• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • TES - The Elder Scrolls Online: So könnte die neue Welt des Skyrim-MMOs aussehen - Art Director Jared Carr im Interview

    Wie vereint man das unterschiedliche Design von Morrowind, Oblivion und Skyrim in einer stimmigen Welt? Im Interview erzählte Jared Carr, Art Director für The Elder Scrolls Online, welche Hürden es dabei zu bewältigen gibt und welchen Weg das neue Design einschlagen soll.


    Mit The Elder Scrolls Online haben die Game Designer von Zenimax Online einiges vor sich. Da die Fans durchaus den Stil der alten Elder-Scrolls-Teile im kommenden Online-Rollenspiel wiedererkennen sollen, gilt es, das Design von Morrowind, Skyrim und Co. zu einer neuen, stimmigen Welt zu vereinen. Wie das funktionieren soll und in welche Richtung die neuen Artworks gehen sollen, verriet Art Director Jared Carr in einem Interview mit den Kollegen von Gameinformer.

    Morrowind und Cyrodil waren damals noch relativ fantasievoll gestaltet worden, Oblivion und Skyrim dagegen erhielten ein sehr viel realistischeres Design. Die Welt von The Elder Scrolls Online soll nun stilisiert und nicht möglichst realitätsnah wirken. Dabei legen die Designer vor allem großen Wert auf das Erschaffen einer stimmigen, einzigartigen Welt, in der nicht ganze Gebiete durch automatisierte Verfahren erschaffen worden sind, sondern von Hand individuell aufgebaut wurden.

    Laut den Entwicklern ist die Elder-Scrolls-Reihe für individuell gestaltete Welten bekannt, die sich so erst wirklich und lebendig anfühlen. Da soll auch The Elder Scrolls Online keine Ausnahme machen. Welche Gedanken sich Art Director Jared Carr außerdem gemacht hat, könnt Ihr Euch im kompletten Interview auf Gameinformer anschauen.

  • TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    04.04.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Vodkalol
    @Klos Die Frage ist nicht ob der Einsatz einer, von Dritten entwickelten Software, als arbeitssparende Alternative,…
    Von Klos
    Ich sag mal so, wer von uns kann denn schon wirklich beurteilen, ob die Hero-Engine gut oder schlecht ist, oder ob es…
    Von Tirima
    Es ist zumindest das, was sie veröffentlicht haben. Ob es Sinn macht oder nicht, dazu kann sich jeder seine eigenen…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • KamuiCosplay
      01.06.2012 17:18 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      sirozzy
      am 01. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hab grad beim Konkurrenzportal-forum gelesen das die Engine evtl. die gleiche Engine sein wird wie die von SWTOR.
      Keine Ahnung ob das stimmt.
      Vodkalol
      am 02. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Klos
      Die Frage ist nicht ob der Einsatz einer, von Dritten entwickelten Software, als arbeitssparende Alternative, Sinn macht oder nicht.
      Sondern viel mehr ob der nachträgliche Umstieg oder zumindest die Umgewöhnung an die neue Plattform so glatt verlaufen wird wie erhofft.
      Die Leidtragenden sind hinterher die Spieler, SWTOR belegt klar das mit dem Einsatz, der für diesen Zweck nicht optimal ausgelegten Engine, eindeutig am falschen Ende gespart wurde.

      Um sich selbst eine Meinung über pro und contra zu bilden muss man kein Spieleentwickler sein sondern sich bloß einen Überblick über die aufgetretenen Probleme, die mit der Hintergrundberechnung in direkter Verbindung stehen, verschaffen.

      Am Beispiel von SWTOR sieht man deutlich das die ganze Effekthascherei auf Kosten der benötigten Rechenleistung zum Untergang einiger Spielelemente geführt hat, allen voran: Ilum.
      Klos
      am 01. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich sag mal so, wer von uns kann denn schon wirklich beurteilen, ob die Hero-Engine gut oder schlecht ist, oder ob es Sinn macht, Teile des Spiels mithilfe der Hero-Engine zu entwickeln, während man zeitgleich seinen eigenen Ableger davon entwickelt, der final dann zum Einsatz kommen soll.

      Um das sinnvoll beurteilen zu können, musst du nicht nur Spieleentwickler sein, sondern auch Ahnung von der Entwicklung einer Spiele-Engine haben.

      Und wer kann das hier von sich behaupten? Wahrscheinlich genau 0 Buffed-User. Von daher ist es eigentlich sinnlos, darüber groß zu lamentieren. Beurteilen wir dann das Ergebnis, wenn es vorliegt.

      Vielleicht ist die Hero-Engine auch richtig gut und Bioware hat es selbst verkackt. Wer kann das schon sagen?
      Tirima
      am 01. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist zumindest das, was sie veröffentlicht haben. Ob es Sinn macht oder nicht, dazu kann sich jeder seine eigenen Gedanken machen.

      Persönlich denke ich, dass sie die HeroEngine, wie gesagt, als Whiteboard nutzen und die dann dort erstellten Objekte in ihre eigene Engine portieren werden können. Sie hatten ja angemerkt, dass sie an einer eigenen arbeiten. Für mich würde das noch am ehesten Sinn machen.
      max85
      am 01. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber ist es nicht ein wenig komisch das sie das ganze Game auf der HeroEngine entwickeln wird, danach auf eine völlig neue umgestiegen werden soll, und das Game schon 2013 rauskommen soll?
      Launethil
      am 01. Juni 2012
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Die Hero-Engine soll bei TES Online nur als Spielplatz für die Entwickler dienen - und hat damit vor allem den Anfang der Entwicklungsarbeiten erleichtert. Für das fertige Spiel soll sie nicht zum Einsatz kommen.

      siehe: The Elder Scrolls Online: HeroEngine ist nur ein Whiteboard für Ideen
      mathibaa
      am 01. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Freu mich immer mehr auf das Game
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
887646
TESO - The Elder Scrolls Online
TES - The Elder Scrolls Online: So könnte die neue Welt des Skyrim-MMOs aussehen - Art Director Jared Carr im Interview
Wie vereint man das unterschiedliche Design von Morrowind, Oblivion und Skyrim in einer stimmigen Welt? Im Interview erzählte Jared Carr, Art Director für The Elder Scrolls Online, welche Hürden es dabei zu bewältigen gibt und welchen Weg das neue Design einschlagen soll.
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/TES-The-Elder-Scrolls-Online-So-koennte-die-neue-Welt-des-Skyrim-MMOs-aussehen-Art-Director-Jared-Carr-im-Interview-887646/
01.06.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/05/the_elder_scrolls_online_95.jpg
the elder scrolls,zenimax,mmo
news