• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Antonio Funes
      28.12.2013 14:27 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Absordum67
      am 28. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eine Wahnwitzige Idee, die keine Mensch braucht und die höchstwahrscheinlich ganz schnell sterben wird. Windowsspiele auf Linux-Plattformen spielen? Lächerlich!
      Kyosa
      am 30. Dezember 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Komische Ansicht, anstatt das man froh ist das es zu Windows auch Alternativen gibt, wird nur gemeckert. Ob sich der Versuch von Valve auszahlt wird die Zeit zeigen.
      Aglareba
      am 29. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Im Endeffekt doch auch bei Steam kaum etwas... die bieten sogar häufiger Spiele für MacOS an, als für Linux.
      Solange die Entwickler DirektX als Schnittstelle verwenden, wird es keine großartigen Linuxspiele geben - setzten Entwickler auf so etwas wie OpenGL, wird man auch kein SteamOS brauchen... dann nimmt man entweder weiterhin Windows, MacOs oder ein Linux mit einer PC-Oberfläche (PC Spiele wollen eben keine Konsole spielen, Konsolenspieler haben ihre Konsolen und brauchen kein SteamOS).
      Nexilein
      am 28. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Begriff "Windowsspiele" passt nicht so wirklich, wenn man bedenkt was so alles als Cross-Plattform Titel erscheint.
      Theobald
      am 28. Dezember 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das Ding braucht einfach noch Zeit. Aber mich freut es, daß endlich mal jemand mit Geld dahinter was macht, um Spielern ein besseres Betriebssystem zur Verfügung zu stellen.

      Klar, im Moment ist SteamOS noch keine Alternative, aber vielleicht in 1-2 Jahren.
      Aglareba
      am 29. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Windows 8 ist toll, wenn man sich umgewöhnt hat. Ich nutze das ModernUI viel häufiger als das Startmenü.
      Die meisten Leute kaufen sich alle paar Jahre einen neuen PC und dort in Windows meistens dabei... warum also auf Steam umsteigen, wenn möglicherweise auch die Kompatibilität vieler Programme nicht gegeben ist? MS Office wird es weiterhin nur für Windows und Mac geben.
      Alan-lg
      am 29. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Aldaria - Naja es macht schon nen Unterschied ob man sich alle paar Monate ein kostenloses neues Linux holt oder alle paar Jahre ein kostenpflichtiges neues Windows

      Naja und dass die ein Tablet-OS fürn PC portiert haben zeugt in meinen Augen nicht von Verbesserung

      Aber zum Thema: Ich finds auch toll dass sich jemand mit Namen mal daran macht Linux attraktiver zu gestalten, wir sehen in ein paar Jahren ob sie es schaffen und ob dann Linux für mich in Frage kommen wird
      Aldaria
      am 29. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Auch Windows entwickelt sich weiter und wird mit jeder neuen Version schneller und stabiler.
      Fraggx
      am 28. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mh eigentlich sollte man die Installationerklärung wieder entfernen. Valve rät nähmlich zum aktuellen Zeitpunkt vom Gebrauch ab, sofern man kein versierter Linux-User ist. Das ganze ist ja noch ne frühe Beta und wenn man es installiert, soll man nicht rummeckern das irgentwas nicht klappt, weil das wissen die Entwickler selber, sondern lieber schreiben was nicht klappt. Das ist auch das Ziel der Beta. Das OS brauch warscheinlich noch eine halbe Ewigkeit bis es fertig ist und eine Konkurrenz soll es noch lange nicht sein. Auch wenn nächstes Jahr die Steammachines kommen ist das SteamOS nur eine alternative, man kann immer noch Windows drauf installieren und alle Spiele der Welt spielen.

      Ich mag zwar Valve und Steam, ich weiß aber noch nicht was ich von dem OS halten soll. Ich lasse die Leute damit rumspielen die das wollen. Im moment brauchen es nicht viele. Aber wenn es mehr Leistung im Bereich Gaming gibt und in der Zukunft mehr Entwickler für Linux entwickeln, könnte das eine ernstzunehmender Konkurrent für Microsoft werden, damit meine ich nicht nur das SteamOS, sondern Linux allgemein.
      Starblaster
      am 28. Dezember 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Hm, kommt zu spät (nach dem Release der Next Gens, der großen drei), unterstützt keine AMD-Grafikkarten also schonmal die Hälfte der Interessenten ausgeschlossen... Zumal es außer dem Controller auch zu den Konsolenvarianten nix besonders innovatives zu bieten hat. Schuster bleib deinen leisten... Ich sag mal selbst Sega ist damals aus gutem Grund aus dem Konsolengeschäft ausgestiegen und aus all den Alternativ-Konsolen wie Phantom und Ouya ist am Markt auch nix geworden... das Trio hat den Markt unter Kontrolle und ich brauch halt auch für den PC kein neues unbekanntes OS an, das ich mich gewöhnen müsste und meine Grafikkarte nur vielleicht akzeptiert, um am PC zu spielen, ganz abgesehen vom Thema Sicherheit.. man weiß ja wie oft Steam in der Vergangenheit schon gehackt wurde... Nö danke.
      Snoggo
      am 28. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der AMD Treiber ist im Kernel drin, SteamOS läuft daher sehr wohl mit AMD Karten ohne Probleme.
      Was jedoch Probleme bereitet: AMD bietet keine offene Schnittstelle an für Fullscreen Streaming, Nvidia dagegen schon. Da SteamOS aber genau das realisieren möchte, damit man vom dicken Gamer-PC auf den kleinen PC am Fernseher streamen kann, wird AMD nicht offiziell unterstützt.

      Momentan verwende ich jedoch Androidstick+Splashtop am TV, Kostenpunkt unter 50 Euro. Klappt mit Steam Big Picture auch super, und XBOX360 Controller wird bei Splashtop direkt übertragen.
      Für Tasteneingaben nehm ich dann die BT-Tastatur mit ins Wohnzimmer und gut ist.
      SteamOS ist also ansich garnicht mal so verkehrt, nur gibt es bereits genug Alternativen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1103106
SteamOS
SteamOS: So installiert ihr Valves Betriebssystem auf eurem PC
Wir fassen Wissenwertes rund um die Beta des Steam-Betriebssystems für euch zusammen. Wir erklären euch die Besonderheiten von SteamOS und zeigen euch, wie ihr das OS auf eurem PC installiert und was es dabei alles zu beachten gibt.
http://www.buffed.de/SteamOS-Software-258049/Specials/SteamOS-So-installiert-ihr-Valves-Betriebssystem-auf-eurem-PC-1103106/
28.12.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/12/steam_winter_sale_2013_tag_8-pcgh.jpg
steam,linux,steam machines,windows
specials