• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      22.12.2015 11:41 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Fjendur
      am 23. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Übrigens für alle die Interessiert sind: Eben bei mein-mmo ein Gegenstatement gefunden, das mir auch sinniger erscheint.
      Dort ist auch die Rede von 300 Mitarbeitern, nicht von 600.
      Erscheint mir sowieso alles ein wenig dubios..

      Quelle: http://mein-mmo.de/the-elder-scrolls-online-300-mitarbeiter-vor-weihnachten-entlassen/
      Fjendur
      am 23. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mhm, interessante "anonyme" Quelle....

      Kann leider nicht einschätzen ob es stimmt, Zenimax hat diesbezüglich nämlich nichts gesagt, und eigentlich waren sie die letzten Male bei Entlassungen recht transparent.

      Da fällt mir auch noch ein: Dagegen sprechen würde eigentlich das Zenimax selber sagt das ESO momentan sehr stabil läuft und Wrothgar sehr gut angekommen ist.
      Mayestic
      am 22. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eigentlich sind einige Diskussionen hier doch total überflüssig.
      Fakt ist doch einfach das wenn ein Spiel nicht läuft oder hinter den Erwartungen liegt das dementsprechend hinter den Kulissen reduziert wird.
      Ist doch gang und gebe überall. Haben wir in der Firma grade mal keine Aufträge gehn wir stempeln, sitzen Überstunden ab oder "müsssen" quasi Urlaub nehmen.
      2008 war das das letzte Mal der Fall. Wir alle wussten im Sommer gibt es bezüglich Streiks in anderen Ländern für unsere Firma gewisse Rohstoffe nicht oder nur zum extrem teuren Preis also hat unsere Firma einfach mal 3 Wochen Betriebsferien gemacht. Für uns war das absolut in Ordnung, es hatten auch nur wenige etwas dagegen.

      Support ist natürlich immer wieder so ne Sache. Generell empfinde ich in den meisten MMOs den Support eher nicht so prickelnd und teilweise sehr träge bzw man bekommt Standartantworten serviert die nicht selten etwas am eigentlichen Thema vorbei gehn was mich aber auch nicht wundert wenn der Support in Indien sitzt.

      Wobe ich aber auch sagen muss ich habe an ESO echt sehr sehr wenig auszusetzen. Vielleicht spiele ich das Spiel nicht wie andere aber in den letzten 12 Monaten hatte ich keinen einzigen Grund dafür überhaupt den Support zu kontaktieren für eigene Probleme. Wenn dann sind es reports über Goldseller, Spammer oder unpassende Wortwahl im Chat. Aber am Spiel selbst habe ich für mich keine Probleme festgestellt. Da aber auch nie großartig Content nachkam kann natürlich auch nicht so wahnsinnig viel anfallen



      fyrann
      am 22. Dezember 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Zu Weihnachten ist natürlich schon nen mieser Termin für die Entlassungen.

      Aber mal ohne es schön oder schlecht zu reden, sondern realistisch betrachtet.

      Gehen wir mal von 8€ Stundenlohn aus und 2€ Arbeitgeberanteil was jetzt nicht grad ein Traumgehalt ist.
      Dann von 8 Stunden am Tag und 20 Arbeitstagen im Monat.
      Das macht dann auf 600 ;Mitarbeiter ca. 960.000€ im Monat.
      Das macht aufs Jahr gerechnet über 11 Millionen Euro an Gehaltszahlungen.

      Die müssen natürlich auch erstmal eingenommen werden. Und das wird Elder Scrolls auch wenn es ein gutes Spiel ist vermutlich zum jetztigen Zeitpunkt schlicht nicht mehr gewährleisten könnnen.
      Vatenkeist
      am 22. Dezember 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ist halt ein beliebtes und tolles spiel was sich gesundschrupft
      Golddieb
      am 22. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und wie viele wurden bei Teleperformance Portugal entlassen? Sicherlich auch eine Menge.
      Dies ist nämlich auch Kundendienst für The Elder Scrolls Online.
      Gut, dass ich deren Angebot gar nicht erst angenommen habe.
      Snoggo
      am 22. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das geht ja hin und her, zwischenzeitlich hatte Zenimax ja eine "Richtigstellung" kommuniziert, wo es "nur" 50 Mitarbeiter im August 2015 waren usw.

      Nun wieder eine anonyme Quelle, die das Gegenteil behauptet.
      Aglareba
      am 22. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn Zenimax auch jeden anderen Monat 50 Leute entlassen hat, sind es insgesamt 600. Wo ist da ein Widerspruch?
      Variolus
      am 22. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich gebe persönlich garnichts auf solche "anonymen Quellen". Denn letztendlich sind es meist nur Leute, die aus irgendeinem Rachegedanken heraus agieren, wenn sie irgendjemanden auf diese Weise schlecht machen. Vermutlich war es ein einzelner Angestellter, der aus gutem Grund gefeuert wurde und beim lange Finger machen erwischt wurde? Niemand kann das Gegenteil behaupten, solange die Quelle eben ungenannt bleibt.

      Da vertraue ich doch lieber den offiziellen Aussagen der Firmen, die den Entlassungen vor Weihnachten bereits wiedersprechen.

      Denn als anonyme Quelle könnte ich genauso gut behaupten, unsere Kanzlerin liebt kleine Kinder. Das wüsste ich ganz sicher, denn ich war Koch im Bundeskanzleramt. Sie bevorzuge sie mit Sauerkraut und Kartoffeln... ^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1181691
TESO - The Elder Scrolls Online
TESO: Seit dem Start in 2014 haben rund 600 Kundendienstler ihren Job verloren
Die Betreiber der Webseite Develop wurden von einem ehemaligen Mitarbeiter von Bethesda kontaktiert, der ein bisschen Licht auf die Vorgänge wirft, die in der vergangenen Woche in der irischen Niederlassung in Galway für die Entlassung von 300 Kundendienstmitarbeiter gesorgt haben. Die Mitarbeiter haben vornehmlich den Support für The Elder Scrolls Online in allen Sprachen geleistet.
http://www.buffed.de/TESO-The-Elder-Scrolls-Online-Spiel-15582/News/Entlassungen-1181691/
22.12.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/05/TESO_buffed_3-buffed_b2teaser_169.jpg
the elder scrolls online,zenimax,mmorpg
news