• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      08.10.2016 12:53 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      DragonPonyXXX
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin gespannt, ob sie es vermögen aus dem Housing mehr zu machen, als lahmarschigen Gold-/Echtgeld-Sink für eine unspektakuläre Gegenstandssammlung in ansonsten nutzlosen Häusern.

      Wenn das nur irgendeine tote Housing/Siedlungs-Instanz wird in der die Buden in Reihe rumgammeln, dann können sie es gleich sein lassen.

      Wenn sie es ernst meinen, dann machen sie große Karten (z.Bsp. neue Zonen an den Grenzen der bestehenden Zonen) in denen man Städte bauen sowie verwalten kann und sich über PVP und kompetitives PVE (verschiedene Gebietstypen pro Zone) bekriegen kann. Dazu dann verschiedene Gebäudetypen (allesamt Spielergeführt) mit besonderen Boni (ggf. sogar "Talentbäumen") und sozialen Non-Combat Inhalten die sich aber durchaus auf den Rest des Spieles auswirken sollen. (besseres Musik/Tanz-System mit Buff-Wirkung, bessere Crafting-Ergebnisse in der Stadt etc.)

      Speziell für ESO bieten sich auch Partnerschaften der Städte mit den großen Gilden und entsprechenden Boni an. Den Spielerhandel könnte man auch gleich überholen und besser an die Städte knüpfen.

      Vernünftiges Housing muss einen Sinn machen, muss für sich selbst genommen Spiel sein und nicht nur Deko. So viele Spiele (TESO u.a. auch) versagen, weil die Sinnfrage des Spielers nach dem 'Warum mach ich das?' irgendwann nicht mehr zufriedenstellend beantwortet wird, da alles im Spiel meistens in sinnbefreiter Grindspirale endet.

      Aber dynamische Inhalte wie das gemeinsame bespielen, bewirtschaften, beschützen oder auch nur das besuchen einer individuell von Spielern geschaffenen Stadt bringen so viel Spielwert mit sich, wenn man es denn richtig macht.

      Aber da mache ich mir bei TESO kaum Hoffnungen. Während das Spiel größtenteils recht kunstfertig gemacht ist, versagen die für das grundlegende Spielkonzept verantwortlichen Entwickler von Anfang an. Da reicht der Blick auf die ganzen, selten bescheuerten Designentscheidungen, die nun immerhin teilweise behoben wurden/werden (One Tamriel) oder solche halbärschig aufgesetzten Post-Launch Geschichten wie das Verbrechenssystem.

      Man kann nicht einfach jedes sandbox-artige Feature in seinem Grundaufbau übernehmen ohne ihm einen Kontext zu geben bzw. es mit dem Spiel zu verwurzeln.

      Aber vielleicht wird man ja positiv überrascht.
      DragonPonyXXX
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da kann man diverses machen ... so könnte man als Gildenleiter oder als Einzelperson einen Banner in die Erde hauen, der einen Umkreis generiert, in dem innerhalb eines bestimmten Zeitraumes eine bestimmte Anzahl von Leuten ihre Häuser (mit Erlaubnis des Bannerbesitzers) aufschlagen können. Bevor man das macht sucht man sich noch einen Straßenverlauf aus einer Auswahl aus.

      Man beginnt als kleine Siedlung und kann immer weiter wachsen, wodurch der Umkreis auch wächst.

      Einzelhäuser gestattet man nicht, oder nur sehr selten oder nur derart extrem teuer, dass sich das nur die "24/7"-Spieler leisten können.

      So hätten die Spieler ein gewisses Maß an Kreativität und Selbstverwirklichung in einem kontrollierten Rahmen.

      Ich kann bloß nicht jeden einzelnen Punkt derart ausführen weil das ganze sonst zu lang wird. Aber für die meisten erdenklichen Probleme lassen sich kreative und vor allem spaßige Lösungen finden.
      punkten1304
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nja, also ein System wie von DragonPony gewünscht würde ich mir definitiv auch wünschen, aber nicht so frei wie bei ArchAge..das sieht wirklich großteils einfach nur fail aus. Das muss schon noch hier und da vorgegeben werden, was die Optik angeht, die Bauplätze. Ist das Gleiche wie bei den Character editoren...manche Chars in BDO zum Bleistift, sehen einfach zum wegrennen aus und zerstören komplett die Atmo bzw das Design des Games.
      Naoku
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke es beläuft sich auf ersteres. Außerdem wären mir Siedlungen sogar fast lieber einfach weil alles random wie zb. in AA nicht schän aussieht.
      Micro_Cuts
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schlecht schaut das ja nicht aus, aber es sind anscheinend fertige Häuser. Ich bevorzuge dann doch eher Housing wo man sich seine 4 Wände selber zusammen bauen kann. Das hier sieht eher nach einer Art SWTOR Housing aus wo man am Ende nur dekorieren kann.
      Micro_Cuts
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn es instanziert ist sollte Platz kein Problem darstellen.
      punkten1304
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In TESO geht das platztechnisch eh nich so wie in AA. Das brauch man also nich erwarten
      Micro_Cuts
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ging mir nicht um instanzierung sondern darum selbst etwas zu bauen. In dem TESO Video sieht es so aus als ob man sich sein Haus nur fertig kaufen kann.
      Naoku
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ok eventuell hab ich dich falsch verstanden.. aber dennoch wäre beides Instanziert und mehr oder weniger hat man nur die Auswahl an fertigen Modellen. Ich hatte die eignen 4 Wände selber zusammenstellen etwas falsch verstanden
      Micro_Cuts
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Naja aber welches MMO(RPG) außer AA bietet einem so eine Option?"


      ganz spontan fallen mir da z.B. Rift und Wildstar ein
      Naoku
      am 08. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja aber welches MMO(RPG) außer AA bietet einem so eine Option?
      Schön wäre es natürlich aber ich befüchte dafür fehlt es gerade in ESO an Platz. Was ich jedenfalls mega schade finde ist, dass es scheinbar wirklich NUR das Innere des Hauses betrifft und kein kleiner Garten dabei ist. Darüber hätte ich mich sehr gefreut <_<
      Elenenedh
      am 08. Oktober 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Jup, kommt so rüber.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1209915
TESO - The Elder Scrolls Online
TESO: Details zum Housing, das im Frühjahr 2017 kommen soll
Endlich gibt's mal Neuigkeiten von der Housing-Front zu The Elder Scrolls Online. Im Rahmen des One-Tamriel-Livestreams hat Matt Firor ein paar Details zum Housing verraten, das im Frühjahr 2017 ins Spiel implementiert werden soll. So gibt's für jedes Volk drei unterschiedliche Häuser und einen Schreiner-Beruf.
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/Housing-Details-1209915/
08.10.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/10/TESO-Altmer-Housing-buffed_b2teaser_169.jpg
news