit der Klasse den maximalen DPS Output zu erlangen, sorry, aber das ist nicht "Hardcore" sondern eher "Korea-Grinder" was absolut nichts mit Hardcore zutun hat sondern mit "mehr zeit, mehr dps" was absolut unnötig ist in einem MMORPG.
      Klar, wenn es um Raids geht oder ähnlichem ist es ok, aber ganz ehrlich die Zugangsquest ist heute immernoch verbuggt. (Biene)
      Ich werde mir auf jeden Fall WOD anschauen, hab es auch schon bestellt und alleine das Cinematic ist schon der Hammer.
      Desweiteren freue ich mich, evtl. sehen wir Gruul in einer etwas spektakuläreren Position als zu BC.
      Wobei sicherlich auch die Änderungen an den Klassen interressant werden, klar, wenn der Moonkin so zu spielen ist, wird er extrem langweilig, aber naja... man sieht es ja zum Release.
      Bis Dato, viel spaß.
      BloodyEyeX
      am 28. August 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich hab super viel Spaß an Wildstar im Moment. Hoffentlich erfahre ich das Endgame nicht so wie du beschrieben hast, wäre schade.
      Imba-Noob
      am 28. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es besteht einerseits ein unglaublich breites Angebot an MMORPGs, andererseits lässt die Qualität selbst von sogenannten AAA-Titeln zu wünschen. Dass WoW zu den besten MMORPGs gehört spricht Bände für die ganze MMORPG-Szene. Und andere gute Titel wie DDO werden kaum beachtet.

      Es wird Zeit für mehr Innovation, weniger Einheitsbrei und abkopierten Features und viel mehr Wahlfreiheit (z. B. indiv. Charaktererstellung mit eigens zusammengestellten oder sogar selbst konfigurierten Fähigkeiten).
      Lilrolille
      am 30. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Derulu, aber das ist doch in jedem MMO so. Egal obs jetzt 5 oder 500 Fähigkeiten gibt. Ist ja in EVE auch nicht anders, gewisse Fittings machen einfach keinen Sinn. Ich persönlich hab allerdings lieber die Auswahl
      Derulu
      am 28. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "oder sogar selbst konfigurierten Fähigkeiten"


      Klappt in The Secret World so wunderbar ausgezeichnet, dass es trotz 560 verschiedener Talent, X-Modifikationsmöglichkeiten dieser Talente quasi nur 5 oder 6 "optimale" Skillungen im PvP (im PvE ein paar mehr, aber auch nicht so viel wie die Auswahl vermuten lassen würde), mit denen fast alle rumlaufen, gibt und der Rest ist dort halt dann einfach "broken" - fürs Solospiel teilweise noch gut genug (auch nicht immer) und fürs Gruppenspiel in vielen Fällen unbrauchbar
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1134019
TESO - The Elder Scrolls Online
Umfrage: Wie schätzt ihr den MMORPG-Markt im Jahr 2014 ein?
Rund eine Dekade lang dominierte der MMORPG-Markt die Spieleszene. Zwischenzeitlich wurden ehemals übermächtig erscheinende Genres wie Shooter und Echtzeitstrategiespiele regelrecht an die Wand gedrückt. Seit ein paar Jahren sind die Zahlen jedoch rückläufig, Neuankündigungen im MMORPG-Segment werden deutlich seltener. Wie seht ihr den Markt der Online-Rollenspiele im Jahr 2014 und was sind eure Prognosen?
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/Umfrage-Wie-schaetzt-ihr-den-MMORPG-Markt-im-Jahr-2014-ein-1134019/
31.08.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/12/Umfrage_MMORPG_2014-buffed_b2teaser_169.jpg
mmorpg,teso,wow
news