• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • The Elder Scrolls Online: Preview zum Gruppenspiel in Dungeons

    In unserer Preview zu The Elder Scrolls Online geht es um das Zusammenspiel in Dungeons und die Rollen der einzelnen Klassen im Gruppenspiel. Oliver Haake war bei Zenimax und Bethesda zu Gast und berichtet von seinen Eindrücken.

    Preview The Elder Scrolls Online: Der erste Eindruck ist immer der wichtigste. Der erste ausgetauschte Blick mit einem anderen Menschen, der erste Song den man von einem neuen Album hört und eben auch die ersten Stunden in einem neuen Online-Rollenspiel. Ist der Anfang aber gemacht, muss der nächste Schritt erfolgen. Und den konnten wir auf einem erneuten Anspiel-Event in der Nähe von London machen. Bethesda Softworks und Zenimax Online Studios hatten uns eingeladen, ein Interview mit Chefentwickler Matt Firor zu führen und erneut The Elder Scrolls Online anzuspielen. Diesmal durften die aus ganz Europa zusammengerufenen Journalisten rund 1,5 Stunden spielen.

    Preview The Elder Scrolls Online: Wahl der Klasse und Rasse

    Zur Auswahl stehen Charaktere der Stufe 5, darunter die bereits von uns angetesteten Klassen Dragonknight und Sorcerer. Deshalb entscheiden wir uns diesmal für den Templar, der eine Mischung aus Heiler und Nah- wie Fernkämpfer ist – je nach Ausrüstung und Wahl der Fähigkeiten. Punkte verteilen dürfen wir nach eigenem Gusto, denn unser Avatar ist noch nicht geformt. Auch das Aussehen lässt noch beeinflussen. Da wir aber in Daggerfall spielen, ist unsere Auswahl auf die drei Völker Bretonen, Orks und Rothwardonen beschränkt. Wir entscheiden uns für einen dunkelhäutigen Rothwardonen, muskulöse Kriegern mit wilden, langen Haaren. Fünf Punkte gilt es zu verteilen, die wir in Heilfähigeiten und ein paar Flächen-Skills zur Unterstützung der Gruppe investieren.

    Warum das? Weil wir von Chefentwickler Matt Firor den Tipp bekommen haben, dass sich in dem Gebiet, in dem wir spielen, ein Dungeon für Gruppen befindet. Also nicht lang gefackelt und ein Team aus vier Redakteuren zusammengestellt. Schnell finden sich zwei Dragonknights als Tank beziehungsweise Off-Tank sowie ein Sorcerer als Schadensausteiler ein, unser Templar ist der Heiler. Treffpunktist die Hafenstadt Glenumbra, wo sich der Eingang zur Instanz befinden soll. "Einfach im Süden der Stadt an der Küste entlang", hat Firor gesagt. Aber da ist nichts. Eine intensive Suche an der südlichen Anlegestelle führt nur dazu, dass wir nicht allzu weit auf See heraus schwimmen dürfen, da wir sonst absaufen. Erschöpfung lautet das MMOG-typische Stichwort.

    Die ebenfalls anwesenden Community Manager, darunter der CM-Veteran Kai Schober, der bereits bei Dark Age of Camelot und Warhammer Online die deutsche Spielerschaft betreut hat, weisen uns nach kurzer Recherche den Weg zum Eingang, der an der Westseite der Küste liegt. Am Hafen einfach links abbiegen, ein paar Meter über eine seichte Stelle im Wasser laufen und dann zu einer Nische im Küstenfels, wo ein Nichtspieler-Charakter herumlungert.

    Preview The Elder Scrolls Online: Erntefest mit Überraschung Gemeinsam sind wir stark. Gemeinsam sind wir stark. Quelle: Zenimax Online Studios

    Der Mann heißt Brother Gambert und gehört offenkundig zu irgendeinem schrägen Kult, der eine Art Erntefest zelebriert. Wir seien herzlich dazu eingeladen und könnten dem Kult dabei sogar etwas zur Hand gehen. Wenn das mal keinen Haken hat. Wann und in welchem Rollenspiel ist man schon mal zu einer Party eingeladen worden, die dann wirklich in einem Fest mit Freunden statt in einer Katastrophe endete?

    Auch in diesem Fall ist es so, denn Curator Nicholas, das Oberhaupt des Kults, klärt uns kurz darauf über die Hintergründe der Veranstaltung auf. Ein alter Gott mit dem Namen "Bad Man" hat für Missernten gesorgt und man müsse ihn durch Opfer besänftigen. Menschenopfer? Nein, nur etwas Getreide und dergleichen, das man am Fuße eines großen Baumes zu verbrennen hat. Nichts leichter als das, denn Säcke mit Lebensmitteln stehen überall herum.

    Als wir aber das Feuer entzünden, passiert das Erwartete: Auch an uns lecken die Flammen empor und mit einer magischen Explosion finden wir uns an einem anderen Ort wieder. Im Himmel? Mitnichten, wir befinden uns irgendwo unter der Erde wieder. Die Hölle ist es aber auch nicht. Felsen, Erdreich und ... Wurzeln umgeben uns. Große, mächtige Wurzeln, wie die von dem großen, alten Baum, an dessen Stamm wir gerade noch gestanden hatten. Die ganze Gruppe hat es hierhin verschlagen.

  • TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    04.04.2014
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Tonkra
    komisch warum kein klaus das für die offline rpgs ala skyrim, gothic, dragon age, baldurs gate, the witcher und co.…
    Von QuQ
    Maximal 5 Skills auf der Leiste ? hört sich langweilig ohne Ende an. Selbst beim in der Hinsicht eher bescheidenen und…
    Von kassun
    Dann lies mal richtig Sakaze..er redet von GW2 und nicht von TESO!

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Storyteller
      12.07.2013 21:03 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      QuQ
      am 17. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Maximal 5 Skills auf der Leiste ? hört sich langweilig ohne Ende an. Selbst beim in der Hinsicht eher bescheidenen und ähnlich äktschn orientierten Tera verwendet man 4x soviele. Damit ist jeder seriöse MMO Zocker doch gnadenlos unterfordert.
      Spay
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann man nicht endlich mal ein MMO auf dem Markt bringen, was keine Level hat. Können die sich nichtmal ein neues System ausdenken?

      Dieses nervige Leveln macht soviel kaputt! Wer die Welt erkunden will, soll die Welt erkunden. Wer PvP machen will, soll PvP machen. Und wer Instanzen / Raiden will, soll das machen!

      Aber die Level braucht man dazu nicht!
      Tonkra
      am 18. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      komisch warum kein klaus das für die offline rpgs ala skyrim, gothic, dragon age, baldurs gate, the witcher und co. fordert..

      achja nee.. da beschwert sich keiner, dass sich nach 20-30 jahren rollenspielgeschichte kaum was geändert hat..

      merkt aber iwie keiner.. hum.. doof
      Eyora
      am 13. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      WoT ist ja eher ein Spiel wie Counterstrike. Es mit einem MMORPG zu vergleichen, indem es auch auf eine gute Inszenierung und Geschichte ankommt, ist doch sehr zweischneidig.
      Im grunde macht man bei WOT jedes mal stupide dasselbe, was mit der Zeit doch recht langweilig wird.
      Derulu
      am 13. Juli 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      "PS: Früher war das aber auch in anderen MMOGs anders, da war der Weg das Ziel, auch in WoW. "


      Es passen sich aber nicht die Leute den MMOGs an, sondern die MMOGs den Wünschen und Bedürfnissen des ersten Ms in MMOG. Beispiel Sw:ToR (man könnte aber fast jedes in neuerer Zeit releaste MMORPG nehmen) - großen Wert auf den Weg gelegt (jede Quest vertont + kurze Videos) - nach 1er Woche die ersten Beschwerden: "Es gibt zu wenig Endgame", nach nicht einmal 2 Wochen die ersten großen Entrüstungsstürme diesbezüglich - dabei war geplant, dass die Leute etwas länger den Weg genießen
      BlackSun84
      am 13. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Deswegen mag ich aktuell WoT so sehr. Egal ob Tier 3, 5 oder 7, man überall in etwa gleich viel Spaß. Es gibt da keinen Endpunkt, bei dem das Spiel erst so "richtig" losgeht, sondern von Anfang an hat man dieselbe Spielerfahrung, höchstens durch das in den niedrigen eher fehlenden Teamspiel und fehlende Abwechslung bei den Panzern unterschiedliche Verhalten in einer Partie. Aber gerade als Feierabendspieler genieße ich mit meinem Tier 5-Premiumpanzer die Partien zwischen Tier 4 und 6 und jage nicht schnell zu Tier 10, weil erst dort das Spaßparadies wie in anderen MMOGs wartet.

      PS: Früher war das aber auch in anderen MMOGs anders, da war der Weg das Ziel, auch in WoW.
      Spay
      am 13. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Okay das Leveln ist ein Grundprinzip was zu MMO's offensichtlich dazu gehört, egal wie es verpackt ist! So wie es aussieht, habe ich das Leveln zur sehr auf das Maximalstufenprinzip beschränkt. Aber die Verpackung d.h. die Art und Weise, wie es derzeit (meistens) praktiziert wird, ist einfach demotivierend und genau das ist es was mich stört!

      Einige von Euch haben es schon angesprochen. Alles ist nur noch auf den Endcontent ausgerichtet. Schnell die Maximalstufe erreichen und dann raiden! Es werden sogar zunehmend Features eingebaut, wodurch Ihr schneller Levelt (XP-Boosts, heruntersetzen der XP-Grenzen). Also wozu dann noch Leveln?

      Ich meine die Meisten leveln doch eh nur, um dann in den Dungeon für die Stufe XY betreten zu dürfen oder endlich raiden und den Endcontent betreiben zu können. Mit der Story des Spiels hat das dann nicht mehr viel zu tun. Also wozu das Genre noch RPG nennen? Oder MMORPG? Den Leuten, den es um die Story in Spiel geht, den interessiert Ihr Level nicht wirklich. Die machen das, wozu sie gerade Lust haben oder wo die Geschichte des Spiel's, sie gerade, hin verschlägt.

      Ich finde, weg von dem Maximalstufenprinzip und ein neues System her! SystemZerstörer2012 hat schon den ersten Schritt gemacht^^.

      Gruß Spay

      P.S.: Danke Theobald für den Typ, ich werde auf das Spiel mal ein Auge werfen!
      Aglareba
      am 13. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der TSW-Ersatz fürs Level war in meinen Augen alles andere als optimal - insbesondere, da es in meinen Augen nicht ausreichend erklärt wurde.
      Solange die Levelphase Spaß macht und die Levels selbst nicht unendlich voneinander entfernt sind, finde ich das Leveln schön.

      ESO wird ein MMORPG - kein einfaches MMO.
      Derulu
      am 13. Juli 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Nein, ein MMO ist es, weil man mit Massen von Spielern Online spielt. Ein Teil des Spielprinzips eines MMORPGs ist das Leveln

      Es gibt auch MMOs, bei denen man nicht "levelt" -Second Life zB., oder Shooter oder Browseraufbaustrategiespiele

      Ansonsten gebe ich dir vollkommen Recht Galaton (sieh an, sieh an^^), "Leveln" bzw. "Questen" und somit "vertikale Charakterentwicklung" gehört zu einem MMORPG dazu, ist Teil seines Spielprinzips (eben "Charakterentwicklung") - ob man das nun über sichtbare Charakterstufen macht (so wie die meisten) oder nicht (so wie TSW, bei dem man auch questen muss, um wirklich stärker zu werden), ist dabei ja erstmal unerheblich
      matthi200
      am 13. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich liebe das leveln... richtig langsam und in aller ruhe...
      Wenn du keine LvL willst dann wechsel das Genre hier bist du falsch.

      Meine Meinung.
      Cyberpuma
      am 13. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ist ne gute idee SystemZerstörer aber so ein mmo wird leider nie die masse ansprechen weil die halt eben ein erfolg sehen wollen, und viele davon möglcihst einfach halt.

      Da muss man sagen hat WoW viel zerstört in dem sie talntbäume vereinfacht haben, es zugelassen haben das ,am addons installierne kann die einem es noch weiter erleichtern. Und inzukommt dann halt noch die itemspirale die viel auch wollen.

      Die quest in TSW und die rätsel dort sind nachher echt knackig und uns beidne gefällt das aber den adnren halt net aber nicht schlimm ich spiele lieber was mich herrausvordert als etwas wo ich eisnchlafe weil ich 3 tasten drücke und der rest über makros läuft .

      Ich hoffe nur das in TESO es keine addons geben wird und das sie dort auch die skills nicht vereinfachen und die inis im späteren verlauf schön herrausvordernd sind.
      SystemZerstörer2012
      am 13. Juli 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @Spay: Ich stelle mir das so vor. Man startet mit einen Grundwert (Leben,Mana,Stärk,Geschicklichkeit,Inteligenz usw.)und fängt an Aufgaben zu erledigen für die man Equipment bekommt welches dann deine Werte steigert. Man selbst levelt aber nicht. Deine Werte werden nur durch das Equipment bestimmt. Natürlich können auch Monster nützliches Equipment fallen lassen aber mindestens 95% ist schrott und kann beim Händler verkauft werden.

      In der epischen Story bekommt man die Fähgikeiten als Questbelohnung freigeschaltet oder man bekommt sie von Monstern gedroppt. Anfangs sind die Fähigkeiten eher schwach man kann sie aber Leveln wodurch sie stärker werden.

      Man sollte eine große Anzahl von möglichen Questbelohnungen zur Auswahl haben damit man genau bestimmen kann was mal später dein Char sein soll. Und dann soll es noch einen großen Talentbaum geben wie z.B. bei Path of Exile indem man Punkte investiert um Aktive Fähigkeiten, Stats und passive Bonies/Fähigkeiten frei zu schalten. Die Auswahl sollte sehr groß sein.

      Natürlich sollte es ein Aussehens-Menü geben wo man sich seine Klamotten zusammenstellen kann wie z.b. in Gildewars2. In Dungeons bekommt man natürlich das beste Zeug. Die Dungeons kann man nur in einer Gruppe bewältigen welche eine große von entweder 5-6, 10-12 oder 20-24 haben.

      Dynamische Events und Worldevents dürfen natürlich nicht fehlen.

      Angesiedelt sollte es wie The Elder Scroll in einer Mittelalterlichen Fantasy-Welt mit Drachen, Riesen, Untote, Zauberer, Sabelzahntiger, Mammuts, Vampiren, großen wilden Tieren usw. Die Rüstungen und waffen sollen zwar toll ausehen aber nicht übertrieben groß wie in anderen Fantasy-MMORPGs wo alles kunterbund ist und bei jeden Schlag alles hell aufleuchtet (Tera, Rift) sondern eher wie in Skyrim.

      Das Spiel sollte eher düster sein und mit blutigen Kämpfen wie in Age of Conan.

      Mein Wunsch MMORPG ist also eine Mischung aus Path of Exile, The Secret World, Guildwars2, Age of Conan und The Elder Scroll: Skyrim.

      Hoffe euch gefällt meine Idee.
      Theobald
      am 13. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Spay,

      schonmal was von The Secret World gehört? Nein? Dann informier dich, vor allem, wenn du MMOs ohne Level suchst.
      Spay
      am 13. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Touché!

      Aber macht wirklich das Leveln Spaß oder ist es vielleicht doch das Erledigen von Quests, durch die Wälder streifen usw? Zumal wenn du das maximal Level erreicht hast, was dann? 1 Jahr warten, bis du weiter Leveln darfst? Oder einach den nächsten Charakter beginnen?

      Ich glaube es ist nicht zwingend, dass das erreichen der Level den Leuten soviel Spaß macht, sondern das drumherum. Die Level sind nur ein Fixpunkt, um zu erkennen, wo ich mich gerade befinde. Natürlich gibt es Spieler, die ein Charakter nach den anderen hochleveln, weil sie das Erreichen das Maximalstufe, vermutlich einen Kick gibt.

      Aber vielleicht wäre ein System ohne das herkömliche Leveln vielleicht sogar interessanter und macht mehr Spaß. Wie wäre es mit einem alternativen Levelsystem, wie das Vermächnis von SW:TOR?

      Mich würde es mal brennenden interessieren, wie ein gut durchdachtes MMO wie WOW, Guild Wars, SW:TOR usw. ohne das Standard-Level-System aussehen würde.
      Lich Dragon
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und wer Spaß am Leveln hat?
      Fossl
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Freu mich mittlerweise einfach nur drauf. Obwohl ich anfangs doch sehr skeptisch war das sich diese Welt und der Stil auf ein "MMO" übertragen lässt. Alles was ich bisher gelesen habe klingt vernünftig. Jetzt fehlt nur noch der Beweis das es auch wirklich passt.
      tumAngor
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wenn ich das so lese, hoffe ich nur, dass die übersicht im WvW erhalten bleibt. wenn schon bei 4 spielern einiges durcheinander geht, kann ich mir nicht vorstellen wie das bei 400 abläuft (aoe-zerg inc, schätz ich mal...)
      Davinho1
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      "Zenimax geht Schritt für Schritt in die richtige Richtung und arbeitet an einem Multiplayer-Elder-Scrolls-Spiel statt dem klassischen MMORPG."

      Hier fehlt noch "aus meiner Sicht, einem Spieler, der auf Geschichten am meisten Wert legt"
      Ich finde auch, dass es vllt besser zu TESO passt. Allerdings hat Zenimax sehr viele klassische MMO Spieler heiß gemacht mit den anfänglichen Ankündigungen. Wenn TESO nicht mehr bieten kann als z.B. SWTOR im Endgame zu Anfang, wird es regelrecht auseinander genommen. Die meisten Spieler erwarten hier jetzt ein MMO, selbst wenn ein Verantwortlicher von Zenimax neulich zurückgerudert ist. Ich finde es auch ein wenig widersprüchlich. Fallen wir hier auf eine Marketing Sprache rein? Möchte man damit einfach beide Seiten neugierig machen? Denn wenn ich was von Events, Massenschlachten in einem PvP Gebiet lese und von anspruchsvollen Gruppendungeons im späteren Bereich, inklusive einer Itemsspirale, dann frage ich mich, was hier sooo anders sein soll und weshalb man auf das Wort "MMORPG" verzichten möchte.

      4 Möglichkeiten ergeben sich meiner Meinung nach:
      1. Einfach nur Bla Bla, damit man im Nachhinein sagen kann: Wir haben es doch gesagt, dass das Spiel nicht so viel für mehrere Spieler bietet!
      2. Damit man die Solospieler nicht abschreckt
      3. Andererseits könnte es natürlich helfen, die hohen Erwartungen etwas einzudämmen - wenn das Spiel dann doch mehr ist als hier gesagt wird, dann sorgt das natürlich für sehr viel positives Feedback.
      4. Es ist so gemeint, wie es da steht - ohne großartige Hintergedanken. Nur könnte mich stören, dass man sich hier vom Konzept eher den Shooter und Adventure Spielen mit MP Optionen nähert, anstatt einem MMORPG. Abwarten und Tee trinken.

      Da finde ich es schon besser, wie die Verantwortlichen bei WildStar mit potenziellen Schwierigkeiten umgehen. Die bringen es mit ihren Aussagen einfach auf den Punkt. Wenn sie es nicht schaffen, den Spieler genug Inhalt zu geben, auch nach der Story, sind sie schuld. Bei Zenimax würde es dann heißen: "Eigentlich ist es doch mehr ein Singleplayer, wir haben nicht erwartet, dass die Spieler es vllt doch anders sehen..."

      Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf TESO! Ich glaube, das Spiel wird sein Geld Wert sein. Selbst wenn es nicht die Langzeitmotivation bietet, die man sich erhofft, wird es sicherlich für nicht wenige Stunden Spaß bieten. Werde wahrscheinlich mit meiner Freundin die Gegend unsicher machen. Das hat mir schon in Skyrim gefehlt, hätte das gerne mit ihr gespielt.
      D4rk-x
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich hab immer gesagt ich brauch kein MMO im TES Universum ein Singleplayer mit Coop Möglichkeit würde mir reichen. Wenn es sich dahin entwickelt bin ich auch zufrieden, mehr sogar richtig erfreut. Wenn ich dann optional nach Lust und Laune auch mal größere Gefechte bestreiten kann und den schönen Seiten eines MMO's genießen kann ist es sogar mehr als optimal. Jedenfalls gefällt mir die Grafik schon mal richtig richtig gut und diese kleine Preview macht mir Lust auf mehr.
      Dreviak
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wir sind gespannt, ob die Rechnung noch bis Ende des Jahres aufgeht"

      Wurde der Releasetermin nicht schon auf Anfang 2014 verschoben? Ich meine sowas gelesen zu haben.
      Dreviak
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Achso. Ich lese sehr selten bis garnicht das Buffed Heft von daher wusste ich das nicht. Aber danke für die Info, Eyora.
      Eyora
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Artikel ist aus dem aktuellen Buffed Heft heraus kopiert.
      Oli sagte ja schon, das der Entwickler ihm damals einfach dreckig ins Gesicht gelogen hat. Als das Heft dann gedruckt wurde stand er ziemlich doof dar.

      Der Release wurde verschoben und die TESO-Entwickler haben Oli eine Zeitungsente drucken lassen.
      Corneliusu
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So viel wie ich mitbekommen habe, sollte TESO ende dieses Jahres erscheinen (glaube ende August).
      Mit der Ankündigung das TESO jetzt auch für PS4 und XBox One spielbar gemacht werden soll, wurde das erscheinen von TESO ins neue Jahr verschoben.
      Elenenedh
      am 12. Juli 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Ist er auch - ich pass das mal eben an
      matthi200
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja kam mir auch vor :i
      SirLoveJoy
      am 12. Juli 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich kann es gar nicht mehr abwarten das Spiel endlich zocken zu dürfen.
      Das Dauert noch soooo lange......
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1078245
TESO - The Elder Scrolls Online
The Elder Scrolls Online: Preview zum Gruppenspiel in Dungeons
In unserer Preview zu The Elder Scrolls Online geht es um das Zusammenspiel in Dungeons und die Rollen der einzelnen Klassen im Gruppenspiel. Oliver Haake war bei Zenimax und Bethesda zu Gast und berichtet von seinen Eindrücken.
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/The-Elder-Scrolls-Online-Preview-1078245/
12.07.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/07/The_Elder_Scrolls_Online_03-pc-games.jpg
the elder scrolls online,zenimax,mmo
news