• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • The Elder Scrolls Online: Fragerunde mit den Entwicklern zum Kampfsystem, der Ausrüstung und dem PvP-System

    Zenimax Online Studios, die Entwickler des kommenden Online-Rollenspiels The Elder Scrolls Online, haben im Zuge des Community-Events "Ask us anything" erneut Spielerfragen beantwortet. Besonders spannend sind die Aussagen zum Kampfsystem, dem PvP und welche Vorteile leichte Rüstung gegenüber schwerer bietet.

    In der neusten Ausgabe der Community-Fragerunde "Ask us anything", hat Zenimax Online Studios wieder einige interessante Spielerfragen zum kommenden MMORPG The Elder Scrolls Online beantwortet. Schwerpunkt dieses FAQs ist eindeutig das Kampfsystem, das in TESO deutlich aktiver ausfallen wird als beispielsweise im Genre-Klassiker World of Warcraft. Der Spieler zielt selbst per Fadenkreuz, statt seinen Gegner wie in WoW aufzuschalten und den Rest das Kampfsystem berechnen zu lassen. So ist es demnach möglich, dem Gegner rechtzeig aus dem Visier zu springen, so dass der Angreifer gar nicht erst zum Zug kommt. Ist eine Attacke jedoch erst einmal erfolgreich gestartet, entscheiden Skillpunkte und Attribute, ob der Angriff sitzt und wie viel Schaden er verursacht.

    Hier die einzelnen Themen der Fragerunde im Detail:

    Braucht man für Gruppenabenteuer zwingend einen Tank, einen Heiler und zwei, drei Schadensklassen?

    Laut den Entwicklern ist dies nicht unbedingt nötig, wie Test-Erfahrungen in der Friends & Family Beta ergeben haben. Ein Tester hatte von einem zufällig zusammengestellten Charakter-Setup mit Heilern, Schadensklassen und bestenfalls einem Off-Tank berichtet. Die Gruppe hat die komplette Instanz bewältigt, es war aber schwerer als mit einer normalen Gruppenaufstellung mit Tank.

    Um ein Ziel angreifen zu können, müsst Ihr es mit dem Fadenkreuz im 'Soft lock' halten. Springt ein Spieler dazwischen, wird dieser Lock jedoch nicht unterbrochen. Um ein Ziel angreifen zu können, müsst Ihr es mit dem Fadenkreuz im "Soft lock" halten. Springt ein Spieler dazwischen, wird dieser Lock jedoch nicht unterbrochen. Quelle: Zenimax Wie funktioniert der "Soft Lock"?

    Einen "Soft Lock" hat man, wenn der Angreifer sein Ziel mit dem Fadenkreuz erfolgreich ins Visier nimmt. Das Zielkreuz wechselt seine Farbe zu Rot und nun kann man die gewünschte Attacke starten. Bewegt sich das Ziel aber aus dem Fadenkreuz heraus, wird der Soft Lock unterbrochen und der Skill kann nicht aktiviert werden. Ein Spieler stellte den Entwicklern die Frage, ob ein Dritter diesen Soft Lock unterbrechen kann, indem er in die Schussbahn springt. Laut Zenimax ist dies nicht möglich, der Soft Lock bleibt auch dann bestehen, wenn sich ein Spieler zwischen Angreifer und Ziel befindet. Wie sieht es aber bei der Heilung aus? Muss man seine Spieler mit einem Soft Lock permanent im Ziel halten, um ihn heilen zu können. Nein, da die meisten Heilfähigkeiten einen Bereich kreis- oder kegelförmigen Bereich heilen.

    Weicht man per WASD-Tasten aktiv aus oder sorgen passive Skills dafür?

    Alle Charaktere, die über ausreichend Ausdauer verfügen, können jederzeit ausweichen. Ist mit der Bewegung verbunden und keine spezielle Fähigkeit.

    Gibt es "Counter Attacks"?

    Klassische Blockfähigkeiten, die ohne gegnerische Aktion funktionieren, gibt es nicht. Stattdessen kann man in bestimmten Situationen Defensiv-Fähigkeiten aktivieren, die Attacken blockieren. Solche Skills kosten in der Regel Ausdauer.

    Jeder Waffentyp eröffnet auch eigene Fähigkeiten. Ein Heiler-Stab bietet zum Beispiel die Große Heilung, während ein Langschwert andere Skills ermöglicht. Jeder Waffentyp eröffnet auch eigene Fähigkeiten. Ein Heiler-Stab bietet zum Beispiel die Große Heilung, während ein Langschwert andere Skills ermöglicht. Quelle: Zenimax Eröffnen unterschiedliche Waffen auch unterschiedliche Fähigkeiten?

    Ja, jede Waffe bietet unterschiedliche Fähigkeiten, die man im Lauf der Spielzeit freischalten kann. Ein Wiederherstellungs-Stab etwa kann einem die Fähigkeit "Große Heilung" gewähren, während ein Langschwert nicht über so einen Skill verfügt. Ein Tempar, der mit dem Langschwert ausgerüstet ist, kann natürlich weiterhin seine Heilfähigkeiten einsetzen, verfügt dann aber nicht über die "Große Heilung" des Stabes. Allerdings kann man auch während des Kampfes die Waffen wechseln, sollte weniger Kampfkraft und mehr Heilung vonnöten sein.

    Wie funktionieren Pfeil und Bogen?

    Man zielt selbst per Fadenkreuz, auch das Spannen muss man aktiv vornehmen. Je länger man den Mausknopf drückt und hält, desto weiter fliegt der Pfeil.

    Welche Vorteile hat leichte Rüstung gegenüber schwerer Rüstung?

    Leichte Rüstung gewährt Boni auf Zaubersprüche, auf die Magicka-Regeneration, etc., mittlere Rüstung verbessert Ausdauer-Skills wie etwa Ausweichen, Schleichen und schwere Rüstung intensiviert zum Beispiel die eingehende Heilung. Rüstungsteile können natürlich noch weitere magische Boni bieten, die man durch unterschiedliche Rüstungsteile auch miteinander kombinieren kann. Somit hat jeder Rüstungstyp eigene Vorteile.

    Kann man XP und Beute klauen?

    In Tamriel geht es fair zu, weshalb alle Spieler die gleichen Erfahrungspunkte für den erlegten Gegner erhalten, dazu bekommen auch alle beteiligten Spieler einen Teil der Beute. Eine Gruppe muss man offenbar dafür nicht gründen.

    Ab wann kann man in Cyrodiil am offenen PvP teilnehmen?

    Ab Level 10.

    Was wiegt im PvP schwerer: Der Skill des Spielers oder seine Ausrüstung?

    Laut den Entwicklern wird eine kleine, gut koordinierte Gruppe eine größere Truppe mithilfe der richtigen Taktiken und Charakter-Builds besiegen.

    Um Euch einen Eindruck der Kämpfe in TESO zu verschaffen, schaut das Video am Ende dieser Meldung an. Weitere News und Artikel zum Spiel findet Ihr auf unserer Themenseite zu The Elder Scrolls Online.

    09:22
    The Elder Scrolls Online - Erstes Video mit Ingame-Szenen - 9 Minuten Laufzeit
    Spielecover zu TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
  • TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    04.04.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Cemesis
    Wird vermutlich eines von den Viechern sein die man immer traf in Oblivion als man durch die Oblivion-Tore ging. Da…
    Von Stancer
    Lustig, das sich Themen-Park MMO Spieler wie z.b. WoW mittlerweile als "Klassische" MMO Spieler bezeichnen :) Unter…
    Von Raicleve
    Genau, denn der klassische MMO Spieler ist faul, er will seinen Charakter nämlich zu 50% vom PC steuern lassen und am…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Storyteller
      12.03.2013 17:35 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Havok700
      am 13. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Vieh oben im Bild sieht aus wien größerer Zergling :x
      Cemesis
      am 13. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wird vermutlich eines von den Viechern sein die man immer traf in
      Oblivion als man durch die Oblivion-Tore ging. Da kamen die einen vereinzelt immer entgegen. Weiß den Namen jetzt nicht mehr von denen.

      Aber stimmt, die Version sieht den Zerglingen ziemlich ähnlich.
      buhmmler
      am 13. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mir persönlich würde b2p am besten gefallen so wie gw2
      Geige
      am 12. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dürfte ich mal fragen, wo ihr dieses Q&A herhabt?

      Das Orginal liest sich nämlich deutlich anders und auch etwas präziser,...

      http://elderscrollsonline.com/de/news/post/2013/03/08/fragt-uns-was-ihr-wollt-der-kampf
      Absordum67
      am 12. März 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Um so mehr ich von diesem Spiel lese, um so mehr Angst bekomme ich, dass dieses Spiel ein großer Reinfall wird. Durch Instanzen ohne Tank und Heiler rennen, aktiv mit dem Fadenkreuz zielen, den Bogen per Hand Spannen, dass hört sich nach ganz großem Mumpitz an. Das sind Dinge die der klassiche MMO Spieler nicht mag und das wird Abos kosten, da bin ich mir ziemlich sicher.
      Stancer
      am 13. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lustig, das sich Themen-Park MMO Spieler wie z.b. WoW mittlerweile als "Klassische" MMO Spieler bezeichnen

      Unter klassisch fallen aber eher Spiele wie Ultima Online, Everquest oder Meridian 59. Sprich Spiele wo man noch vieles selbst machen musste und es einem nicht vom Spiel oder nem Addon abgenommen wurde.
      Spiele wo es auf eigenes Denken ankam und man gezwungen war sich mit dem Spiel auseinanderzusetzen !
      Und natürlich Spiele wo es auf Gemeinschaft ankam und nicht auf die Leistung eines Einzelnen oder einer Gruppe !

      Man sollte eher davon wegkommen zu glauben WoW sei das "Idealspiel" und deswegen müsse in allen Spielen alles so wie in WoW sein.

      Wer dauerhaft Abos halten will muss den Leuten etwas anderes Bieten als WoW, ansonsten fragen sich die Leute "Da kann ich genauso gut bei WoW bleiben".

      Also :
      - Weg mit Klassen
      - Weg mit Instanzen
      - Weg mit Itemspirale
      Raicleve
      am 13. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "das sind Dinge die der klassiche MMO Spieler nicht mag "


      Genau, denn der klassische MMO Spieler ist faul, er will seinen Charakter nämlich zu 50% vom PC steuern lassen und am besten nur knöpfchen drücken -.-

      Also ich kann für mich behaupten, dass deine Aussage nicht zutrifft.
      Zudem sprichst du von MMO. World of Tanks ist auch ein MMO. TESO ist jedoch ein MMORPG. Und ich finde es gut, dass es da mittlerweile, nach so vielen Jahren von "Smash zee Button Games" , endlich mal wieder jemand wagt, ein bisschen mehr Feeling für den Charakter ins Spiel zu bringen.
      terimtetim
      am 12. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      spreu vom weizen trennen, fänd ich gut
      Coreeye
      am 12. März 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ...oder auch nicht, da bin ich mir sicher
      punkten1304
      am 12. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Laut den Entwicklern wird eine kleine, gut koordinierte Gruppe eine größere Truppe mithilfe der richtigen Taktiken und Charakter-Builds besiegen." ...hm sie KÖNNEN es schaffen...aber nur recht sicher, wenn sie schon wüssten was für builds die gegner haben. Und soweit ich das bisher kenne, wird man den leuten wol nicht unbedingt deren Build ansehen könn. zumindest kann mans nicht so stark eingrenzen
      buhmmler
      am 13. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich denk mal auch das mit der zeit auch jeder weiss wie der gegner geskillt ist. welche klasse oder waffe oder wegen den buffs erkennbar...
      Nexilein
      am 13. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Frage und Antwort beziehen sich ja darauf, dass die kleinere Gruppe aus besseren Spielern besteht. Von daher sagen sie eigentlich mit vielen Worten nur sehr wenig, denn in so ziemlich jedem MMORPG das ich kenne können ein paar gute Spieler gegen einen zahlmäßig überlegenen Gegner gewinnen.

      Wirklich interessant ist ja eher die Auflistung wodurch sich ein guter Spieler abheben kann, aber das ist eben auch MMORPG Standard.
      locomotion1980
      am 12. März 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      "Braucht man für Gruppenabenteuer zwingend einen Tank, einen Heiler und zwei, drei Schadensklassen?"

      Übersetzt heisst die Antwort: "Wir haben eigentlich keine Ahnung, ob unser Gameplaysytem ausserhalb der typischen Gruppenzusammenstellung funktioniert, aber unsere Tester haben gezeigt, dass es bereits in der ersten Instanz zu signifikanten Schwierigkeiten kommt.
      punkten1304
      am 12. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wo sprach er von signifikanten schwierigkeiten? er sagte das es schwerer war. um wieviel, da kann man nur spekulieren.
      Aglareba
      am 12. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also eine Kombination aus dem TES-System und Guild Wars 2?
      punkten1304
      am 12. März 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      klingt zumindest n bissl danach
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1060303
TESO - The Elder Scrolls Online
The Elder Scrolls Online: Fragerunde mit den Entwicklern zum Kampfsystem, der Ausrüstung und dem PvP-System
Zenimax Online Studios, die Entwickler des kommenden Online-Rollenspiels The Elder Scrolls Online, haben im Zuge des Community-Events "Ask us anything" erneut Spielerfragen beantwortet. Besonders spannend sind die Aussagen zum Kampfsystem, dem PvP und welche Vorteile leichte Rüstung gegenüber schwerer bietet.
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/The-Elder-Scrolls-Online-Fragerunde-mit-den-Entwicklern-zum-Kampfsystem-der-Ausruestung-und-dem-PvP-System-1060303/
12.03.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/02/TESO_Dolchsturz-Buendnis.jpg
the elder scrolls online,zenimax,bethesda,mmo
news