• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      15.04.2014 11:38 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      gnomentod
      am 20. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist schon erstaunlich wie hier manche Ihr " Halbwissen " verbreiten ! ... ( @Diclonii , @Saji , @Nenjo27 )
      Ich bezahle seid Jahren mit PayPal u.a. auch bei Amazon und war immer zufrieden und es gab auch nie Probleme , z.B. leergeräumte Konten usw. , einfach lachhaft .
      Ach ja , ich frag mich @ Nenjo27 , woher nimmst du Dein "Wissen" zu behaupten das PayPal sich am Rande der Legalität bewegt . Vieleicht solltest du mal was anderes lesen als nur die BildZeitung .
      FliegenkillerX
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Na geil, GiroPay und PaySafeCard sind weg. Danke lieber Verbraucherschutz...
      Das die Leute auch immer zu blöd zum lesen sind

      Hoffe die Zahlungsmethoden kommen wieder, nach Abschluss der Untersuchungen.
      hockomat
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eine Sprechende Verpackung die es dem Käufer schon im laden erklärt was eigentlich auf dem Karton steht nämlich das man ein gültiges Abo wählen muss
      Saji
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die werden bei ESO für Deutschland nicht zwei der vier Zahlungsoptionen (GTC ausgenommen) dauerhaft canceln. Die werden nun gucken was man machen kann damit solche "Fehler" bei den Kunden nicht wieder auftreten und dann die Optionen mit neuen, definitiv unmissverständlichen und anwaltlich dreifach geprüften Warnhinweisen wieder online schalten.
      hockomat
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es heißt PaySafeCard und nicht ZITAT:
      " PaySafeGuard"
      2.Absatz 5 Zeile
      hockomat
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      scheinbar ist der Autor sehr überzeugt von seiner Erfindung wenn er es nicht ändert
      zampata
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      *lach*... Gute Erfindung. Ein Bodyguard ^^
      zampata
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Aus dem Grund wird den Kunden, die ihr Abonnement vor dem 11. April abgeschlossen und versehentlich die Bezahloption Idel, Webmony, PaySafeGuard oder Giropay gewählt haben, der gezahlte Betrag auf Wunsch zurückerstattet. "

      Gut. Damit haben zumindest die Kunden, die bezahlt haben obwohl sie das nicht wollten die Möglichkeit das Geld zurück zu erhalten. Es muss ja nicht jedem gefallen haben.

      ZITAT:
      "Des Weiteren sind die Bezahloptionen aktuell deaktiviert, da sie "im Sinne unserer Kunden" überprüft werden. "

      Das ist mir jetzt zu schwamming um darüber zu spekulieren. Mal schauen was raus kommt
      Nenjo27
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man bekommt die Kartennummer + Geheimzahl auf gewissen russischen I-Net Seiten in tausender blöcken zu kaufen...
      Klos
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was ist an einer KK denn bitteschön unsicher? Ich verwende die sowohl bei Zahlungen im Internet, als auch für Zahlungen im Ausland. Genau deswegen hab ich sie mir geholt. Weil es einfach bequem ist. Sollte eine unautorisierte Abbduchung stattfinden, was bisher nie der Fall war, dann melde ich es der Bank und alles ist gut. So lange du regelmäßig einmal im Monat die Abbuchungen kontrollierst, ist alles bene. Die Kohle bekomme ich nämlich wieder, wenn ich nicht fahrlässig gehandelt habe. Zudem kann man eine Kreditkarte pro Monat auch begrenzen, sodass es mit Konto leerräumen recht schwer werden dürfte.
      Nenjo27
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eine KK würde ich schon aus Sicherheitsgründen niemals verwenden.
      PayPal kommt auch nicht in frage, da diese den grauen Kapitalmarkt bedienen. (mit anderen Worten, Geschäfte am Rande der Legalität)

      Ich verwende bei Onlinespielen in der Regel Game Time Card's.
      Hat zwar den Nachteil das diese meist teurer sind aber wenn mal etwas schief läuft räumen dir nicht gleich irgendwelche zwielichtige Gestalten das ganze Konto leer. ^^

      @ Badomen

      Wenn ich ein Produkt in einem Land verkaufen will muss ich mich dem jeweiligen Markt dort anpassen und nicht umgekehrt...
      Saji
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Musste doch glatt nachsehen... ich kann bei Amazon auch nicht mit Paypal zahlen. Nur ELV oder KK. Entweder übersehe ich da was oder Galaton hat sich einfach nur verschrieben.
      Diclonii
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      O_o Wie kannst du bitte per PayPal zahlen? Ich kann in DE nur mit ELV oder KK, in NA oder UK nur mit KK.
      zampata
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Eyora .. wenn dann eine EU Lösung.. SEPA und so...
      Und was der übliche Standard in China, Japan, Russland ist weiß ich nicht.Die haben sicher irgendwelche anderen Eigenarten an die man sich als globales Unternehmen anpassen muss.
      Ich will damit nur sagen dass es einfach kein Sinn macht für diese Länder irgendwelche Methoden vorzuschreiben. Unsere Ideen für diese Länder sind dann genauso "sinnfrei" wie die Amerikanische Lösung für die Deutschen (Kreditkarte). Die Mehrheit wird sich eben keine Kreditkarte hohlen sondern das Spiel einfach sein lassen

      @ Badomen:
      Entweder sie bieten was an mit dem "wir" zahlen wollen oder sie lassen es und bekommen einfach kein Geld. Klar könnte man eine GTC online via Lastschrift kaufen und den Code eingeben aber wieso soll ich mir den Stress machen.
      Wir Deutschen sind faul und haben es meist nicht so eilig.
      Wenn der Publisher Geld machen will muss er den Deutschen entgegen kommen - der Markt ist groß genug um ihn nicht ignorieren zu können. Wieso haben wir deutsche Synchros ? Weil wir Deutschen es Mehrheitlich eben so wollen.
      Badomen
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Es gibt inzwischen unzählige Möglichkeiten an eine "Prepaid"-Kreditkarte zu kommen, das ist wirklich kein Beinbruch.

      Bevor ich eine hatte habe ich auch zu den ELV-Verfechtern gehört, aber da ich nun eine Zeit im Ausland wohne und hier NUR Kreditkarte genutzt wird, kann ich es auch gut nachvollziehen dass man nicht extra eine ELV-Option angeben will. Die Deutschen hängen bei dem Aspekt einfach zurück, bzw haben ne Extrawurst, und sollten sich mal anpassen ^^
      Variolus
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Auch wenn mir die Betawochenenden viel Spaß gemacht haben, bin ich von der Auswahl der Bezahlmethoden nicht gerade begeistert. So werd ich mit TESO warten, bis es entweder ELV gibt oder es zum b2p wird...

      @Eyora: der Rest der Welt hat keinen Verbraucherschutz ^^
      Eyora
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "oder sie sind so schlau und führen auch noch die ELV ein was für DE Kunden wohl das beste wäre"


      Dann hast du eine speziallösung für deutschland geschaffen und was machen sie mit dem Rest der Welt?
      hockomat
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja was soll bei rauskommen entweder werden sie abgeschafft weil die Leute zu dumm sind zwischen Sofortzahlungen und anderen Optionen zu unterscheiden und dann hart ENRAGE gehen (nicht auf die Sache mit dem Feimonat bezogen) oder sie sind so schlau und führen auch noch die ELV ein was für DE Kunden wohl das beste wäre
      Milissa
      am 15. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber schön zu sehen das die überhaupt reakieren.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1117603
TESO - The Elder Scrolls Online
The Elder Scrolls Online: Offizielle Stellungnahme zu den Zahlungsmethoden
Die Entwickler von TESO haben in den offiziellen Foren eine Erklärung veröffentlicht, die sich mit den verschiedenen Zahlungsmethoden und den Beschwerden beim deutschen Verbraucherschutz befassen. Die Quintessenz: Kunden, die sich vor dem 11. April beim Abschluss des Abos irrtümlich die Bezahloption Ideal, Webmoney, PaySafeCard oder Giropay gewählt haben, bekommen den gezahlten Betrag auf Wunsch zurückerstattet.
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/The-Elder-Scrolls-Online-Offizielle-Stellungnahme-zu-den-Zahlungsmethoden-1117603/
15.04.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/04/Teso_erster_Miniboss2-pc-games_b2teaser_169.jpg
the elder scrolls online,zenimax,mmorpg
news