• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Robin Rankwitz
      16.01.2012 10:08 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      LargoWinch
      am 16. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gegner: Z.B.:Google, Facebook, Mozilla, eBay, Amazon und Wikipedia
      Befürworter: Warner Music, Universal Music, Time Warner, Sony Music, Marvel Entertainment, ABC, CBS
      Zu Beginn auch direkte Unterstützer: Nintendo, Electronic Arts und Sony Electronics
      Nun (nach einigen Protesten) nur noch indirekt über die Entertainment Software Association.

      Aktuelle Liste: http://judiciary.house.gov/issues/Rogue%20Websites/List%20of%20SOPA%20Supporters.pdf

      DNS-Sperren werden doch schon erfolgreich von Ländern wie China und Iran eingesetzt. Warum also nicht auch von den USA?
      Kovu Wolfszahn
      am 16. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wenn die das durchbekommen werden USA hassende Parteien aber gewaltig zulauf bekommen.. ich meine: Wie viele nutzen weltweit das Internett? ^^
      Omidas
      am 16. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Finde ich gut, das hier auch mal so ein ernsteres Thema aufgegriffen wird.
      Verfolge dieses Thema schon was länger und hoffe mal, das diese beiden Gesetze nicht durch kommen werden.
      Yekàró
      am 16. Januar 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das ist der einzige Wunde Punkt bei den Ammis, denen ist Piraterie doch Scheiß egal die wollen einfach nur die macht übers Internet erhalten, das ist einfach nur ein Böses Spiel schön Verkleidet, erst haben sie Versucht es auch die Terroristen zu schieben, um so Kontrolle übers Internet zu bekommen "Wir müssen ja schauen was die Terroristen Planen", das hat ja leider nicht geklappt, dann muss man es halt so versuchen.

      Internet ist der einzige Punkt den die Ammis nicht Kontrollieren können da durch Internet die Wahrheit der Amerikaner ans Licht kommt und die können nichts dagegen machen und da die Ammis volle Kontrolle über alles Brauchen ist es ihnen ein Dorn im Auge.

      So sieht es nämlich aus.
      Imba-Noob
      am 16. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke ihr habt beide Recht. Es geht um mehr Kontrolle, da die eigenen Bürger als potentielle Gefahr gesehen werden (Stichwort Patriot Act).
      Tirima
      am 16. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Jein. Das, was hinter diesem Vorhaben steht ist natürlich das Geld. Dass die USA die "inoffiziellen" obersten Gurus des Netzes sind lässt sich auch kaum bestreiten, allerdings irrst du dich wenn du denkst, dass sie das Internet in der westlichen Welt als Bedrohung ansehen. (Dies ist schon längst passé)

      Falls das Internet wirklich zur Bedrohung für eine Regierung, im Westen, werden sollte so kann das ganz einfach "reguliert" werden, sprich, so etwas wie der Arabische Frühling ist in Europa, den USA, Russland oder China nicht möglich (zumindest nicht übers Internet) da die Basis dafür reguliert werden kann.
      Churchak
      am 16. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Schon erstaunlich,in den letzten 10 Jahren mitzuerleben wie sich das Land ,welches sich vollmundig die Freiheit auf die Fahnen schreibt,immer mehr zu einem faschistuiden Polizeistaat(an alle die nun "ahhh das sind doch keine Nazis!" schreien wollen bitte nachschlagen was das Wort Faschismus bedeutet,danke) entwickelt.

      Ich bin gespannt ob die Gesetze durchkommen, wobei ich ja befürchte das sie es tun immerhin stärken sie die Macht der grossen Konzerne und wenn wer ne mächtige Lobby in DC hat dann die.
      Yekàró
      am 16. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Zu deinen Beitrag passt dieses Viedeo von Conrebbi da geht es auch darum das durch Obamas unterschrift von NDAA (National Defense Authorization Act)langsam zum/r Polizeistadt/Militär Diktatur wird.

      Die brauchen halt die volle Kontrolle über alles.

      http://www.youtube.com/user/ConrebbiVIDEO?feature=mhee#p/u/9/uF-eelUdK9E

      Auch ein gutes Beispiel

      Zitat:
      U.S. Militär lässt Software zum Manipulieren sozialer Netzwerke entwickeln
      Offiziellen Angaben zufolge soll damit der amerikafeindlichen Propaganda im Netz entgegen gewirkt werden. Insbesondere seien soziale Netzwerke das Ziel.

      http://www.gulli.com/news/15616-us-militaer-laesst-software-zum-manipulieren-sozialer-netzwerke-entwickeln-2011-03-18
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
863972
Stop Online Piracy Act
SOPA: Runic Games und Riot Games sind klar gegen eine Umsetzung
Die US-Gesetzesentwürfe "Stop Online Piracy Act" und "Protect IP Act" sehen drastische Änderungen an den Richtlinien zur Weiterverbreitung von Medien vor. Die Entwickler Runic Games und Riot Games sind klar gegen die beiden Gesetzesänderungen. Riot Games bittet um Hilfe, um zu verhindern, dass SOPA und PIPA in Kraft treten.
http://www.buffed.de/Stop-Online-Piracy-Act-Thema-239103/News/SOPA-Runic-Games-und-Riot-Games-sind-klar-gegen-eine-Umsetzung-863972/
16.01.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/01/stop_online_piracy_act.JPG
riot games,runic games
news