• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      04.09.2014 14:35 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Bulbarius
      am 07. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein jeder schreibt, das nach dem Launch Entlassungen normal seien.
      Haben sie dann nur ein Vertrag bis dahin? Wissen diejenigen das sie aus dem Spiel sind?
      Ich mein, mir kommt es so vor, als seien Spieleprogrammierer so eine Art Springer zwischen den Firmen. 1 Jahr da, 2 Jahre dort ...
      hockomat
      am 09. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ja beim PvP hätte der Server in EU auch nichts gebracht denn auch wenn sich vieles verbessert hat (bei mir zumindest) sind die Probleme im PvP ziemlich gleich geblieben(da diese ja scheinbar nichts mit Latenzen etc zu tun haben) Waffen switch FPS dropps etc da muss halt mal stark dran gearbeitet werden
      RusokPvP
      am 08. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So ist es. Du musst es dir so vorstellen:

      Für die Neu-Entwicklung eines Spiels benötigt man das Vielfache der Ressourcen als für die Weiterentwicklung.
      Man brauch die Leute im Nachhinein einfach nicht mehr. Ob das Spiel nun zu Erfolglos verlief, sei mal dahingestellt.


      Der größte Fehler, den Bethesda bzw. Zenimax jedoch gemacht haben ist, dass sie den EU Server nicht von Anfang an in EU stationiert haben.. Teso ist nunmal ein fast auf PvP ausgelegtes Spiel.. und wenn für alle Europianer PvP einfach nur Schrott ist, ist es kein Wunder, dass sie die Hälfte des Marktes verloren haben.

      Ich hoffe dennoch, dass Teso nun nochmal ein kleines Comeback erlebt.. ich finde, es hätte das verdient.
      Bibelforscher
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Nun das erklärt warum der Support in den letzten Wochen so grottenschlecht geworden ist. TESO geht also den Bach runter.
      Ankurse
      am 05. September 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      So wie einige sich beim Kundenservice aufführen, kann man meinen, dass der Support bereits dann schlecht ist, wenn kein Team bereit steht um Hotfixes, Nerfs und Updates nach deren speziellen Wünschen auf zu spielen.

      Macht man daran also den Erfolg eines Produktes aus, siehts verdammt Mau aus in der Spielewelt...
      Klos
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mmh... schade. Ich mag das Spiel sehr. Aber sollte TESO demnächst auch auf Sparflamme kochen, wie etwa
      SWToR, dann werd ich wohl auch bei Zeiten "die Zelte abbrechen", wie es so schön in der Überschrift heißt. Ein Abo muss sich auch lohnen.
      BlackSun84
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie immer, genaues weiß man nicht. Es ist aber schon interessant, dass bei anderen MMOGs auch oftmals der "Niedergang" bzw. nach geringeren Erwartungen wie erhofft die Teams mit solchen Begründungen verkleinert wurden. Ich meine, machen wir uns nichts vor, sehr viele, vielleicht sogar zu viele Spieler, spielen als Fans der Elder Scrolls-Reihe das Spiel durch und fertig und sind nicht gerade die Hauptzieltgruppe für grindigen Endcontent. Ich kenne im Bekanntenkreis zumindest keine Person, die mehr als die Hauptstory gespielt hat.
      Lilrolille
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich fragen darf, warum haben sie nicht weitergespielt?
      Kyosa
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "SW:Tor -> hat nun auch seine Erweiterung bekommen und ist eines der Umsatzstärksten F2P MMORPGs auf dem westlichen Markt"


      Quelle ?

      ZITAT:
      "Die Spiele werden wunderbar supportet, erfreuen sich einer engagierten Community ... "


      Du musst echt Zeit haben in allen Foren der Spiele die Community zu durchleuchten.

      ZITAT:
      "Wie die Leute bei jeder Entlassungsmeldung mit ihren intelligenten Kommentaren daher kommen: "Spiel XY ist ne Nische", das Spiel ist ohnehin tot, bla, blub und das bei jedem Gott verdammten MMO."


      Oder sie kommen mit haltlosen Behauptungen...
      Nexilein
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Inlusive Abos waren es wohl rund 160 Millionen Dollar:
      http://www.gamespot.com/articles/wow-was-the-top-subscription-mmo-in-2013-star-wars/1100-6421191/

      Vor dem Release hieß es, dass Spiel wäre schon mit ca. der hälfte dieses Umsatzes profitabel; und die Kosten sind seitdem wahrscheinlich eher gesunken als gestiegen.
      hockomat
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja ne andere News hab ich nicht so fix gefunden und es fehlen ja auch noch die Abos von denen es ja auch noch einige geben wird
      Hasselhuuuf
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @hockomat:
      Laut aktuellen Zahlen müsste SWTOR auf Platz 3 oder 4 sein. mhm

      Edit: ah ja nur Microtransaktionen sorry
      hockomat
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Na da hat scheinbar mal wieder jemand den antworten Button nicht gefunden wa?

      zu 1 http://www.buffed.de/Branchen-News-Thema-230074/News/Mikrotransaktionen-in-MMOs-CrossFire-und-LoL-2013-mit-dem-meisten-Umsatz-1105807/
      geht zwar nur um die Microtransaktionen aber die sollten schon aussagekräftig genug sein.
      Hasselhuuuf
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      SWTOR IST eines der Umsatzstärksten F2P MMO's! Um genau zu sein auf Platz 3/4! Die News ist aber ~2 Monate alt und ich find sie momentan nicht.
      Lemura
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      #Kysoa Von welchen User stammen denn die Aussagen?
      Das nächste mal bitte mit den Namen des Users und zweitens braucht man dafür keinen neuen Beitrag eröffnen.
      So ist eine sinnvolle Diskussion nicht möglich.
      pk-cyborg
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was bistn du für einer?
      punkten1304
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Unbekannter Fehler: Tipp für VDSL User mit Fritzbox:

      Habe selber VDSL im Juni bekommen und ca. mit dem 1.3.3. Patch von TESO, wurde zufällig zur selben Zeit vom Leitungsinhaber(KP welcher das bei mir is) VDSL "Vectoring" eingesetzt. Seit dem gab es einige Fehler (siehe DSL Infobereich inna fritzlbox) und den unbekannten Fehler nach 15mins im Spiel. Habe dann die aktuellste Labor Firmware aufgespielt(BETA halt) und diese ist in Richtung VDSl und Vectoring optimiert und nun läuft es tadellos...bis auf letztens einmal mal wieder nen Kick wegen angeblichen Spaming..^^

      Wer also hier von den TESO-Spielern auch VDSL nutzt und den Unbkt.Fehler hat, dem hilft der Tipp womöglich
      Teires
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Solche Tipps helfen nur Leuten, die nicht von vornerein und unentwegt die komplette Verantwortung und Schuld immer nur auf den Entwickler schieben.
      Sollte jeden klar sein, dass Entwickler von Spielen nicht Inhaber und Betreiber des Netzes von deren Server bis zum Endverbraucher-PC sind.
      Ru4Di
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ..das da mal ein personeller frischer Wind reinkommt, war nötig.
      Vielleicht wird jetzt auch mal im RZ der unbekannte Fehler angegangen, damit ca. 100k Spieler auch wieder mitspielen könnten.
      hockomat
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Frischer Wind?
      Die bauen Stellen ab und stellen keine neuen Leute ein.
      Geige
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Geschichte wiederholt sich eben doch.
      Nahezu mit denselben Worten wurden damals die Entlassungen bei WAR, AoC, TSW, und SW:ToR gerechtfertigt.

      Wo stehen diese Spiele heute:
      WAR --> Eingestellt.
      AoC --> Läuft auf Sparflame
      TSW --> Updates verzögern sich massiv. (Tokyo, anyone?)
      SW:ToR --> Phönix aus der Asche, seit sie auf F2P umgestellt haben.
      Teires
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und schätze ich den klassischen Fan der Reihe anders ein. "

      Rein vom Aufbau her, hat sich die Elders Serie seit Oblivion für mich eher wie ein Singeplayer MMO angefühlt, denn wie ein RPG.
      Mit Skyrim wurde das ganze Spiele weiter drastisch versimpelt und bestand nahezu nur noch aus "MMO-Quests" mit konkreter Zielmarkierung.
      Selber denken oder Schlüsse ziehen ade, roten Faden folgen und nichts lesen müssen ahoi.
      Natürlich hab ich mir die Dialoge trotzdem angehört. Aber das war nur noch Lore und keine notwendigen Informationen mehr. Du sollst jemanden für die Bruderschaft töten? Folge dem Kompass. Mit Leuten reden um den Aufenthaltsort rauszufinden nicht relevant. Einfach nur auf Map oder Kompass schaun, der in Echtzeit die Position anzeigt.
      ESO ist wenn überhaupt die logische Konsequenz der bisherigen TES-Entwicklung. Wobei es in ESO wahrscheinlich mehr reine Dialogquests gibt als in Skyrim.
      Geige
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich weiß aber auch wie solche Projektteams über einen Zeitraum von 7 Jahren wachsen, und wie froh man sein kann den ein oder anderen Mitarbeiter loszuwerden, auch wenn man ihn vorher brauchte..."


      Vielleicht hast du recht, vielleicht auch nicht.
      Letztendlich zeigt sich wohl in den nächsten paar Monaten, wer mit seiner
      Einschätzung richtig lag.
      Nexilein
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Hast du den Artikel wirklich ganz gelesen, oder nur die Überschrift
      überflogen?

      ZITAT:
      "Our source explains that approximately 20 of those cut today were not contractors or people hired temporarily to launch the game, but full-time developers who had expectations of continuing indefinitely."
      "


      Ja, habe ich.
      Ich weiß aber auch wie solche Projektteams über einen Zeitraum von 7 Jahren wachsen, und wie froh man sein kann den ein oder anderen Mitarbeiter loszuwerden, auch wenn man ihn vorher brauchte...
      Wir wissen ja leider nur, dass es 20% einer unbestimmten Zahl sein sollen. Es würde mich aber nicht wundern, wenn es eine einstellige Zahl wäre die mit dem rein statistischen Auftreten von Besserwissern und Querulanten korreliert...

      @Blacksun
      Das sehe ich eigentlich genauso.
      Aber wirtschaftlich wäre es einfach nur dämlich auf die Verkäufe und ersten Abo-Monate zu verzichten. Das refinanziert einen großen Teil der Entwicklung.
      Wenn die Abozahlen sinken stellt man eben auf ein Hybrid-Modell um. Direkt als F2P Spiel zu starten ist auf jeden Fall keine vernünftige Alternative.
      BlackSun84
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Stancer:
      Bei WoW wurden vor einem Jahr sogar neue Stellen geschaffen. Wobei es hier ja um TESO geht, nicht um WoW, aber es ist natürlich verständlich, dass die Fans wieder mal "ihr" MMOG verteidigen wie eine Löwin ihre Jungen. Dabei ist TESO ein gutes Spiel, nur habe ich mir niemals ein TES-Spiel im MMOG-Genre gewünscht.

      @Nexi:
      Dann braucht es allerdings auch Spieler, die bereit sind, durch grindigen Content lange Zeit ein Abo zu bezahlen. Und schätze ich den klassischen Fan der Reihe anders ein.
      Nexilein
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "btt: Ich glaube es ist einfach durch die Masse an F2P/Hybrid Titeln heutzutage schwer ein neues Mmo mit Abo System zu etablieren jedenfalls längerfristig und da ist es egal wie gut oder schlecht das Spiel an sich ist. "


      /sign

      Es ist eben reizvoll ein Spiel als Abo-Spiel zu veröffentlichen, da man durch die Verkäufe und die Abo-Gebühren zu Beginn gutes Geld verdienen kann.

      Danach ist es ein rein mathematisches Problem: Ein Abo-Spieler bringt in der Regel drei bis vier mal so viel Umsatz wie ein F2P Spieler, dafür gibt's davon auch nicht so viele.
      Geige
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Kausal ist es aber nunmal falsch von Entlassungen auf das Spiel zu schließen."


      Hast du den Artikel wirklich ganz gelesen, oder nur die Überschrift
      überflogen?

      ZITAT:
      "Our source explains that approximately 20 of those cut today were not contractors or people hired temporarily to launch the game, but full-time developers who had expectations of continuing indefinitely."

      --> Quelle: http://www.bluesnews.com/s/154676/the-elder-scrolls-online-layoffs-struggling-financially
      (Wird im Artikel auch verlinkt)


      ---------------------
      ZITAT:
      "btt: Ich glaube es ist einfach durch die Masse an F2P/Hybrid Titeln heutzutage schwer ein neues Mmo mit Abo System zu etablieren jedenfalls längerfristig und da ist es egal wie gut oder schlecht das Spiel an sich ist."


      +1




      hockomat
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Nope, der Genreprimus ist noch immer Pay2Play"


      Er hat ja auch mit keinem Wort WoW erwähnt.

      btt: Ich glaube es ist einfach durch die Masse an F2P/Hybrid Titeln heutzutage schwer ein neues Mmo mit Abo System zu etablieren jedenfalls längerfristig und da ist es egal wie gut oder schlecht das Spiel an sich ist.
      Nexilein
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich habe lediglich gesagt, dass es nicht das erste mal ist, dass mit dieser hohlen Phrase eine Entlassungswelle gerechtfertigt wurde. "


      Kausal ist es aber nunmal falsch von Entlassungen auf das Spiel zu schließen. Das Team wird nach dem Release bei jedem Spiel verkleinert, und ob es zu Entlassungen kommt hängt in der Regel davon ab, ob es ein anderes Projekt gibt in dem man die Entwickler weiter einsetzen kann. Gibt es kein Folgeprojekt, bzw. sind andere Projekte in einem zu frühen Stadium, dann müssen eben Leute gehen.

      Abgesehen davon kann es gut sein, dass bei TESO das Bezahlmodell umgestellt wird. Entlassungen sind dafür aber kein Indikator. Vor einem Autounfall wird in der Regel auch gebremst, trotzdem ist Bremsen kein Indikator für einen Unfall...
      Ginkohana
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und allen diesen Spielen geht es eben deswegen so gut, weil sie sich inzwischen über ein F2P-Modell finanzieren."


      Nope, der Genreprimus ist noch immer Pay2Play
      Geige
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hast du meinen letzten Post überhaupt gelesen?

      Wir können uns jetzt noch lange darüber streiten, ob ESO nun
      der erwartet finanzielle Erfolg ist, oder nicht. Was ich mir aber nicht nachsagen lasse ist, dass ich das Ende eines MMO´s herbeizuschreiben versuche.

      Ich habe lediglich gesagt, dass es nicht das erste mal ist, dass mit dieser hohlen Phrase eine Entlassungswelle gerechtfertigt wurde. Desweiteren habe ich aufgezeigt, wie der übliche Lauf der Dinge in der Vergangenheit war.

      Ob es jetzt auch hier so läuft wissen weder du noch ich.
      Mir aber Spekulation vorzuwerfen, und damit meinen Beitrag zu entwerten, während man selber ebenfalls nur spekuliert, ist einfach nicht so die feine englische Art.
      Stancer
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also bei WoW ist trotz der Spielerverluste kein Ende in Sicht und auch da wurden massiv Stellen abgebaut.

      Keiner hier hat doch einen Einblick wie es finanziell aussieht, von daher sind deine Aussagen reine spekulation !

      Dazu unterstellst du Zenimax einfach mal, das sie uns anlügen und in Wirklichkeit der Shutdown kurz bevor steht !
      Ich verstehe nicht wieso die Leute auf buffed so heiss drauf sind etwas negatives über Spiele zu lesen, die sie selbst nicht spielen !

      Bei dem WoW Stellenabbau waren die Kommentare jedenfalls deutlich anders (Trolle mal ausgeschlossen). Da wurden die Pressemitteillungen einfach so akzeptiert.
      Geige
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und allen diesen Spielen geht es eben deswegen so gut, weil sie sich inzwischen über ein F2P-Modell finanzieren.

      Was ich mit meinem Post sagen wollte ist nicht, dass ESO tot ist, oder dass es demnächst eingestellt wird, sondern dass es höchstwahrscheinlich nicht auf Dauer in der jetzigen Form weiterexistieren kann.
      Eben das wird uns aber durch Phrasen wie "üblicher Stellenabbau nach dem Launch" zu vermitteln versucht.

      Und das ärgert mich gewaltig, wo doch die MMO-Geschichte der letzten Jahre zeigt, dass meistens eben doch nicht alles in gewohnter Manier weiter ging.

      Sollte das im Eröffnungspost nicht klar geworden sein, entschuldige ich mich dafür.
      punkten1304
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sign Para
      Paradoxic
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Wie einfach man es sich im Leben machen kann, wenn man nur die wenigen Negativbeispiele raussucht und die positiven einfach nicht erwähnt. Dann sucht man sich auch nur 2 Funcom Titel raus, die zwar immer einzigartig, aber extrem nischig sind + ein Spiel, was komplett kaputt gemanaged wurde (War) und niemals auf F2P umstellte und schon ist der Post fertig.

      Dann steuer ich einfach mal dagegen. Wovon wir jetzt reden ist Content+Umsatz für die Firma, ganz unabhängig, ob man den Content nun mag oder nicht.

      Lotro -> läuft wunderbar
      Rift -> kriegt jetzt seine neue Erweiterung und floriert
      SW:Tor -> hat nun auch seine Erweiterung bekommen und ist eines der Umsatzstärksten F2P MMORPGs auf dem westlichen Markt
      So gut wie alle SOE Spiele -> EQ2/EQ1 erhalten jährlich Addons+content Patches + DC Universe regelmäßig Patches und ist das Umsatzstärkste F2p auf den Konsolen
      WoW -> hat vor ein paar Jahren mal 600 Mitarbeiter entlassen, und trotzdem schwimmt Blizzard weiterhin in Geld.

      Alle diese Studios haben an einer Stelle bei ihren MMOs Mitarbeiter abgebaut, und jetzt? Die Spiele werden wunderbar supportet, erfreuen sich einer engagierten Community und erhalten regelmäßigen Content.

      Weder deine Aussage, noch meine, die ich jetzt als Antwort gegeben habe, untermauern auch nur Ansatzweise irgendeine These, die bestätigt, dass durch Stellenabbau nach Launch eines MMOs, dieses dem Untergang geweiht ist oder es von da an Bergauf geht. Es ist einfach absolut irrelevant für die Diskussion, stützt gar nichts und ist im Endeffekt inhalts- und Gegenstandslos. Mein ehemaliger Uni Professor hätte jetzt gesagt: "Thema verfehlt, nicht bestanden"

      Also bitte noch mal versuchen.
      Hasselhuuuf
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      SW:ToR macht wirklich wieder richtig viel Spaß! Ich hoffe da wird nun auch wieder gut nachgelegt und die Spielerzahlen steigen weiter.

      Ein Star Wars Galaxies 2 wäre vielleicht wegen Sandbox bei den Item Kids nicht ganz so erfolgreich aber für mich mein Highlight, bis auch dort die Server down gehen würden.
      ZAM
      am 04. September 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      Paradoxic
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      Wie die Leute bei jeder Entlassungsmeldung mit ihren intelligenten Kommentaren daher kommen: "Spiel XY ist ne Nische", das Spiel ist ohnehin tot, bla, blub und das bei jedem Gott verdammten MMO.

      Ein Großteil der Entlassungen betreffen nach Start eines MMOs immer die Support Mannschaft und die Coder, die an Dingen gearbeitet haben, die nun nicht mehr gebraucht werden. Die Support Anfragen gehen im Laufe der Zeit zurück, nicht nur wegen, der geringeren Spielerzahl, sondern auch wegen weniger Bugs und Co. Wenn man dort Kosten einsparen kann, ohne dass die Qualität zu sehr leidet, macht man das.

      Darüber hinaus gibt es bei MMOs immer das Team A, welches das Spiel im Entwicklungsprozess begleitet und dann das Team B, welches dann kommt, sobald das Spiel draußen ist. Es gab mal nen wunderschönen Artikel von nem Everquest Entwickler, der gesagt hatte, dass er lieber an einem fertigen Produkt arbeitet und dort kreativ ist, als das Produkt in der Entwicklung zu begleiten und genau so ist es bei jedem MMO auch. Sicherlich, viele der Leadpositionen bleiben gleich, auch nach dem das Spiel auf den Markt gekommen ist, aber niemand hört von Mitarbeiter XY, der an der Engine gearbeitet hat und den nun niemand mehr braucht, zumal es ja auch ein Team ist, welches in diesen Bereichen arbeitet und nicht eine Einzelperson. Man sieht nur die Überschrift der Newsseiten und tippt direkt los, ohne sich tiefgehend mit dem Problem zu beschäftigen.

      Solche Leute trifft es dann halt und direkt kommen wieder irgendwelche Leute daher, die ihre Bildung aus ... ach, lassen wir das.

      Jedes Entwicklerstudio entlässt Mitarbeiter, sobald ihr großes Projekt da ist, da das Team dann eben nicht mehr so groß sein muss und bestimmte Leute nicht mehr gebraucht werden. Das ist ja auch einer der Gründe, warum so viele Leute nicht in der Spielebranche arbeiten wollen, da die Arbeitsplätze eig. nur für 3-5 Jahre sicher sind. Der Unterschied in der MMO Branche ist nur, dass es sich um langfristige Produkte handelt und die Leute gerne den anderen MMOs den tot wünschen, wenn es nicht ihres ist. Wenn jemand bei nem Singleplayer-AAA-Spiel Mitarbeiter entlässt, nachdem das Produkt draußen ist, kräht kein Hahn danach, aber bei MMOs ist es gleich der Weltuntergang.

      Grundlegende Branchenentwicklung + Basiswissen in Kostenreduktion = Verständnis, warum diese Leute entlassen würden.

      Dafür braucht man ganz sicherlich kein BWL-Studium, sondern man muss lediglich seinen Grips anstrengen, was viele Leute scheinbar nicht können.
      Geige
      am 04. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wenn jemand bei nem Singleplayer-AAA-Spiel Mitarbeiter entlässt, nachdem das Produkt draußen ist, kräht kein Hahn danach, aber bei MMOs ist es gleich der Weltuntergang."


      Könnte aber auch daran liegen, dass Singleplayer-Spiele eher selten 13€/Monat kosten und es so gut wie nie kostenlose Inhaltsupdates gibt.

      Aber hey - Was weiß ich schon!?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1134875
TESO - The Elder Scrolls Online
The Elder Scrolls Online: Entlassungen bei Zenimax Online - Bethesda steht weiterhin hinter dem MMORPG
Beim TESO-Entwicklerstudio Zenimax Online mussten einige Angestellte die Zelte abbrechen. Sowohl im Entwickler-Team als auch im Kundendienst wurden Stellen abgebaut. Auf die weitere Entwicklung soll das allerdings keinen Einfluss haben.
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/The-Elder-Scrolls-Online-Entlassungen-bei-Zenimax-Online-Bethesda-steht-weiterhin-hinter-dem-MMORPG-1134875/
04.09.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/04/THe_Elder_Scrolls_Online_Kargstein_01-buffed_b2teaser_169.jpg
the elder scrolls online,mmorpg,bethesda
news