• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • TES - The Elder Scrolls Online: Entwickler im Interview zum Gruppenspiel und gemeinsamen Kriegsanstrengungen

    In einem neuen Interview zu The Elder Scrolls Online berichten die Entwickler von ihren Plänen fürs Gruppenspiel. In einer persistenten Welt sollen alle Spieler das Gefühl haben, einem gemeinsamen Kampf für ihre Allianz anzugehören. Weiter verraten die Game Designer Infos zum Kampf- und Skillsystem.


    Die Entwickler von The Elder Scrolls Online haben in einem neuen Interview wieder einige Details zu ihrem MMO verkündet. Diesmal geht's um das Kampfsystem, die Skills, das Gruppenspiel und das PvP. Zunächst erklärt Nick Konkle, Lead Gameplay und Combat Designer, dass das Kampfsystem in The Elder Scrolls Online eine Mischung sei aus Singleplayer- und MMO-Elementen. Somit sollen verschiedene Spielergruppen angesprochen werden.

    Aus den Singleplayer-Rollenspielen der "Elder Scrolls"-Reihe übernimmt das neue MMO zum Beispiel die freie Waffen- und Skillwahl und das "Learning by Doing"-Prinzip. Jeder Charakter kann jede Waffe in die Hand nehmen und damit kämpfen. In der Skill-Leiste sind die ersten zwei Plätze für ebendiese Waffen-Fertigkeiten reserviert. Je öfter ein Charakter eine Waffe benutzt, desto besser werden diese beiden Skills. Die übrigen vier Fertigkeiten könnt Ihr anhand Eurer gewählten Klasse aussuchen – der letzte davon ist ein "Ultimate", eine besonders mächtige Spezialfertigkeit.

    Jeder kann seine Skills jederzeit außerhalb eines Kampfes ändern, zum Beispiel durch einen Waffenwechsel. Somit sollen die Spieler sich auf neue Situationen und neue Gegner einstellen können, und die Möglichkeit haben, irgendwann in vielen verschiedenen Skills bewandert zu sein.

    In The Elder Scrolls Online sollt Ihr fürs Gruppenspiel belohnt werden. In The Elder Scrolls Online sollt Ihr fürs Gruppenspiel belohnt werden. Quelle: allgamesbeta.com Kämpft Ihr Euch als Gruppe durch The Elder Scrolls Online, habt Ihr eine Chance auf die vielen geplanten Synergien. Konkle nennt als Beispiel einen Magier, der einen Feuerkreis auf den Boden zaubert. In diesen Kreis kann nun ein Krieger hineinrennen, und durch eine Wirbelattacke Feuerbälle aus dem Kreis hinaus auch auf die umstehenden Feinde schleudern. Maria Aliprando, zuständig für die Monster-Kämpfe im PvE, fügt hinzu, dass diese Kombos nicht starr festgelegt sind nach dem Motto "ich brauche diesen Skill, und Du jenen", sondern die Angriffe frei kombinierbar sein sollen.

    Die Kombo-Mechaniken sind keinesfalls nur den Spielern vorbehalten: Auch die Monster sollen solche Kniffe beherrschen. Jeder Charakter kann sich ducken, einen Angriff blocken, oder davon sprinten. Der Kampf sollte nicht nach einer vorgegebenen Taktik ablaufen, sondern Euch spontan die Möglichkeit bieten, auf die Gegebenheiten zu reagieren. Die gelernten Moves aus dem PvE sollt Ihr dann auch im PvP benutzen können – das Spielerlebnis soll ähnlich bleiben.

    Teil dieser Philosophie sei auch die Entscheidung der Entwickler, ein minimalistisches Benutzer-Interface (UI) zu entwerfen, so Aliprando. "Wenn ein Riese seine Keule nach Dir schwingt, siehst Du ja, was kommt – da brauchst Du kein UI, das Dir das anzeigt!" Die Spieler sollen sich auf die Welt konzentrieren, und in sie hineingezogen werden, so die Entwickler. Das UI soll nicht vom eigentlichen Spielgeschehen ablenken.

    In The Elder Scrolls Online wird es eine "Singleplayer"-Geschichte geben, die jeder Spieler alleine als "der Held" erleben soll, verkündeten kürzlich die Entwickler. Dennoch, so Konkle, soll das MMO die Spieler dafür belohnen, dass sie mit Freunden zusammen spielen, oder sich einfach spontan einigen anderen in der offenen Spielwelt anschließen. Getötete Monster werfen Belohnungen für alle Kämpfer ab, und kein Spieler "markiert" einen Gegner für sich alleine. In den Kämpfen sollen die Spieler außerdem nicht nur nach Sieg oder Niederlage bewertet werden, sagt Aliprando. Je besser Ihr Euch in einem Scharmützel schlagt, desto mehr "Finesse" sammelt Ihr. Je höher Eure Finesse, desto mehr Belohnungen sahnt Ihr während des Kampfes ab. Seid Ihr richtig gut, winken auch besondere Gegenstände.

    Zusätzlich soll die Spieler ein übergreifender Konflikt verbinden. Die gemeinsame Allianz befindet sich in gemeinsamen Kriegsanstrengungen. Brian Wheeler, PvP Designer, erklärt, dass jeder Spieler an diesem Geschehen teilhaben kann, sei es durch das Handwerk oder das Einnehmen von Burgen im PvP. Konkle fügt hinzu, dass es hier nicht um eine separate PvP-Instanz irgendwo im Spiel geht. "Klar gibt es eine vordere Kampffront, aber Du musst kein super Kämpfer sein, um im Spiel erfolgreich zu sein." Die Spieler können zum Beispiel im Hintergrund Wachen upgraden oder Belagerungswaffen bauen. Im PvP, so Wheeler, sollen die Spieler direkt gegeneinander kämpfen können – doch auch vorsichtige Neulinge sollen ihren Spaß haben. Mit Fernattacken lassen sich schon mal ganze Burgen sprengen, und damit neue Wege für die Kämpfer schaffen. Das gesamte Interview-Video könnt Ihr Euch in englischer Sprache auf PCGamer anschauen. Weitere Infos zu The Elder Scrolls Online findet Ihr auf unserer Themenseite.

    01:05
    TES - The Elder Scrolls Online - Erster Trailer
    Spielecover zu TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
  • TESO - The Elder Scrolls Online
    TESO - The Elder Scrolls Online
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    04.04.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Hellchamp
    und du wolltest damit aussagen, dass du den kern der aussage nicht verstanden hast. great
    Von Geige
    @Derulu: Leute kommt doch mal weg von dem "jede Klasse muss balanced sein" Gedanke. Wer balanced PvP erleben will, der…
    Von Aglareba
    Vielleicht wird TESO gut, vielleicht auch nicht. Selbst wenn ein Spiel für einen gut ist, muss es einem anderen nicht…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • lilajunkie
      31.05.2012 12:14 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Hellchamp
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      wieso machen die son langes gefasel drum? der satz "wie GW2 halt, if you know what i mean" hätte auch gereicht.
      das abkupfern mag zwar vll eine tolle sache sein aber macht ein spiel für mich eher überflüssig...

      und mit diesem DaoC 2-vergleich muss ich immer schmunzeln und an hellgate london, swtor und konsorten denken, wenn es heißt welche leute hinter diesem projekt stehen xD
      Hellchamp
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und du wolltest damit aussagen, dass du den kern der aussage nicht verstanden hast. great
      Aglareba
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hellchamp will aussagen, dass TESO von der Art Entwicklern entwickelt wird, die kein gutes Endergebnis liefern. Damit schließen sich Deine Wünsche sofort aus.
      Dreviak
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also mir ist völlig egal, wer das Spiel entwickelt. Meinetwegen kann der inner Garage sitzen und BillyBob heissen. Wenn er die Feature einbaut, die ich haben möchte für ein MMORPG ist Billybob mein neuer Entwicklergott
      Diclonii
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich finde es gut das sie von GW2 abkupfern, GW2 reizt mich mit den überarbeiten Gameplay und den ganzen neuen Mechaniken sehr, macht mir persönlich auch viel mehr Spaß alle gegenwärtige MMo's und ich hoffe stark das nach GW2 erscheinende MMo's deren Prinzip aufgreifen und vllt. noch mehr neue Dinge einbauen statt immer wieder diese alten öden Mechaniken.
      Stehe zwar TESO immer noch kritisch gegenüber aber es wird immer interessanter, ich hoffe sie übernehmen auch das Bezahlmodell von GW2.
      Aglareba
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielleicht wird TESO gut, vielleicht auch nicht. Selbst wenn ein Spiel für einen gut ist, muss es einem anderen nicht zwangsläufig gefallen.
      Belesdan
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      für mich ist es auf jeden fall ein negativer punkt. vielleicht wird gw2 trotzdem gut, vielleicht aber auch nicht.
      lilajunkie
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      In GW2 ist der Itemshop wirklich komplett ignorierbar (bisher in der Beta). Das Spiel wird eigentlich wie ein Singleplayer-Titel vertrieben - einmal kaufen, spielen, punkt. Der Shop ist nur eine Dreingabe, und nicht notwendig Da sollte man sich wirklich die Unterschiede zwischen den Itemshops näher ansehen, bevor man sie alle verteufelt
      Aglareba
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich selbst komme ja von HdRO, welches mit jedem Addon einen schlimmeren Itemshop bekommt. Wenn ich mir dagegen den aktuell Krimskram im GW2-Store ansehe, kann ich nur sagen: Außer die Beutelplätze und vielleicht nach einiger Zeit einen weiteren Charakterplatz, braucht man im GW2-Store nicht zu kaufen. Zusammen dürfte es kaum teurer als ein 60-Tage-WoW-Abo.
      Wenn der Store so bleibt wie er ist, ist er also auf Dauer praktisch optional und ist für den Spieler günstiger als P2P (Beispiel: WoW, RIFT), F2P (RoM) und Hybrid-F2P (HdRO).
      Prinzipiell zu sagen, dass Itemshops schlecht sind, halte ich für falsch. Stattdessen sollte man die eigene Bewertung erst nach einem genaueren Blick auf den Shop machen.
      Belesdan
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das wär ein grund für mich, es nicht zu spielen. itemshops mag ich nicht. werd deswegen auch gw2 wahrscheinlich nicht spielen.
      mathibaa
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jetzt sind schon offenes PvP + Burgen am start ..... DAoC 2 , du bist es ! )
      Aglareba
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde da nicht blind vertrauen, da man immer enttäuscht wird, wenn man dem Hype glaubt.
      Geige
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sie liest es sich aber.

      Eigentlich hört sich das alles genau wie GW2 an.
      Keine Aggro-Mechanik, Skills abhängig von Waffe + begrenzt + Ulti, Held in seiner eigenen Story,
      "Finesse" hört sich für mich wie damals Einfluss bei WAR an, es wird als PQ´s bzw "Events" geben.
      Dann das mit den Kombinationen ist 1:1 aus GW2 übernommen.

      Wenn sie das alles jedoch gut umsetzen und mit ihren 3 Fraktionen "echtes" RvR schafen, dann könnte es
      jedoch durchaus was werden.
      Aber sollten die 3 Fraktionen bis auf ihre Rassen nix besonderes bieten (Eigene Klassen, jeweils 3 Startgebiete,...)
      dann sehe ich ganz schwarz!
      Geige
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Derulu:
      Leute kommt doch mal weg von dem "jede Klasse muss balanced sein"
      Gedanke. Wer balanced PvP erleben will, der soll doch bitte die Finger von MMO´s lassen und lieber CSS, CoD oder was auch immer spielen.
      Diese Krankheit PvP in MMO`s E-Sport tauglich zu machen nerft einfach nurnoch.
      Klassen können gerne unbalanced sein, nur sollten sie das nicht zu lange sein. Wenn Balancingprobleme auftreten, dann sollten die innerhalb von 1-2 Wochen beseitigt werden, total egal, ob damit andere Klassen zu stark werden, da es in 1-2 Wochen eh wieder anders ist.

      WoW mit ihrer Arena oder GW2 mit ihrem S-PvP sind/bzw. werden doch beide
      auf die Schnauze fallen.
      Aglareba
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Da die Skills 3-6 als "class skills" definiert wurden, gehe ich mal davon aus, dass es sowas wie Klassen schon noch geben wird. Aber man kann tatsächlich alle möglichen Waffen durch Benutzung (!) skillen."

      Ist das Skillen so geplant wie in GW2 oder wird man tatsächlich richtig komplex skillen können? (Oder ist nichts dazu bekannt?)
      lilajunkie
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Also so wie ich das verstanden hab wird es keine unterschiedlichen Klassen im eigentlichen Sinn geben."


      Da die Skills 3-6 als "class skills" definiert wurden, gehe ich mal davon aus, dass es sowas wie Klassen schon noch geben wird. Aber man kann tatsächlich alle möglichen Waffen durch Benutzung (!) skillen.
      Aglareba
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie ich hoffentlich rüberbringen konnte, habe ich prinzipiell auch nichts gegen das Kopieren von Inhalten, solange man nicht abstreitet, dass man es kopiert hat. RIFT hat sich auch nie in den eigenen Foren dagegen gewehrt eine sehr gute WoW-Kopie zu sein...
      Ich persönlich würde insgesamt eher mal abwarten, was sich aus TESO entwickelt - solange es keine Ingamevideos gibt, können sie ja noch sehr viel ändern oder Dinge versprechen, die es Ingame dann doch nicht geben wird.
      Aqiton
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also so wie ich das verstanden hab wird es keine unterschiedlichen Klassen im eigentlichen Sinn geben. Vielmehr soll man sich, wie in den Singleplayerspielen, seine ganz persönliche Lieblingskonfiguration zusammenbasteln können.

      Du willst ein Bogenschütze sein dann skillst du halt Bögen und Schwerter/Dolche, ein Dieb Schwerter/Dolche, ein Krieger Zweihand-/Einhandschwerter/Äxte etc. und evtl halt noch Bogen um in bissl auf Distanz Schaden machen zu können, ein Magier skillt eine der vier Magieschulen nur um die ganz einfachen Kombis zu nennen. Man könnte, wenn sie es erlauben, auch nen Platte tragenden Zauberer machen, wenn man das möchte.

      naja schaun wir mal wies wird.. haben ja noch n bissl Zeit...

      Und zum Abkupfern sag ich nur: der Primus hats auch nicht anders gemacht, genauso die Chinesen, und solange sie damit erfolgreich sind und nur das Beste/Sinnvolle kopieren... why not...
      Aglareba
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sicherlich sind die 3 Fraktionen im Normalfall am atmosphärischsten, aber ich behaupt mal, dass es 99% der PvP Spielern eh egal ist, solange es PvP ist. (Sieht man an RIFT, wo das 3-Fraktionen-PvP eigentlich nicht vorne und hinten mit der Lore unter einen Hut passt und es eigentlich jedem egal ist)
      Ich sehe allerdings für TESO insgesamt eher schwarz, weil
      - Guild Wars 2 bedeutend früher releasen wird
      - die HERO-Engine bzw. das was sie daraus entwickeln werden bisher noch niemanden wirklich begeistern konnte
      - viele Features sind aus Guild Wars 2 kopiert und es sind nicht die Basisfeatures, die man anfangs entwickelt, sondern auch erst 1 Jahr vor Release reinbauen kann

      - Wie sieht es mit dem Abosystem aus? P2P, B2P oder F2P? Kann auch viel entscheiden...
      - keine "wenn es fertig ist"-Politik, sondern schon konkretere Daten... hoffentlich releasen sie TESO nicht als verbuggte Beta
      - außerdem ist die Lizenz eher für ein Singleplayer-RPG bekannt ... Guild Wars 2 hat schon im Vorgänger ein für die damalige Zeit erfolgreiches MMO rausgebracht (war ja noch vor WoW). GW2 wird es leichter haben ihre Spieler in den 2ten Teil zu bringen als TES - TESO kann auf Grund der Onlinefeatures nicht mehr 100%ig für die alten TES-Aspekte stehen und damit wird ein Teil der Community nicht folgen (besonders bei zusätzlichen Abokosten)
      Derulu
      am 31. Mai 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "yep es sollte für jede Fraktion unterschiedliche klassen geben und nicht a la wow , alles gleich sein :/"


      Viel Erfolg beim balancen, vor allem in Hinblick auf den PvP-Schwerpunkt
      mathibaa
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      yep es sollte für jede Fraktion unterschiedliche klassen geben und nicht a la wow , alles gleich sein :/ daoc war das beste beispiel das 3 fraktionen pvp , einfach das kronjuwel des pvp"s ist. Es ist weder unfair noch sind manche fraktionen dann stärker als andere..
      Geige
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Finde ich eigentlich nicht.

      So wie es GW2 macht, mag es zwar am besten funktionieren, am atmosphärischten ist es sicherlich nicht!

      Wie gesagt, wenn die hier ein DAoC Reloaded aufziehen, mit vielen Klassen + großer Welt + wirklich eigenständigen Fraktionen, dann denke ich würde ich langfristig lieber TESO als GW2 spielen!
      Maleas
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich bin skeptisch, weil (anscheinend, Infos dazu gibt es wohl noch nicht im Detail) die 3 Fraktionen auf einem Server spielen. Man bekommt serverintern niemals eine gescheite Fraktionsbalance hin. 3 Fraktionen PvP (oder überhaupt open World PvP) muss heutzutage serverübergreifend aufgebaut sein. Ich hoffe, das bedenken sie.
      Geige
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Schwerz zu sagen, denke jedoch, dass GW2 bessere Karten hat erfolgreich
      zu sein als TESO!
      reyload
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich sehe auch ganz schwarz für GW2 wird voll der FAIL!!!
      Maleas
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich lach mich tot - genau wie bei Guild Wars 2. Die übernehmen ja echt alles. Die Zeit der WoW Klone ist vorbei, ab jetzt folgen die GW2 Klone ^^
      lilajunkie
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Übrigens, auf PCGamer stand auch schon:
      ZITAT:
      "If it sounds a little like Guild Wars 2?s World vs. World PvP, that’s not a coincidence: ArenaNet have a few ex-Mythic developers on their team, too."
      Aglareba
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber warum in aktueller Zeit noch WoW kopieren, wenn die WoW Kopier ein hohen Potential haben zu floppen?
      Belesdan
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      wenn man kopiert, dann kopiert man dinge, die sich durchgesetzt haben und erfolgreich sind. gw2 ist noch nichtmal erschienen. es wäre deshalb total bescheuert, gw2 zu kopieren. wenn gw2 flopt, müssten die sich dann einiges anhören.
      Aglareba
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich schließe mich Meleas an... vor allem, weil diese Features nichts sind, was man in der Anfangsphase entwickelt und bis zum Release nicht ändern könnte. Ich finde es auch nicht weiter schlimm... RIFT war ja auch eine totale WoW-Kopie und konnte mich dennoch lange fesseln.
      Außerdem ist es sehr unwahrscheinlich, dass GW2 mit einer Überarbeitung des GW1 Interface und einem schon lange bekannten Kampfsystem von TESO abgekupfert hat, das erst seit kurzer Zeit angekündigt wurde und wo es bisher keine Ingameszenen zu sehen gibt.
      Belesdan
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hat nicht möglicherweise gw2 von denen geklaut? industriespionage und so? oder 2 leute hatten zufällig dieselbe idee. immer diese geklaut-debatte. der fahrradreifen meines nachbarn sieht genauso aus wie meiner. billiger reifen-klon!!
      Maleas
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Genau. Die haben in den letzten 4 Monaten ein MMORPG zusammen gebaut auf den Grundlagen von Guild Wars 2. *Augenverdreh* "

      Die Features von GW2 sind doch schon Jahre bekannt. Schon vor 3 Jahren konnte man das Kampfsystem auf den Messen sehen und teilweise schon spielen.

      Ich finde den Trend okay. Schluss mit den starren WoW Konzepten. Bei TES Online fällt es nur extrem auf. "Quests fallen weg, dafür gibt es Events" - das wurde bei GW2 vor Jahren angekündigt, und TES macht es ebenfalls. Das muss ja ins Auge springen. ^^
      lilajunkie
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Auf den ersten Blick dachte ich auch "oh, wie in GW2" - aber wenn man genau hinsieht, orientiert sich ja tatsächlich die Mechanik mit den Waffen an den Freiheiten eines Singleplayer-Spiels á la Skyrim. Und wenn schon, solange die Spiele gute Sachen voneinander abschauen, soll es mir recht sein
      Derulu
      am 31. Mai 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Genau. Die haben in den letzten 4 Monaten ein MMORPG zusammen gebaut auf den Grundlagen von Guild Wars 2. *Augenverdreh*"


      Die Arbeiten doch schon seit Jahren daran, nicht nur Monate?
      Dreviak
      am 31. Mai 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau. Die haben in den letzten 4 Monaten ein MMORPG zusammen gebaut auf den Grundlagen von Guild Wars 2. *Augenverdreh*
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
887276
TESO - The Elder Scrolls Online
TES - The Elder Scrolls Online: Entwickler im Interview zum Gruppenspiel und gemeinsamen Kriegsanstrengungen
In einem neuen Interview zu The Elder Scrolls Online berichten die Entwickler von ihren Plänen fürs Gruppenspiel. In einer persistenten Welt sollen alle Spieler das Gefühl haben, einem gemeinsamen Kampf für ihre Allianz anzugehören. Weiter verraten die Game Designer Infos zum Kampf- und Skillsystem.
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/TES-The-Elder-Scrolls-Online-Entwickler-im-Interview-zum-Gruppenspiel-und-gemeinsamen-Kriegsanstrengungen-887276/
31.05.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/05/the_elder_scrolls_online_9.jpg
the elder scrolls,zenimax,mmo
news