• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      20.01.2016 11:24 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      MickH74
      am 26. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Den 64-bit Client finde ich spannend, aber neben neuen und zusätzlichen Inhalten gibt es aber auch im aktuellen Spiel noch ein paar Baustellen, die ich gerne verbessert sehen würde.
      Zum Beispiel:
      - Das Empfangen von Nachrichten, die man mit der Ingame-Post versendet dauert teilweise extrem lange.
      - Im Gildenladen gibt es keine Textsuche und man kann die Warenliste nicht alphabetisch sortieren.
      - Dann könnte man nicht nur den Gesamtpreis, sondern auch den Preis pro Stück anzeigen. Dann bräuchte man nicht immer zig Angebote mit dem Taschenrechner zu vergleichen.
      - Eine Möglichkeit, Essen oder Getränke bei Ablauf der Wirkungsdauer automatisch nachzuladen wäre gut.
      - Versorgerrezepte sieht man nur, wenn man an einer Kochstelle steht und auch die benötigten Materialien für andere Handwerksberufe sieht man nur an der entsprechenden Werkbank und nicht z.B. wenn man im Gildenladen einkauft und kurz wissen möchte, welchen Edelstein man für einen bestimmten Effekt braucht.

      IMHO sind das grundlegende Funktionen.

      Gruß,
      Mick
      D4rk-x
      am 22. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schöner Fahrplan. Auf das wegfallen des VR Systems freue ich mich am meisten. Die DLC Politik ist ebenfalsl super. Alle 3 Monate neuer Content ist mehr als bei manch anderem Game Da zahl ich gut und gern die paar Euros, bisher wurde sowohl die Kaiserstadt als auch Orsinium wundervoll umgesetzt.

      Nicht umsonnst für viele das beste MMO 2015 neben FF gewesen.
      Aglareba
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sieht ja wieder nach einem Jahr mit Content-Lücken aus und, wenn es mal welchen gibt, zahlt man pro Gebiet gleich den Preis eines halben Addons.
      Das beste für TESO wäre ein kompletter Neuanfang - das hat dem FF-MMO auch gut getan.
      DragonPonyXXX
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Das wäre wahrlich das Beste. Das da oben sieht nach dem typischen MMO-Gammel-Content aus, das Spiel hat's hinter sich.

      Schön wäre ein weiterer Versuch. Hoffentlich mit anderen Leuten an der Konzeption, bleiben dürfen gerne die Leute hinter Grafik und Design.

      Dann noch einmal mit Gefühl ... moderne Sandbox, Elder Scrolls trifft Ultima Online trifft moderne Produktionsstandards und zeitgemäßes Gameplay.

      Kein deplatzierter Singleplayer-Mist sondern gemeinsames Spielen und vor allem BESPIELEN einer Welt. Keine Klassen, kein reines Abenteuerdasein sondern Raum für Entfaltung und das Suchen der eigenen Nische in dieser virtuellen Fantasywelt.

      So wie die Originale auch, nur eben unter vollen Ausschöpfens der Möglichkeiten, die mit mehreren Tausend gleichzeitig spielenden Menschen einher gehen.

      So viel tolles hätte man in einem Elder Scrolls Online unterbringen können anstelle dieses Haufens wirr zusammengeschmissenen Gameplay-Breis.

      Hätten sie das von Anfang an so gemacht, wäre das das neue WoW geworden. Glaubt es oder lasst es. Die Zugkraft der Marke hätte dem heute ungewöhnlichen Spielprinzip genug Aufwind gegeben um alle Skepsis und Ungewohntheit zu überwinden.
      DragonPonyXXX
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Klingt wie die lausige Fortführung eines Titels der meiner Meinung nach als TES-Ableger und MMO gleichermaßen versagt.

      2 überteuerte Storyline Mini-Erweiterungen ... juchee ... ist erfahrungsgemäß super nachhaltig.

      Schön allerdings, dass die dämlichen Veteranenränge wegfallen, die mehr als offensichtlich dem nicht vorhandenen Endgame geschuldet waren, dass man sich ja jetzt mehr oder weniger zusammenkaufen/abonnieren kann.




      Fjendur
      am 21. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Viele Spiele haben mit dem Endcontet zu kämpfen...

      Wie viel Spaß eine Story macht muss auch jeder selber entscheiden, ich empfand Orsinium als geniale Erweiterung.
      Es liegt aber z.T. auch an der Einstellung der Spieler denke ich: "Der Weg ist das Ziel" heißt es meiner Meinung nach bei TESO. Damit will ich nicht sagen das alles super ist, aber es macht auf jeden Fall Spaß.
      So wie es mir früher in WoW Spaß gemacht hat zu leveln, heute wirkt das Leveln in WoW für mich nur noch wie runterkotzen. Ist aber auch wieder Spielerempfinden und bei mir wahrscheinlich dem zu Schulden das ich WoW nun 10 Jahre spiele.

      Man sollte lediglich beachten wie man sich ausdrückt, überteuert finde ich die DLC's in TESO nicht. Das sind einmalig 15-20€ für 3 Monate bis der neue DLC kommt. So finde ich es auch besser, da ich bei TESO entscheiden kann ob ich mir den DLC kaufe weil ich ihn interessant finde oder nicht, in WoW zahlen Kunden alle 2 Jahre jeden Monat 13€ für den gleichen Content der auch noch 10-14 Monate dauert. Da gefällt mir das Prinzip bei TESO wesentlich mehr und ich komme für viel Spielspaß im Endeffekt sogar günstiger weg. Außerdem ruhen sich die Entwickler dann nicht aus sondern geben sich Mühe und Gas neuen Content zu liefern.
      Golddieb
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das kommt alles viel zu spät. TESO befindet sich schon lange in der "Melkphase" wo die HC-Gamer alle weg sind und nur noch mit DLCs Geld verdient werden soll. Die Hochphase hat das Spiel hinter sich. Ähnlich wie bei Kinofilmen übrigens, die nur am Startwochenende und evtl. noch das darauf folgende Wochenende angesagt sind. Es wird alles immer kurzlebiger.
      Fjendur
      am 21. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Währen noch soviele Spieler da hätten sie weiter ihre Abo gebühren verlangt und wären nicht auf F2P oder besser Buy to Play umgestiegen."


      Ich glaube das war tatsächlich eher Strategie um den Hype in den ersten Monaten auszunutzen, da sich sehr viele Spieler geweigert hätten auf der Konsole PS+ oder XBOX Live zu zahlen UND noch monatliche Gebühren.
      Und selbst wenn nicht, heutzutage scheinen Abos nicht mehr das zu erwirtschaften wie früher. Es fehlt einfach die Bereitschaft jeden Monat zu zahlen wenn für mehrere Monate anschließend nichts kommt. WoW ist der einzige Riese der mir bekannt ist und den ich einigermaßen verfolge bei dem es läuft, und das klappt nur weil so viele Spieler von Anfang an bei WoW dabei waren. Man sieht aber sehr schön an WoW wie langsam aber sicher die Abo-Bereitschaft sinkt (Sinkende Spielerzahlen bis letztlich bei dem größten Tiefpunkt mit absurden Argumenten bekannt gegeben wurde, diese nicht mehr zu veröffentlichen). Sobald Abo Gebühren fällig sind, haben Spieler auch das gute Recht auf neuen Content, dem gehen Buy2Play Spiele aus dem Weg, so wie TESO.

      Ich denke nicht das neue MMO's mit Abo Gebühren noch eine reelle Chance hätten, ist aber nur meine Meinung.
      Stancer
      am 21. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich nach 3 Monaten nur noch auf Telekom Services zugreifen kann kündige ich meinen DSL Vertrag und wechsel den Anbieter

      Vielleicht gibt es sowas wie melken aber es kann nur der gemolken werden, der sich auch melken lässt und wer sich melken lässt.... selbst schuld !
      zampata
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Nach der Logik befindet sich sogar ein WoW schon seit gut 6 Jahren in der "Melkphase""

      Stimmt doch auch, also hat er doch recht?

      ZITAT:
      "
      Sowas wie "melken" gibt es gar nicht, sondern ist schlichtweg eine Erfindung von geizigen Spielern ("Ich will alles kostenlos haben aber nur in bester Qualität") oder welchen die mit dem Preis/Leistungs-Verhältnis unzufrieden sind."

      Doch genau so etwas wie "melken" gibt und das heißt bei den BWLern halt "Cashcow".
      Die Melkphase ist die Phase wenn die Gewinne in andere Themen gesteckt werden aber nicht mehr in das eigentliche Produkt gesteckt wird. Bei Software ist es ja so dass viel Geld auch mit dem Support und nicht wie bei klassischen Proukten mit dem Verkauf gemacht wird.
      Oder zahlst du regelmössig Geld so dass du dein Küchenmesser verwenden darfst?

      ZITAT:
      "Wenn im Supermarkt die Rolle Klopapier 100€ kostet kaufst du sie dann auch und brüllt im Laden "Hier seht her wie ich als Kunde gemolken werde!" ... Nein man lässt sie liegen und kauft ein Produkt, das den eigenen Preis/Leistungsvorstellungen entspricht.
      Genauso sollte man es auch bei Spielen machen !"

      Wenn du aber ein DSL Vertrag abschließt und du in 3 Monaten nur noch auf die Telekom Services zugreifen kannst und nicht mehr auf die anderen Seiten dann machst du genau das : du meckerst dass du jetzt als Kunde gemolken wirst.

      Bei Einmal Kauf Produkten hast du Recht aber hier beschwert sich niemand dass der KaufPreis von TESO zu teuer ist sondern es geht um den späteren Support.

      ZITAT:
      "Und ob jetzt 0,1% der Spieler nun weg sind weil sie "HC Gamer" sind macht es den Kohl doch auch nicht fett oô "

      Währen noch soviele Spieler da hätten sie weiter ihre Abo gebühren verlangt und wären nicht auf F2P oder besser Buy to Play umgestiegen.
      Stancer
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde 8x gebufft
      Melden
      Nach der Logik befindet sich sogar ein WoW schon seit gut 6 Jahren in der "Melkphase"

      Ist natürlich ein Unding, das ein Entwickler mit seinem Spiel Geld verdienen will....unverschämtheit !!!

      Sowas wie "melken" gibt es gar nicht, sondern ist schlichtweg eine Erfindung von geizigen Spielern ("Ich will alles kostenlos haben aber nur in bester Qualität") oder welchen die mit dem Preis/Leistungs-Verhältnis unzufrieden sind.

      Wenn im Supermarkt die Rolle Klopapier 100€ kostet kaufst du sie dann auch und brüllt im Laden "Hier seht her wie ich als Kunde gemolken werde!" ... Nein man lässt sie liegen und kauft ein Produkt, das den eigenen Preis/Leistungsvorstellungen entspricht.
      Genauso sollte man es auch bei Spielen machen !

      Aber rumzubrüllen "Ich bin die Melkkuh" ist natürlich viel einfacher als sich zu überwinden und das Spiel beiseite zu legen !
      Fjendur
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Melkphase kann ich in diesem Zusammenhang nicht verstehen.
      Hauptsache das Game macht Spaß, und wenn wie oben erwähnt von "Erfolgen" gesprochen wird bin ich mir recht sicher das TESO gerade durch den Konsolenlaunch viele neue Spieler angelockt hat.

      Und ob jetzt 0,1% der Spieler nun weg sind weil sie "HC Gamer" sind macht es den Kohl doch auch nicht fett oô
      Fjendur
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Super Änderungen! Nur die Sache mit den Handwerkstaschen exklusiv für Abonenten finde ich etwas doof, aber kann ich mit leben

      Die DLC's sehen jedenfalls sehr vielversprechend aus!
      Fjendur
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Jo sehe ich auch so ^^ Ansonsten habe ich auch keinen Grund bisher für Abo gesehen ^^
      EvilDivel
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Super Änderungen! Nur die Sache mit den Handwerkstaschen exklusiv für Abonenten finde ich etwas doof, aber kann ich mit leben "

      Im ersten Moment dachte ich auch "oh wtf" aber im nachhinein ist das mal ein Extra für das sich ESO Plus mal wirklich lohnt (für mich zumindest)
      Xarran
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Klingt in meinen Ohren wie: "Xarran, bitte installiere jetzt!"

      Ich spiel TESO zwar eigentlich auf der Box, aber eigentlich sollte ich auch auf dem PC mal wieder reinschauen
      EvilDivel
      am 20. Januar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Finde ich alles recht gut, bin vor allem auf den 64-Bit Client gespannt
      Wenn sie die Häufigkeit der DLCs beibehalten, gefällt mir das auch
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1183734
TESO - The Elder Scrolls Online
TESO: 64-Bit-Client und Ende der Veteranenränge - die Pläne für die Zukunft
Im ESO-Live-Stream gibt das Entwickler-Duo Matt Firor und Brian Wheeler einen Ausblick auf die Zukunft von The Elder Scrolls Online. Freut euch unter anderem auf den 64-Bit-Client und das Ende der Veteranenränge.
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/Plaene-fuer-2016-Diebesgilde-Dunkle-Bruderschaft-1183734/
20.01.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/09/The_Elder_Scrolls_Online_Kaiserstadt_02-buffed_b2teaser_169.jpg
the elder scrolls online,mmorpg
news